Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Panthera

Kaufberatung Lotus Esprit Turbo

Empfohlene Beiträge

Panthera
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe Sportwagen-Freunde,

lese hier regelmäßig in eurem tollen Forum, habe gerade meinen Nissan 350 Z verkauft und bin auf der Suche nach einem geeigneten anderen Fahrzeug:

Rahmenbedingungen:

- Kaufsumme um € 15.000,--

- jährliche Fahrleistung Saison April - September max. 2000 - 3000 km

- Garagenfahrzeug

- bin leider nicht wartungstechnisch begabt, müßte Fahrzeug also immer im Bedarfsfall

warten/reparieren lassen

- bin kein Schnellfahrer sondern brauche das Auto nur am Wochenende zum

gemäßigten Spazierenfahren.

- Auto sollte noch nicht viel gelaufen sein

Bei meiner Suche bin ich heute in mobile.de auf zwei Fahrzeuge vom Typ Lotus Esprit Turbo gestoßen, da mir das radikale Design schon immer sehr gut gefallen hat. Es handelt sich um folgende Fahrzeuge:

1) roter Esprit mit EZ 8/89, 60.000 km, € 14.900, steht in einem Citroen-Autohaus in

52531 Übach-Palenberg

2) schwarzer Esprit mit EZ 8/90, 18240 km, € 15.900, steht in einem Autohaus in

64347 Griesheim.

Was haltet Ihr von diesen beiden Autos, kennt sie hier eventuell vielleicht sogar Jemand?

Hätte gerne die beiden entsprechenden Links hier direkt eingefügt, aber das klappt bei mir einfach nicht (über Hilfestellung wäre ich dankbar).

Bisher habe ich keinerlei eigene Erfahrungen mit einem Lotus Esprit.

Gibt es hier Erfahrungen, ob bei Autos solchen Typs hohe Werkstattfolgekosten auftreten (bräuchte kein Eurograb) und Ideen hinsichtlich der Versicherungshöhe?

Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen.

Gruß,

Panthera

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Markus Berzborn
Geschrieben

Übach-Palenberg ist nicht weit weg von meinem Wohnort.

Vielleicht kann ich mir den Esprit mal anschauen gehen.

Gruß,

Markus

Panthera
Geschrieben

Hallo Markus,

das fände ich ja supertoll, wenn Du das Auto vor Ort einmal anschauen würdest!

Mit so etwas hätte ich nie gerechnet, herzlichen Dank!

Über Deine Einschätzung wäre ich natürlich absolut happy.

Bis demnächst und

beste Grüße,

Dieter

Zeti
Geschrieben

Hallo Dieter,

witziger Weise ist mein Name auch Dieter.

Ich habe einige Jahre auch einen Lotus Esprit gefahren...oder soll ich lieber sagen besessen.

Denn gefahren bin ich sehr selten damit.

Der Grund:

Der Esprit stand eigentlich mehr in der Wekstatt als das es gefahren ist.

Von 2 Motorschäden über Getriebe Schaden bis hin zu den vielen kleinen Defekten.

Ich bin geheilt von den Gurken.

Ganz schlechtes Material und eine genau so schlechte Verarbeitung.

Die Werkstatt die natürlich nicht vor der Türe war,schlecht Ausgebildestes Fachpersonal,und die Ersatzteillage war noch schlimmer als Ferrari.

Von den Preisen dafür will ich garnicht reden.

Aber bilde Dir gerne Deine eigene Meinung über Lotus.

Es werden ja viele Esprit angeboten, warum, ist doch wirklich ein schönes Auto ....(?)

mit nettem Gruß Dieter

Das war meine Bekanntschaft mit Lotus.

PoxiPower
Geschrieben

Hallo Panthera,

kann Dich voll und ganz verstehen. Ich habe auch eine zeitlang mit einem Esprit geliebäugelt, das Design finde ich nach wie vor sensationell und die Preise sind sehr verlockend.

Ich habe mich vor mehreren Jahren mit der Thematik befasst und mich in den verschiedenen Lotus-Foren über das Modell erkundigt, bin aber dann letztlich zum Schluss gekommen, dass ich mehr fahren als schrauben möchte (O.k., wenn man es so sieht, ist der Ferrari sicher auch falsch für mich O:-)). Außerdem sind mir vier Zylinder ungefähr vier zu wenig und die späteren 8-Zylinder haben für mich etwas an Charme verloren. Die einzelnen Probleme des Modells bringe ich nicht mehr zusammen, aber einfach einsteigen und rumfahren wird eher selten möglich sein. Und wenn ich dann lese

- bin leider nicht wartungstechnisch begabt, müßte Fahrzeug also immer im Bedarfsfall warten/reparieren lassen
hätte ich persönlich etwas Bauchweh. Aber wie gesagt: Bei den aufgeworfenen Preisen schon eine Verlockung. Aber auf jeden Fall Spielgeld für Reparaturen in der Hinterhand behalten, sonst kann aus dem Traum schnell ein Alptraum werden.

Viel Glück bei der Suche :-))!

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Ich würde zuerst eine Probefahrt mit dem Dir nächstgelegenen Esprit Turbo X180 machen. Gerade wenn Du kein Schnellfahrer bist, könnten schon alleine seine Fahreigenschaften den Wagen für Dich uninteressant werden lassen.

Der Wagen hat eine recht spitze Leistungsabgabe, untenrum und in mittleren Drehzahlen geht relativ wenig. Obenrum legt er dann kurzfristig ´enorm´ zu (für ein 220 PS-Fahrzeug). Also im Vergleich mit z.B. einem zeitgenössischen 944 Turbo ist der Wagen recht unharmonisch zu fahren. Ich hatte immer das Gefühl entweder er "geht gar nicht" oder "viel zu schnell".

Bei dem Niedrigkilometer-Auto ("18tsd Kilometer") darf man sich mit Sicherheit auf einige Standschäden gefasst machen.

Generell haben die Esprit-"Schnäppchen" gerne Wartungsstau oder einzelne größere Mängel. Vor allem der schlecht zugängliche und verbaute Turbo-Motor kann sehr große Summen verschlingen, wenn man kein versierter Selberschrauber ist. Und wird gerne hingemurkst und verhökert um das Problem zu umgehen. Er ist nach modernen Maßstäben auch relativ Wartungsintensiv. Dazu ein fast unterdimensioniertes Kühlsystem.

Ein weiteres Problem ist der Hang zu Improvisationen bei dem Fahrzeug: Eh schon ein Kleinserien-Wagen; dazu ist hierzulande der Teilehandel schwierig (auch wenn man mit einigem Suchen alles mechanische findet*) und auch offifzielle Händler und Spezialisten sind Mangelware.

- Also wird bei diesem Super-Exoten gerne gepfuscht ... von Ford-Ölfiltern ohne Rücklaufsperre über murksige Karosseriereparaturen gibt es sehr viele Möglichkeiten zum Pfuschen an den Esprit jeden Baujahres ...

* Problem mit Teilen hat man oft bei Ausstattung und Krimskrams. Also fehlende, defekte oder verschlissene Innenausstattung oder Zierteile.

Insgesamt ist er ein richtiger, echter Exote. Also kein Sorglospaket, dass man bei Defekt in die nächste Werkstatt schieben lässt (á la Porsche, Mercedes, BMW ...) sondern ein Fahrzeug dass auch viel Freizeit kosten kann (neben Geld und Nerven natürlich).

Bei dem man auch idealerweise sich in Lotus-Foren einbringt, einem Club beitritt, mal in England nach Ersatzteilen sucht ... - kurzum: ein Auto mit dem man sich befasst und das echtes Hobby ist.

PS: das Fahrwerk der Fahrzeuge ist nach wie vor Spitze. Mir machten die Wagen auf Probefahrten immer enorm viel Spaß - und das Design ist nach wie vor absolut phantastisch.

Graunase
Geschrieben

Sicher ein sensationelles Auto, aber ich würde ihn im originalen Guigarodesign bevorzugen, also al Turbo HC, da hat er noch mehr das unverkennbare Gesicht, die späteren sind mir zu pimp my ride mäßig im Baumarkt aufgemotzt (böse gesagt).

Zuverlässigkeit sagen wir mal verbesserungswürdig.

Ein Porsche wäre mir da lieber O:-)

Schau auch mal bei piston heads in GB, da werden auch häufiger sehr gute annonciert. Ca.14000 Pfd für einen mit generalüberholtem Motor (bei Lotus) finde ich einen guten Kurs.

ABER: Was willst Du mit solchen Fahrmaschienen, wenn Du kein Schnellfahrer bist?

Beste Grüße,

Der Lotusfan...

Panthera
Geschrieben

An alle Helfer!

Vielen Dank für Eure äußerst fachkundigen und hilfreichen Einschätzungen. Das Thema Lotus Esprit ist damit für mich sehr zu meinem Bedauern erledigt und ich werde mich nach etwas anderem umschauen müssen, wobei ich da schon etwas im Auge habe und dazu einen neuen Beitrag hier eröffnen werde.

Beste Grüße,

Dieter

Panthera
Geschrieben
Übach-Palenberg ist nicht weit weg von meinem Wohnort.

Vielleicht kann ich mir den Esprit mal anschauen gehen.

Gruß,

Markus

Hallo Markus,

das Auto hat sich leider für mich erledigt. Bitte nicht mehr anschauen gehen.

Vielen Dank!

Gruß,

Dieter

Markus Berzborn
Geschrieben

OK.

Persönlich finde ich den Esprit interessant, aber wie Graunase auch nur die Modelle bis 1987. Ich brauche mir aber trotz der günstigen Preise erst gar keine großen Gedanken darüber zu machen, weil ich mit meinen 1,96 m nicht darin sitzen kann.

Gruß,

Markus

Schroeder
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Dieter,

Ich habe seit gut neun Jahren einen Esprit in der Garage und man sollte es nicht glauben auch auf der Straße. Diese Autos sind, wenn ordentlich gewartet besser als ihr Ruf und grundsätzlich solide konstruiert. Im Lotus Verein kenne ich lediglich einen einzigen, der einen Motor total zerschossen hatte und Ersatz brauchte, sechsstellige Kilometerlaufzeiten sind locker drin und habe ich auch mittlerweile zusammen. Da es englische Kleinserienautos sind, hängen Frust und Lust von einer kompetenten Werkstatt ab (das Lotus Logo auf der Fassade und der Neuwagenverkauf sind ausdrücklich kein Qualitätsmerkmal), wenn man aber eine gefunden hat und den häufigen Wartungsstau beseitigt hat sind diese Wagen zuverlässig.

Beim Fahrverhalten muß man akzeptieren, daß es sich um eine siebziger Jahre Konstruktion handelt, und wenn mann bei einer Ausfahrt an einer distinguierten Mittvierzigerin mit einem halbwüchsigien Jungen auf dem Beifahrersitz in einer Elise dranbleiben will, durchaus das Messer zwische die Zähne nehmen muß.

Die Motorkarekteristik zu verstehen hilft, wenn man wie ich seine motorische Sozialisation auf einem alten japanischen schlitzgesteuerten Zweitakter erfahren hat, dh die Leistungskurve besteht aus erstens einem Turbolch, zweitens aus einem Turboloch und drittens uiiii. Auf jedenFall ist der Standartsprint unter 5 Sekunden machbar.

Ansonsten fährt man entspannt und bequem (!) jedenfalls unter 1,80 Körpergröße es ist lediglich laut und warm.

Zu dinen Angeboten kann ich leider ob der spärlichen Informationen nicht viel sagen, sollten es Stevens Vergaserturbos sein halte ich die Preise für ambitioniert, würde dann wegen der metastasierenden Umweltzonen auch zu den abgasentgifteten charhecooler Versionen raten.

Achte auf Unfallfreiheit, der Zentralrahmen ist nicht reparabel,ein spielfreies Lenkgetriebe (schwierig zu beschaffen) , Benzingeruch (die Tanks sind korrosionsfreudig, teuer und mit vielen Mechanikerstunden austauschbar) und Basteleien. Zahnriemen unnd Spannrollen sind alle zwei Jahre fällig, geht nur mit Hebebühne und Fachkenntnis in Eigenregie.

Grudsätzlich würde ich eher bei Szenebekannten Freaks wie Ralf Burk, (B&B Sportwagen, keine Internetseite) Ramspott und Brand oder ähnlichen Leuten, die wissen was sie tun, kaufen .

Am 1. Mai trifft sich der Lotus club am Meilenwerk in Stuttgart, da findest Du bestimmt kompetente Beratung.

Grüße

Götz

bearbeitet von Schroeder
Panthera
Geschrieben

Hallo Götz,

vielen Dank für Deine aufschlußreichen Infos. Da ich leider kein ambitionierter Bastler bin und mir die Zeit dazu auch fehlen würde ist der Esprit leider für mich passe.

Beste Grüße,

Dieter

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...