Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
OnkelAlbert

R8 Betriebskosten

Empfohlene Beiträge

OnkelAlbert
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebes Forum,

fahre momentan (sehr zufrieden) einen Carrera S und überlege zur Abwechslung mal einen R8 5.2 zu nehmen, es gibt ja einige recht günstige Angebote. Habe das Forum durchgelesen und recht wenig zu den Betriebskosten gefunden.

Daher meine Frage: Welche Erfahrungen habt ihr, insbesondere auch im Vergleich zu Porsche gemacht?

Mir ist völlig klar dass ein R8 kein A4 ist, nur schätze ich an Porsche (mehrere Boxster, 2 Carrera in meiner Historie) dass diese als Alltagsautos problemlos zu fahren sind - das gilt was man so liest im Betrieb auch für den R8.

Gilt dies auch für die Kosten (Service, Reifen, Versicherung etc.)?

Ich bewege das Auto als Zweitauto ca. 20tkm im Jahr, daher spielt das eine rolle (und deswegen werde ich wohl nie einen Ferrari fahren, auch wenn ich das gerne würde :)

danke für alle Praxisberichte!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
URicken
Geschrieben
Hallo liebes Forum,

fahre momentan (sehr zufrieden) einen Carrera S und überlege zur Abwechslung mal einen R8 5.2 zu nehmen, es gibt ja einige recht günstige Angebote. Habe das Forum durchgelesen und recht wenig zu den Betriebskosten gefunden.

Daher meine Frage: Welche Erfahrungen habt ihr, insbesondere auch im Vergleich zu Porsche gemacht?

Mir ist völlig klar dass ein R8 kein A4 ist, nur schätze ich an Porsche (mehrere Boxster, 2 Carrera in meiner Historie) dass diese als Alltagsautos problemlos zu fahren sind - das gilt was man so liest im Betrieb auch für den R8.

Gilt dies auch für die Kosten (Service, Reifen, Versicherung etc.)?

Ich bewege das Auto als Zweitauto ca. 20tkm im Jahr, daher spielt das eine rolle (und deswegen werde ich wohl nie einen Ferrari fahren, auch wenn ich das gerne würde :)

danke für alle Praxisberichte!

Servus Albert,

schau' mal hier in Bezug auf "Alltag":

http://www.carpassion.com/auto-testberichte/36067-erfahrungsbericht-audi-r8.html

Die Betriebskosten halten sich (ich kann aber nur für den V8 sprechen) in Grenzen. Die Inspektion ~21.000 km) hat mich 1.000,00 € gekostet. Dabei war aber das Öl von AUDI der teuerste Posten :evil:.

Das gleiche Öl habe ich mir selbst gekauft (5 L für den Preis von 1 L bei AUDI). Nächstes Mal bringe ich das Öl mit...

Der Verbrauch pendelt sich bei mir bei ca. 16 Liter ein.

Alle 4.000 - 5.000 km wird ein Liter Öl fällig

Ansonsten dürften die Kosten ähnlich einem "normalen" AUDI R / S sein.

Ach ja - ich fahre das Auto täglich!

OnkelAlbert
Geschrieben

Vielen Dank, sehr hilfreich!

Das einzige was mich ein wenig abschreckt ist der Benzinverbrauch aus dem gelinkten Thread. Ja, ich kann es mir notfalls auch leisten, aber nachdem ich eben recht viele Kilometer fahre spielt das nicht nur finanziell, sondern auch in Sachen Einstellung und auch Reichweite eine Rolle.

Meinen Carrera S (385 PS, PDK), bewege ich im Schnitt mit weniger als 11 Litern...

Mal sehen, der R8 ist einfach verdammt faszinierend!

derduke
Geschrieben
Meinen Carrera S (385 PS, PDK), bewege ich im Schnitt mit weniger als 11 Litern...

Wenn du so ruhig unterwegs bist, dann wirst du beim R8 V8 bei gleicher Fahrweise eher bei 14 anstatt bei 16 Litern Verbrauch sein... Natürlich ist die Spanne beim Boxer zwischen Vollgas und Cruisen durchaus grösser als beim V8...

Trotzdem schätze ich den Mehrverbrauch auf bis zu 3 Liter im Durchschnitt..

meinen 385 PS 997.II S mit 6 Gang fahre ich übrigens mit 13,6 Litern im Langzeitschnitt...

CP
Geschrieben

Schreibt doch lieber noch was zum R8. Über Ölwechsel wissen wir jetzt genug.

Gast HdR
Geschrieben
Schreibt doch lieber noch was zum R8. Über Ölwechsel wissen wir jetzt genug.

Als ob es darum wirklich noch ginge.....O:-)

Aber ein Ölwechsel in der Werkstatt für den ich bezahle fällt in meinem Haushaltsbuch immer noch als "Betriebskosten" an.

Huch, ich hab ja gar keinen R8! :oops:

:wink2:

CP
Geschrieben
Als ob es darum wirklich noch ginge.....O:-)

Das bringt dem Threadersteller trotzdem nix.

Wenn es einem nicht passt, dann geht man halt woanders hin. Man muß sich nicht alles bieten lassen.

OnkelAlbert
Geschrieben

Der Threadhersteller überlegt ins Ölwechselbusiness einzusteigen :)

Bin sehr amüsiert und war eben erschrocken wie ich die # der Antworten gesehen habe.

Überlege immer noch einen R8 zu kaufen. Übrigens habe ich mich im ersten Beitrag vertippt: Ich denke an einen 4.2, den man ja wirklich günstig kriegen kann zur Zeit...

Marc W.
Geschrieben (bearbeitet)

Der 997 mit PDK ist tatsächlich ein echtes Sparwunder, der lange 7. Gang erweist sich hier als extrem wirksam. So effizient wird ein R8 (V10) niemals sein. Wenn Du den genauso zurückhaltend bewegst, wirst Du mit 4-5 Litern mehr auf 100km rechnen müssen. Dafür mußt Du den R8 aber auch mit den Fahrleistungen eines 997 turbo vergleichen. Wobei der turbo wiederum auch deutlich sparsamer ist, als der R8.

edit: mit Deinem letzten Beitrag (hat sich zeitlich überschnitten) hat sich mein letzter Beitrag um 1-2 Liter relativiert :D

bearbeitet von Marc W.
Öl-Teil nach Teilung des Threads gelöscht
OnkelAlbert
Geschrieben

Danke, dass kristallisiert sich aus meinen sonstigen Recherchen auch heraus. In München steht auch ein schöner 997 Turbo (Vor Facelift) mit ganz wenig Kilometern, ich überlege hin und her...

Eigentlich bin ich ein GT Fan (hatte mehrere Jahre einen 928er Porsche, den ich sensationell fand) und fahre nie Rennstrecke, sondern viel Autobahn - das würde für den R8 sprechen denke ich...

Marc W.
Geschrieben (bearbeitet)

@ OnkelAlbert

Der Vor-Facelift 997 turbo braucht aber locker 2-3 Liter mehr, als ein Nach-Facelift 997 turbo mit PDK... :wink:

bearbeitet von Marc W.
Öl-Teil nach Teilung des Threads gelöscht
Mater
Geschrieben

An den Threadersteller (vielleicht zur Abwechslung mal nichts zum Thema Öl)

Den R8 V8 kannst du eigentlich recht gut von den Fahrleistungen mit den 997 S vergleichen, wobei der V8 den Unterschied macht:

- Der Verbrauch ist beim R8 DEUTLICH höher. Im normalen Verkehr wirst du ca. 14-16l brauchen, das kann aber bei der dementsprechenden Fahrweise auch mal 18 Liter sein. Ich selber schätze mich als recht sportlichen Fahrer ein, hab im Schnitt 14,5 l verbraucht (der V10 braucht im Schnitt 2 Liter mehr).

- Der Klang ist aber eine andere Welt. Meiner Meinung nach kommt NICHTS an einen V8 Sound ran. Das bemängeln auch R8 V10 Fahrer. Der V8 hat einfach einen geilen Sound. Auch wenn sich ein Porsche echt klasse anhört, ein V8 ist einfach ein V8!! :wink:

- Bei den Unterhaltskosten hat wohl der Audi die Nase vorn. Was aber auch daran liegen kann, dass die Audihändler die Preise eigenständig kalkulieren können und es da doch erhebliche Unterschiede gibt.

- Ein Unfall kann wiederum problematisch (und sehr teuer) beim R8 werden, da er ein Aluchassis hat und schon "kleinere" Unfälle - vorallem von hinten - gleich ein neues Chassis nach sich ziehen (das sind dann gerne mal Schäden jenseits der 50')

- Platzmäßig ist der R8 jetzt nicht gerade ein Raumwunder, aber dafür gibts ja auch Kombis X-)

- zwei ganz wichtige Punkte falls es ein gebrauchter R8 werden soll: Die ersten V8 Motoren haben viele Probleme bereitet, es wurde einige Autos gewandelt!!! Die dicken Sauger von Audi (V8 im RS4 und R8 und V10 im S6) sind oft gesehene Gäste in den Audi Werkstätten. Anscheinend hat sich das aber in der Zwischenzeit gebessert.

Der zweite Punkt: Die Automatik hieß anfangs noch ASG und nicht R-tronic (ist zwar das Gleiche, aber haben wohl einen anderen Softwarestand) Das ASG / die R-tronic ist sehr nervös und gewöhnungsbedürftig. Nicht umsonst werden mehr Schalter verkauft

Von der Außenwirkung habe ich die Erfahrung gemacht, dass der R8 komischerweise mehr beachtet wird, man aber weniger "blöde" Kommentare wie bei einem Porsche bekommt.

So, mehr fällt mir um die Uhrzeit nicht mehr ein

OnkelAlbert
Geschrieben
An den Threadersteller (vielleicht zur Abwechslung mal nichts zum Thema Öl)

Den R8 V8 kannst du ...

Vielen, vielen Dank!

Ich pendle mit meiner Meinung hin und her. Morgen bekomme ich die Info was mich ein neuer (Lager) oder fast neuer R8 kosten würde. Bemerkenswert ist, dass die Audi Neuwagensuche nur Suchen nach dem V10 zulässt, V8 ist über ein voreingestelltes >455PS Feld gesperrt... Spricht dafür, dass einige da sind.

Meine Überlegungen sind zur Zeit:

- 997S behalten, eigentlich ist er ja ein geniales Auto und den R8 gibt es nicht als Cabrio

- 997 Turbo wenn der Tauschpreis passt

- R8 weil ich den immer schon haben wollte

- und wenn dann gleich den V10.

Ich glaube es wird ein R8 V8, ich brauche keinen V10 (OK, brauche ich einen R8 oder einen 997??? :)); einfach weil ich das Ding extrem schön finde. Und den V10 würde ich wohl zu selten wirklich ausfahren...

Ich bin den R8 ganz zu Beginn mal probegefahren und war begeistert, damals war er mir zu teuer. Als ich den 997S cabrio PDK gebraucht gekauft habe, war der R8 auch noch nicht wirklich vernünftig zu haben. Aber jetzt vielleicht mal die Chance ergreifen...

ad Schäden: Vollkasko ist Pflicht, mit hohem SB ja auch nicht so dramatisch

wieviele km fährst Du Deinen schon? Irgendwas bereut?

Meiner Überlegungen zur Ausstattung:

- Schalter, die R-Tronic war bei der Probefahrt ein Krampf, auch wenn die besser geworden sein soll

- Die Voll LEDs sind mit 3,5k ein Hammer, aber ich hätte die extrem gerne - irgendjemand mit Praxiserfahrungen hier?

- Lichtpaket, Tempostat usw. also die kleineren "Standards"

Xosiris
Geschrieben

- 997S behalten, eigentlich ist er ja ein geniales Auto und den R8 gibt es nicht als Cabrio

Doch, allerdings nur als V10.

OnkelAlbert
Geschrieben
Doch, allerdings nur als V10.

klar - allerdings außerhalb des Budgets ... V8 geht gut, V10 gebraucht mit Schmerzen :)

URicken
Geschrieben
ad Schäden: Vollkasko ist Pflicht, mit hohem SB ja auch nicht so dramatisch

Ich zahle für die Versicherung (HP + VK) insgesamt 567,00 € / Jahr bei 35%!

wieviele km fährst Du Deinen schon? Irgendwas bereut?

Ich fahre das Auto jeden Tag und habe es bisher noch nicht bereut. Es gibt jedoch einige Punkte die mich "verunsichern", die aber eher marginal sind

- Schalter, die R-Tronic war bei der Probefahrt ein Krampf, auch wenn die besser geworden sein soll

- Die Voll LEDs sind mit 3,5k ein Hammer, aber ich hätte die extrem gerne - irgendjemand mit Praxiserfahrungen hier?

- Lichtpaket, Tempostat usw. also die kleineren "Standards"

Ich habe die R-Tronic und finde sie - entgegen der Meinung Anderer - sehr gut. Für mich spielt dabei primär eine Rolle, dass ich im Stadtverkehr "bequem" fahre - und da zählt eine "Quasiautomatik" schlicht und einfach dazu.

Ein Bekannter hat die Voll-LEDS. 3.5k ist schon eine heftige Ansage aber das mußt Du selbst beurteilen, wenn Du davor stehst. Ich würde lieber das Carbonpaket nehmen!

Tempomat hat wohl jeder - ich finde es gut, so etwas im Auto zu haben, wenn man längere Strecken fährt. Ansonsten natürlich in einem Sportwagen ein Gimmik ;-)

OnkelAlbert
Geschrieben
Ich zahle für die Versicherung (HP + VK) insgesamt 567,00 € / Jahr bei 35%!

Bei hohem SB nehme ich an?

Ich fahre das Auto jeden Tag und habe es bisher noch nicht bereut. Es gibt jedoch einige Punkte die mich "verunsichern", die aber eher marginal sind

Jetzt bin ich neugierig - welche marginalen Punkte?

Ich habe die R-Tronic und finde sie - entgegen der Meinung Anderer - sehr gut. Für mich spielt dabei primär eine Rolle, dass ich im Stadtverkehr "bequem" fahre - und da zählt eine "Quasiautomatik" schlicht und einfach dazu.

Mein Hauptthema noch immer, habe im englischen und deutschen R8 Forum glaube ich mittlerweile ALLE Meinungen dazu gelesen, das scheint ja wirklich eine 50/50 Sache zu sein. Bei meiner Probefahrt fand ich das Ding richtig schrecklich; die dauerte aber nur 2-3 Stunden. Die meisten berichten dass nach einiger Gewöhnung sie recht zufrieden sind. Aber nach dem mE wirklich beinahe perfekten Porsche PDK (das Ding ist einfach grandios) nehme ich wohl lieber Handschaltung...

Ein Bekannter hat die Voll-LEDS. 3.5k ist schon eine heftige Ansage aber das mußt Du selbst beurteilen, wenn Du davor stehst. Ich würde lieber das Carbonpaket nehmen!

Habe ich mittlerweile gestrichen - habe 2 Tests gefunden, einen in AutoBild, offensichtlich mit professionellem Equipment gemessen. Laut denen keinerlei Vorteil gegenüber den serienmäßigen Xenon. Dann ist der Gag keine 3,5k wert :)

berndk
Geschrieben

hallo,

ich habe einen V10. Zum V8 kann ich Dir nur das erzählen, was ich gehört habe, also ein paar Gedanken von mir zur Entscheidungshilfe:

AUDI hat massive Probleme mit der Keramikbremse. Alle Autos mit Keramikbremse (nicht nur R8 ) müssen in die Werkstatt. Zur Zeit läuft eine Serviceaktion 46F2. Angeblich sind sogar schon Scheiben gebrochen. Eigentlich müßten ja dann auch PORSCHE etc. die Autos zurückrufen, da der Hersteller SGL-Carbon (jetzt umbenannt in (Brembo..xy) ja derselbe ist. Darüber ist mir aber nichts bekannt. Ich habe die Stahlbremse und bin sehr zufrieden damit.

Die LED-Scheinwerfer würde ich sofort wieder bestellen. Die sind sowas von genial, besonders die Tatsache, daß die Lichthupe wie ein Blitz arbeitet, ist ein wichtiges Sicherheitfeature, das ich auf keinen Fall mehr missen will. Wenn Dich ein Kolonnenschleicher übersieht und nach links zieht, kann diese Lichthupe vielleicht das entscheidende Etwas sein. Solche Reaktionen wie auf diese Lichthupe habe ich noch nie gesehen. Im Bosch-Lichtkanal hat der LED-Scheinwerfer aber nicht so gut abgschnitten wie vergleichbare gute Xenon-Scheinwerfer. Über google müßte dazu noch was zu finden sein.

Verbrauch ist natürlich relativ, wenn ich im dichten Verkehr mitkriechen muß, kann die Anzeige schon mal auf 11-12l/100km runtergehen, wenn Du ihn aber artgerecht bewegst, dann komme ich laut Anzeige schon auf 19-20l/100km, wobei die Anzeige meiner Meinung nach den Verbrauch erheblich schönrechnet. Der tatsächliche Verbrauch dürfte deutlich höher liegen.

Zum Klang: Ich bin noch keinen V8 gefahren, und die die ich gesehen habe, waren alle im Stadtverkehr, so daß ich zum V8 -Klang nichts sagen kann. Mein V10 klingt irre, ich habe die Klappen ständig auf, es hat fast ein bischen von Formel1-Klang. Außen ist er sehr laut, innen aber absolut angenehm, auch auf längeren Strecken.

Zu Inspektionskosten kann ich noch nichts sagen, ich habe ihn erst ein halbes Jahr.

Die Versicherung ist wesentlich günstiger als bei meinem 993 Turbo, dürfte aber wahrscheinlich ansteigen, wenn die nächste Schadensstatistik kommt.

Mit dem R8 hatte ich bisher nur positive Resonanz, ganz im Gegensatz zum Porsche, mit dem Du Dir immer das Schnösel-Image mitkaufst.

Ob Porsche oder R8 ist auch davon abhängig, wie Deine Familienplanung aussieht. Im Porsche kannst Du halt Deinen Nachwuchs viele Jahre hinten mitnehmen, beim R8 kannst Du immer überlegen, wer zuhause bleiben muß, oder ob Du noch ein Familien-taugliches Auto anschaffst. Kofferraumvolumen im Porsche dürfte auch größer sein als beim R8.

Es gibt einige Berichte von ausgebrannten R8, wobei man nicht weiß, ob da zuvor was unsachgemäß am Motor oder Auspuffanlage gemacht war, aber ich habe noch nie von einem spontan ausgebrochenen Motorbrand bei einem Porsche gehört. Und Bilder von brennenden Lamborghini's gibt es ja unzählige.

Das würde ich bei einem Kauf heute anders machen:

Das Fahrwerk ist extrem straff, das Magnetic Ride ist bei mir Serie, ich würde aber, wenn ich jetzt kaufen würde unbedingt das Sportfahrwerk zum Vergleich probefahren.

Die Sideblades würde ich heute in Wagenfarbe bestellen. Ich bin alles andere als ein Freund von schwarz, aber ein R8 komplett in schwarz sieht so was von böse aus. Versuche unbedingt so einen in real zu anzusehen!

viele Grüße

berndk

OnkelAlbert
Geschrieben
hallo,

ich habe einen V10. ...

Hallo und vielen lieben Dank, sehr hilfreich ... und gratuliere zum Traumauto...

Was mich überrascht ist Deine Aussage zum Fahrwerk; die meisten anderen, auch professionelle Tests, äußern sich sehr positiv zum Komfort bei Magnetic Ride... Kann es sein dass v8/V10 hier Unterschiede gibt?

berndk
Geschrieben
Was mich überrascht ist Deine Aussage zum Fahrwerk; die meisten anderen, auch professionelle Tests, äußern sich sehr positiv zum Komfort bei Magnetic Ride... Kann es sein dass v8/V10 hier Unterschiede gibt?

Es ist sicher identisch, egal ob V8 oder V10. Wenn ich ehrlich bin, während des Einfahrens habe ich nur mit viel Phantasie einen Unterschied bemerkt, ob Magnetic ride eingeschalten war oder nicht.

Jetzt kann ich das Gaspedal richtig durchtreten, und da fängt er auf so mancher Straße an unruhig zu werden, ja ich bin am vergangenen Sonntag sogar richtig gesprungen!

Ich war zwar schon ein wenig schneller als die erlaubten 100km/h unterwegs, als plötzlich für einen Moment der Motor aufheulte und der Drehzahlmesser nach oben schnellte. Die Straße war gerade, das Auto setzte auch wieder schön auf, ohne daß der Unterboden oder die Front Bodenkontakt hatte.

Nach der ersten Überraschung habe ich das gleich mehrmals an dieser wiederholt. Es war ein Gefühl wie bei meiner ersten Fahrt auf der Nordschleife. Einfach Wahnsinn!

Nur wenn das überraschend vor einer Kurve kommt, wäre das nicht so lustig.

Von meinen anderen Autos kenne ich das nicht. Mein 993er ist da viel weicher abgestimmt. Wie die aktuellen Porsche-Modelle ausgelegt sind, weiß ich nicht, für mich kam kein zusätzlicher Porsche in Frage. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, daß ich mit den anderen Fahrzeugen an derselben Stelle noch nicht dieses Tempo erreicht hatte. Der V10 beschleunigt einfach viel besser.

Sobald wie möglich werden wir mit einer Hochgeschwindigkeitskamera Bilder vom "fliegenden" R8 machen. Die Fotos werden zeigen, ob nur die vorderen oder alle 4 Räder in der Luft sind, aber ich denke, wenn die Drehzahl hochgeht, hat kein Rad mehr Kontakt.

viele Grüße

berndk

OnkelAlbert
Geschrieben

aber nicht bei Vulkanasche abheben, gell :)

Also übrigens bei den beiden günstigen (extrem günstigen) V8 4.2 hat sich herausgestellt dass das inserierte EZ Datum in Wirklichkeit das Motoreinbaudatum des Zweitmotors ist und beide aus 2007 sind, bei beiden waren es Händler, einer davon ein Audi Händler. Schockierend eigentlich.

Wie auch immer, 2 Zielobjekte sind identifiziert, ein 997 Turbo aus 2009 (noch 480 PS, aber schon nach FL1, also mit Touchscreen Navi) mit 19tkm und ein

R8 V10 5.2 Schalter mit 10tkm

also doch ein V10. Habe mich entschieden mein Budget ein wenig zu erweitern, beide liegen in einem vernünftigen Aufpreisrahmen zu meinem 997.

Jetzt frage ich auch nochmals beide bei meiner Versicherung an, und dann werde ich mich morgen entscheiden was es wird.

Und jetzt muss ich mich wohl entscheiden :)

vg-1
Geschrieben

ich würde dir beim R8 die ceramik bremse empfehlen, das ist die beste serien bremse die ich kenne (baugleich gallardo), dagegen ist die im scuderia schon fast schlecht. war für mich ein must have beim kauf. der verbrauch liegt bei mir zwischen 14-17l bei zügiger fahrweise...

dass die reaktion der leute beim audi positiver ist als beim porsche kann ich auch bestätigen. die leute haben das vorurteil scheinbar einprogrammiert :D

viel spass bei der entscheidung O:-)

URicken
Geschrieben
Bei hohem SB nehme ich an?

TK: 300,00 €

VK: 500,00 €

Jetzt bin ich neugierig - welche marginalen Punkte?

- relativ hoher Ölverbrauch

- Kohleablagerungen (siehe http://www.carpassion.com/audi-s-rs-r/37169-r8-ablagerungen-kohle.html)

- weniger PS als angegeben

Ev. hängt 1 mit 2 ja zusammen. Ich bin da aber etwas relaxter, da ich noch 2 Jahre die :plus-Garantie habe und somit keine Sorgen diesbezüglich habe.

Das Thema mit den weniger PS werde ich bei einem Forumsmitglied im Allgäu mal testen lassen (nur leider fehlt mir derzeit dazu schlicht und einfach die Zeit!). Rein subjektiv geht das Auto gut ab, aber das möchte ich dennoch irgendwann einmal genau wissen.

OnkelAlbert
Geschrieben
ich würde dir beim R8 die ceramik bremse empfehlen, das ist die beste serien bremse die ich kenne (baugleich gallardo), dagegen ist die im scuderia schon fast schlecht. war für mich ein must have beim kauf. der verbrauch liegt bei mir zwischen 14-17l bei zügiger fahrweise...

dass die reaktion der leute beim audi positiver ist als beim porsche kann ich auch bestätigen. die leute haben das vorurteil scheinbar einprogrammiert :D

viel spass bei der entscheidung O:-)

Ich habe bischen Angst vor den Geschichten die man so liest (ob fundiert oder nicht) von Steinen die dann die Scheiben kaputt machen, was ja dann KEIN Garantiefall wäre und extrem viel Geld kosten würde... Ich weiß einfach nicht ob das Schauermärchen sind oder nicht. Außerdem liest man immer wieder, das bei normalem Einsatz (ich fahre viel Autobahn und bremse da selten) die Keramikbremsen wegen Temperatur tendenziell sogar eher Nachteile haben...

Verbrauch ist aber V8 nehme ich an?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...