Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
jo.e

Audi A1 Preis/Leistung

Empfohlene Beiträge

jo.e
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

ich hatte gestern das Vergnügen mit dem neuen Audi A1 1,4 TFSI mit 122 PS und S-Tronic. Vorerst zum Fahrzeug selbst:

Ein nahezu perfekter Kleinstwagen! Weltklasse Verarbeitung, moderne Technologien und ein tolles Fahrgefühl. Die S-Tronic ist unfassbar gut und der Motor hängt sehr gut am Gas (bin gespannt auf den S1). Das Fahrwerk ist sportlich und die Lenkung äußerst direkt. Sitze sind super und die Multimedia Ausstattung ist auf der Höhe eines A8! Das Fahrzeug ist einfach genial.

Leider gibt es auch Schwächen - hinten können nur sehr kleine Leute sitzen. Das Platzangebot im Fond ist sher gering und meiner Meinung nach nicht ausreichend. Jetzt kommt der größte Kritikpunkt: Der Preis! Meiner Meinung nach hat Audi den Bogen nun endgültig überspannt. Der Grundpreis ist mit 22.000 € bei dieser Variante happig und nach meiner Konfuguration standen 32.000 € (Leasing bei 0 € Anzahlung Rate ca. 500 €) auf der Liste:cry:. Mit der gleichen Motorisierung und etwa der selben Ausstattung ist der Mini rund 2.000 € günstiger - und größer. So ein Kleinstwagen muss ca. bei 15.000 € beginnen und sollte maximal 25.000 € kosten, auch mit verschiedener Ausstattung. Die andere Variante wäre mehr in die Serienausstattung zu nehmen und so einen höheren Grundpreis zu haben, jedoch auch mehr zu bieten.

+

Verarbeitung

Fahrwerk

Motor

Getriebe

Fahrleistung

Verbrauch

Multimedia

Fahrgefühl

-

Platzangebot im Fond

PREIS

Bin gespannt auf eure Eindrücke!

Viele Grüße

Jochen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
TT Roadster Driver
Geschrieben

Hi,

bin gestern genau das gleiche Modell gefahren und kann deine Eindrücke genau so unterschreiben! Mir hat der A1 wirklich gefallen, aber der Preis ist echt heftig. Ich werde jetzt mal abwarten, ob der Freundliche nächstes Jahr ein gutes Angebot für mich hat, da er mich doch reizt.

Gruß

Alex

(Warst Du auch in Stuttgart bei der Probefahrt?)

SubCulture
Geschrieben

ein Kleinwagen, der ein geringes Platzangebot im Fond hat, was für ne Überraschung :-o

und zum Preis, man braucht sich doch nicht ernsthaft wundern das Preise um die EUR 30.000,00 zusammen kommen, wenn man auf nichts verzichten möchte ?

der Grundpreis ist EUR 15.800,00, mit den wichtigsten Optionen liegt man bei ca. EUR 20.000,00. wo ist also das Problem ?

und letztenlich brauch man doch bloß bei den Wettbewerbern wie Mini & Co schauen, die gibts ja auch nicht zum Schnäppchenpreis ...

und bevor jetzt die Argumente kommen "kauft ja so eh keiner", der Vorverkauf läuft deutlich besser als geplant, so falsch liegt Audi also wohl nicht mit der Positionierung und Einpreisung des A1 !

SubCulture
Geschrieben

nochmal zum Preis, der Grundpreis für den 1.4 TFSI S tronic Ambition ist EUR 21.150,00. die oben genannten EUR 22.000,00 sehr großzügig nach oben gerundet.

auch kann ich nicht nachvollziehen, wo der Mini EUR 2.000,00 günstiger sein soll ?

A1 1.2 TFSI Attraction 63 kW EUR 15.800,00 zu Mini One 55 kW EUR 15.550,00

etwas günstiger ist der Mini, hat dafür aber den schwächeren und nicht so effizienten Motor :

153NM bei 2.250 U/Min zu 160NM bei 1.500 - 3.500 U/Min

5,4l zu 5,1l kombiniert

13,2s zu 11,7s auf 100 km/h

und das läßt sich beliebig auf die anderen Motoren fortsetzen.

Marc W.
Geschrieben

Ich sehe das auch eher wie SubCulture, niemand ist gezwungen aus einem 15.800 Euro-A1 einen 32.000 Euro-A1 zu machen. Das darf jeder selbst für sich entscheiden und sich an seinen finanziellen Möglichkeiten orientieren.

Und Genauso, wie es Käufer für einen 32.000 Euro Mini Cooper gibt, wird es auch Käufer für einen 32.000 Euro A1 1,4 geben. :wink:

Audi R8
Geschrieben

Was ich sogar noch am meisten unverschämt finde, ist, dass der mit identischer Konfiguration wie mein Golf (4 Türen!) mal eben 900(!!!) Euro mehr kostet. Für ein Auto, was eine Klasse drunter ist und nicht mehr zu bieten hat.

An sich finde ich den A1 ja nicht schlecht, aber beim Preis hat Audi maßlos übertrieben.

SubCulture
Geschrieben

na und ? das war doch nie anders.

für 35k bekommt man ein schönen A3 Sportback, aber ebenso ein schönen Passat Variant. der auch größer und eine "Klasse" drüber ist.

und unterm Strich ist der A1 kein rationales Auto sondern ein emotionales. daher wird der Preis nie eine vordergründige Rolle spielen.

andere kaufen sich für das Geld, was Dein Golf gekostet hat, auch andere, größere, was auch immer Autos aus einer anderen Klasse . die haben aber dann (vielleicht) nicht das Image, den Lifestyle (den der A1 hat und vermitteln soll), Qualität, usw. wie der Golf.

wenn es rein um den Preis ginge müßten die Anbieter der, böse gesagt, "Billig-Autos" wie Dacia u.ä. sich dumm und dämlich verkaufen. machen sie aber nicht.

daher ist der Preis eben nicht immer das Hauptargument für oder gegen ein Auto.

und deshalb wird der Gro der A1 auch gut um die 25k kosten.

aber wie Marc schon geschrieben hat, es wird niemand gezwungen ein Auto zu einem Preis zu kaufen, dem es ihm nicht wert ist.

3NZ0_660
Geschrieben

und unterm Strich ist der A1 kein rationales Auto sondern ein emotionales.

:???: Na ja Ansichtssache.

Ich für meinen Teil finde dieses Ding abgrundtief hässlich.

Einen solch stolzen Preis für einen Kleinstwagen aufrufen empfinde ich als fast schon dreist.

Gut, der Mini spielt in der gleichen preislichen Liga. Dieser ist jedoch wirklich ein "emotionales" Auto und besitzt Kultstatus.

All das hat der A1 nicht und ich frage mich wer nun einen solchen Preis dafür berappen wird.

Leute die ein Kultgefährt haben wollen oder ein modernes Retro-Design, wie beim Mini oder auch sogar damals beim New Beatle ? -Nein

Leute die einen Kleinwagen für die Stadt haben wollen ? -Wohl eher nicht, da es dafür preiswertigere und ebenbürtige Lösungen gibt. Ausser man hat das Geld .

Der Fahranfänger, der einen Kleinwagen kauft/bekommt? -Nein, zu teuer (Ausnahme: s.o. man kann es sich locker leisten)

Die Blondine, die ein Lifestylegerät haben will? -Wird wohl eher den Mini vorziehen (zumindest die Tendenz in meinem Bekanntenkreis und ich denke nicht nur dort), ausser sie hat sich in das Design verliebt.

So könnte man die Liste noch ein wenig weiterführen.

Das sind lediglich meine Vermutungen. Im Endeffekt wird Audi wohl doch ausreichend A1 absetzen. Wir werden sehen :wink:

Felix
Geschrieben

Den Frauen/Studentinnen in meinem Umfeld gefällt der A1 nicht so gut. Hier wird eher der Mini oder Fiat 500 begehrt. Mir scheint, auf Grund meiner Eindrücke, der neue A1 ist eher ein Männer-Kleinwagen. (Falls es sowas überhaupt geben sollte ;) )

3NZ0_660
Geschrieben

Stimmt den 500er hatte ich ganz vergessen.

Noch ein Argument gegen den A1 :lol:

Marc W.
Geschrieben

Ich habe mir zwar noch keinen A1 angesehen, aber angeblich soll er qualitativ deutlich besser sein, als ein Mini oder Fiat 500. Tatsächlich halte ich speziell den Mini nicht für ein qualitativ besonders hochwertiges Auto, wenn der A1 hier mehr bietet, kann das der entscheidende Hebel sein. :wink:

Gast 640RP
Geschrieben

Ich weiß nicht ob das dieselbe Klasse ist, aber für mich geht bei den "Kleinen" designmäßig derzeit nix über den/die Giulietta. Soll ja auch technisch ein ziemlich gutes Auto sein.

jo.e
Geschrieben
Hi,

bin gestern genau das gleiche Modell gefahren und kann deine Eindrücke genau so unterschreiben! Mir hat der A1 wirklich gefallen, aber der Preis ist echt heftig. Ich werde jetzt mal abwarten, ob der Freundliche nächstes Jahr ein gutes Angebot für mich hat, da er mich doch reizt.

Gruß

Alex

(Warst Du auch in Stuttgart bei der Probefahrt?)

Hallo Alex! Ja ich war auch in Stuttgart :-))! Ich bin eigentlich auch heiß auf den Kleinen, aber wie gesagt nicht zu diesem Preis...

jo.e
Geschrieben

Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen wie man Audi beim Preis in Schutz nehmen kann. Mein Vergleich mit dem Mini kommt nicht von ungefähr. Bei gleicher Ausstattung hat der A1 2.000 € mehr gekostet. Und wenn ich den A1 "nackt" kaufe kann ich ebenso den neuen Polo kaufen oder eben Andere. Den A1 macht meiner Meinung nach die Zusatzausstattung attraktiv. Was da alles möglich ist - wahnsinnig! Audi hat da wirklich ein tolles Auto hin gestellt, aber ohne Xenon PLUS, LED Rücklichter, schöne Alus etc. is er doch auch nicht so toll.. das ist meine Meinung, spricht also nicht für Andere!

Marc W.
Geschrieben

Ich nehme das Preis/Leistungsverhältnis nicht wirklich in Schutz, ich relativiere es nur im Vergleich zu anderen - zu teuren - Kleinwagen. :wink:

Den A1 macht meiner Meinung nach die Zusatzausstattung attraktiv. Was da alles möglich ist - wahnsinnig!

Siehst Du? Du willst selbst "Premium" sein, dann mußt Du auch gewillt sein dies zu finanzieren. Ansonsten nimm einen Polo - der auch schon ziemlich Premium ist - und schwimm in der breiten Masse mit. :wink:

CountachQV
Geschrieben
Ich habe mir zwar noch keinen A1 angesehen, aber angeblich soll er qualitativ deutlich besser sein, als ein Mini oder Fiat 500. Tatsächlich halte ich speziell den Mini nicht für ein qualitativ besonders hochwertiges Auto, wenn der A1 hier mehr bietet, kann das der entscheidende Hebel sein. :wink:
Als Besitzer eines 2007 MCS kann ich diese Aussage nur unterstützen, die Plastikwüste im Mini ist ein entscheidender Minuspunkt wenn ich das mit dem gediegenen Interieur des A1 vergleiche.

Was ich sogar noch am meisten unverschämt finde, ist, dass der mit identischer Konfiguration wie mein Golf (4 Türen!) mal eben 900(!!!) Euro mehr kostet. Für ein Auto, was eine Klasse drunter ist und nicht mehr zu bieten hat.
Ist ja auch kein poppeliger VW :wink:

Und ein Skoda ist nochmals billiger, ist doch im VAG Konzern so Skoda < Seat < VW < Audi, überall die gleiche Technik aber das Image definiert den Preis.

Gast
Geschrieben

Und ein Skoda ist nochmals billiger, ist doch im VAG Konzern so Skoda < Seat < VW < Audi, überall die gleiche Technik aber das Image definiert den Preis.

Jep, den Preis, den Hartplastikanteil und das Klappern durch schlechtere Verarbeitung. Wir haben 2 Skodas und nochmal 2 im Umfeld, allesamt super Autos aber an die Verarbeitung meines 10 Jahre alten Passats kommen sie nicht ran. Und der wiederum macht keinen Stich gegen den A3 meiner Freundin in meinen Augen....man bekommt was man bezahlt.

Zum Thema:

Ich bin gespannt, wenn ich Zeit habe fahre ich in 2 Wochen auch mal A1, ansonsten erst im Oktober. Optisch (außen!) gefällt mit der Fiat 500 besser, aber der Audi scheint ja wirklich mit den Innenraum zu punkten! Ich freue mich schon drauf!

Rodemarc
Geschrieben

Der Volkswagenkonzern nutzt einfach die einheitliche Basis um damit innerhalb der Marken VW, Seat, Skoda und Audi völlig unterschiedliche Kundengruppen anzusprechen.

Wer sich einen Fabia kauft ohne Ausstattung würde nie auf die Idee kommen für einen A1 mit kleinerem Innenraum 20.000€ oder mehr zu bezahlen. Und andersrum genauso. :wink:

Der Fabia ist ein reines Vernunftsauto, der Ibiza SC sieht sportlicher aus, der Polo ist deutlich besser verarbeitet und der A1 ist eben ein Audi. :lol:

Ich habe gestern ausführlich einen A1 angeschaut und gefahren. Die Verarbeitung im Innenraum ist sehr gut, das MMI aus dem A8 bietet ein Navi welches man sonst im Kleinwagensegment wohl kaum finden wird und generell ist die Ergonomie perfekt. Ich kann in dem Auto mit meiner Größe von 198cm sehr gut sitzen.

Man kann sagen das sei emotionslos und "kalt", aber ich persönlich mag solche Innenräume viel lieber als diese verspielten vom Fiat 500 oder auch teils von den Franzosen.

Alles in allem kann ich also nicht nachvollziehen warum über den Preis gemeckert wird. Teuer ist das Auto ohne Frage, nur es ist erstens auch besser als die hier genannten Vergleichautos und zweitens zahlt man den "Premiumaufschlag".

Wer das nicht möchte muss keinen kaufen. :D

Wenn ich aber sehe wie gut sich Mini, Fiat 500 oder auch der Mito verkaufen, muss sich Audi keine Sorgen machen denke ich.

esco1203
Geschrieben

Der A1 macht IMO schon Sinn. Der Preis wird bezahlt und die Nachfrage ist da.

Aber die Frage ist: warum muss der so häßlich sein? Viel mehr Geld für ein häßliches Auto wo man dann immer argumentieren muss. "ja außen sieht er schlecht aus, aber innen...wow sag ich dir"

Ist hatl was für die Understatement Genießer. Und machen schon Sinn solche Autos wie für Leute die großteils in der stadt fahren, ein kleines Auto haben wollen aber Premium Innenausstattung. Ähnlich dem kleinen Aston Martin auf Toyota IQ basis. Ich denke der Bedarf wird sogar noch zunehmen.

jo.e
Geschrieben
Der A1 macht IMO schon Sinn. Der Preis wird bezahlt und die Nachfrage ist da.

Aber die Frage ist: warum muss der so häßlich sein? Viel mehr Geld für ein häßliches Auto wo man dann immer argumentieren muss. "ja außen sieht er schlecht aus, aber innen...wow sag ich dir"

Ist hatl was für die Understatement Genießer. Und machen schon Sinn solche Autos wie für Leute die großteils in der stadt fahren, ein kleines Auto haben wollen aber Premium Innenausstattung. Ähnlich dem kleinen Aston Martin auf Toyota IQ basis. Ich denke der Bedarf wird sogar noch zunehmen.

Prinzipiell reden wir beim Design von Autos immer über den persönlichen Geschmack. Mir gefällt er von außen auch sehr gut... Über die Sinnhaftigkeit verschiedener Autos kann man immer streiten. Was den A1 angeht stellt sich mir diese Frage schon. Kleines Auto, sparsame Motoren, aber ein Preis der rein rationell zu anderen Fahrzeugen verleitet. Muss jeder selbst entscheiden.. aber rationell spricht nicht viel für den A1..

skwal
Geschrieben
Der A1 macht IMO schon Sinn. Der Preis wird bezahlt und die Nachfrage ist da.

Nach einem halben Jahr kann man wohl sagen: Das war nix.

Seit Mai hat man gerade mal knapp über 2500 Fahrzeuge in Deutschland an die Kunden gebracht, zum Vergleich fast 3000 Händerlzulassungen.

Marktanteil: Nichmal 1% und damit weit weg vom selbst gesteckten Ziel. Jetzt schielt man schon auf China und die Stückzahlen hochzukriegen.....

istec1003
Geschrieben
Nach einem halben Jahr kann man wohl sagen: Das war nix.

Seit Mai hat man gerade mal knapp über 2500 Fahrzeuge in Deutschland an die Kunden gebracht, zum Vergleich fast 3000 Händerlzulassungen.

Marktanteil: Nichmal 1% und damit weit weg vom selbst gesteckten Ziel. Jetzt schielt man schon auf China und die Stückzahlen hochzukriegen.....

Hier ist die Rede von über 6300 Neuzulassungen:

http://www.a1talk.de/audi-a1-allgemein/294-zulassungszahlen-audi-a1-deutschland.html

Und hier von einer Produktion die hochgefahren wird:

http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article10148528/A1-Produktion-hochgefahren.html

Audi R8
Geschrieben

Wenn man mal beim KBA auf der Seite schaut, geben die dort ebenfalls 6379 Zulassungen an. :wink:

http://www.kba.de/cln_005/nn_330190/DE/Statistik/Fahrzeuge/Neuzulassungen/MonatlicheNeuzulassungen/201011GV1monatlich/201011__n__top50__teil1__tabelle.html

Ich würde mal grob sagen, dass ich nur 2-3x einen A1 ohne großen Händler- oder "A1"-Aufschrift gesehen habe.

Hmm, da muss ich mal überlegen wie viele ich schon ohne Aufkleber gesehen habe. Moment, ja genau, nicht einen einzigen und das ist KEIN Scherz. :D

master_p
Geschrieben

Eigentlich ist Hamburg ein recht gutes Pflaster, um die Marktdurchdringung solcher Lifestyle-Mobile zu merken. Den Mini sieht man an jeder Straßenecke, den Fiat 500 ebenso - selbst den DS3 sieht man ab und zu mal durch seine Tagfahrlichter luken. Aber den A1 sieht man wirklich sehr, sehr selten. Ich würde mal grob sagen, dass ich nur 2-3x einen A1 ohne großen Händler- oder "A1"-Aufschrift gesehen habe.

Der A1 hat natürlich wenig Hintergrund. Der Mini und der 500er sind ansich schon mit relativ viel Historie gekommen. Wer damals einen von denen fuhr und mittlerweile zu Geld und einem Kind mit 18 gekommen ist, ist bestimmt häufig als Kunde von den Wagen zu finden. Ebenso häufig sicherlich Frauen, die sich sowas leisten können. Der A1 ist aber ja schon fast eher der Macho unter den Kleinwagen. Da stellt sich eben die Frage, ob die Zielgruppe sich sowas kauft. Frau wohl offenbar eher weniger und Mann kauft wohl eher keinen "niedlichen" Kleinwagen. Mini Cooper S hat einfach durch seine freche Art z.B. ein ganz anderes Statement - ähnlich einem vielleicht kommenden ®S1.

Aber ansich sieht man sogar den Polo GTI häufiger, als den A1 - zumindest noch. Bin gespannt, wie sich das entwickelt. Ich schätze mal für Audi war der A1 relativ teuer in der Herstellung, da er (zumindest innen) deutlich anders ist als andere Audis. Motoren etc. gibt's klar von VW aber innen hat man imho keinen Baukasten, aus dem man sich bedienen kann. Beim TT kann man noch das Premium-Los ziehen für den individuellen Innenraum. Aber beim A1 geht das nicht und das schlägt sich offenbar im Preis nieder.

Whoosaa
Geschrieben
Hmm, da muss ich mal überlegen wie viele ich schon ohne Aufkleber gesehen habe. Moment, ja genau, nicht einen einzigen und das ist KEIN Scherz. :D

Kann ich leider (oder zum Glück? O:-)) nicht bestätigen. Siehe unten.

Aber ansich sieht man sogar den Polo GTI häufiger, als den A1 - zumindest noch.

Leider auch nicht.

Ich wohne in Tübingen, die ja bekanntlich die "jüngste" Stadt Deutschlands mit der zugleich verhältnismaßig größten Anzahl an Studenten ist - und hier sieht man so einige A1 herumfahren. Ich würde tippen, 5-6 verschiedene habe ich seit Einführung schon gesehen - und das sind nur die, die ich gesehen, bemerkt habe bzw. die gerade zu dem Zeitpunkt unterwegs waren. Und ich muss zugeben - viel bin ich tagsüber in der City nicht unterwegs. :wink:

Aber natürlich ist das "Sehen" von Autos, und davon auf deren Verbreitung zu schließen, auch so eine Sache. Sollte denke ich allen klar sein. :)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...