Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
supernano

Ferrari 348 GTB 13000km, blau, opt. perfekt, nicht SH-gepfl - kaufen?

Empfohlene Beiträge

supernano
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

nachdem das Projekt Ferrari-Kauf im letzten Jahr ad acta gelegt wurde (Hauserweiterung etc.), habe ich mich nach Abschluss der Arbeiten wieder mal umgesehen. Für eine ordentliche Testarossa reicht es derzeit zwar nicht, aber der 348 stand für mich auch immer zur Debatte. Wie dem auch sei, ich hätte gerne Eure Meinung zu folgendem Angebot:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=183611040

Ich war bisher telefonisch mit dem Verkäufer in Kontakt und weiss folgendes:

1.Hand (2.Besitzer hat nie zugelassen, das Auto stand in seiner Sammlung)

Wie ich verstanden habe, betreibt der Besitzer des Autos und des Autohandels ein Racing Team (nicht Ferrari!), welches nun auch die "Wiederbelebung" letzten Monat gestartet hat, sprich: Wartung mit ZR usw.. Laut Gespräch wurden Original-Ferrari-Teile verwendet. Es ist aber KEIN Ferrari-Spezialist!

So, nun der Haken: von 1993-1998 wurden 9000km gefahren und eine einzige Wartung mit ZR beim Ferrarihändler gemacht (den Händler kenne ich, der ist aus meiner Gegend und hat einen sehr guten Ruf gehabt. Der Erstbesitzer ist übrigens auch aus meiner Gegend - wie der Zufall so spielt). Eine Rechnung zur Wartung liegt nicht vor, soweit ich weiss. Nur der Stempel im Scheckheft. Das klingt auch glaubwürdig.

Ab da 4000km Ebbe.... wie ich am Telefon verstanden habe wurde der Wagen am Schluss kaum oder gar nicht bewegt und auch nichts gemacht. Ich habe aber nicht mit dem Besitzer gesprochen, sondern mit einem Verkäufer vom Autohaus. Und wie gesagt, habe ich es so verstanden (kleine Sprachbarriere), dasss der Chef vom Autohaus der Besitzer ist.

Meine Fragen an Euch:

1. Kennt vielleicht jemand das Auto oder hat er es bereits besichtigt?

2. Angenommen die Optik ist wirklich wie neu und wie es auf den Fotos scheint, würdet ihr das Auto kaufen, trotz dem Wartungsmangel? - Ich denke mit einer simplen Inspektion und 1 Stunde Testfahrt danach, wo alles wohl funktionierte ist es hier sicher nicht getan, wenn man das Auto etwas mehr bewegen möchte.

3. Was wird erfahrungsgemäss nach langer Standzeit Ärger bereiten? (Elektronik, SlowDown etc., Steuergerät, Kupplung, Fahrwerk... ALLES?!?!)

4. Würde jemand von hier, der sich technisch richtig gut auskennt, mitkommen zur Besichtigung/ zum Kauf?

Ich finde die Farbkombination super! Total selten. Dann noch der GTB, also geringe Stückzahl. Der KM-Stand reizt enorm (ich weiss Standschäden und so...)

Aber mal ehrlich: Der Preis! Wenn da noch Spielraum ist, selbst wenn man nochmal 10K reinsteckt....

Ihr seht, ich scheue nicht davor, einen gewissen Puffer einzukalkulieren. Ich habe aber jetzt auch keine Lust über 15000€ reinzustecken nur weil das Auto jahrelang gestanden ist und nichts gemacht wurde. Der Motor und das Getriebe - also die teuersten Komponenten - sollten ja entsprechend dem KM-Stand am wenigsten Probleme machen denke ich.

Ich bin gespannt, was ihr denkt und freue mich auf Eure Antworten!

PS: Und das beste - meine Frau ist jetzt schon einverstanden:-))! Und meine 2-jährige Tochter auch - sie liebt "gelb" und "BLAU" :lol:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
SManuel
Geschrieben

Der Preis am Wagen scheint gut zu sein aber, die Wartung wurde nur einmal oder gar zweimal gemacht. Punkt zwei es lässt sich nicht alles nachweisen, sicherlich mit viel Zeit kann man etwas rausfinden über den Wagen.

Ich hab auch einen 348 und der ist auch aus einer Sammlung und dieser Stande von 2006 bis 2012 und im Jahr 2012 ca 70 Km gefahren und jetzt steht er wieder.

Neue Batterie und der Anlasser war bei mir zu machen. Das wird bei dir auch kommen.

Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Gast John_Wayne
Geschrieben

Was nach langes Standzeiten defekt sein könnte:

Batterie

Reifen (Standplatten/Risse)

Gummiteile wie Simmerringe

Achsmanchetten

Bremsbeläge/Scheiben (Rost)

Dichtungen in Stoßdämpfern

Rost im Benzintank (wenn aus Blech)

Wasserschläuche porös

Benzinschläuche porös

Bremsleitungen porös

Bremsflüssigkeiten sowie alle anderen Flüssigkeiten

...

Ich würde wie folgt vorgehen:

Zahnriemen wechseln

Sowie alle Filter und Flüssigkeiten

Dann vorsichtig fahren uns undichtigkeiten beobachten an Motor und Fahrwerk sowie Kühlanlage und Bremsanlage

Dann entsprechende Teile ersetzen.

locodiablo
Geschrieben

Rost im Tank kann man ausschliessen, da Tank aus Alu!

Bremsscheiben/Belege sieht man sofort und den Rest wie Manschetten, Schläuche etc. auch grösstenteils wenn man ihn auf der Bühne hat.

SManuel
Geschrieben

Jetzt soll er sich den Wagen anschauen, den Preis runterdrücken mit den besagten Gründen von @John_Wayne und bei einigung Kaufen.

F40org
Geschrieben

Wunderschöne Kombination - dachte immer bei den GTBs stand auch 348 GTB hinten drauf.

Irgendwie musst Du am Ende doch Dein Bauchgefühl entscheiden lassen. Rein von den Bildern sieht er sehr schön aus. Lass doch mal die VIN checken, evtl. gibt es dann Aufschluss über etwaige Bedenken.

Jamarico
Geschrieben

Ich kann gut nachvollziehen, dass Du Dich für diesen Wagen interessierst.

Traumhafte Farbkombination und dazu steht er zumindest auf den Bildern wie neu da.

Auch der Preis erscheint mir ziemlich attraktiv.

Auch bezüglich der geringen Laufleistung kann ich Deine Gedanken gut nachvolziehen.

Einerseits reitzt einem der damit verbundene optische und mechanische "Neuzustand", andererseits sorgt man sich gleichzeitig um etwaige Standschäden.

Mir ging es genauso, als mir ein 2000er Modena mit 14,6tkm in einer für meinen Geschmack traumhafen Farbkombination auf den Radarschirm kam. Nachdem sich nach der Besichtigung, einer ausgiebigen Probefahrt und einem 3stündigen Check bei einem Spezialisten der "Neuzustand" bestätigte, habe ich zugeschlagen. Die Bedenken wegen Standschäden waren soweit verflogen.

Bis heute nach 9Monaten und 11tkm haben sich folgende Mängel ergeben, welche ich als Standschäden bezeichne:

- Klimakompressor leck -> Dichtungen verspröded-> Reparatur rund 1200€

- Ausrücklager Kupplung klemmt manchmal -> wahrscheinlich Oberflächenfehler an Führungen -> Reparatur wird gemacht, wenn's schlimmer wird -> ca. 2800€

Ansonsten ist der Wagen nach wie vor top und fährt sich wohl wie ein Neuwagen. Kein Klappern, kein Knarzen und alles funktioniert einwandfrei.

Falls der blaue 348er einer Probefahrt mit einem Kenner und einer ausgiebigen Überprüfung durch einen Experten standhält, würde ich einen Kauf sicherlich in Betracht ziehen.

supernano
Geschrieben

Vielen Dank Euch für die vielen Antworten!

Das macht mir eher Mut für den Kauf bzw. weitere Verhandlungen vor Ort.

Jetzt bräuchte ich nur noch jemand, der mitkommt und sich richtig auskennt. Kennt da jemand wen? Das wäre halt ein ganzer Tag, der drauf geht... außer jemand wohnt nahe der belgischen Grenze.

Zur Not frage ich einfach einen Mechaniker beim ansässigen Ferrarihändler gegen Entgelt... weiss nicht,

ob die das machen würden...

Ich denke, wichtig wäre auch, wie vertrauenswürdig der Händler bzw. sein Werkstatt-Team erscheint. Wenn die den Wagen angeblich per großer Inspektion wiedererweckt haben, kann man sich ja Geld sparen und einfach nur einen kleinen Service bei Ferrari gleich hinterhermachen um alles zu kontrollieren.

Ein Experte vor Ort sieht ja gleich, ob die Flüssigkeiten alt sind und den äußeren Zustand der Zuleitungen und Dichtungen.

Wenn man ihn nach dem Warmfahren noch etwas sportlich fährt, sieht man zumindest, ob es irgendwo grob leckt, schwitzt oder ähnliches.

Gibts denn noch jemanden, der sagt: "Finger weg" von dieser Mühle?

Lieber jährliche Inspektionen beim Spezialisten und 80000km drauf?

Grüße

Supernano

supernano
Geschrieben

Hallo F40org,

ich hab die Fahrgestellnummer gecheckt - es ist ein GTB. Der Verkäufer weiss auch nicht, warum da tb drauf steht. Evtl. lässt sich das aber über den Erstbesitzer herausfinden. Der wohnt ja nicht weit von hier und ist Architekt - soweit habe ich schon recherchiert.

F40org
Geschrieben

Wenn Dein inneres Feeling sagt >>> DO IT, dann würde ich es tun. Die Farbkombi ist super, auch jetzt wieder die Rosso/Nero-Fraktion schreit, dass das gar nicht sein kann und niemand Dir das Auto jemals wieder abkaufen wird.

supernano
Geschrieben

@F40org:

Ich war ja selbst der rosso/tan- bzw. rosso/nero-Fraktion erlegen. Aber als ich die Farbkombi gesehen habe, war ich hin und weg. auch Nero/tan käme in Frage, wobei gerade bei 348 und Testarossa meines Erachtens das Design von dem Kontrast lebt!

Mal nur so zum vergleich: Ist eigentlich der 348 Spyder verwindungssteif oder knarzt und klappert da alles? So im Vergleich zum GTB. Das einzige was mich noch zögern lässt hinzufahren ist, obs nicht doch besser ein Spyder sein sollte.

Ich bin Cabriofan. Habe aber auch eines, welches ich nie hergeben werde zum Cruisen. Und noch eines, dass mit dem 348 gehen wird. Ich weiss nicht, ob man einen Ferrari offen fahren muss. Ich denke bei geschlossenem Verdeck ist er laut und offen leidet die Frisur der Beifahrerin - und die will schließlich mit! *g* Außerdem hat der Spyder ne Persenning zum montieren, dann kommen Dinge wie Verdeckdichtigkeit dazu usw. Wie gesagt, ich kenn mich ja da aus. Hat da jemand Erfahrungswerte im Vergleich?

(das ist schon noch on topic, oder?)

Ob der Sound beim Spyder besser rüberkommt als beim Coupe? Weiss das jemand? Das wäre mir auch wichtig! Oder geht das im Wind unter?

SManuel
Geschrieben

Der Sound ist gleich, man nimmt es zwar anders war beim Cabrio ist aber gleich.

Es sei den man hat da einen Sportauspuff verbaut.

Holgi348ts
Geschrieben

Schönes Exemplar !O:-)

Unbedingt anschauen. Wenn es terminlich passt, könnte ich mir sogar vorstellen, mitzukommen.

Bin zwar kein Techniker, aber 12 Jahre F348 Erfahrung.O:-)

Grüße,

Holgi.

tollewurst
Geschrieben

Ihr sprecht von Wartungsstau bei einem Fahrzeug das nie bewegt wurde:???: Wo ist denn da das Problem?

Das ist ein GTB, die sind eher selten, die Farbkombi ist wunderschön und mit Sicherheit nicht unbeliebt.

Wenn das Auto auch nur ansatzweise ehrlich ist dann ist es ein Schnäppchen.

Da kann man nichts mit falsch machen.

Und der Sound ist beim Spider ein anderer als beim GTB/GTS. Der Spider hat einen anderen ESD. Der ist einteilig und kleiner als der vom GTB/GTS. Der GTB/GTS ESD ist auch einteilig aber größer, wie der vom 355.

Cavallino Rampante
Geschrieben

Das sehe ich genauso! Hallo!!!....das Fahrzeug ist "20 Jahre" alt und vom 1.Eindruck in einem Top Zustand. Wenn ein Interessent bei einem solchen Auto Bedenken äußert und noch für das Geld ein penibel geführtes, gestempeltes Heft vom Freundlichen erwartet, dann lieber einen Neuwagen von der Stange kaufen. Nimm jemanden mit, der sich auskennt! Prüfe die Karosserie und Technik auf Standschäden und laß dein Bauchgefühl entscheiden.

Ihr sprecht von Wartungsstau bei einem Fahrzeug das nie bewegt wurde:???: Wo ist denn da das Problem?

Das ist ein GTB, die sind eher selten, die Farbkombi ist wunderschön und mit Sicherheit nicht unbeliebt.

Wenn das Auto auch nur ansatzweise ehrlich ist dann ist es ein Schnäppchen.

Da kann man nichts mit falsch machen.

Und der Sound ist beim Spider ein anderer als beim GTB/GTS. Der Spider hat einen anderen ESD. Der ist einteilig und kleiner als der vom GTB/GTS. Der GTB/GTS ESD ist auch einteilig aber größer, wie der vom 355.

Gast John_Wayne
Geschrieben

Komisch wieso direkt unter dem Getriebe ein Fleck auf dem Boden ist... (siehe Foto)

Ein Ferrari Mechaniker wird da sicher nicht mitfahren.

Eher du nimmst den Ferrari als Probefahrt mit und fährst zu einer Werkstatt.

Aber der wird bestimmt auch eine Hebenühne im Haus haben.

Einfach jeden cm anschauen und wenn es sein muss, dann Verkleidungen von unten abschrauben und mit einer Taschenlampe alles auslechten.

Dann empfehle ich, einen Lackschichtmessgerät (z.B. Amazon) zu bestellen (Digitales) und alle Blechteile zu messen auf Nachlackierungen, Spachtel, ...

Ein Originallack hat ca. 80 bis 120 Müh.

Reifenalter erkennst du an der DOT am Reifen (z.B. 2409 = 24. Woche 2009)

Bremsschläuche unbedingt vor Fahrt auf Risse/Spröde kontrollieren, in dem man sie leicht biegt.

Ansonsten wie schon gesagt, warmfahren und auf undichtigkeiten am Kühlsystem, Motoröl und Getriebe achten.

Stossdämpfer sollten eigentlich dicht sein, aber man weis nie...

Zahnriemen wechseln, wenn fällig !

Zündkerzen auch gleich mit machen, wie alle Flüssigkeiten.

Ganz wichtig, es gibt viele Lämpchenkiller unter den Händlern.

Immer bei Zündung-EIN darauf achten, dass im Tacho alle Lämpchen angehen und wieder bei Motorstart erlöschen (z.B. ABS, ESP, Airbag, Motorlampe) auch wenn er jetzt diverse Lämpchen wegen mangelnder Ausstattung nicht hat, soll ein Tipp für alle sein. Denn ist ein ABS Fehler vorhanden, kann einer auf die Idee kommen und die Lampe im Tacho killen, so leuchtet auch nichts mehr auf.

Der TÜV prüft dies ebenfalls. Und Du wirst einen neuen TÜV benötigen.

30182872-2.jpg

EnzoF
Geschrieben

Als Rosso-Corsa Fan muss auch ich gestehen, die Farbkombi ist echt Toll!

Grundsätzlich würde ich beim Kauf eines Autos immer jemanden mitnehmen, der sich mit der Technik etc. auskennt. Das Auto ist ja schließlich 20 Jahre alt und eben kein Neuwagen - sollte also etwas nicht in Ordnung sein, hat man ja noch Verhandlungsspielraum. Von den Fotos her, sieht das Auto ja top-gepflegt aus. Sitze etc. sehen ja noch aus wie Neu, kann mir also nicht vorstellen, dass an andere Stelle das Auto vernachlässigt worden ist.

Gast Pepus
Geschrieben (bearbeitet)

Für das Rundumsorglospacket einfach den Zahnriemen tauschen, wenn dann der Motor schon ausgebaut ist, die Kühlschläuche, sowie Leitungen überprüfen und ggf. tauschen, die Riemen LiMa,... sowieso, die Ventile einstellen (beim 348er noch alle 20TS km notwendig) samt neuer Ventildeckeldichtung, die Nockenwellensimmeringe tauschen, Flüssigkeiten tauschen sowie Reifen kontrolliere, Kerzen bei der Laufleistung wohl eher nicht.

Also nichts, was nicht auch bei jedem anderem Fahrzeug, welches ständig bewegt wurde anfällt. Einziger Unterschied, dass es ggf. nicht alles auf einmal gemacht wird.

Der Fleck unterhalb vom Getriebe könnte ein undichter Dichtring vom Drucklager sein. Nichts dramatisches, Dichtring kostet 1,00EUR, 2 Stunden Arbeit (Freundlicher), war bei meinem 348 damals auch undicht. Wenn die Undichtigkeit jetzt schon auftritt, wird das sicher noch gerichtet.

Einzig warum TB statt GTB am Heckdeckel steht und die schiefe rechte Lichteinheit mit Blinker und den Nebellampen sind eigenartig.

Viele TB`s wurden auf GTB aufgewertet, in dem sie untenrum lackiert wurden. Die meisten jedoch vergessen auf den Motordeckel, welcher im vorderen Bereich beim TB auch schwarz ist. Gewissheit sollte jedoch die auf den Bildern ersichtliche Fahrgestellnummer geben, ob es nun ein TB, oder ein GTB ist.

Gruß

bearbeitet von Pepus
tobi767
Geschrieben

Interessanterweise findet sich unter der VIN-Nummer im "Handbuch der Ferrari Seriennummern" folgender Eintrag: "96892 - 348 tb Dark Blue Crema LHD EU".... ???? Entweder handelt es sich hier um ein GTB-Fake oder aber die legendären "Raab Files " sind nicht 100% korrekt. Ich denke letzteres, aus folgenden Gründen:

- Ansaugbrücke im Motorraum ist definitiv die richtige für den 320 PS H-Motor (so wie im Spyder, GTB, Comp. etc)

- obere Türinnenverkleidung spricht vom Design her für GTB

- perforiertes Lenkrad-Innenteil, ebenfalls spätes Design - spricht auch hier für GTB

hingegen:

- der angegebene Preis ist für´n echten GTB mit dieser Laufleistung doch sehr sehr günstig. Fraglich wäre, ob die Laufleistung wirklich zutreffend ist, oder ob man nicht doch den Tachostand dem Scheckheft angepasst hat. Der Zustand der Mittelkonsole zeigt für meinen Geschmack bereits auf dem Foto zu viele Gebrauchsspuren für die 13tsd km Laufleistung.

Dieses Gefühl beschleicht mich auch im Hinblick auf das Tb-Emblem - in der Tat wurden alle GT´s mit GTB oder GTS oder GT Comp. Emblemen ausgeliefert - drängt sich hier gleich die Frage auf, ob der Wagen "nachlackierungsfrei" ist... eine Frage, die man sich eigentlich bei13tkm Gesamtlaufleistung und angebl. Sammlungshistorie nicht stellen müsste.

Der Fleck unter der Kupplungsglocke ist mir auch aufgefallen - Frage hier, ob es sich um Bremsflüssigkeit oder Getriebeöl handelt. Es könnten demnach evtl. wie oben erwähnt das Ausdrücklager und/oder -Dichtung oder auch eins der 3 kleinen "Wellendichtringe" hin sein. In beiden Fällen keine grosse Sache. Und bzgl. Ausdrücklager macht es sowieso Sinn das irgendwann mit ´nem 355er Upgrade (von Hill Eng.) zu ersetzen. Qualitativ um Welten besser als das Originale und eine Schwachstelle weniger ;-)... und Vorteil GTB - hier ist der Flansch schon vom 355er - also muss hier wirklich nur das Ausdrücklager getauscht werden - Sache von ´nem Vormittag.

Fazit: Interessantes Fahrzeug und ich würde die Fahrt auf mich nehmen und das Auto unbedingt anschauen. Sollten alle Fragen positiv geklärt werden können ist dieses Auto wirklich ein Schnäppchen und man sollte sofort zugreifen. Sollte einem zudem die Farbkombi auch noch liegen - umso mehr kaufen, kaufen, kaufen....

GTB´s sind rar und mit 220 Einheiten seltener als ein 288 GTO !!!! ;-)

In diesem Sinne - viel Erfolg ;-)

Gast John_Wayne
Geschrieben

Wie du siehst, nimm das Geld und fahr rüber... bevor er weg ist.

supernano
Geschrieben

Wow,

da habe ich ja was ins Rollen gebracht hier. Also, es gibt sehr widersrpüchliche Angaben bezüglich der Seriennummer des Fahrzeuges. Ich werde dem noch nachgehen. Wäre natürlich schade, wenns nur ein "tb" wäre rein preislich gesehen. Und das muss ja auch stimmen. Zumindest ließe es weiteren Verhandlungsspielraum.

Vielen Dank für die vielen Beiträge. Sie haben mir alle weiter geholfen. Ich komme nicht herum, mir den Wagen anzusehen. Werde auf jeden Fall berichten.

So, jetzt noch schnell Familienratsitzung (zu zweit), wann man mal da hin fahren könnte. Dann noch die Konten checken und den Alfa Spider verkaufen - jemand Interesse? (nicht am Konto *ggg*)

Ich bin echt gespannt, wie das Auto da steht!

Holgi348ts
Geschrieben
Komisch wieso direkt unter dem Getriebe ein Fleck auf dem Boden ist... (siehe Foto)

Ein Ferrari Mechaniker wird da sicher nicht mitfahren.

Eher du nimmst den Ferrari als Probefahrt mit und fährst zu einer Werkstatt.

Aber der wird bestimmt auch eine Hebenühne im Haus haben.

Einfach jeden cm anschauen und wenn es sein muss, dann Verkleidungen von unten abschrauben und mit einer Taschenlampe alles auslechten.

Dann empfehle ich, einen Lackschichtmessgerät (z.B. Amazon) zu bestellen (Digitales) und alle Blechteile zu messen auf Nachlackierungen, Spachtel, ...

Ein Originallack hat ca. 80 bis 120 Müh.

Reifenalter erkennst du an der DOT am Reifen (z.B. 2409 = 24. Woche 2009)

Bremsschläuche unbedingt vor Fahrt auf Risse/Spröde kontrollieren, in dem man sie leicht biegt.

Ansonsten wie schon gesagt, warmfahren und auf undichtigkeiten am Kühlsystem, Motoröl und Getriebe achten.

Stossdämpfer sollten eigentlich dicht sein, aber man weis nie...

Zahnriemen wechseln, wenn fällig !

Zündkerzen auch gleich mit machen, wie alle Flüssigkeiten.

Ganz wichtig, es gibt viele Lämpchenkiller unter den Händlern.

Immer bei Zündung-EIN darauf achten, dass im Tacho alle Lämpchen angehen und wieder bei Motorstart erlöschen (z.B. ABS, ESP, Airbag, Motorlampe) auch wenn er jetzt diverse Lämpchen wegen mangelnder Ausstattung nicht hat, soll ein Tipp für alle sein. Denn ist ein ABS Fehler vorhanden, kann einer auf die Idee kommen und die Lampe im Tacho killen, so leuchtet auch nichts mehr auf.

Der TÜV prüft dies ebenfalls. Und Du wirst einen neuen TÜV benötigen.

30182872-2.jpg

Wenn der Fleck an dieser Stelle von diesem Auto istO:-), dann haben wir hier eines der typischen 348er-Probleme - das Hydraulikleck an dem Siebgitter unten an der Kupplungsglocke. Nix Dramatisches, muß aber gemacht werden.

Allem Anderen kann ich mich nur anschließen.:-))!

Holgi348ts
Geschrieben
Wow,

da habe ich ja was ins Rollen gebracht hier. Also, es gibt sehr widersrpüchliche Angaben bezüglich der Seriennummer des Fahrzeuges. Ich werde dem noch nachgehen. Wäre natürlich schade, wenns nur ein "tb" wäre rein preislich gesehen. Und das muss ja auch stimmen. Zumindest ließe es weiteren Verhandlungsspielraum.

Vielen Dank für die vielen Beiträge. Sie haben mir alle weiter geholfen. Ich komme nicht herum, mir den Wagen anzusehen. Werde auf jeden Fall berichten.

So, jetzt noch schnell Familienratsitzung (zu zweit), wann man mal da hin fahren könnte. Dann noch die Konten checken und den Alfa Spider verkaufen - jemand Interesse? (nicht am Konto *ggg*)

Ich bin echt gespannt, wie das Auto da steht!

Wenn unbedingt einen GTB willst, der natürlich seltener ist, hast du Recht. Ansonsten wäre es mir wichtiger, einen ordentlichen 348er zu bekommen, die nominellen 25 PS Differenz wirst du nicht wirklich bemerken.

supernano
Geschrieben
Wenn unbedingt einen GTB willst, der natürlich seltener ist, hast du Recht. Ansonsten wäre es mir wichtiger, einen ordentlichen 348er zu bekommen, die nominellen 25 PS Differenz wirst du nicht wirklich bemerken.

Ich gebe Dir vollkommen Recht - der Zustand ist wichtiger und die PS sind mir auch egal. Eher schon die technischen Verbesserungen v.a. am Fahrwerk. Wobei auch hier zu sagen ist, dass ein Fahrwerk in dem Alter wiederum vom Zustand abhängt und nicht von der damaligen Modellpflege!

... wie siehts aus, kommst Du mit? Wohnst Du nahe der belgischen Grenze?

:-))!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Dany430
      Moin Jungens
       
       
      nach nun etwa 55 Fahrzeugen die letzten paar Jahre, welche von Ferrari über Lambo und Porsche, aber auch mehrere Hummer H2, Mercedes, Nissan uvm. beinhalteten stelle ich nun fest, dass ich kaum mehr Ambitionen resp. Lust auf weitere Errungenschaften lege. Ich habe mir noch den Aventador vor ca. zwei Jahren angesehen, in Relation bzgl. zur Superleggera Innenausstatung ist es mir aber dann schnell vergangen, ausserdem stelle ich fest, dass Lamborghini langsam zur Modemarke wie Porsche mutiert, der Seltenheitsfaktor welcher mir noch die Anschaffungspreise und Unterhaltskosten Wert wären, ist weg. Ich suche daher einen Sportler welcher mir nicht weiter ins Gewicht fällt, und die Kosten resp. extreme Wertverluste sich in Grenzen halten. 
      Ich habe heute Morgen schon die ZR1 hier im Forum für € 179,- gesehen, alternativ bläbe noch die Z06 welche es mittlerweile neuwertig um die € 100,- gibt. (Natürlich nur mit APR Carbonparts)
       
      Mein Favorit aktuell ist diese Viper:
       
      https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=271057167&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=7700&makeModelVariant1.modelId=12&minFirstRegistrationDate=2017&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&action=eyeCatcher&searchId=cd0c68c1-a0ce-8166-c83d-8461c9b034ed
       
      Verschiedene Stimmen sagen dass diese schlecht performt, die Rundenzeiten auf dem Ring bestätigen aber das Gegenteil. Ich stehe auf aussergewöhnliche Fahrzeuge, am besten mit viel Flügelwerk.
      Mir ist bewusst, sowieso in Anbetracht der politischen Lage/Entwicklung, Forcierung der E-Geschichte etc., dass die Viper dann wohl sehr lange in meinem Bestand sein wird, da ich den Wiederverkauf  sehr kritisch sehe resp. dies wohl nur über einen entsprechend niedrigen Preis möglich sein wird. 
       
      Wie sind eure Gedankengänge hierzu? Gerade was die Viper an sich angeht  .....
       
       
      Dany
    • jbmclaren
      Guten Tag,
       
      kurz zu meiner Situation:
      Ich bin im Besitz eines Porsche 981 Cayman GTS. Dieser eignet sich außerordentlich gut für den ein oder anderen Track Day. Da ich aus OWL stamme, ergibt sich meistens der Bilster Berg als Fahrmöglichkeit. Beim Porsche weiß ich besonders zu schätzen, dass er sowohl auf dem Track abliefert, als auch als geeignetes Reisefahrzeug für ein langes Wochenende zu zweit dient.
       
      Meine Überlegung ist nun, den GTS abzugeben und gegen einen MP4-12C oder eben 12C ein zu tauschen; dass der McLaren platzbedingt weniger als Reiseauto taugt ist mir bereits klar.
      Erfahrungen mit der Marke habe ich gar keine, eine erste Probefahrt steht noch aus und wird nur stattfinden, sollten meine folgenden Fragen nicht mit den katastrophalsten Fakten beantwortet werden 😉
       
      Folgende Fragen:
      Mit welchen Wartungskosten ist bei McLaren in welchen Intervallen ungefähr zu rechnen? Wie schlägt sich der McLaren auf der Rennstrecke? Die Frage zielt speziell auf die Bremsanlage (Stahl) ab. Hier muss ich auch beim Cayman immer die Beläge wechseln, dies stellt kein Problem dar. Gibt es weitere Baugruppen, die im Track Day Betrieb besonders beachtet oder gewartet werden sollten? Auf welche Besonderheiten ist beim Gebrauchtwagenkauf zu achten? Ist das IRIS System in der ersten Version wirklich so schlecht? Wenn ja, was kostet ein Update ungefähr? Ich weiß, dass es sich bei einem solchen Fahrzeug um ein Auto handelt, welches neu gerne mal bis zu 300.000€ gekostet hat, trotzdem finde ich es sinnvoll vor der Anschaffung zu wissen, welche laufenden Kosten auf einen zukommen können, speziell im Track Day Betrieb.
       
      Beste Grüße
      Jan
    • madmax2019
      Ich bin mir im grossen und ganzen ziemlich sicher das ich mir einen 488 kaufen werde.
      Ich habe vor ungefähr 220K auszugeben.
       
      Ich habe aber keine Ahnung von einem Ferrari
       
      Was muss ich beachten?
    • Philipp AT
      Hallo, 
      ich habe mir im Sommer einen 348 gekauft und suche jetzt eine solide Werkstätte für große (Zahnriemen) und kleine (Ölwechsel) Arbeiten.
      Kann mir hier bitte wer weiterhelfen? Ich wohne in Bregenz/Lindau.
      Vielen Dank und lg
      Philipp 
    • biketrialer
      Moin zusammen,
       
      bin der Neue (Marcel 31 aus Göttingen) habe letzte Woche meinen Rs6 verkauft und möchte mir nun einen R8 4S kaufen und habe folgende Frage:
       
      Mir sind die Unterschiede wie der Spoiler, die 70ps mehr, Keramik und ein wenig andere Fahrwerks Abstimmung bekannt ABER
       
      Ist die Auspuffanlage die selbe ? Und ist der normale V10 mit 540ps genauso laut wie der v10 plus ? Bin bisher nur den v10 plus Probe gefahren, da wir hier keinen normalen haben.
       
      Da es zur Zeit bessere Angebote für den normalen V10 gibt, überlege ich halt den zu nehmen, da er natürlich nur als Alltagswagen gilt und nicht für die Rennstrecke gebraucht wird... Ich möchte aber unter keinen Umständen auf diesen Sound verzichten auch nicht eingeschränkt :))).
       
      Danke für eure Hilfe!

×