Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Z0RR0

M5 E60 im 550i-Kleid?

Empfohlene Beiträge

Z0RR0
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Da der ursprüngliche Thread nun wohl endgültig zu ist, kopiere ich die Frage mal hierhin:

Gibt es dazu irgendein Bild oder eine Quelle? Es würde mich sehr interessieren. Ich kenne es nämlich nur so, dass der V10 zwingend die doppelflutige Abgasanlage benötigt.

Dagegen war es beim Alpina B5(s) ja ein offenes Geheimnis, dass man mit ein bisschen Geld und guten Worten den Wagen im Serienzustand (außer etwas größere Abgasanlage und den Bremsen angemessene Radgrößen) bestellen konnte.

Ich habe auch noch nie was davon hört, würde mich aber brennend interessieren.

Zudem es ja nicht nur die Abgasanlage wäre: andere Rohkarosse, komplett andere Luftführung, neue Fahrwerksabstimmung da andere Spurweite nötig etc.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
S.Schnuse
Geschrieben

Die einzigen M Modelle mit anderer Spurweite die ich kennen waren der Z3M mit schmalerer Hinterachse und der E36 M3 3.2 mit schmalerer Vorderachse.

Warum sollte die E60 M5 Spur eine andere sein als die E60 Serien Fünfer?

tollewurst
Geschrieben

Ich such schon die ganze Zeit den Artikel. Es ging um sportliche Autos im Normalo Anzug, einen Golf IV R32 von Volkswagen individual im 75ps Outfit und den BMW M5 im 550 i Design mit Anhängerkupplung von BMW als individual. Die Karosse ist übrigens die Standard Karosse, das ist nicht das Problem, wie das mit der Abgasanlage gelöst wurde weiß ich nicht.

Aircraft
Geschrieben

Davon habe ich sogar schonmal was gehört! Allerdings dachte ich bis dato, dass das ein Umbau in Eigenleistung war! Davon gehe ich immer noch aus.

tollewurst
Geschrieben

Ging um die Individual Werksumbauten, da bin ich mir 99% sicher.

Hessenspotter
Geschrieben

Wo soll das Problem mit der Abgasanalge sein? Man lässt einen Strang auf der Fahrerseite rauslaufen, und dan anderen nach unten weg, ohne die Karosserie zu verändern. Luftführung, ähm, also das M-Paket vom 5er E60 hat schon genug Ansätze für die Luftleitung.

Z0RR0
Geschrieben
Ich such schon die ganze Zeit den Artikel. Es ging um sportliche Autos im Normalo Anzug, einen Golf IV R32 von Volkswagen individual im 75ps Outfit und den BMW M5 im 550 i Design mit Anhängerkupplung von BMW als individual.

Alles klar. Dann bedanke ich mich schon mal im Voraus! :-))!

Ich wollte jetzt auch keine Diskussion darüber starten, was beim M5 im Detail alles anders ist, sondern lediglich sagen, dass es m.M.n. keine einfache Aufgabe wäre, aus einem M5 optisch einen 550i zu machen, vor allem, wenn man es nach Werkstandards macht. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Mag sein, dass ich mit meinen Beispielen im Einzelnen daneben liege, allerdings habe ich diese auch nicht aus der Luft gegriffen. Bspw:

Die Karosse ist übrigens die Standard Karosse, das ist nicht das Problem, wie das mit der Abgasanlage gelöst wurde weiß ich nicht.

Zumindest hat die M5-Rohkarosse eine andere Teilenummer als die normale E60-Karosse (bei allen Modellen identisch). Wie gross die Unterschiede sind (evtl. Auspuffführung?), weiss ich allerdings auch nicht.

Die einzigen M Modelle mit anderer Spurweite die ich kennen waren der Z3M mit schmalerer Hinterachse und der E36 M3 3.2 mit schmalerer Vorderachse.

Warum sollte die E60 M5 Spur eine andere sein als die E60 Serien Fünfer?

Wie meinst du das jetzt? Ich habe für den M5 1580/1566 mm v/h und somit v.a. vorne schone eine Ecke mehr als die normalen 5er (und hinten etwas weniger), was angesichts der breiteren Kotflügel vorne ja auch Sinn macht. Oder willst du darauf hinaus, das die Unterschiede nur von der anderen ET/Breite der Räder kommen?

S.Schnuse
Geschrieben
Wie meinst du das jetzt? Ich habe für den M5 1580/1566 mm v/h und somit v.a. vorne schone eine Ecke mehr als die normalen 5er (und hinten etwas weniger), was angesichts der breiteren Kotflügel vorne ja auch Sinn macht. Oder willst du darauf hinaus, das die Unterschiede nur von der anderen ET/Breite der Räder kommen?

Der E36 M3 3.2 hatte vorn andere andere Querlenker und Radträger. dadurch war die Spur schmaler. Wenn man die original 7,5x17 M3 Felge auf einen normalen E36 schraubt sieht der an der Vorderachse viel bulliger aus.

Der Z3M hat eine schmalere Hinterachse, was man wiederum merkt, wenn man die Z3M Felgen mal auf einen normalen Z3 schraubt.

keulejr
Geschrieben

Z0RR0, danke vorab, dass du diese interessante Nebenthematik separiert hast.

Ich such schon die ganze Zeit den Artikel. Es ging um sportliche Autos im Normalo Anzug, einen Golf IV R32 von Volkswagen individual im 75ps Outfit und den BMW M5 im 550 i Design mit Anhängerkupplung von BMW als individual. Die Karosse ist übrigens die Standard Karosse, das ist nicht das Problem, wie das mit der Abgasanlage gelöst wurde weiß ich nicht.

Das wäre echt nett, wenn du diesen Artikel (auszugsweise) hier posten würdest, sobald er die zufällig in die Hände fällt.

Ich kenne den Serientrimm bisher nur vom Alpina B5 (gesehen habe ich es an einem B5 Touring mit LCI). Beim M5 habe ich bis dato weder etwas davon gehört, noch gelesen oder gar gesehen.

Aber das will bei der //M GmbH ja noch nicht viel heißen. Schließlich galt der BMW M8 auch seit einem knappen Jahrzehnt als verschrottet und erstrahlt urplötzlich im neuen Glanz auf irgendwelchen Veranstaltungen. (Vielleicht gehört es zur gängigen Praxis, dass die Einzelexoten erst komplett in Vergessenheit geraten müssen bevor sie aus'm Hut gezaubert werden. So ja eben auch beim M8, M5 Cabrio, M5 und M5 touring udg.)

Wo soll das Problem mit der Abgasanalge sein? Man lässt einen Strang auf der Fahrerseite rauslaufen, und dan anderen nach unten weg, ohne die Karosserie zu verändern.

Ich bin technisch leider nicht sehr bewandert. Gleichwohl stelle ich es mir als Laie zumindest äußerst schwierig vor, mal einfach ein Querrohr zu legen, damit der Abgasstrang auf die andere Fahrzeugseite wandert... um es mal wirklich laienhaft auszudrücken.

Und das man den rechten Strang einfach unter dem Fahrzeug auslaufen lässt, halte ich für nahezu unmöglich. Damit würden sich die Abgase direkt unter dem Fahrzeug stauen, was sehr unangenehme Folgen im Inneren herbeiführt.

Insgesamt halte ich das Ganze zwar durchaus für möglich. Insbesondere schon aufgrund der Tatsache, dass es bei der //M GmbH Zeiten gab, in denen man millionenschwere Gegenwerte zum Test bauen durfte oder eben nur als techn. Machbarkeitsstudien, aber es gehört sicherlich ein enormer Aufwand dazu.

Bleibt zu hoffen, dass sich jemand findet, der aus Erbarmen diese Möglichkeit veröffentlicht. Es ist unterm Strich doch einfach viel zu schade, dass die wunderbaren Fahrzeuge ansonsten ihr Dasein unbekannt in der Garchinger Tiefgarage verbringen müssen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...