Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Gumo

Cayman S - Kosten und Co.

Empfohlene Beiträge

Gumo
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

ich wollte mal nachfragen ob ihr mir berichten könnt, wie hoch die Kosten sind, die für einen Cayman S (987) jährlich anfallen.

Damit meine ich Betriebskosten, Fixkosten, Versicherung, usw.

Mit was muss man als Besitzer rechnen?

Kann ich ihn auch als Winterauto gut einsetzen?

Worauf sollte man achten?

Ich freu mich über jede Information. Schreibt einfach mal drauf los.

Gruß

Gumo

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Wolfman34
Geschrieben

Hi,

Steuer und Versicherung kannst Du dir auf den gängigen Portalen selbst ausrechnen.

Ansonsten gibts keine großartigen Fixkosten. Inspektion alle 2 Jahre liegt zwischen 600 und 800,- EUR je nach PZ, wenn etwas kaputt geht, wird's, wie bei allen Sportwagen, etwas teurer.

Der Spritverbrauch liegt je nach Fahrweise bei 11 - 20l.

Als Winterauto kannst Du das Fahrzeug problemlos einsetzen, richtige Bereifung vorausgesetzt.

Gast CP11
Geschrieben

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen, die Unterhalts- Kosten bewegen sich im Rahmen. Allerdings würde ich das Fahrzeug im Winter nicht unbedingt fahren, sobalds rutschig wird (Schnee, Eis) macht das einfach keinen Spaß mehr.

Gumo
Geschrieben

Welcher "Rahmen" is da zu beachten?

5, 10, 20, 30 k im Jahr?

Gast CP11
Geschrieben

ich bin mit meinem Cayman etwa 25000km gefahren, außer Kundendienst und ein Satz Reifen war da nix

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Mr.Sommer
      Hätte mal eine Frage bzgl. der Unterhaltskosten eine Pagani Zonda F (oder auch F Roadster).

      Was für Kosten kommen auf einen bei einer guten Vollkaskoversicherung (inkl. Ausland etc.) zu. Nur ein Richtwert...

      Und welche Kosten kommen bei den Inspektionen auf einen zu. Schätze der Wagen wird ein offenes Wartungsintervall haben (wie die meisten Supersportler) und daher alle 12.000 km zum Service - oder einmal im Jahr.

      Hintergrund dieser Frage:
      Nein, ich habe nicht vor mir einen zu kaufen - schön wär´s - sondern ich möchte einfach wissen, ob ein Zonda ähnlich kostenintensiv wie ein Ferrari, Lamborghini im Unterhalt ist, oder aber ob er so überdimensional darüber liegt, wie bspw. ein Bugatti Veyron.

      Herzlichen Dank schonmal für die Antworten.
    • friggio
      Wer von euch hat schon das Serienschraubfahrwerk vom 458er tiefergelegt?
      Mich würde interessieren was der Freundliche dafür ungefähr genommen hat.
      Ich habe ein Angebot über 1200 Euro, das mir ein bisschen viel vor kommt, oder liege ich hier voll daneben?
      Danke für eure Antworten!
    • ferrarisy
      Hallo liebe forengemeinde.
      ich habe mir kürzlich einen F430 Spider gekauft bj 2008 der jetzt zum großen 30.000  Service müsste . Hatte hierzu in Köln bei Ferrari angerufen und  mir wurde diesbezüglich keinerlei Auskunft erteilt was alles gewechselt werden müsste und wieviel der Spaß denn kosten würde .
       
      Das Auto war eine sehr lange Zeit ein absoluter Traum von mir den ich mir nun nach sehr vielen Jahren endlich leisten konnte . Sprich ich muss etwas vorsichtig bei den jetzigen Ausgaben sein  hoffe ich werde deswegen jetzt nicht hier zerrissen in Form von aussagen wer solch ein Auto kauft sollte nicht nach kosten fragen etc. 
       
      kann mir einer mitteilen was euch der 30.000 Service gekostet hat , habt ihr ihn bei Ferrari machen lassen ? Was wird für gewöhnlich alles dort gemacht ?
       
      lg und vielen Dank für ich hoffe etliche antworten
    • Hessenspotter
      Bugatti Veyron (Laufzeit 4 Jahre und 19.312 km, Rechnungskurs 1,3 £ =1€)
       
      Besonderheiten: Dieses Auto verbraucht förmlich Geld. Inspektionen sind so teuer weil angeblich enorm viel Zeit für die Wartung gebraucht wird.
      Reifen sind so enorm teuer, das sie a) Spezialreifen sind, und nur von Bugatti montiert werden können weil alle 4.000km neue Reifen fällig sind und c) pro Reifen (!!!) liegt der Preis bei knapp 8.250 €
       
      Felgen: Ja bei diesem Auto muss nach knapp 20.000km fast alles neu gemacht werden, nach 9800 km sind neue Felgen fällig so wie nach jedem Mal wo der Veyron 400+ gelaufen ist. Neue Felgen kostet im kompletten Satz 38.870 €, noch Fragen? Wenn man sich dann noch überlegt das dieses Fahrzeug nach den 19.312 km knapp 7.000 € (Preis Super Plus 1.45 €, Verbrauch 25l/100km) für Sprit gesoffen hat, wenn es Sparsam gefahren wurde, dann dreht sich mir persönlich der Magen um. Alles in allem gibt ein Besitzer eines Veyron in dieser Zeit über 250.000 Euro aus !!! Dies zuzüglich des Preisverfalls macht ein Defizit von über 600.000 Euro aus. Ein McLaren F1 macht dies viel besser.
       
      Kaufpreis: 1.267.500 €
      Wert nach der Laufzeit: 910.000 € (-28%)
      Kosten während dieser Zeit: Inspektionen 72.800 €, Reifen 131.560 €, Felgen 38.870 € = 243.230 €
       

      Bugatti Veyron
    • Fast-Ferraristi
      Hallo Community,

      da ist wieder so ein Neuling mit unendlich vielen Fragen, die ihr teilweise sicherlich schon 100mal in ähnlicher Form gelesen habt.

      Vielleicht greift hier noch sowas wie Welpenschutz und ihr beantwortet trotzdem ganz geduldig ein paar Fragen... ;-)

      Für mich geht es ganz einfach darum, von erfahrenen Ferrari Besitzern eine Einschätzung zu bekommen, ob ich mir meinen Traum mit meinem Budget überhaupt erfüllen kann.

      O.K. Fakten:

      Wunsch: Ferrari F355 Spider. Werde mir in Kürze folgende 2 Varianten ansehen:

      F355 Spider F1, EZ 1999, 28.000km, Scheckheft gepflegt, unfallfrei
      EUR 70.000,-

      F355 Spider , EZ 1997, 44.000km, Scheckheft gepflegt, unfallfrei
      EUR 59.000,-

      Für mich ist das beides viel Geld und es sind schon ein paar Jährchen vergangen, bis ich diese Summe zur Verfügung hatte.

      Somit wäre aber lediglich die Hürde der Anschaffung genommen. Ich stöbere seit Wochen in den Foren und habe soviele unterschiedliche Aussagen bezüglich Versicherungs- u Unterhaltungskosten gelesen - was mich total verunsichert hat.

      Kann mir jemand aus eigener Erfahrung ein paar Zahlen nennen, was pro Jahr an Zirka-Unterhaltungskosten zu veranschlagen wäre ? Versicherung, Inspektionen, etc.

      Ich plane lediglich ca. 3.000 km pro Jahr zu fahren (falls ich mich beherrschen kann...ha..ha...) und ein Saisonkennzeichen von Mai - Sep.

      Habe etliche "Schreckensbeiträge" gelesen, dass z.B alle 5.000km die Krümmer hin sind.....und das bei Reparaturkosten von EUR 3.000,- / Stück.
      Auch sonst wird der F355 als "sehr Folgekostenintensiv" beschrieben.

      Ist der 355er wirklich so anfällig ?

      Ach ja mein Budget für Versicherung und Wartung würde ich so auf EUR 5.000,- / Jahr beziffern.

      Was sind die einzuhaltenden Inspektionsintervalle und was die zu erwartenden Kosten dafür ?

      Was sollte man als Reserve für "Nichtvorhergesehenes" rechnen ?

      Hoffe ihr könnt mir da mit eurer Erfahrung weiterhelfen und werdet mich nicht ganz so hart auf den Boden der Realität zurück holen....

      Vielen Dank und Haaalllooooooooo an Alle !!

      Stefan

×
×
  • Neu erstellen...