Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Jindujun

Nette Beschleunigung für 12000 EUR

Empfohlene Beiträge

Jindujun
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hallöchen Zusammen,

nachdem mein alter Twingo jetzt nach 5 Jahren Fahrt den Geist aufgegeben hat, bin ich auf Autosuche.

Aus diesem Grund habe ich mich hier im Forum angemeldet, eventuell könnt ihr mir ja helfen.

Wie der Titel schon verrät, suche ich ein Auto, das sportlicher ist als mein alter Twingo, auf die Höchstgeschwindigkeit kommt es mir dabei nicht zu sehr an. Ich sag mal zwischen 200-220kmh reicht mir vollkommen, aber ne ordentliche Beschleunigung wäre schon ganz nett.

Wie oben erwähnt, habe ich ca. 12000 vielleicht auch 13000 EUR zur Verfügung.

Der Wagen sollte im Unterhalt noch zu bezahlen sein, da ich Normalverdiener bin, es wäre auch ganz nett, wenn man ihn noch so mit 8-9 Liter ruhig fahren könnte.

Ich würde auch ungern ne alte Gurke kaufen, die schon 100.000km runter hat.

Kein Kombi, bin 23 J

Diesel oder Benziner ist mir beides Recht.

Freue mich auf eure Vorschläge!

LG Jindujun

EDIT: Was vielleicht auch noch wichtig ist: Ich fahre jeden Tag 40km arbeitsbedingt, meine Kumpels wohnen ca 15km weg und meine Freundin ca. auch 22km, ihr seht also, ich werde viel fahren.

bearbeitet von Jindujun
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Max A8
Geschrieben

Hey und herzlich Willkommen!

Mir fällt da spontan ein Golf V GTI ein - da gehen für 12 - 13000 Euro schöne Gebrauchte mit verhältnismäßig wenig Laufleistung her. Die Unterhaltskosten liegen im Rahmen des Machbaren (ein Freund fährt seinen VI GTI seit über 60tkm problemlos), Sprit braucht er auch nicht übermäßig, sofern man ihn nicht dauernd an seine Leistungsgrenze bringt und schnell ist er noch dazu. Sicheres Fahrverhalten, Understatement pur und ein - wie ich finde - immer noch frisches und aktuelles Design. Natürlich keine Emotionsorgel, das ist auch klar.

Grüße

Max

bozza
Geschrieben

Mazda Mx5 oder Rx8, da bekommst je zwei Stück für dein Budget, oder einen guten ;)

FPower
Geschrieben

Wie oben schon geschrieben kommt der Golf GTI in Frage. Aber ich muss auch sagen das es bei den Informationen recht schwer ist zu helfen.

1. Weis man nicht was für dich eine "nette Beschleunigung" ist.

Es gibt Leute für die sind 200 PS viel und es gibt Leute bei denen 400 PS zu wenig sind. (Man muss aber auch sagen das es immer zu wenig ist da man die Leistung mit der Zeit gewohnt wird).

2. Willst du "nur" 12000€ ausgeben und es sollen nicht mehr als 100.000 km drauf sein. Dafür bekommst du vielleicht ein Auto mit etwas mehr PS doch der Komfort bleibt auf der Strecke, vor allem im Bereich hoher Geschwindigkeit. (wenn dich sowas nicht stört sind diverse Kleinwagen wie Golf, Ford etc. vermutlich das richtige für dich).

3. Ich weis nicht warum du meinst das ein Atuo mit 100.000km eine " alte Gurke" ist. ( Es gibt viele Vertreter Autos die 2 Jahre jung sind oder noch jünger die um einiges mehr auf den Tacho haben und fahren wie am ersten Tag).

Bedenke auch wenn du über 20.000 km im Jahr fährst das du wenn du ein Auto mit 80.000 km kaufst du dann deiner Meinung nach in einem Jahr auch Eigentümer einer "alten Gurke" bist ;)

Also kurz gesagt es gibt soviel Angebote auf dem Markt das du wenigsten eine Vorauswahl treffen solltest und dann fragen wer was davon empfehlen kann.

MFG

FPOWER

emuman
Geschrieben

Kann mich den obigen Kommentaren anschließen. Wenn die Jahreslaufleistung nicht zu hoch ist, Mazda RX-8 mit wenig km. Wenn du diesbezüglich Tipps brauchst, gerne per PM. Ansonsten wie oben erwähnt ein Hothatch, z.B. GTI, Mazda 3 MPS oder Ford Focus ST.

Jindujun
Geschrieben

Also ich bin ja nicht viel gewohnt vom Twingo.

7 Sekunden von 0-100 ist schnell für mich.

Bei einem Auto, welches schon so viel gelaufen ist, habe ich einfach Angst, dass ich demnächst wieder nur in die Werkstatt fahre, weil mein Vorbesitzer alles ordentlich verheizt hat, was ja bei einem etwas schnellerem Auto normal ist.

Den Comfort, lassen wir erstmal außen vor.

Der Focus ST, wäre schon ein Traum, ich habe nur Angst, dass der monatlich zu teuer wird.

Eno
Geschrieben

E46 320i/Ci; 323i/Ci; 325i/Ci; 328i/Ci; 330i/Ci

Gruß

Eno.

keulejr
Geschrieben

Ich werfe mal den BMW Z4 (Baureihe E85) in die Runde. Liegt im Preisrahmen, die Modelle 2,5i und 3,0i erreichen die Beschleunigungsvorgaben und der Unterhalt ist überschaubar.

ogamiito
Geschrieben

Wie währe es mit einem Seat Leon Diesel?

Mit der 170 PS Version ist nette Beschleunigung ist da auf alle Fälle gegeben.

Ich selbst habe einen 120D, aber da wird man von Geld her nicht hinkommen.

gynny.m
Geschrieben

Hy,

kannst meinen BMW haben, 328iA.

Interesse? > PM

FunkyStar
Geschrieben

BMW E46 - 330i mit SMG :)

Peter G.
Geschrieben

Ich reihe mich auch mal bei den E46-Befürwortern ein. :wink:

Aber nur mit M-Paket O:-)

Jindujun
Geschrieben

Was nen BMW wirklich?

Das hätte ich jetzt nicht gedacht, ich dachte da zahle ich so viel im Unterhalt, dass ich hungern müsste ??!!

Jindujun
Geschrieben
Wie währe es mit einem Seat Leon Diesel?

Mit der 170 PS Version ist nette Beschleunigung ist da auf alle Fälle gegeben.

Ich selbst habe einen 120D, aber da wird man von Geld her nicht hinkommen.

Puh, also muss ehrlich sagen, dass die ganzen SEATs mich nihct vom Hocker reißen.

JoeFerrari
Geschrieben

Die E46, zumal als Coupe, sind sicherlich zeitlos schön, allerdings sei Dir bewusst, dass auch diese (wie einige Kollegen erfuhren) nicht problemlos sind und man im Zweifel auch BMW-Preise in der Wartung zahlen muss.

Als relativer Vielfahrer ist ein TDi sicherlich keine schlechte Wahl, so oder so.

Welche Bauform (außer Kombi) solls denn sein?

3- oder 4-Türer? Roadster?

Es muss nicht immer der Mainstream sein.

Für das Geld bekämest Du z.b. auch einen Volvo C30 T5 Summum mit 60-70tkm und 230 PS, also in der Liga des Golf VII GTI, Audi S3

FunkyStar
Geschrieben

Vom Händler gekauft gibt es beim E46 ja erstmal Garantie.

Der Motor ist auch relativ unverwüstlich, gerade der 330i hat zudem einen super klang - zieht gut durch und hängt fast alle bei 250 km/h gedrosselten Fahrzeuge ab ... schafft er doch glatte 253 km/h :P

Zudem gibt es tolle 330i unter 10.000 Euro - da ist also noch Luft für die eine oder andere Inspektion etc.

Ach ja - optisch bitte M-Paket :)

FerraristiV12
Geschrieben

es gibt gute E46 so deutlich unter 12000-, das die Unterhaltsrechnung dann eigentlich sekundär ist :wink:

chip
Geschrieben

Fiat 500 abarth oder mini cooper s bzw works beide machen Spaß und sind in ähnlicher Dimension wie der twingo nur deutlich schneller :D

S.Schnuse
Geschrieben

Was bitte soll am E46 Unterhalt teuer sein? Für das was ein Facelift 330i leistet ist das ein Brot und Butter Auto. Daher schließe ich mich meinen Vorrednern an und gebe meine uneingeschränkte Empfehlung. Das ist ein vollwertiges Automobil, und der letzte seiner Art, der die ungefilterte Freude am Fahren verkörpert.

Aternativ wäre ein Z3 Coupe 2,8 oder 3,0 zu empfehlen, zwar nicht so hochwertig, dafür aber kultig.

BTW: Ich bin heute 350km im aktuellen 114i gefahren, der ist in Sachen Haptik und Wertigkeit ein krasser Schritt rückwärts verglichen zum E46 318i meiner Frau. Im Innenraum dominiert überwiegend der Eindruck billigen Plastiks.

SManuel
Jindujun
Geschrieben
Fiat 500 abarth oder mini cooper s bzw works beide machen Spaß und sind in ähnlicher Dimension wie der twingo nur deutlich schneller :D

Ich muss sagen, dass ich mittlerweile auch zwischen einem MINI Cooper S und halt nem BMW schwanke.

Schaue mir die oben genannten auch gerade an.

Ich habe noch den 318i gesehen, was sagt ihr zu diesem? EZ 2007 also auch noch recht jung. Hat aber "nur" 129 PS.

chip
Geschrieben
Ich muss sagen, dass ich mittlerweile auch zwischen einem MINI Cooper S und halt nem BMW schwanke.

Schaue mir die oben genannten auch gerade an.

Ich habe noch den 318i gesehen, was sagt ihr zu diesem? EZ 2007 also auch noch recht jung. Hat aber "nur" 129 PS.

Da hast du mit dem mini mit ca 170 ps plus x aber nehr Spaß aber auch mehr rappelkiste (gehört irgendwie dazu ) und mit dem bmw was braves für jede Zwecke, kommt halt final auf dein fahrprofil an für Kurzstrecken und Stadt gibt es kaum was besseres als den mini aber das kennst du ja von den Dimensionen auch von twingo her

FerraristiV12
Geschrieben

minimum 6 Zylinder sollte ein BMW schon haben :wink:

129PS im 318i sind wie 60 PS im Twingo :wink:

Ein Cooper S braucht übrigends erheblich mehr Sprit als ein 6 Zylinder E46.

chip
Geschrieben
minimum 6 Zylinder sollte ein BMW schon haben :wink:

129PS im 318i sind wie 60 PS im Twingo :wink:

Ein Cooper S braucht übrigends erheblich mehr Sprit als ein 6 Zylinder E46.

Die letzte Aussage halte ich für gewagt unser mini works läuft mit 211 ps gut ausgefahren mit ca. 8 bis 9 Litern die Autos haben ab mittlerer Drehzahl richtig Druck dafür finde ich den Verbrauch definitiv nicht zu hoch.

tomato
Geschrieben
Vom Händler gekauft gibt es beim E46 ja erstmal Garantie.

Das glaube ich nicht. :wink:

Wenn schon E46 BMW, dann möchte ich auch noch einen 325ti Compact in den Ring werfen. Sieht zwar gewöhnungsbedürftig aus, fährt sich aber mindestens genauso gut, wie der normale 325i mit der gleichen Maschine und ist evtl. sogar günstiger zu haben.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo alle zusammen,
      ich habe folgendes Problem: Mein Biturbo läuft im Stadtverkehr ganz normal, sobald ich aber gas gebe geht die Drehzahl erst hoch die Turbolader fangen an einzusetzen, dann ist aber urplötzlich die Leistung weg, er stottert und spuckt und geht aus. Danach springt er wieder an. Ich habe schon alle Kraftstofffilter getauscht und teilweise auch die Benzinschläuche, da ich dachte das es an der Kraftstoffzufuhr liegt habe ich den Vergaser überholt und auch den Benzindruckregler aus meinem anderen Biturbo verbaut, alles ohne Erfolg. Meiner Meinung nach handelt es sich um ein Unterdruck-Problem, kennt vielleicht einer von Euch das Problem und hat eine Lösung? Oder gibt es u.U. ein Bild/Skizze/Technische Zeichnung vom Unterdrucksystem des Biturbo? Meiner ist ein 86er Spider, 2Liter Vergaser.
      Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
      Vielen Dank schon mal!
    • Hi,
      Das würde mich echt mal interessieren.Und ich bin sicher ihr wisst mehr als ich.
      Ashanti: MB SL in Bernsteinrot
      Michael Jordan: u.a. Ferrari Testarossa in schwarz
      Hugh Grant: Aston Martin Vanquish
      Nicolas Cage: Miura Jota
      Tupac Shakur fuhr mal....Jaguar XJS Cabrio
      Ja Rule: u.a.Mercedes CL AMG
      Sisqo :hat viele Wagen,aber u.a.Jaguar XJ 220,Bentley Azure
      JuicyJ von 3-6: Plymouth Prowler
      Die Wagen der Musik-Stars kenn ich aus MTV Crips
      Bitte nennt noch mehrere Paare
      Danke
    • british racing green, kann man machen. das leben hat aber noch mehr zu bieten, wenn man sich von solchen konventionen löst.
      warum nicht mal purple zum beispiel. die farbe steht sportwagen seht gut, vor allem nachts im lichtermeer einer grossstadt. oder an einem regenverhangenen novembertag. perfekt natürlich südlich der alpen! 
      rot und gelb sind mutig, purple ist verwegen und elegant zugleich. 
       
      yves saint laurent kombinierte in paris in den 80er jahren übrigens purple bevorzugt mit einem hauch orange. 
       
      das heutige modell zeigt einen lamborghini huracan evo in der farbe viola parsifae und wurde in der villa feltrinelli am ufer des gardasee aufgenommen. 
       

    • Liebe Grüße ans Forum. Immer etwas mitgelesen aber bis vor Kurzem noch nicht das nötige Kleingeld gehabt, mitzumachen.
       
      Ich habe 150’000€ und einen Garagenstellplatz übrig und möchte mir nach 3 Jahren Selbstständigkeit voller Überstunden nun auch mal wieder etwas genehmigen - die Jungsträume die man in der Kindheit/Jugend/den jungen Jahren so hatte einfach einmal zur Realität werden lassen.

      Träume habe ich viele aber ich möchte auch etwas "rational" an die Sache gehen, so doof das auch klingen mag, nämlich irgendwas wo ich auch in ein paar Jahren auch noch etwas vom Kauf haben könnte - und zwar im Bezug auf die Wirtschaftlichkeit. Am liebsten wäre mir ein Auto was ohne Wartung über 5 Jahre 20% an Wert gewinnt und nicht viel Versicherung kostet - also die eierlegende Wollmilchsau, wer will das nicht?

      Also ihr habt es vielleicht rausgehört, ich weiß dass mein Wunsch unrealistisch ist aber dennoch würde ich wirklich gerne von euch erfahren, was dem am Nächsten kommt. Die Wertentwicklung ist natürlich schwieriger einzuschätzen als die Börsenkurse von morgen aber sicherlich habt ihr ja vielleicht das eine oder andere Lesezeichen bei dem ihr denkt, dass da Potential drin steht und man nicht jährlich 20'000€ verliert.
       
      Die Interessen sind breit gestreut aber momentan liegt der Fokus auf 360, F430 und 458 bei Ferrari und Gallardo bei Lamborghini, wobei aber Maranello bei mir emotional bedeutend mehr auslöst.
       
      Die 150’000€ sind keineswegs eine Wunschsumme, die Zahl kommt einfach nur von den 458 Angeboten unter 40’000km, das ist für mich dann aber auch finanziell die absolute Obergrenze. Preislich wären mir natürlich die Anderen lieber.
       
      Leider bin ich automatikverwöhnt und hätte nach so vielen Jahren Wandler und DSG zu viel Angst, bei einem Schalter Überdreher o.Ä. zu verursachen, weshalb manuelle Schaltgetriebe für mich komplett rausfallen.

      Der Wagen wird sonst vermutlich mehr stehen als gefahren werden (denke mal weniger als 2000km/Jahr), Rennstrecke ausgeschlossen. Ich möchte ihn einfach in meiner Garage wissen, alle paar Tage damit einmal durch die Stadt und drumherum fahren um zu zeigen was für ein toller Hengst ich bin und auf Instagram alle 3 Stunden Bilder davon machen sodass es so aussieht als wäre es mein Daily.. Nein im Ernst, insbesondere der 458 ist für mich eine in sich nahezu perfekte Erscheinung. Es gibt nichts was ich an diesem Wagen ändern würde und der Gedanke daran, einfach zu jeder Tageszeit zur eigenen Garage zu laufen und dieses Kunstobjekt bestaunen zu können, lässt mein Herz aufgehen.
       
      Nun bin ich trotz allem nicht komplett auf den 458 eingeschossen, zum Angucken kann ich auch ins nächste (oder eher übernächste) Autohaus fahren.
       
      Wenn ihr meint, ein Boden im Preis ist noch nicht abzusehen und es kann gut sein dass der in 5 Jahren auch nur noch 100’000€ wert ist, muss es auch nicht unbedingt der 458 sein. Verglichen mit den Threads der letzten Dekade scheinen die aber im Preis wirklich nicht mehr wirklich zu fallen, zumal ja nun schon der Nachfolger des Nachfolgers draußen ist. Der letzte Sauger ist eben der letzte Sauger?
       
      Wenn ihr meint, die F1 Kupplung beim F430 überlebt im echten Leben nur 15’000 Kilometer, muss es auch nicht der 430 sein. 
       
      Dem Gallardo, zu dem ich zwar emotional keine Bindung habe aber dennoch nicht abgeneigt bin, traue ich am wenigsten Preisstabilität zu aber gerne höre ich auch dazu eure Meinung.
       
      McLaren finde ich zwar echt geil, allerdings optisch irgendwie zu "klein" es ist schwer zu beschreiben. Bin generell bisauf bei Bentley kein Fan von den Briten. Dann wäre in der Liga noch der AMG GT.. sehr krasses Auto aber in meinen Augen optisch nichts womit man bei der Masse groß aufschlagen kann - ist halt auch "nur" ein Mercedes, wird vom Weiten mit einem SLC verwechselt und leider lege ich bei Autos Wert darauf, was die Anderen denken :D Dann fällt mir noch der Porsche GT3 ein, allerdings, und da kommen wir wieder zum "was die Anderen denken" - einen Basis 991 kriegt man für die Hälfte, der Laie sieht nicht dass da 150'000€ rumfahren, und will dass er das sieht :x Außerdem kennt man mich hier schon mit einem Porsche (der aber nur ein Drittel davon kostet hahaha)
       
      Falls euch weitere Modelle einfallen bin ich auch ganz Ohr. Diese Liga ist für mich komplettes Neuland und umso ängstlicher bin ich, hier eine kolossale Fehlentscheidung zu treffen. Ich weiß noch nicht ob es in diesem Jahr noch etwas wird, vermutlich werde ich erstmal einen Haufen Geld auf den sich hoffentlich bald wieder erholenden Börsenmarkt schmeißen aber ich glaube bis 2022 werde ich nicht still sitzen können, irgendwas brauch ich dann einfach in der Hand :)
       
      Ich freue mich auf eure Antworten
    • Habt ihr auch den Bericht in der aktuellen Ausgabe der AMS gelesen? Der Vergleich zwischen Aston Martin Vanquish,Ferrari F 550 Maranello, Lamborghini Muriélago, Mercedes-Benz SL 55 AMG und Porsche 996 GT3?
       
      Es ist ja wirklich der Hammer:
      der Vanquish beschleunigt von 0-100: 5,6, 0-200:17,4, 0-300: 55,0
      der Maranello von 0-100: 4,7, 0-200: 14,6, 0-300: 61,2
      der Lamborghini von 0-100: 3,6, 0-200: 11,4, 0-300: 34,2
      der GT3 von 0-100: 4,0, 0-200: 13,1, 0-300: 40,9
      der SL 55 AMG von 0-100: 4,6, 0-200: 13,7......UND JETZT DER KNALLER: VON NULL AUF 300: 32,5 SEKUNDEN!
       
      Schneller als der Murciélago!!! Das liegt wohl an den 700 NM Drehmoment... Bei dem Preis-Leistungsverhältnis und gebotenem Luxus fast ein Schnäppchen... Was sagt ihr denn dazu? Ich find´s einfach nur geil! 😁 😁 😁

×
×
  • Neu erstellen...