Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
uwe_gt3

Mein erster Porsche ein GT3

Empfohlene Beiträge

uwe_gt3
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Liebe Porsche-Fans,

bin seit heute neu in diesem Forum und ziemlich unerfahren damit, verzeiht mir also bitte Anfängerfehler hierbei, sollten mir diese passieren...

Meine Frage die mich bewegt: Mein erster Porsche ein GT3?

Schon als kleines Kind, habe ich von einem Porsche geträumt, nun will ich mir, mit 48 Lenzen, diesen Traum erfüllen.

Bin in der Nähe einer GP-Rennstrecke aufgewachsen und habe wahrscheinlich auch dadurch einen beträchtlichen Teil Benzin in der Blutbahn. Meine motorsportlichen Hobbies habe ich bisher mehr auf dem Motorrad ausgelebt, dies nun aber aufgegeben, denn ich denke nun ist es endlich so weit meinen Kindheitstraum zu erfüllen. Als Bikes hatte ich jeweils italienische Modelle. Zuletzt fuhr ich eine Ducati 996 und danach eine MV Agusta, also immer extrem sportlich. Damit bin ich auch auf der Rennstrecke (freies Fahren, kein Rennen) unterwegs gewesen.

Zurück zum Vierrad. Fahre zur Zeit viel geschäftlich (einen E 280 CDI) und möchte mir als Zweitwagen den Porsche kaufen. Damit möchte ich nur in der Freizeit mit meiner Partnerin unterwegs sein, für den Alltag bleibe ich beim Benz.

Ich habe mich in den letzten Wochen stark mit der Frage beschäftigt, was es für ein Porsche es sein soll. Und immer mehr tritt der GT3 in den Vordergrund. Die Optik ist für mich emotional der absolute Hammer. Die Performance und die Rennsportorientierung macht mich heiss. Und ich denke auch, dass der GT3 genug Alltagstauglichkeit hat.

Mir kreist die Frage im Hirn herum, ob ich nicht lieber doch etwas rationaler entscheiden soll und mit einem Carrera S starten soll. Aber irgendwie hat mich der GT3 so fest im Griff, dass ich nahezu fest entschlossen bin, mir einen im Frühjahr als Gebrauchten ( Bj. 2008 ) zuzulegen.

Meine Frage an Euch Porsche-Freaks. Bin ich völlig Gaga, wenn ich mit einem GT3 in die Porsche-Welt eintrete? Übersehe ich gravierende Dinge, durch meinen Drang ein aussergewöhnliches Auto zu besitzen und beim Kauf eben nicht nach der "gesunden" Vernunft (wie bei den Motorrädern auch) handle?

Ich freue mich riesig, wenn sich jemand in meine Lagen versetzen mag und mir seine Sicht der Dinge schildert. Aber bitte nicht den Oberlehrer spielen, die hatte ich lange genug um mich herum.

Danke im Voraus für`s interessierte Lesen und die hilfreichen statements.

bearbeitet von uwe_gt3
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AlexM
Geschrieben

Hallo Uwe

herzlich willkommen im Forum.

Natürlich bist du volkommen gaga.......wie die meissten hier, mich eingeschlossen.

Ich würde die Entscheidung davon abhängig machen, ob Du Deine Rennstreckenpassion auch mit dem Porsche weiter ausleben möchstest.

Sollte dass so sein, wirst Du früher oder später um einen GT3 nicht drumrum kommen. Willst Du nur am WE mit Deiner lady ein bisschen rumcruisen, tut es auch ein Carrera. Wenn Du beim GT3 keine extreme Fahrwerkseinstellung wählst, kann man damit durchaus einige hundert km auf der Strasse am Stück fahren, einen besondere Sinn für Humor vorausgesetzt.

Ich gebe Dir noch einen anderen Punkt: Du willst eigentlich einen GT3. Wenn Du nun einen Carrera nimmst, aus welchen Gründen auch immer, ist das für Dich irgendwie doch ein Kompromiss. Ich finde, ein ziemlich teurer, dafür, dass Du nicht das hast was Du wirklich willst.

Bitte nicht falsch verstehen, ein Carrera ist ein Spitzenauto, der perfekte Kompromiss zwischen Sportwagen und Alltagstauglichkeit.

Ich höre die Fahrer aller anderen Fabrikate schon aufschreien :-)

Beim Kauf eines Carrera oder GT3 würde ich auf eine saubere Geschichte des Wagens achten und auf Unfallfeiheit, auch wenn es Dir möglicherweise egal ist, bei einem späteren Verkauf gibt es immer wieder viel blablabal.

Bisweilen wundere ich mich beim Studium der Anzeigen bei GT3 immer wieder über den Zusatz "keine Rennstrecke". Was zum Teufel machen die mit ihrem GT3? Fahren die zum Eiscafe? Ich würde GT3 mit Rennstreckenvergangenheit, keine Rennvergangenheit, nicht per se ausschliessen. Von mir selbst und meinem Umfeld weiss ich, dass diese Fahrzeuge meisst sehr penibel gewartert sind.

Und nun viel Spass mit den Gewissensbissen:-)

Grüsse

AlexM

Marc W.
Geschrieben

Hallo Uwe,

herzlich willkommen im Forum! Ich konnte keine Anfängerfehler entdecken, also alles im Grünen Bereich :-))!:D.

Mit einem GT3 in die Porsche-Welt einzusteigen ist spannend, aber nicht unmöglich und schon gar nicht verrückt. Natürlich wird es oftmals vom so genannten "Establishment" gern gesehen, daß man sich hochdient. Entsprechend wären von dieser Seite zwei bis drei Zwischenstufen auf dem Weg zum GT3 wünschenswert.

Ich selbst halte davon nur bedingt etwas. Es ist eine Frage der Selbstbeherrschung, der Reifheit und des Feingefühls, dann kann man sich sicherlich auch so an einen GT3 herantasten, daß es paßt/Sinn macht. Einen GT3 als ersten Porsche zu kaufen und den Vorsatz zu haben am ersten Wochenende auf dem Hockenheimring unter 1:20 zu fahren ist dann sicherlich der verkehrte Weg. Wenn man sich dafür aber je nach Berufung/Geschick 3.000 bis 30.000 Rundstreckenkilometer Zeit nimmt paßt es auch. Man darf es halt eben nicht übers Knie brechen. :wink:

Ich würde mir - an Deiner Stelle - den Traum eines GT3 erfüllen und Spaß haben.

pitstopper
Geschrieben

Ich würde nicht bis zum Frühjahr warten sondern jetzt kaufen da man als Käufer im Winter meist bessere Preise erzielen kann. Der GT3 soll ja der "sportlichste" Elfer sein, also ideal für die Rundstrecke. Wenn hauptsächlich Landstraße auf dem Programm steht würde ich lieber einen Carrera S mit Sportauspuff nehmen denn dann halten vermutlich die Bandscheiben länger, ab 50 wirds mit dem Ein- und Aussteigen eh schon schwierig

964rs996gt3
Geschrieben

also ich hatte rd 4 jahre einen 2000er 996 GT3, nun seit knapp 3 jahren einen 997 GT3. zum thema tauglichkeit für alles abseits der rennstrecke könntest du bei interesse mal einen blick auf http://gt3nordkap.blogspot.com werfen, ist ein kleiner reisebericht von mir.

ich kann dir den wagen nur empfehlen, speziell wenn du duc- und mv-affin bist. das schöne am GT3 ist, dass er einerseits (zumindest der 997) im alltag deutlich weniger extrem ist als die meisten glauben, andererseits aber die rennsportnähe hat (die cup-autos sind wirklich sehr nahe verwandte der strassen-gt3) und auf der rennstrecke für ein strassenzugelassenes auto wirklich anständig spass macht und das bei guter pflege auch ziemlich problemlos mitmacht. rennstrecken-historie (nicht renn-historie) würde mich bei einem gut gepflegten wagen nicht stören...

also von mir: beide daumen nach oben für GT3 :wink:

AStrauß
Geschrieben

Habe Dein Nordkap Abenteuer vor kurzem gelesen. :-))!

Endlich jemand der seinen Wagen auch einsetzt/bewegt.

Hat sehr viel Spaß gemacht, danke dafür :-))!

Gruß

Alex

964rs996gt3
Geschrieben

Gern geschehen ;-)

AlexM
Geschrieben

Sehr schöner Bericht, ich habe ihn vor einiger Zeit von einem Freund zugeschickt bekommen.

Ich hatte den gleiche Gedanken wir der Strauß!

Grüsse

AlexM

uwe_gt3
Geschrieben

ich bin also wirklich begeistert, was ich für antworten auf meine Frage bekomme. vielen dank an euch für den emotionalen beistand, der auch die sachlichkeit und ehrlichkeit nicht vermissen lässt.

noch eine kleine anmerkung zu meinem beitrag, es soll ein GT3 mit Bj. 2008 sein, dass smiley hat sich eingeschlichen und lässt sich nicht löschen ...

die bisher beste erfahrung in diesem forum: ihr seid alle so fanatisch, da muss man sich einfach wohl fühlen - und ihr liebt eure autos, welch ein genuss

der bericht von 964rs996gt3 ist überwältigend, habe schnell die bilder angeguckt und ein paar zeilen quergelesen. um das richtig zu inhalieren, muss ich mir zeit nehmen aber ich freue mich jetzt schon darauf

964rs996gt3
Geschrieben

falls du noch weitere argumente brauchst, hier siehst du ein bisschen von den rundstreckenfähigkeiten des dings (bitte nicht schimpfen wg meines fahrstils, es ging mehr um die show als um anständige zeiten):

GT3 Pannonia

und noch ein wenig gedrifte, ist auch relativ viel GT3 dabei:

Drifttraining

videoqualität leider jeweils bescheiden, ich bin kein filmer ;-)

ps: meiner ist auch ein 2008er...

Need 4 Speed
Geschrieben

Hallo Uwe,

herzlich willkommen bei Carpassion und Glückwunsch dazu, dass Du Dich für das richtige Auto interessierst. Der GT3 ist wirklich ein Wahnsinnspaket.

Wenn Du mit Motorrädern auf Rennstrecken gefahren bist, hast Du schon mal einen Schritt in die richtige Richtung getan. Der Speed und die damit verbundenen Anforderungen an den Fahrer sind Dir somit bereits geläufig. Bezüglich des GT3 empfehle ich ebenfalls einige Fahrertrainings mit heckgetriebenen Fahrzeugen (muss nicht unbedingt Porsche sein, BMW macht da z.B. ebenfalls einen sehr guten Job), wenn Du das gebotene Potential auch nur ansatzweise nutzen möchtest. Auch ein oder zwei gute Bücher zur Fahrphysik und Fahrtechnik werden Dir sicherlich von Nutzen sein.

Wir hatten hier schon einige Threads zu vergleichbaren Themen, z. B.

http://www.carpassion.com/kaufberatung/45017-entscheidungshilfe-porsche-997-mk1-carrera-s-wls-porsche-996-gt3-mk2.html

Vielleicht liest Du die für den weiteren Einstieg in das Thema, falls Du das nicht bereits erledigt hast. Falls Fragen aufkommen oder Du Empfehlungen brauchst, werden wir Dir gerne behilflich sein.

Ein Tipp zum Ende: Falls Du keine Erfahrungen im Umgang mit PS-starken heckgetriebenen Fahrzeugen hast und trotzdem mit einem GT3 in das Thema einsteigen willst, dann kaufe Dir einen 997 GT3 MK2, der bereits serienmäßig das PSM (=ESP) hat. Beim 997 GT3 MK1 gab es das nicht. Damit machst Du es Dir ein wenig leichter und sicherer, insbesondere beim Straßenbetrieb bei nicht ganz optimalen Bedingungen, das kennst Du ja vom Motorradfahren).

Mit sportlichen Grüßen von der Ideallinie

Need 4 Speed

GT 40 101
Geschrieben

(bitte nicht schimpfen wg meines fahrstils, es ging mehr um die show als um anständige zeiten):

Das ist eine perfekte "Show", Hut ab!!:-))!

Ollie62
Geschrieben

Hallo zusammen.

Auch ich bin neu hier und habe gerade meinen lange andauernden Entscheidungsprozess hinter mich gebracht. Nachdem ich mich ausgiebig mit dem Thema GT3 beschäftigt und wochenlang den Gebrauchtmarkt beobachtet habe, wollte ich die Angelegenheit eigentlich bis zum kommenden Frühjahr verschieben.

Jedoch konnte ich mir mein selbst auferlegtes Verbot, weiter die einschlägigen Inserate zu studieren, nicht einhalten, und so stieß ich auf einen weißen 997GT3 aus 2007 mit annähernd meiner Traumausstattung und weniger als 15000 km auf der Uhr. Ich also hin zum Händler, Probefahrt gemacht, Preis verhandelt, 111-Punkte-Check bei Porsche durchgeführt (alles okay, nur Reifen müssen neu). Jetzt steht er seit Anfang Dezember in der Garage und ich bin froh, dass ich mich letztlich so entschieden habe und das quälende Thema jetzt durch ist :)

Frage an die Reifenexperten:

Ich habe in den letzten 2 Jahren mit meinem Boxster 987S an einigen Fahrtrainings und PCC-Veranstaltungen teilgenommen und somit erste Rundstreckenerfahrung. Meine Motivation ist, das Auto mit viel Fahrspaß und sicher auf der Rundstrecke zu bewegen, ohne die letzte Zehntelsekunde herauszuholen. Wie soll ich mich an den GT3 herantasten: Direkt mit Semis oder besser zuerst mit Straßen-Sportreifen?

964rs996gt3
Geschrieben

Also ich fahre den 997 GT3 sowohl auf Straße als auch auf der RS meistens auf den P Zero Corsa; das ist die etwas alltagstauglichere Alternative zu den Michelin Pilot Sport Cup. Die Cups sind im Trockenen oder auch Feuchten (kein stehendes Wasser) vom Grip her den Pirellis deutlich überlegen, haben allerdings eine generell etwas spitzere Charakteristik und sind bei stehendem Wasser die absolute Hölle, Aquaplaning überall.

Wenn Du somit denselben Reifensatz auf RS und Straße nutzen willst, nimm den Corsa, der hat mehr Grip als ein normaler Ultra-High-Performance Reifen (zB P Zero Rosso oder Michelin Pilot Sport), aber trotzdem noch eine vernünftige Profiltiefe (ca 7mm neu) für Regenbetrieb. Wenn Du im Trockenen wirklich schnell sein willst, nimm den Michelin Cup, der hat aber auch im Neuzustand nur knapp 5mm Profil und ist wie gesagt bei viel Wasser kein Honiglecken...

GT 40 101
Geschrieben

Ich bin dieser Jaht ein paar Runden mit Patrick Simon gefahren, der meinte auch dass der Pirelli des beste Kompromiß sei um auch zur und von der Rennstrecke sicher nach Hause zu kommen.

Auf meinem sind "normale" Pilot Sport N4, die wurden bei Porsche montiert da an den alten innen schon dass Gewebe sichtbar war und keine Cup Reifen auf Lager waren. Mit denen bin ich sehr zufriden. Wenn die richtig Temperatur haben, ist die Haftung top! Zumindest auf der PB sind auch mit denen 1,3g machbar

Need 4 Speed
Geschrieben

Die Reifenwahl hängt vom Einsatzzweck ab. Wenn Du hauptsächlich auf der Straße fährst, wo Kaltgrip und Nasshaftung wichtig sind, dann kaufe Dir einen Straßensportreifen (Michelin Pilot Sport ist da sehr gut; bei den Pirellis kommt es drauf an, welchen man nimmt (Rosso ist OK, Corsa eher nicht); Je weiter Du vom Straßensportreifen zum Rennsportreifen gehst, desto schlechter sind üblicherweise Kaltgrip und Nasshaftung, dafür können die Reifen aber mehr Hitze ab, bevor sie schmieren, sind also im Sommer auf der Rennstrecke die bessere Wahl. Falls Du oft auf die Strecke gehst, das aber nicht im Nassen, und das Auto auch ansonsten nur bei schönem Wetter bewegst, sind die Semislicks (Pirello Zero Trofeo oder Michelin Sport Cup) sehr geil. Der Grenzbereich liegt höher, ist aber auch schmaler, der Reifen kann noch mehr Hitze ab, und ist etwas für den versierteren Fahrer, wie bereits von anderen Forumskollegen geschrieben. Auch das mit dem Negativprofil solltest Du nicht unterschätzen. Meine Semislicks (Michelin) waren nach 5.500 Straßenkilometern mit dem 997 GT3 MK1 (keine Rundstrecke) bei knapp über 2mm und das ohne reifenmordende Ampelstarts. Bei Nässe heißt es dann wirklich langsam fahren. Bei feuchter Straße war ich allerdings von dem doch noch recht ordentlichen Grip überrascht.

Fazit: Prüfe Deinen Einsatzzeck, sei dabei ehrlich zu Dir selber, und wähle dann den Reifen entsprechend. So wie Du Dich vorgestellt hast, empfehle ich einen "normalen" Pirelli P Zero Rosso (also nicht den P Zero Trofeo, den Pirelli für den GT3 empfiehlt, das ist ebenfalls ein Semislick) oder den Michelin Pilot Sport evt. auch den Pirelli P Zero Corsa. Falls Du bei jedem Wetter fährst, dann streiche besser den Corsa. Im Staßenbetrieb taugt auch der Bridgestone Potenza, mit dem ich eigene gute Erfahrungen, allerdings nicht auf dem GT3, gemacht habe. Vom Conti habe ich ebenfalls Gutes gehört, ihn allerdings noch nicht selber ausprobiert.

Die Herstellerfreigaben findest Du hier: http://www.porsche.com/germany/accessoriesandservices/porscheservice/reifenfreigaben/?pc=GA-Aftersales

Falls Du einen von Porsche nicht freigegebenen Reifen fahren willst und die Porsche Approved-Garantie abgeschlossen hast, dann würde ich das zuvor mit Porsche abstimmen und mir ein schriftliches OK geben lassen.

chip
Geschrieben

Wenn ich hier im Forum in den letzten Jahren quer durch die Bank lese "wie kann ich mein Auto xyz tunen etc" dann spricht ja vieles dafür, dass man sich wenn man die Wahl hat (und die Unterhaltskosten tragen kann) direkt das bessere Modell zulegt wenn es dann inenrhalb der Marke eins gibt anstatt erst das Basismodell zu kaufen und dann an allen möglichen Baustellen wie Fahrwerk; Bremse, Motortuning etc. anzugrifen. Auch wenn der Vergleich beim Carrera S zum GT3 ein wenig hergeholt ist weiß sicher jeder was ich meine.

Von den Fakten her spricht der aktuell recht interessante Preis für den 997 Gt3.

Dagegen sprechen die recht hohen Kosten z.B. für Versicherung im Vergleich zum 997 S

Des Weitern fällt mir spontan ein, dass es den GT3 ja nicht mit Doppelkupplungsgetriebe gibt, den Carrera S der neueren Generation jedoch schon. (Thema PSM wurde schon zusätzlich genannt) Das mag nicht aussschlaggebend sein, jedoch finde ich die Technik aktuell sehr interessant und ich würde mich nach einem Jahr mit meinem BMW 335 I DKG recht schwer tun wieder dauerhaft auf eine Schalter zu wechseln. Was natürlich nicht heißt, dass das es ab und an ja mal richtig Spaß macht zu schalten.

uwe_gt3
Geschrieben

cooles auto, coole drifts ... glückwunsch für beides

jetzt hab ich also zwei nahziele: 1. GT3; 2. so driften

sind eigentlich die meisten porschefahrer perfektionisten? die frage würde wahrscheinlich ein neues thema rechtfertigen, oder?

porsche.fan
Geschrieben

Ich glaube der GT3 ist das perfekte Auto für die Rennstrecke.

So sieht es dann ganz gern mal an der Schleife aus (Bild hab ich diesen Sommer gemacht):

imgp4115largeshgu.jpg

Gruß

Tobi

Marc W.
Geschrieben

sind eigentlich die meisten porschefahrer perfektionisten?

Woran machst Du das denn fest? X-)

AlexM
Geschrieben

Perfektionisten? Da kann ich Dir nur meine persönliche Sichtweise schildern.

Wenn ich ein Auto fahre, dass 300 km/h+ läuft, ich das auch ab und an nutze, wenn ich regelmässig auf die Rennstrecke gehe, dann muss alles passen.

Mein Leben und das anderer ist mir zu wertvoll, als dass ich aufgrund schlampiger Wartung einen Unfall verursache.

Wenn ich einen trackday buche, dan kostet das ein Stange Geld und ich möchte nicht nach 5 Rd. zuschauen, weil ich ein paar Kreuzer bei der Wartung gespart habe oder mir den Tag mit einem schlechten Reifen versauen. Ausserdem macht er mir grossen Spass mich mit meinem Auto und der Technik auseinander zu stetzen. Wo kann ich noch was machen, gibt es da noch Potential usw.......

Grüsse

AlexM

uwe_gt3
Geschrieben
Woran machst Du das denn fest? X-)

an den konkreten aussagen zu meiner frage und den vielen details die ich in so kurzer zeit von euch erfahren darf. da fühle ich mich sehr wohl, denn auch ich zähle mich unter die gruppe, die es nach dem motto macht "... wenn ich was mache, dann am liebsten perfekt ..."

macht spass die vielen tipps wirken zu lassen und so immer mehr mein gefühl bestätigt zu bekommen, dass ich mit meiner emotionalen entscheidung zum gt3 richtig liege :lol:

uwe_gt3
Geschrieben (bearbeitet)
also ich hatte rd 4 jahre einen 2000er 996 GT3, nun seit knapp 3 jahren einen 997 GT3. zum thema tauglichkeit für alles abseits der rennstrecke könntest du bei interesse mal einen blick auf http://gt3nordkap.blogspot.com werfen, ist ein kleiner reisebericht von mir.

habe mir genüsslich den nordkap-bericht von 964rs996gt3 zu gemüte geführt, es war ein besonderes erlebnis. herzerfrischend geschrieben und echt beeindruckend, was du mit deinem gt3 angestellt hast.

weiterhin allzeit gute fahrt!

bearbeitet von Marc W.
Zitat repariert
uwe_gt3
Geschrieben

Liebe Porsche-Fans,

ich hoffe das neue Jahr hat gut für Euch begonnen und ich wünsche allen allzeit gute und adrenalinhaltige (Rennstrecken-) Fahrten in 2011.

Auf meiner Suche nach meinem neuen Hobby, bin ich darauf gestossen:

post-85650-14435359731118_thumb.jpg

das scheint mir ein faires Angebot zu sein, hinsichtlich Alter, Ausstattung usw. Was gibt es Eurerseits dazu für Tipps und Anregungen?

Danke im Voraus für das Feedback

Uwe GT3

double-p
Geschrieben

Farbe :-))! :-))! :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Cadillac
      Wo liegt bei den Fahrzeugen der Unterschied???
      Ich habe bei Google schon gesucht aber nichts gefunden..
      Mal habe ich einen 964 Turbo gesehen mal einen 965 Turbo, ich bin total verwirrt
      Ist einer besser??
      Könnt ihr mir helfen....
    • Scudy
      Am letzten Samstag ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Noch nie hatte ich so etwas mega geiles erlebt. Danke Hanspeter.
      Für ein 458 Fan wie ich es bin einfach unbeschreiblich 👍🏎🇮🇹
    • BMWUser5
      Der neue 911 GT3 (2020) wird wohl auf ein Turbomotor umgestellt.
       
       



    • racer3000m
      Nachdem ich jetzt 35000km in ca einem Jahr den Cayenne fuhr.....hatte ich mich dazu entschlossen den wegzugeben.....ich kann nichts sagen der geht wie die Sau und er macht auch Spass aber ich bin irgenwie kein SUV Fahrer...den ganzen Platz brauchte ich nie... und naja ich weis ned ist irgendwie nicht meins!
       
      Ich hatte jetzt auch schon wirklich ne ganze Zeit gesucht nach einem passenden GT3 und bin nun auch tatsächlich fündig geworden..... seid letzten Freitag habe ich den nun und ich muss sagen, ich bin mehr als zufrieden!!
      Bilder werde ich aber erst posten sobald er Entfoliert ist und nach meinem Geschmack etwas Aufgehübscht wurde..... der Porsche Schriftzug hinten fehlt und das Gt3, habe ich aber schon bestellt, dann kommen noch ein paar kleine Details wie Porscheschriftzug an der Tür an der Frontscheibe und auf den Heckspoiler!
       
      Nach einem 996 4s und dem Cayenne Turbo ist dies nun mein dritter Porsche den ich  habe und ich muss sagen der Wagen ist schon echt Mega!
    • laza_888
      Hallo an alle aus dem Forum
       
      Ich bin Laza und bin neu bei euch in der „Sportwagenwelt“ 
       
      Ich will mir nächstes Jahr meinen 1. „echten“ Sportwagen kaufen, Ich hatte bis jetzt etliche Amg‘s und aktuell einen BMW M4 CP. 
       
      Es stehen 3 Autos in der engen Auswahl.
       
      Ferrari 488 GTB
      Lamborghini Huracan ( eventuell Perfomante)
      Porsche 991/ bzw. falls möglich 992 GT3 
       
      Ferrari:
      Vom ganzen her gefällt mir der Ferrari am besten, also das beste Gesamtpaket leider stört es mich halt nur extrem das es ein Turbo ist, bzw relativ emotionslos. ( meine Meinung, noch nie gefahren)
       
      Lambo: 
       
      Der Lambo vorallem der Perfomante ist genau das was ich haben will, was ich mir vorstelle, leider stört es mich irgendwie das er baugleich mit einem R8 ist, irgendwie Audi Feeling.  (meine Meinung, noch nie gefahren)
       
      Porsche: 
       
      der GT3 gefällt mir extrem von der Optik, nur habe ich eventuell Angst das ich von der Leistung und Vorstellung enttäuscht seien werde, und das es halt Porsche ist, irgendwie nicht auf einem Niveu mit Ferrari oder Lambo ( meine Meinung, noch nie gefahren. ) 
       
      Für mich ist das mein 1. Sportwagen und echt was besonderes, ich will mir meinen Traum erfüllen und ein Auto haben was auch gut im Wert stehen wird, da ich plane das Auto mindestens 4-5 Jahre zu behalten 
       
      könntet ihr mir einpaar Tipps geben? Pro Kontra der 3 Kontrahenten?
       
       
      lg und danke im vorraus 

×
×
  • Neu erstellen...