Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Warlord

Freie Ferrari Werkstadt im Ruhrgebiet

Empfohlene Beiträge

Warlord
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Liebhaber von Ferrari. Ich habe im Ruhrgebiet in Essen eine Alternative zum "Freundlichen" gefunden in Essen Borbeck. Ich habe vor 2 Monaten dort Ölwechsel und Co. machen lassen. Und es ist wesentlich günstiger als beim Freundlichen. Ich will hier gar nicht großartig Werbung machen. Aber ist ne kleine gute Werkstatt, die auf Porsche, Ferrari und Maserati spezialisiert ist. Empfohlen wurde mir die Werkstatt übrigens vom Porschezentrum Essen, da die dort (auf meine Anfrage) keine Ferrari betreuen.

Viele Grüße und sonniges Wetter

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Pinin1970
Geschrieben

Wer ist das? Und wie lautete die Adresse?

Gerne auch per PN

Warlord
Geschrieben

Also die Fa. heißt AZB - Autozentrum Borbeck. Leiter ist ein Herr Stütze. Netter Kerl mit etwas längeren Haaren. Gut ist Folgendes: Erstens gibt er offen zu, dass alle etwas Geld verdienen wollen. So etwas ist mir lieber als so Good will Heuchler. Der Preis für Ölwechsel, Klimaanlagenbefüllung und Wechsel der Kühlflüssigkeit lag vor paar Monaten bei mir um ca. 500 Euro.

Außerdem arbeitet diese Werkstatt eng mit Ferrar Düsseldorf Meerbusch zusammen. Und wenn es mal Unklarheiten gibt, dann ruft man dort in Düsseldorf Meerbusch den Chefmechaniker an.

Also ich fand es in Ordnung.

Und ist eben eine Alternative.

tollewurst
Geschrieben

Finde ich jetzt aber kein Schnäppchen, dürfte beim Ferrari nicht wirklich teurer sein.

Warlord
Geschrieben

Also beim Freundlichen hier fand ich es schon immer recht teuer.

F40org
Geschrieben

Was berechnet der freie Schrauben als Netto-Stundensatz?

Warlord
Geschrieben

Frage nächste Woche nach und poste das dann hier

Warlord
Geschrieben

Die Fa. sagte 79€ pro Stunde bei Arbeiten für die Mechanik. Letztendlich kommt es zu einer Ersparnis von ca. 50% gegenüber dem Freundlichen, so habe ich zumindest das Gefühl

Warlord
Geschrieben

Also die Werkstatt leistet gut Arbeit. Und ist wirklich vertrauenswürdig.

Warlord
Geschrieben

Gestern war ich mit meinem X5 in der Werkstatt mit dieversen Problemen. Direkt die Frage, wie es dem Ferrari geht.

Also ich kann AZB Essen Borbeck empfehlen. Die Kollegen haben Interesse an der Arbeit und ziehen einen sicher nicht ab. Es wird gemacht, was gemacht werden muss. Und das zu einem fairen Preis.

Für den Stundensatz dort macht man beim Freundlichen nicht einmal die Motorhaube auf.

PS: Ich stehe in keiner persönlichen Verbindung zu dieser Firma. Es ist nur die Wiedergabe meines subjektiven Empfindens.

Wenn noch Infos verlangt werden, gerne hier per Mail oder sonst per Telefon.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Fast-Ferraristi
      Hallo Community,

      da ist wieder so ein Neuling mit unendlich vielen Fragen, die ihr teilweise sicherlich schon 100mal in ähnlicher Form gelesen habt.

      Vielleicht greift hier noch sowas wie Welpenschutz und ihr beantwortet trotzdem ganz geduldig ein paar Fragen... ;-)

      Für mich geht es ganz einfach darum, von erfahrenen Ferrari Besitzern eine Einschätzung zu bekommen, ob ich mir meinen Traum mit meinem Budget überhaupt erfüllen kann.

      O.K. Fakten:

      Wunsch: Ferrari F355 Spider. Werde mir in Kürze folgende 2 Varianten ansehen:

      F355 Spider F1, EZ 1999, 28.000km, Scheckheft gepflegt, unfallfrei
      EUR 70.000,-

      F355 Spider , EZ 1997, 44.000km, Scheckheft gepflegt, unfallfrei
      EUR 59.000,-

      Für mich ist das beides viel Geld und es sind schon ein paar Jährchen vergangen, bis ich diese Summe zur Verfügung hatte.

      Somit wäre aber lediglich die Hürde der Anschaffung genommen. Ich stöbere seit Wochen in den Foren und habe soviele unterschiedliche Aussagen bezüglich Versicherungs- u Unterhaltungskosten gelesen - was mich total verunsichert hat.

      Kann mir jemand aus eigener Erfahrung ein paar Zahlen nennen, was pro Jahr an Zirka-Unterhaltungskosten zu veranschlagen wäre ? Versicherung, Inspektionen, etc.

      Ich plane lediglich ca. 3.000 km pro Jahr zu fahren (falls ich mich beherrschen kann...ha..ha...) und ein Saisonkennzeichen von Mai - Sep.

      Habe etliche "Schreckensbeiträge" gelesen, dass z.B alle 5.000km die Krümmer hin sind.....und das bei Reparaturkosten von EUR 3.000,- / Stück.
      Auch sonst wird der F355 als "sehr Folgekostenintensiv" beschrieben.

      Ist der 355er wirklich so anfällig ?

      Ach ja mein Budget für Versicherung und Wartung würde ich so auf EUR 5.000,- / Jahr beziffern.

      Was sind die einzuhaltenden Inspektionsintervalle und was die zu erwartenden Kosten dafür ?

      Was sollte man als Reserve für "Nichtvorhergesehenes" rechnen ?

      Hoffe ihr könnt mir da mit eurer Erfahrung weiterhelfen und werdet mich nicht ganz so hart auf den Boden der Realität zurück holen....

      Vielen Dank und Haaalllooooooooo an Alle !!

      Stefan
    • jbmclaren
      Guten Tag,
       
      kurz zu meiner Situation:
      Ich bin im Besitz eines Porsche 981 Cayman GTS. Dieser eignet sich außerordentlich gut für den ein oder anderen Track Day. Da ich aus OWL stamme, ergibt sich meistens der Bilster Berg als Fahrmöglichkeit. Beim Porsche weiß ich besonders zu schätzen, dass er sowohl auf dem Track abliefert, als auch als geeignetes Reisefahrzeug für ein langes Wochenende zu zweit dient.
       
      Meine Überlegung ist nun, den GTS abzugeben und gegen einen MP4-12C oder eben 12C ein zu tauschen; dass der McLaren platzbedingt weniger als Reiseauto taugt ist mir bereits klar.
      Erfahrungen mit der Marke habe ich gar keine, eine erste Probefahrt steht noch aus und wird nur stattfinden, sollten meine folgenden Fragen nicht mit den katastrophalsten Fakten beantwortet werden 😉
       
      Folgende Fragen:
      Mit welchen Wartungskosten ist bei McLaren in welchen Intervallen ungefähr zu rechnen? Wie schlägt sich der McLaren auf der Rennstrecke? Die Frage zielt speziell auf die Bremsanlage (Stahl) ab. Hier muss ich auch beim Cayman immer die Beläge wechseln, dies stellt kein Problem dar. Gibt es weitere Baugruppen, die im Track Day Betrieb besonders beachtet oder gewartet werden sollten? Auf welche Besonderheiten ist beim Gebrauchtwagenkauf zu achten? Ist das IRIS System in der ersten Version wirklich so schlecht? Wenn ja, was kostet ein Update ungefähr? Ich weiß, dass es sich bei einem solchen Fahrzeug um ein Auto handelt, welches neu gerne mal bis zu 300.000€ gekostet hat, trotzdem finde ich es sinnvoll vor der Anschaffung zu wissen, welche laufenden Kosten auf einen zukommen können, speziell im Track Day Betrieb.
       
      Beste Grüße
      Jan
    • Jeremias Ensoiegni
      Hallo
       
      Ich bin aus der Schweiz.
      mein Vater hat vor, sich einen Ferrari California zu kaufen jedoch kennt er die Unterhaltskosten nicht. Er meint dieses Auto wäre zu teuer.
      Kann man mit einer Haushaltskasse von 25 000 Franken sich monatlich einen Ferrari leisten.
       
      Kann mir jemand helfen und sagen wie teuer so ein Auto im Unterhalt ist?
       
       
      Ich bedanke mich schon im voraus 
    • JulienSpeed
      Hallo Sportsfreunde. 
      Ich plane im nächsten Mai die Anschaffung eines gebrauchten Lamborghini Gallardo für 80.000€. 
      Das Baujahr ist 2007, der Zustand scheint sehr gut zu sein, der TÜV läuft bis Juli 2020. Laut Angebot scheint der Lambo recht gut gewartet zu sein. Es wird von verschiedenen kürzlich erneuerten Teilen gesprochen etc. 
      Ich plane aus verschiedenen Gründen mir nur die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung zu holen. Weder Teil- noch Vollkasko. 
      Bin ein guter Fahrer und rechne nicht mit Unfällen oder alzu brenzlichen Schäden am Lambo.
      Ich wüsste gerne einmal die ungefähren Jahreskosten die auf mich zukommenden würden 
    • Fast-Ferraristi
      Hallo,
       
      habe leider keine passende Rubrik gefunden, in welche die Frage passt.
       
      Kann mir jemand sagen, was diese beiden Positionen für Arbeiten sind und welchem Zweck sie dienen ?
       
      - Batterieprotokoll erstellen
      - 4-Gas Test durchführen
       
      Bevor ich da die Werkstatt anrufe, wollte ich erst mal Hintergrund Wissen bekommen
       
      Danke
      VG
      Stefan
       

×
×
  • Neu erstellen...