Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
taunus

1. Diebstahl eines Bugatti Grand Sport

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Datloke
Geschrieben

Wundert mich dass die überhaupt soweit gekommen sind, die Bugattis sind doch eigentlich alle GPS überwacht oder irre ich mich ?

Da müsste man doch zu jedem Zeitpunkt wissen, wo genau sich das Auto befindet.

LG Datloke

Atombender
Geschrieben

Ja. Das Werk kann den Fahrer sogar warnen, wenn der Reifendruck zu gering ist und andere Scherze.

Ich frage mich, kann man einen gestohlenen Bugatti überhaupt irgendwie verwerten ?

Erscheint mir unmöglich, außer es besteht der Verdacht auf Versicherungsbetrug.

locodiablo
Geschrieben

evtl. hätte der pole es mal anders rum gemacht und aus dem bugatti eine skoda-replika gebaut. eines hat er aber vielen von uns voraus, eine mehrere 100km spritztour mit einem veyron. :D

Marc W.
Geschrieben (bearbeitet)

Es gibt immer noch Länder auf diesem Planeten, wo Du so ein Auto fahren kannst und sich niemand um die Herkunft kümmert. Egal, ob in den Staaten der ehmaligen UdSSR, in der arabischen Welt oder auch in Südostasien. Die Polizisten dort haben weder die Möglichkeit, noch den Mut solchen Personen, die dort Bugatti fahren ans Bein zu pinkeln.

Ich habe mal mit einem Mercedes/Maybach-Repräsentanten aus einem solchen Land über die Problematik gesprochen. Er sagte, daß er genau wisse, welcher Wagen der in seiner Werkstatt gepflegt wird z.B. in Deutschland vermißt wird. Dennoch seien es Kunden, wenn der Hersteller an solchen Märkten bestehen wolle, müsse man das stillschweigend hinnehmen.

bearbeitet von Marc W.
JPMille
Geschrieben

1,5mio euro sind dann doch zu tief geschätzt :)

absolutmuc
Geschrieben

Waren wohl echte Anfänger. Solche Kisten werden doch normalerweise entweder länger zwischengelagert oder sofort in einem geschlossenem Transporter verschoben.

Aber 5 Tage später mit einem Bugatti SS über Berlin nach Polen fahren zu wollen, zeugt von einem IQ auf Zimmertemperatur. Ich frage mich ernsthaft, wie sie es geschafft haben, die Kisten zu klauen. Haben wohl die letzten 5 Tage erst mal damit verbracht, das Bugatti- und Ferrari-Handbuch ins Polnische zu übersetzen....

Felix
Geschrieben

@absolutmuc: Ich denke die werden ins Haus eingebrochen sein und haben sich dort die Schlüssel besorgt.

Gibt es eigentlich so etwas wie leichten oder schweren Autodiebstahl? Also wenn es vor Gericht das gleiche ist, ob ich nen Golf oder einen GrandSport klaue, dann wäre wohl klar was ich nehmen würde. Aber vielleicht habe die auch nur zuviel GrandTheftAuto gespielt :wink:

locodiablo
Geschrieben
@absolutmuc: Ich denke die werden ins Haus eingebrochen sein und haben sich dort die Schlüssel besorgt.

Gibt es eigentlich so etwas wie leichten oder schweren Autodiebstahl? Also wenn es vor Gericht das gleiche ist, ob ich nen Golf oder einen GrandSport klaue, dann wäre wohl klar was ich nehmen würde. Aber vielleicht habe die auch nur zuviel GrandTheftAuto gespielt :wink:

wenn du in ein haus einbrichst dann ist es definitiv nicht nur autodiebstahl. da kommt mindestens noch einbruch und raub dazu, egal ob du einen golf oder veyron klaust.

Marc W.
Geschrieben

Na ja, für 30 Sozialstunden kann man das ja mal riskieren... :D:???:

In 30 Stunden verdiene ich nicht das Geld, was die 500km im Veyron effektiv kosten, erst recht nicht mit der Beschädigung. Insofern wäre es das schon fast wert.

:ichbindoo

Felix
Geschrieben

Haha, Marc der Autodieb :D

Aber unter Auto-Knackern (im Knast) ist der Typ nun sicher der König der Diebe. Im kriminell übertragenen Sinne vergleichbar mit einem Raub der Mona-Lisa, oder dem Bruch in Fort Knox, nur halt für Autodiebe. 8)

JPMille
Geschrieben

man nimmt an die polen haben schlafgas in die lüftung eingeleitet und sind durch die garage "eingestiegen".

Gast CP11
Geschrieben

Ich will ja nichts unterstellen, aber es soll ja Besitzer von Luxuswagen geben die Ihr Fahrzeug auf die eine oder andere Weise verwerten (lassen). Da wird sehr viel Schindluder getrieben, das erklärt die teilweise auch horrenden Prämien und Selbstbeteiligungen.

R-U-F
Geschrieben

Die Spritkosten von der Schweiz bis nach Polen stellen die Rentabilität des Diebstahls ernsthaft in Frage möchte ich mal erwähnen :D

gecko911
Geschrieben

Bei 130 Richtgeschwindigkeit wirds schon gehen....:D

Marc W.
Geschrieben
Bei 130 Richtgeschwindigkeit wirds schon gehen....:D

In der Tat eine spannende Frage, bei 130km/h dreht so ein Veyron vielleicht 1.200 U/min. Auch wenn der Minimalvebrauch eigentlich völlig sekundär ist, würde es mich mal interessieren wie groß die Reichweite unter dieser Vorraussetzung theoretisch wäre.

therealleimi
Geschrieben
man nimmt an die polen haben schlafgas in die lüftung eingeleitet und sind durch die garage "eingestiegen".

Echt? Ich hätte jetzt erwartet das die halt einfach gewartet haben bis da niemand mehr im Hause ist. Mich würde aber interessieren wie das genau abläuft denn realistisch gesehen haben die Diebe ja schon eine reele Chance in weniger als einem halben Tag die polnische Grenze zu erreichen wenn den Diebstal niemand bemerkt oder sie dafür gesorgt haben das der Besitzer die Polizei in dem Zeitraum nicht alarmieren kann.

Grenzkontrtolle gibt's dann ja nicht aber wie läuft das dann? Macht die polnishc ePolizei dann garnix oder wie?

Auf die theoretische Ortungsmöglichkeit würde ich nix geben. Die Polizei wird wohl erst Wochen danach, wenn überhaupt über die Daten verfügen und dann steht das Auto schon lange in irgendeiner Halle oder auf dem Balkan.

tomekkk
Geschrieben

Wie kommt man eigentlich unauffällig von der Schweiz nach Deutschland? Dort gibt es doch noch Grenzkontrollen.

locodiablo
Geschrieben

Es gibt mehrere unbewachte grenzen von basel nach deutschland die nur sporadisch kontrolliert werden.

vespasian
Geschrieben
Wie kommt man eigentlich unauffällig von der Schweiz nach Deutschland? Dort gibt es doch noch Grenzkontrollen.

Die deutschen und österreichischen Zöllner lassen sich im Bodenseeraum schon seit dem Beitritt der Schweiz zum Schengen Raum nicht mehr blicken. Nur die Schweizer stehen noch da als gäbe es kein Schengen. Die werden schon wissen, warum...

Also kein Problem, von CH nach D oder AUT zu kommen...

JPMille
Geschrieben

die grenzüberschreitung ist kein problem.

ich hab des öfteren schon die grenze überquert ohne auch nur ein zöllner gesehen zu haben.

das beste war, als mich n zöllner gebeten hat, mal richtig gas zu geben beim losfahren:)

und immer wiedermal die frage "mehr als 10'000€ dabei?"

Rodemarc
Geschrieben
In der Tat eine spannende Frage, bei 130km/h dreht so ein Veyron vielleicht 1.200 U/min. Auch wenn der Minimalvebrauch eigentlich völlig sekundär ist, würde es mich mal interessieren wie groß die Reichweite unter dieser Vorraussetzung theoretisch wäre.

Der Minimalverbrauch wird mit ca. 15l angegeben. Wenn man jetzt wirklich nur außerorts Autobahn und maximal 130km/h fährt kann man real bestimmt unter 20l bleiben und mit dem 100l-Tank schon 500km schaffen.

Kommt das hin?

Da.Rock
Geschrieben

Fragt sich nur welcher Autodieb diese Coolness an den Tag legt und die Ruhe hat, mit nem Auto im Gegenwert von ca 1,5 mio € gemütlich derartige Verbrauchswerte zu erzielen ...??!

Hessenspotter
Geschrieben

Echt heftig, wenn das wirklich mit Schlafgas gemacht wurde, dann habe wir hier ja beinahe Manieren wie in Malle. Alles dank Schengen.

CP
Geschrieben
Echt heftig, wenn das wirklich mit Schlafgas gemacht wurde, dann habe wir hier ja beinahe Manieren wie in Malle.

Kommt das da öfters vor?

Bekannte von mir sind vor etlichen Jahren auf diese Weise in einer Finca auf Mallorca ausgeraubt worden und wenn die nicht sehr seriös wären, hätte ich das kaum glauben können und wohl eher als Räuberpistole abgetan.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...