Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Flatron

Porsche Turbo + Turbo S - Supertest!

Empfohlene Beiträge

Flatron
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Habe gerade gesehen das die beiden in der Sport Auto getestet wurden. Hat jemand die Zeiten?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
magic62
Geschrieben

NS 7.47 turbo 7:44 turbo S

HR 1:12,1 turbo 1:10,9 turbo S

0-200-0km/h 15,8 turbo 15,4 turbo S (holt 0,2s beim beschleunigen und 0,2s beim bremsen

Stig
Geschrieben

Irgendwo las/hörte ich mal, der neue Turbo beschleunigt in unter 3sec auf 100km/h. Die Zeit vom S (3,1sec) ist natürlich ohnehin schon verdammt eindrücklich.

sauber
Geschrieben

Die Beschleunigung beider Modelle ist schon höchstbeeindruckend. :-))! Da gibt es nicht mehr viel, was da mithalten kann. Interessant finde ich, dass der S fast günstiger ist als der normale Turbo, wenn man in auf Performance trimmt.

Anders sieht es mit der Trackperformance aus. Vor allem die NS Zeiten sind einfach nicht mehr "uptodate". Z.B. SLS, 458 und GTR sind doch einiges schneller und dies bei deutlichen besser Nasshändling. Es soll ja ein Konkurrenz Modell in Weissach komplett auseinander genommen worden sein. Gebracht hat es offensichtlich nicht viel.

GT 40 101
Geschrieben

Genau richtig, Roger!

Ich fahre z.Z. relativ viel mit dem 997 MK2 Turbo meines Bruders.

Die Beschleunigung mit dem PDK ist wirklich sagenhaft.

Leider spürt man in jeder schnell gefahrenen Kurve das hohe Gewicht

mit entsprechenden Lastwechselreaktionen.

Für die Rennstrecke sollte es halt doch ein GT2/3 sein. :wink:

therealleimi
Geschrieben
Es soll ja ein Konkurrenz Modell in Weissach komplett auseinander genommen worden sein. Gebracht hat es offensichtlich nicht viel.

Ich frage mich immer davon was Porsche davon hätte wenn sie den Turbo auf Biegen und Brechen so schnell oder schneller machen könnten als den GT-R. Das würde die Modell-Hierarchie zwischen Turbo, GT3/2 ad Absurdum führen und dann muss ja noch Luft für den 998er sein...

Viktor
Geschrieben

Es ist schon ein Witz, daß Porsche praktisch zwei identische Autos zum Supertest stellt.

Den Standard-Turbo hat man per Sonderausstattung auf das gleiche Niveau des S gebracht - jetzt weis man wieder nicht, was der Turbo-S mehr bringt als ein wirklicher Standard-Turbo.

Autopista
Geschrieben

Die Fahrleistungen sind schon abartig.

295 km/h auf der Döttinger Höhe beim turbo s (so schnell wie der 458 Italia) und 288 beim "kleinen" turbo. Letzterer somit schneller als ein SLS.

Fahrdynamisch hat der turbo konzeptbedingt weiterhin deutliche Schwächen. Aber in Sachen Beschleunigung gibt es nur ganz wenige Serienautos, die nen turbo abhängen können.

Z0RR0
Geschrieben

Welche Reifen waren denn drauf? Die Bridgestones?

AM-DBS
Geschrieben

Bridgestone Potenza

sauber
Geschrieben

therealleimi: Es geht hier nicht Primär um den GTR. Wie gesagt auch der Rest der Konkurrenz enteilt. Kann man schön im Vergleich zu Ferrari sehen. Der 996 Turbo nahm dem F360 auf der NS noch gut 10s ab. Heute ist es genau umgekehrt. Der 458 nimmt dem Turbo fast 10s ab. An der mangelden Beschleunigung liegt es sicher nicht.

Die Fahrleistungen sind schon abartig.

es nur ganz wenige Serienautos, die nen turbo abhängen können.

Absolut. Die Beschleunigung beim Turbo lässt aber von 200-300 im Vergleich zu 0-200 etwas nach. Bis 200 ist z.B. der GT2 auf gleichem Niveau. Von 200-300 nimmt er dem Turbo PDK hingegen rund 6s ab.

Ich hätte auch den Unterschied zwischen Turbo und TurboS höher Eingeschätzt. Sowohl in der Beschleunigung als auch in der Elastizität ist eine Differenz kaum vorhanden. Bin gespannt wie es von 200-300 aussieht.

Auch Interessant, der 997 Turbo Mk1 ist im Durchzug auf gleichem Niveau wie der TurboS PDK. In der Beschleunigung sieht es freilich anders aus.

AStrauß
Geschrieben

Auch Interessant, der 997 Turbo Mk1 ist im Durchzug auf gleichem Niveau wie der TurboS PDK. In der Beschleunigung sieht es freilich anders aus.

Wobei der Wert auf 300 nahe zu identisch ist, wenn ich mich richtig erinnere sogar minimal schneller für den MK 1 und das obwohl der MK2 nicht S, dem MK1 auf 200 deutlich was abnimmt. Der MK2 ist eben unten rum kürzer oben etwas länger ünbersetzt !

sauber
Geschrieben
Wobei der Wert auf 300 nahe zu identisch ist, wenn ich mich richtig erinnere sogar minimal schneller für den MK 1 und das obwohl der MK2 nicht S, dem MK1 auf 200 deutlich was abnimmt. Der MK2 ist eben unten rum kürzer oben etwas länger ünbersetzt !

Stimmt der MK1 war ca. 1s schneller. Wobei vor allem bis 300 die Lufttemperatur einen grossen Einfluss hat. Dafür kann sich der Verbrauch sehen lassen. Unter 16l für ein 500 Ps Fahrzeug ist ein sehr guter Wert.

AStrauß
Geschrieben
Stimmt der MK1 war ca. 1s schneller. Wobei vor allem bis 300 die Lufttemperatur einen grossen Einfluss hat. Dafür kann sich der Verbrauch sehen lassen. Unter 16l für ein 500 Ps Fahrzeug ist ein sehr guter Wert.

Gut die verbrauchswerte hatten Sie schon immer im Grif. Wenn Du mit dem Turbo unterwegs bist und hast einen schnitt von 16 Liter bist ordentlich unterwegs. ich erinere mich an ganz normales fahren nach italien. Also Regelkonform, ich glaube irgendwas um die 11 Liter oder so.

Aber das ist da auch eher uninteressant, ich dachte auch der Turbo S wird besser sein, wobei die abgegebene Leistung nicht unbedingt schlecht ist. Ist der MK1 mit den Cup`S unterwegs gewesen beim Supertest ? Wenn ja ist die leistung des jetztigen schon beachtlich ohne die Cup`s.

sauber
Geschrieben

Ist der MK1 mit den Cup`S unterwegs gewesen beim Supertest ? Wenn ja ist die leistung des jetztigen schon beachtlich ohne die Cup`s.

Ja der Mk1 war mit Cup's N0 unterwegs. Aber jetzt kommts, die Querbeschleunigung ist mit 1.3g genau gleich wie beim MK2. Und beim Nasshändling war der Cup sogar 6s schneller. :-o Der Bridgestone scheint mir für einen nicht Semis schon sehr auf Trockengrip optimiert zu sein.

Ich denke auch nicht, dass der TurboS zu wenig Leistung hat. Eher hat der Turbo zu viel. :wink:

AStrauß
Geschrieben
Ja der Mk1 war mit Cup's N0 unterwegs. Aber jetzt kommts, die Querbeschleunigung ist mit 1.3g genau gleich wie beim MK2. Und beim Nasshändling war der Cup sogar 6s schneller. :-o Der Bridgestone scheint mir für einen nicht Semis schon sehr auf Trockengrip optimiert zu sein.

Ich denke auch nicht, dass der TurboS zu wenig Leistung hat. Eher hat der Turbo zu viel. :wink:

Junge Junge 6 Sekunden schlechter wie der CUP im nassen:-o Druckfehler :-o

Das ist sehr seltsam.

gecko911
Geschrieben

Seit wann schraubt Porsche denn Bridgestone-Reifen drauf???

Erstausrüstung war doch immer Michelin oder Pirelli....:???:

GT 40 101
Geschrieben
Ja der Mk1 war mit Cup's N0 unterwegs. Aber jetzt kommts, die Querbeschleunigung ist mit 1.3g genau gleich wie beim MK2. Und beim Nasshändling war der Cup sogar 6s schneller. :-o Der Bridgestone scheint mir für einen nicht Semis schon sehr auf Trockengrip optimiert zu sein.

Ich denke auch nicht, dass der TurboS zu wenig Leistung hat. Eher hat der Turbo zu viel. :wink:

Es kommt natürlich drauf an, welche Bedingungen beim Nasshändling herschten.

Wenns nur "naß" ist fahren sich die Semis zum Teil super, wenn richtig

Wasser steht gar nicht mehr.

sauber
Geschrieben (bearbeitet)
Junge Junge 6 Sekunden schlechter wie der CUP im nassen:-o Druckfehler :-o

Das ist sehr seltsam.

Druckfehler ist wohl ausgeschlossen. Sowohl der Turbo als auch der TurboS sind 1:37er Zeiten gefahren.

@ GT 40 101: Da ist schon was dran. Aber es sind auch Autos mehrere Sekunden schneller die keine Semis drauf haben ( SLS, 458 ).

bearbeitet von sauber
magic62
Geschrieben

Die strecke ist nie gleich, die wetterbedingungen auch nicht. Deshalb finde ich solche vergleiche (und da wird auf zehntel oder hundertstel verglichen) eher unpassend.

Dazu noch die tagesform des fahrers (wohl den grossten faktor, der fahrer).

Aus meiner autosport zeit war es sehr wichtig wann am tag die bestzeiten gefahren wurden. Es gab rennstrecken/wetterbedingungen wo die strecke frühmorgens am besten war, aber auch tage wo wir bis zum letzten moment warten mussten.

Die autos beim SA supertest und bei deren normalen tests sind alle unter andere bedingungen getestet worden und deshalb sind die zeiten eigentlich nur ansatzweise zu vergleichen. Ähnlich wie bei rollenprüfstandsläufe :wink:

mat01
Geschrieben
Seit wann schraubt Porsche denn Bridgestone-Reifen drauf???

Erstausrüstung war doch immer Michelin oder Pirelli....:???:

Hat mich auch gewundert. Beim GTS sind die auch ab Werk drauf.

Vielleicht gibt es wieder mal einem Wechsel.

Need 4 Speed
Geschrieben

Ich hatte auf einem Neuwagen von Porsche auch bereits Bridgestone Potenza drauf.

gecko911
Geschrieben
Ich hatte auf einem Neuwagen von Porsche auch bereits Bridgestone Potenza drauf.

Auf welchem?

skr
Geschrieben

Gerade bei den Turbo-Modellen finden sich doch häufig Bridgestone als Erstausrüstung oder irre ich mich da?

mdw95
Geschrieben

Hab letzte woche nen GT3 MK2 angeschaut, der hatte auch Bridgestone drauf...

Da ich aus erster Hand weiß das Michelin im letzten Jahr (gerade gegen Ende zu) massive Lieferschwierigkeiten mit N-gekenzeichneten Reifen hatte, ist hier vielleicht die Erklärung.

ich kann mir kaum Vorstellen das Porsche wirklich von Michelin weggeht, ist ja immerhin "Technologiepartner" oder sowas...8)

Gruß

mdw95

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...