Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari 348


AStrauß

Empfohlene Beiträge

Fahrbericht und Erfahrungswerte Ferrari 348

Da der Ferrari 348TB/TS GTB/GTS und Spider sich im Gebrauchtwagen Merkt erfreulicher Akzeptanz erfreuen schreiben ich ein paar Erfahrungen die ich mit diesem wundervollen Fahrzeug machen durfte

Incl.. vor Geschichte wie ich Persönlich zum 348 kam !

Als es damals für mich in frage kam , mir einen Ferrari zuzulegen kam natürlich die Frage auf welchen ?

Also auf zum freundlichen und Probefahren Erst den 355 Berlinetta , danach den 512 TR !

Es war noch kein Gedanke an einen 348 !

355 gefahren und war super, der Sound , das Fahrverhalten alles rund um zufrieden stellend , jetzt war der 512 TR an der reihe in gelb einfach ein Traum war ein gebraucht Wagen mit einer Fuchs Sportauspuff Anlage , ich war überwältigt und habe den 355 ganz schnell vergessen . OK es stand fest der 512 TR sollte es sein Vertrag Unterschrieben und einige Sachen ausgehandelt, einfach Perfekt . Dann kam der Tag der tage eine Unvorhergesehne Sehr Große Investition brachte es Innerhalb zwei Wochen so weit , das es nicht mehr möglich war das Fahrzeug abzunehmen .

Der besuch beim Händler war für mich der Planke Horo , doch sehr überrascht wie der Händler reagierte erwies es sich, die Wahrheit zu sagen ist immer besser als andere gründe vor zu schieben .

Mir wurde gesagt das dies kein Problem ist und das der wagen sowieso aufbereitet werden musste incl. Service . Jetzt stand ich da 21 Jahre Alt und heiß auf einen Ferri da sagte der Händler nehmen sie doch einen 348 ich habe gerade zwei da , der eine Rot/schwarz ein TB aus 93 , der andere Gelb/Schwarz ebenfalls aus 93 aber ein TS und in gelb . Ich Natürlich nicht begeistert von der Idee und wollte erst mal lieber warten . Als man mich wieder anrief und Fragte Herr Strauß was ist Los ich dachte wir wollen schauen ob evtl. ein 348 für Sie in frage kommt ? Also gut ich komme , als ich kam waren beide Wägen aufpoliert und mit Roter Nummer versehen . Ich ging rein und wurde Trotz allem Herzlich Empfangen , ich war überrascht keine Überheblichkeit , kein auf einen herabschauen nichts der gleichen. Mir wurde das Fahrzeug erklärt und der Chef Persönlich fuhr eine Strecke mit mir ab , danach lies er mich fahren und sagte bringen Sie mich Bitte wieder zurück und Fahren dann alleine so lange Sie wollen . Gesagt getan ich für beide Wägen und Kam zum Entschluss der Rote sollte es sein ! Also das gleiche noch mal Vertrag verhandeln ect.

Ich bestand darauf das der Wagen neue Reifen bekommt, einen Großen Service , das er tiefer gelegt wird und das ein Sportauspuff drunter kommt . Der Händler ging auf alles ein , der Termin wurde festgesetzt Herr Strauß heute in zwei Wochen können Sie den Wagen abholen .

Der Tag X war gekommen , die ganze nacht nicht geschlafen , Morgens um drei aufgestanden und mich schon fertig gemacht so 4.00 Uhr und was mache ich jetzt bis 15.00 Uhr ? Meine damalige Freundin (jetzige Frau ) sagte du bist einfach Krank es ist 4.00Uhr , Schatz ich weiß erwiderte ich

und es gibt auch kein Medikament dagegen ! Es war endlich so weit 15.00 Uhr wagen stand in der Ausstellungshalle mit einem Pyjama abgedeckt , freundliche Begrüßung und auf zum Wagen als sie das Tuch runtergenommen haben und ich Ihn gesehen habe wurde mir ganz warm ums Herz . Man hat Ihn so tief gelegt das der Felgen Ansatz mit dem Kotflügel bündig war , die Fuchs Anlage glänzte sich den Ast ab und Distanzscheiben die ich vorbeibrachte wurden auch montiert. Das ding sah aus wie ein Rennwagen und für Frühjahr 1999 war der wagen garnicht schlecht! Als ich endlich los konnte und ein paar Meter gefahren bin konnte ich mich nicht mehr halten die ein oder andere träne Floß mir über die Wangen , der Sound das Feeling einfach atemberaubend und der gehört jetzt wirklich mir unfassbar!!!!!

Zum technischen :

Es war ein 348TB BJ 1993 EZ am 21.03.1993 Fahrgestell Nummer 96181

217KW/295PS Bereift mit Bridgestone Expedia S01 (für diese fahrzeug der Beste reifen wie ich festgestellt habe ,obwohl der Pirelli P Zero Assimetrico auch sehr gut zu fahren war.

Zur Tieferlegung :

Das Fahrzeug wurde auf meinen Wunsch sehr tief gelegt , obwohl man mir davon abriet , da das Fahrverhalten sich anscheinend wesentlich verschlechtern würde , ich habe nichts der gleichen feststellen können , nach einigen Kilometern wurde ich mit dem wagen richtig schnell in Kurvigen

abschnitten, teilweiße sogar zu schnell für wesentlich stärkere Fahrzeuge .

Also sage ich man kann es machen !

Distanzscheiben :

Sie wurden nur auf der Hinterachse verbaut , es waren auf jeder Seite 15mm .

Ich kann sagen , ich habe Sie weder Positiv noch Negativ bemerkt was das Fahrverhalten angeht .

Vom Optischen Aspekt natürlich keine frage , es sah wirklich Bombastisch aus !

Also sag ich wieder man kann es machen !

Bereifung / Felgen

es waren die Serien Felgen montiert mit einer Bereifung

Vorn 215 auf 17 Zoll

Hinten 255 auf 17 Zoll

Ich habe mir überlegt gehabt Speedline drauf zu machen . Aber ich lies die Serien felgen bestehen,

da ich eigentlich gefallen an diesem Design gefunden habe und auf Grund einer fahrt mit dem Wagen eines bekannten der ihn vorn mit 235 auf 18 Zoll und Hinten auf 295 Stehen hatte .

Ich habe es als Störend empfunden das Fahrverhalten war wesentlich schlechter und auf manchen abschnitten kam es mir so vor als ob es dem Wagen leistung nimmt .

Also sage ich in diesem fall Serien Felgen drauf lassen !

Probleme :

Ich hatte in der ganzen zeit keinerlei Probleme mit dem Fahrzeug !

Was ich selber feststellen musste war, das die leistung der Lichtmaschine zu schwach ist , da meine Batterie mal total entladen war dachte ich , ich überbrücke den wagen und fahre eine Zeit lang bis sie wieder aufgeladen ist , aber das hat leider nicht funktioniert . Als es dann Dämmerte und ich das Licht einschalten musste war es ganz vorbei . An der Ampel ,als die Lüfter starteten wurde sogar das Licht schwächer . Also habe ich die Batterie mit einer Ladestation geladen.

Es wird aber von vielen Ownern von Spezifischen Problemen gesprochen , die viele 348 haben sollen , kann man hier im Forum auch unter dem Fred 348 technische Probleme nachlesen .

Ich kann darüber nichts schreiben, weil ich wie schon geschrieben keine hatte .

Alltagstauglichkeit:

Ich würde sagen ja , ich habe ihn in der Urlaubszeit täglich bewegt , ohne das mir irgendwas negativ

aufgefallen ist .(außer das mit dem 2 Gang wie unten beschrieben) Wenn es einem nichts ausmacht das es halt ein bisschen rauer ist, steht dem nichts im Wege. Selbst Große Distanzen wie Fahrten in den Urlaub ect. hat er mit Bravour hinter sich gebracht . Der Kofferraum reicht völlig aus um Gepäck für zwei Wochen mitzunehmen, mit ein bisschen drücken und so :-)

Getriebe :

Ist OK ! Man sollte sich aber nicht wundern das im kalten Zustand der zweite Gang nicht so richtig will , das ist normal !

Entweder man macht es wie viele und schaltet gleich vom ersten in den dritten , oder man drückt die Kupplung , nimmt den Gang raus , Kuppelt erneut und schaltet in den zweiten .

Wenn er warm gefahren ist Funktioniert das Getriebe hervorragend .

Bremsen :

Ich war mit der Leistung der Bremsen vollkommen zufrieden, für die Straße absolut ausreichend!

Wer mehr Bremsleistung will kann ohne bedenken andere Beläge im Handel erwerben , man hat mir gesagt dadurch würde sich die Bremsleistung verbessert.

Es gibt auch Bremsanlagen die eine noch bessere Bremswirkung haben , und auch verbaut werden können ohne auf 18 Zoll Felgen umzustellen .

Versicherung:

Ein 348 ist in der heutigen Zeit im Normal fall kein Problem versichert zu bekommen .

Vorausgesetzt man ist über 30 Jahre Alt .

Ich würde bei diesem Fahrzeug einen Exoten Tarif Wählen , da der wert der Fahrzeuges Versichert wird und der ist beim 348 Heutzutage ja nicht mehr enorm hoch , also wir sich der Beitrag auf ca. 1000 – 1400€ im Jahr Bewegen .( Angabe ohne Gewähr )

Wartung und Unterhalt :

Hier trennen sich die Meinungen in der Ferrari Gemeinschaft enorm !!!! :-(

Vorteil Offizielle Händler :

Fachpersonal geschult um an diesen Fahrzeugen Perfekte Arbeit leisten zu können.

Sollte es zum fall der fälle kommen und man hat doch einen schaden , wird man sich wesentlich mehr einsetzen um es auf Kulanz hin zu bekommen .

Das Fahrzeug ist beim Wiederverkauf mehr wert .

Es werden bevorzugt Scheckheft gepflegte Ferraris Gekauft .

Nachteil Offizielle Händler:

Der Preis

Vorteil Freie Werkstatt :

Der Preis

Nachteil Freie Werkstatt :

Fehlender Ferrari Stempel im Scheckheft

Schlechterer Verkauf

Weniger Chancen auf Kulanz was zu bekommen , denn der Offizielle wir mit Sicherheit nicht alle Hebel in Bewegung Setzen ,um für jemanden was zu bekommen der seinen wagen irgendwo „Billig“ zum Service bringt .

Der Kauf :

Hier ist meine Meinung eindeutig

Man Kauft einen Ferrari immer bei einem Offiziellen Vertragshändler !

Grund hierfür ist schlicht und einfach die Garantie !

Kleines Beispiel :

Kein Mensch kann in einen Wagen oder in einen Motor rein schauen oder vorhersagen das er Hält oder Kaputt geht . In einem Schadensfall kommen sehr hohe Kosten auf einen zu. Im Normalfall ist bei einem 348 ein Kapitaler Motorschaden schon ein Wirtschaftlicher Totalschaden , wenn man nicht selber Mechaniker ist und das ding selbst wieder instand setzen kann !

Viele werden dazu sagen , die Garantie geht doch nur ein Jahr , aber im ersten Jahr kann man sehr gut erkennen ob der Wagen was taugt oder nicht und ich denke man wird im ersten Jahr sowieso am meisten und Extremsten unterwegs sein , das wenn was kommt , kommt es meist im ersten Jahr .

Desweiteren tritt hier wieder das oben geschriebene unter Service in Kraft , Ich empfinde es für Perfekt einen Ferrari beim Offiziellen zu Kaufen und Dort auch alle Wartungen durchführen zu lassen , auch wenn ich mich immer selber über die Preise Aufrege.

Bestes Zitat meines Händlers

Wer ein teures Pferd kauft braucht auch einen dementsprechenden Stall !! :-)

Ich muss sagen ich bin mit meinem Händler überaus zufrieden und kann die Meinung anderer nicht teilen , die sagen Sie kaufen lieber Privat. Bin mittlerweile wie geschrieben seit 1999 dort Kunde und kann nur Positives berichten und habe im Laufe der Zeit mehrere Fahrzeuge dort Gekauft und es war immer Perfekt jede Kleinigkeit wurde sofort behoben , alle Sachen wurden auf Garantie oder Kulanz erledigt ohne jegliche Diskussionen . Wobei wie geschrieben das nicht beim 348 nötig war sondern bei einem Folge Fahrzeug mit dem es Probleme gab !

Deshalb komme ich zum Entschluss wenn Kaufen dann Offiziell !

Mein Fazit zum Ferrari 348TB

Mein bisher bester Ferrari , doch leider will man manchmal eben mehr oder braucht 4 Plätze !

Kann Natürlich auch sein ,dass nur ich das so Empfinde da es das erste Pferd aus dem Hause der Roten war !

Ich habe hier meine Meinung und meine Erfahrung niedergeschrieben die natürlich Subjektiv ist und von Käufer zu Käufer und Besitzer zu Besitzer abweicht ich hoffe aber man kann sich hier Anregungen holen und es ist behilflich beim Kauf eines Ferrari 348

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Jahre später...
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 55
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • AStrauß

    6

  • Tuetel

    7

  • Jamarico

    4

Seid über drei Jahren hat dir keiner geantwortet.

Das tut mir Leid. Hut ab. Eine wunderbare Beschreibung. Auch auf Grund deines Beitrages werde ich meinen zukünftigen 348 beim Offiziellen holen.

Weiterhin viel Spaß.

Gruss Kai

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Alex gut geschrieben.als langjaehriger 348tb Besitzer moechte ich noch etwas hinzufuegen.

Ein 348 kostet beim officiellen um die 40tsd ein Motor ist fuer 20 Tsd zu bekommen,eine Ferrari Arbeitsstunde ist nach meinen letzten Besuch bei 300 euro beim freien mit Ferrari Ausbildung 70-150 euro,leider gibt es viele die in betruegerischer absicht zu hohe preise verlangen,daher auch der schlechte Ruf,wenn Mann aber die niedrigen gebrauchtmarkt preise am Ende der saison mit einberechnet dann ist das erneuern von teilen jener die bekannten stellen sicher ein Vorteil,da Mann auch devinitiv weiss was Mann zugekauft hat,denn selbst bei Ferrari service stempel weist du nicht wie der Motor ausieht.unser 348 hat noch nie ein problem gehabt da wir ihn 2 mal im Jahr durchschauen lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alles was bei mir mit Ferrari zu tun hatte war vom "alten" Gohm

Der für mich damalige beste Ferrari Vertrags Händler.

Gruß

Alex

na ja - irgendwo muß ich, nach monatelangen passiven Lesens, ja mal mit einem Post anfangen. Und da ich mich für einen 360er interessiere bin ich eh schon im falschen Fred :) Zunächst mal - toller Bericht! Für so Novizen wie mich sehr hilfreich.

In Bezug auf deine obige Aussage - stimmt mit dem "aktuellen" Gohm was nicht (aus deiner Sicht)? Oder ist es nur Zufall, daß du ausdrücklich den Alten erwähnst?

Vielen Dank und Grüße,

Olli

p.s. vorstellen usw. werd ich mich dann bald etwas ausführlicher im 360er Bereich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist einfach meine Meinung. Habe mit Ihm sehr viele schöne Erlebnis gehabt.

Das Verhältnis war auch eher Freundschaftlich, wie ein Kundeverhältnis.

Kam aber wahrscheinlich daher, dass er mich von Kindheit an kannte und mir dann auch meinen ersten Ferrari verkaufte!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ok, danke für deine schnelle Antwort.

Verstehe - ist was persönliches und sehr nachvollziehbar. Ich muss daher nichts falsches/negatives reininterpretieren was den "aktuellen" anbelangt. :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Jetzt gebe ich meinen Senf dazu! :bored:

Nach meiner Scheidung und dem Erreichen eines gewissen finanziellen Polsters wollte ich einen Kindheitstraum erfüllen und einen Ferrari besitzen.

Der 348 hat mich schon seit seiner Einführung interessiert, obwohl ich eher von den klassischen runden Rückleuchten des 355'er angezogen war. Mein Preisrahmen hätte alles zwischen 308 und 355 abgedeckt. 308/328 schieden aus weil aus meiner Sicht zu alt, zu klein und zu "Cliché" behaftet (Magnum, Beverley Hills Cop usw.). 355 wäre gerade noch gegangen, danach hätte ich aber keinen Cash mehr für Wartung / Reparatur.

Was vom Anfang an klar stand war, daß ich unbedingt einen in blaumetallic haben wollte.

Nach Durchsicht aller verfügbaren Informationen, habe ich beschlossen einen 348GTS zu suchen. Nach ca. 9 Monaten tauchte einer dann auf - blaumetallic (leider mit blauem Interieur - braun/beige wäre mir lieber gewesen).

Erste Besichtigung mit Probefahrt wurde arrangiert (damals wohnte ich in Frankreich und musste dann nach Regensburg anreisen) und ich wußte, mein Auto gefunden zu haben. Ich war etwas über die Bauqualität erschrocken, zum Beispiel wie die Seitenscheiben und ihren diversen Gummidichtungen und Führungen nicht gerade Audi Spaltmaßen und Bündigkeit aufwiesen. Dies hat mich so verunsichert, daß ich gleich nach der Besichtigung zu einem Händler gefahren bin, um seine 348'er anzuschauen. Dort habe ich gesehen, daß diese Sachen baureihenbedingt sind.

Mit den Fahrzeugdetails und eine Kopie des Wartungshandbuches gewappnet, rief ich den bisher für das Auto zuständigen Ferrari Betrieb (Blöchl - übrigens superfreundlich und hilfsbereit!) an. Da erfuhr ich, daß das Fahrzeug vom Besitzer immer wieder "richtig" bewegt wurde und, daß er keine Kosten bzgl. der mechanischen Wartung und Reparaturen gescheut hat. Dagegen wollte er nie was für kosmetischen Sachen ausgeben. Dies entsprach meinem Bild vom Fahrzeug; Steinschlaglackierung usw., hatte ich schon einkalkuliert.

Etwas naive plante ich €3000 - €3500 für die fällige Großinspektion ein, handelte den Preis etwas herunter, und fuhr mit dem Auto quasi direkt zum Vertragshändler. Schon auf der Fahrt dorthin fiel immer wieder eine Zylinderbank aus (SLOW DOWN 1-4). Dank meiner Recherchen kannte ich das Problem und dachte an einer Reinigung der elektrischen Kontakten zum gegebenen Zeitpunkt.

Schon vorab kann ich sagen, daß Dein erster Ferrari wirklich etwas besonderes ist. Der Anblick, der Geruch, der Klang der acht Zylindern beim Anlassen ……. alles gekoppelt mit dem Kindheitstraum ist einfach einmalig. Danach die Ledermappe mit den Dokumenten auf dem Tisch beim Italiener, wo Du gerade hingegangen bist, um auf dem Weg nach Hause Pause zu machen. Die schleichende Wahrnehmung, daß DU (ja, DU!) jetzt Ferrari Besitzer bist!

Tschja, so ist es mit den Träumen. Leider können nicht alle Träume endlos wahr bleiben und manchmal wird man auf dem Boden der Realität zurückgeholt ………..

Das Erwachen aus dem Traum kam für mich ungefähr zeitgleich mit der Rechnung für die ersten Inspektion……

Das mit dem €3500 stimmte. Naja, so ungefähr………

Leider, leider, leider

- war das SLOW DOWN Problem doch auf einen defekten KAT ECU und Thermofühler zurückzuführen (€ 595)

- dann hat der Marder bei einem Zündkabel seine Zähne geschärft (€ 105)

- dann waren die Zahnriemen Spannrollen hinüber (€ 720)

- und die Kupplung war 0,1mm davon entfernt, sich mit seinen Namen mittels Gravur durch vorstehenden Nieten in die Schwungscheibe zu verewigen (€ 900)

- und höre ich richtig, was 8 Zündkerzen bei der Ferrari Vertretung kosten ??!!!! (€ 188 ) :-o

Also, was nach dem ersten "6" auf der 4-stelligen Rechnung stand wurde durch den Selbstschutzmechanismus im Hirn abgeblockt.

OK, wat soll's? Jetzt ist doch alles einwandfrei und auf dem besten Stand oder? Mit einem nassen springendem Tintenpferd im Wartungshandbuch noch dazu.

Bleiben nur die kosmetischen Sachen (wir erinnern uns, das Fahrzeug war technisch i.O. Fairerweise waren auch keine Radlager, Bremsscheiben, Stoßdämpfer, Kats o.ä. zu ersetzen).

So, jetzt schauen wir die Lackierung etwas genauer an. An der Stoßstange wurde schon wegen Steinschlag nachlackiert und das sah ganz gut aus. Schauen wir den Originallack etwas näher an… SCHOCK; HORROR! :-o Da hebt sich der Klarlack vom Grundlack ab! An den Spiegeln fehlen sogar ganze Klarlackflächen. Die Motorhaube ist von der Hitze mattgekocht worden.

Der Kofferraumdeckel hat (selbstverständlich) ein paar Einschußlöcher von 250 km/h fliegenden Steinchen. Ach ja, dann gibt es diese Leute die, wie die Wächter von Alcatraz, Unmengen Schlüssel haben und die Farbe unter dem Türschloß bei jedem Zutritt abschleifen. Auch kann nicht jeder einen schweren Koffer über den Kotflügel in den Kofferraum lupfen, ohne daß er über den Lack streift.

Fazit: Eigentlich hat jedes Blechteil irgendeinen kleinen Kratzer oder Steinschlag. Nichts gravierendes, aber im blaumetallic nicht auszubessern, ohne einen Fleckerlteppich zu produzieren. Also wurde eine Ganzlackierung beschlossen. Glücklicherweise haben wir in der Nachbarschaft einen Betrieb, der normalerweise Airbus- und Hubschrauberteile unter stark kontrollierten Bedingungen lackiert.

Aus dieser Übung soll jedoch ein besseres Auto entstehen – z.B. mit Glasurit "Keramik" Klarlack (extrem witterungsbeständig und steinschlagfest). Da wird auch die Gelegenheit genutzt, um Emaille Scuderia Schilder (€ 200) vom Spengler in die Kotflügel einzulassen. Auch sollen nicht die alten Schrauben, Beilagscheiben, Schilder, Wappen, Embleme usw. wieder Platz nehmen, sondern der bestellten Inhalt von einem Ferrari Karton im Wert von € 500. Auch hatte die Bucht von "e" zwei Türbeplankungen an's Land gespült, von denen die 348 Streben entfernt wurden (355 Look). Diese konnten dann auch in die Lackierung mit einbezogen werden.

Zuerst sollte die Lackierung so ablaufen, daß alle Flächen an- bzw. zurückgeschliffen werden, danach Aufbau mit Füllern usw. 6 Monate nach der Endlackierung hatte der Lack leider etwas Acne entwickelt. Nach 3 Monaten hin und her zwischen Lackiererei und Glasurit konnte letztendlich eine schlechte Charge von Füllgrundierung als Ursache identifiziert werden (Ob dies eine schlechte Lieferung oder Lagerung war, wird noch "diskutiert" :???: !). Um sicher zu gehen, daß dies nicht nochmal passiert wurde das Auto dann bis auf das Blech zurückgestrippt. Vorteil hier war auch, daß das gesamte Metall auf Korrosion oder sonstigen Unreinheiten kontrolliert werden konnte. Die Lackiermonate waren zwar kilometerschonend, dafür aber sehr frustrierend.

Das Ergebnis läßt sich aber schon sehen! Auch der "Keramik" Klarlack tut sein Werk - sogar bei hörbaren Steinschlägen ist danach nichts zu sehen. Auf jeden Fall ist die Lackierung 10x besser als der Originalkack (sorry, Originallack).

Da ich die Zerlegung und Zusammenbau in eigener Regie durchgeführt habe, konnte der Lackierungskostenzähler bei €5000 angehalten werden. Nicht gerade ein Pappenstil, wenn man die geringe Fläche betrachtet. Nur hat der 348 ganz schon viele Ecken und Öffnungen. Schon alleine die Seitenbeplankungen haben die Lackierer zum Weinen gebracht!

In Sachen eBay halte ich immer Ausschau nach 348 Teile. So konnte ich über die Jahre einiges zusammensammeln - auch Teile die nicht unbedingt nötig waren, aber Angebote die man nicht ablehnen kann. Zum Beispiel konnte ich neue Ferrari Original Türschlösser, Sitzgurte, Türgriffe usw., zu günstigen Preisen ergattern. Auch wo die im Fahrzeug befindlichen Teile völlig i.O. waren, habe ich somit einiges an Veredelung und Erneuerung machen können.

Erfreulicherweise konnte ich staunen, wie ich die Preise für Mittelkonsolenteile gesehen habe, somit konnte auch diesen Bereich relativ günstig mit Originalteilen aufgefrischt werden (€ 300). Die Schaltplatte wo der Wächter von Alcatraz seinen Schlüsselbund ablegte, der Aschenbecher, der gerne benutz wird um sich abzustützen, der aber leider aus Reispapier hergestellt wird.

Dann kommt irgendwann Geburtstag und auch das springende Pferd will etwas haben. So gibt es Alupedale, Fußstütze, Schaltsperre und Schalthebelgriff von Hill Engineering (€ 350).

Für die im eBay erworbenen 3-teilige Hamann Felgensatz wurde dem Fahrzeug eine dezente Tieferlegung von H&R gespendet.

Es kommt aber der Zeitpunkt im Leben von einem Hengst, wo entschieden werden soll, ob er dann Wallach wird. So mußte auch der Fuchs Endtopf chirurgisch entfernet werden um einem Serienauspuff zu weichen. Ich war früher großer Fan von lauten Auspuffröhre. Dann wurde ich 18. Zum Glück tüfft man nicht ganz leise dahin - der Serientopf beim GTS Modell bringt schon die Fenster vom Nachbarn zum rasseln und ist nicht mit dem früheren tb und ts Modellen zu vergleichen.

Beim zweiten Geburtstag gab's dann einen Paletot und Sitzabdeckungen und ein paar verlorengegangenen Original Zubehörteile wie Lämpchen mit Etui für das Handschuhfach und Targadach Abdeckung mit Etui.

Die Ferrari Abgasanlagenabdeckungen aus silber lackierten Pappe - damals für Ferrari von den Kindern in der benachbarten Modena Grundschule gebastelt - habe ich durch eine Edelstahl-Abdeckung von Dimex ersetzt (€ 700). Achtung: die Abdeckungen für den tb/ts sind etwas anders. Für den GTB/GTS müssen die Halterungen modifiziert werden.

Auch die Druckluftflasche im Werkzeugsatz wurde erneuert. Nur die Luft auf der internationalen Raumstation ist teuerer!

Jetzt wo das Auto "top" da steht, gibt es nur ab und zu Kleinigkeiten:

- Lichtmaschinenhalterungen oben und unten gerissen (bekanntes Problem) (€ 410)

- Klimakompressor undicht und Trockner hinüber. Klimaservice (€ 900)

- Kat ECU und Thermoschalter für die Zylinder 5-6 (€ 400)

- Abgas-Rückschlagventil im Auspuffkrümmer - kommt immer wieder vor (OEM Pierburg) (€ 100)

Die Pins am Türholm-Kontaktstecker sind überfordert und brechen ab. Die Fa. Börsig hält hierfür Ersatzpins im Sortiment. Die habe ich auch 3 oder 4 mal ersetzt.

Ab und zu fehlt die Beleuchtung in dem einen oder anderen Schalter. Bevor man die Glühbirnen Seiten vom Conrad Katalog aufschlägt, muß man wissen, daß sie im Schalter selbst eingelötet sind. Ob man sie beim Conrad bekommt weiß ich nicht. Im eBay habe ich eine Schrott-Mittelkonsole ersteigert und diese dann als Teilespender benutzt. Fensterheber Schalter konnten auch so repariert werden - allerdings sind sie recht günstig neu zu bekommen.

Wenn man Pech hat, dann gibt es das Problem mit dem Relaiskasten. Die Lötstellen werden trocken und diversen Systeme wie Fensterheber fallen aus. Ich habe den Kasten auseinandergenommen und alle Stellen nachgelötet. Dies ist eine sehr mühevolle Arbeit.

Die Sitzwange leidet beim Ein- und Aussteigen und muß immer wieder mit Lederfarbe (Gliptone Liquid Leather, UK) aufgefrischt werden.

Die Abdichtung vom Thermostat ist etwas filigran ausgelegt und kann undicht werden. Wenn man die Motorhaube abnimmt (leicht) und sich über den Motor mit dem Kopf zur Heckscheibe und die Weichteile über den Schalldämpfer legt, dann kommt man einigermaßen an das Teil. Die Demütigung kommt erst wenn die Nachbarn meinen, man würde so versuchen einen 348 zu schwängern in der Hoffnung einen kleinen Ferrari zu bekommen.

Wenn man den Kofferraumdeckel aufmacht, dann sieht man die Frischluftöffnung des Klimasystems. Jetzt stelle die Steuerung auf Außenluft um und zurück. Die Klappe muß sich bewegen. Falls nicht, dann ist höchstwahrscheinlich der kleine Kunststoffscharnierzapfen abgebrochen. Null Problemo! Hierzu gibt es den Zapfen selbst aus Messing von Hill Engineering in England. In 10 Minuten funktioniert alles wieder.

Die elektrischen Fensterheber sind nicht besonders schnell. Dies kommt daher, weil die Kreuzschaltung für "auf" und "ab" so ausgelegt ist, daß die Masse immer über die schwachen Türholmanschlüsse geht. Im Internet sucht man nach "Window Boosters" und kauft sich zwei von diesen Umschaltkästchen. Sie sitzen im Türrahmen und leiten die Masse über den Türrahmen. Man kann auch die hintere Dreiecksführungen etwas lösen (Inbußschrauben) und leicht anders ausrichten - hilft manchmal.

Übrigens, wenn man etwas in der Tür selbst sucht (Schloß, Zentralverriegelung usw.) dann baut man am besten die Außenbeplankung ab. Dies geht sehr schnell mit einfachem Werkzeug. Somit vermindert man das Beschädigungsrisiko im Innenraum (Leder usw.)

Der zweite Gang ist der Teenager in der fünfköpfige Getriebefamilie und will früh morgens in der Kälte absolut nicht den Dienst antreten. Eine Ölfüllung mit Redline 75W90NS macht das Schalten etwas leichter, aber VAG Leichtigkeit wird nie erreicht. Überhaupt ist das Schalten etwas "landwirtschaftlichesnutzfahrzeugmäßig".

Die vom Ferrari "vorgeschriebenen" Champignon Zündkerzen können getrost vergessen werden. Nach 10.000 km wieder fällig. Da bauen viele die NGK DCPR9EIX Kerzen ein. Die habe ich sehr billig aus England (eBay) bekommen. Langzeiterfahrung habe ich noch nicht gesammelt. Tipp: Wenn man die Bezeichnung ins Gedächtnis prägt, dann taucht sie auch ganz gut als unknackbares Passwort.

Die Gasdrückdämpfer für die Motorhaube ersetzt man am besten mit den größeren z.B. aus einem Ford Focus Stufenheck (Modelljahre um 1999 herum, denke ich). Die passen ohne Modifikation und verrichten ihre Arbeit besser und länger als die Originale. Für das Handschuhfach habe ich einen Stabilus Lift-O-Mat Dämpfer direkt von Sachs Händler mit € 20 und 6 Wochen Zeit besorgt.

Die Batterie mußte ich schon zweimal erneuern (2 x € 85). Angeblich (lt. Bosch) sind die neueren Batteriegenerationen mit immer dichter verpackten Elektrodenplatten ausgestattet um mehr Platten hinein zu bekommen. Bei Autos die nicht so oft bewegt werden, sind die Spalten zwischen Elektroden schnell verkalkt. Die Lösung ist ein Batteriewächter (von CTEK o.ä. - € 70). Dies hat mehr mit dem Benutzungsprofil zu tun als mit der Marke Ferrari selbst.

Die zweite Großinspektion verlief ähnlich kontoleerend wie beim ersten Mal. Nicht der reine Zahnriemen- und Spannrollenwechsel halten den Preis auf hohem Niveau. Prophylaktisch habe ich die Wasserpumpe austauschen lassen, da diese Arbeit nur mit ausgebautem Motor zu erledigen ist (€ 600). Auch der Kurbelwellensimmerring wurde erneuert. Nach der Tieferlegung wurde das Fahrzeug vermessen und eingestellt. Nachdem die Zahnriemenspannrollen erst vor 10.000km gewechselt wurden, kam ich nie auf die Idee, daß sie wieder daran wären. Pech gehabt. Sie waren wieder vollkommen zerschossen und so flogen wieder € 750 aus dem Geldbeutel. Hätte ich das gewußt, dann hätte ich die billigeren und besseren Spannrollen von Hill Engineering besorgt :-(((° . Naja, immerhin war die erste Zahl auf der Endabrechnung "5" !

******************************

Fazit:

Würde ich das alles nochmal machen?

Der 348 hat mich nie im Stich gelassen. Er ist sehr geräumig, sowohl in der Kabine wie auch im Kofferraum. Ich bin nicht sehr klein (1,82m / 115kg) und habe reichlich Platz.

In den letzten Jahren bin ich einmal im Jahr entweder nach Südfrankreich oder England gefahren. Das sind bis zu 11 Stunden am Stück. Für diese lange Strecken wäre ein Tempomat nicht so schlecht gewesen, da man dann kurzzeitig das rechte Bein ausstrecken kann vor allem auf den leeren französischen 130 km/h Autoroutes.

Auch wenn Scuderia Fahrer jetzt lachen werden, finde ich die Beschleunigung vom 348 großartig. Bis jetzt habe ich es nie geschafft ohne Drehzahlbegrenzer in den zweiten Gang zu schalten. Du kannst aber auch bei 50km/h den Fünften 'reinlegen und dann ohne Ruckeln bis 280 km/h beschleunigen

Der Innenraum ist sehr "verletzlich". Leder und Plastikteile sind sehr schnell verkratzt oder abgerieben und können teuer kommen. Dagegen finde ich den Teppich extremst hochwertig und strapazierfähig.

Die Lenkung ohne Servounterstützung macht das Rangieren und die Serpentinenfahrten über die Alpen zu Kraftproben.

Das Lenkrad deckt die Instrumente ab - hierzu kann man, so verstehe ich, einen Exzenterring von Momo besorgen.

Der 348 ist mechanisch gesehen ziemlich robust. Vom Platzangebot und natürlich Preis her ist er meines Erachtens der ideale erste Ferrari. Der allergrößte Nachteil ist die Notwendigkeit alle 3 Jahre den Motor zwecks Spannrollentausch und Inspektion herauszunehmen. Man kann den Preis hin oder her diskutieren. Es ist aber wirklich so, daß mann alle 3 Jahre € 3000 - € 4000 hierfür hinblättern muß. Mit weniger zu kalkulieren bringt nur Kümmer. Falls es billiger ausfällt, dann kann man sich freuen.

Wenn man selbst einiges machen kann, dann ist der Aufbau von der 348 recht leicht zu bewältigen. Für den Innenraum braucht man eher Tischlerwerkzeug als speziellen Einwegklipsklammerzurückbieger.

Wenn Du gerade vor der Kaufentscheidung stehst, dann greif' zu ..... aber mit Herz UND Verstand! :-))!

Noch ein paar Tipps und so unter dem Reiter "F348" hier: http://www.rsmk2.com/Pages/CarWorld/Frames%20and%20Navigation/CarWorld%20Framepage.htm

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein sehr schöner und aufschlussreicher Bericht! :-))!

Aber wieso verkaufst du deinen? :D Möchtest du ne Nummer schwerer?

Die Beschreibung passt genau auf einen von Mobile.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

......wieso verkaufst du deinen?

Wegen Interessenswandel und Wohnwechsel komme ich gar nicht mehr dazu ihn zu fahren. Bin in der Freizeit eher auf Fahrrad unterwegs oder auf Pferde-/ Bauernhofsuche. Ich habe ihn seit 5 Jahre; für mich eine lange Zeit.

Wenn ich ihn gut gegen einen 360 Spider F1 TdFBlau/Hellbraun eintauschen könnte, dann würde ich vielleicht mit Ferrari weitermachen. Ansonsten mache ich einfach Pause. Das Auto steht und fährt 1A jetzt und so habe ich gedacht, es wäre ein guter Moment ihn zu inserieren............... dann kam Lehmann Brothers :-(((°:D

......Die Beschreibung passt genau auf einen von Mobile.de

stimmt :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Bis auf das Lenkrad ein schöner Wagen, vor allem die seltenen Competizione Felgen gefallen mir sehr gut. Sieht einfach nicht so billig aus wie Zubehör Felgen auf dem 348.

http://www.webauto.de/index.cfm?fuseaction=home.vdet2&vid=77695763&origin=1

Und warum der schon so lange steht ist mir ein Rätsel, wird wohl an der absolut falschen Farbe liegen.

Wobei dieser obwohl gelb, sogar mir gefallen würde.

http://www.webauto.de/index.cfm?fuseaction=home.vdet2&vid=105973054&origin=9

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Interessante Angebote

http://www.webauto.de/index.cfm?lay=2&pid=3&lg=de&fuseaction=home.vdet&vid=105984065&origin=9&istip=1

Hier ein 348 für sage und schreibe 3000€ unter Neupreis.

Ist aber auch ein Neuwagen.

box_arrow_red.gif Link zum Autoscout24.de-Inserat

Den Ersten hab ich mir letzten Sommer mal angeschaut. Fand ich vom Pflegezustand her nicht soooo berauschend. (Lack, Leder, etc.)

Den hab ich mir auch angeschaut. Wurden alle Flüssigkeiten und Riemen etc. getauscht. Ist vom Lack her wie neu. Auch der Innenraum ist in einem sehr guten Zustand, inkl. Leder.

box_arrow_red.gif Link zum Mobile.de-Inserat

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Ich habe vor mir nächste Woche 2 Ferrari´s 348ts Targa anzusehen.

Beide haben den Kundendienst, die Zahnriemen neu. Einer sogar die Kupplung.

Worauf sollte ich bei der Besichtigung/Probefahrt besonders achten?

Gibt es sowas wie ein Checkliste?

Würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Tipp´s geben könntet.

Habe zwar hier schon einiges gelesen, aber irgend wie ist das alles sehr verteilt.

Ist mein erster Ferrari, deshalb die Frage.

Gruß Jürgen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

poste doch mal die Anzeigen rein, falls sie im Netz stehen. Vielleicht kennt dann die Fahrzeuge der ein oder andere.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Alpinchen

Mir ist der zweite sympathischer, da von Privat.

Ausserdem hat er zwei Zahnriemen. Wenn da mal einer reisst, kann man immer noch selbst in die Werkstatt fahren . :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

den ersten würde ich schon wegen der Kamera des Händlers boykottieren

wer im Internet verkaufen will soll doch wenigstens 100€ für ne gescheite Digitalknippse ausgeben...selbst unser Alex macht inzwischen bessere Bilder O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde den zweiten dem ersten ebenfalls vorziehen.

Erstens gefällt mir das schwarze Targadach besser, zweitens hat er sie Stoßstange vorne noch in schwarz und noch nicht auf rot umlackiert. Gefällt mir persönlich besser.

Wichtiger ist, dass das beim zweiten das Scheckheft dabei ist, davon steht beim ersten nichts. Das macht die Fahrzeughistorie leichter nachvollziehbar.

Außerdem schreibt der erste nichts von "unfallfrei". Kann man sowas vergessen zu schreiben? :wink:

Irritiert bin ich wegen der zwei Zahnriemen: der 348er hat meines Wissens nach nur einen Zahnriemen (dafür einen ziemlich langen), der dann alle vier Nocken beider(!) Zylinderköpfe antreibt. Das ist also anders als bei den Vorgängermodellen 308, 328 und dem Nachfolgemodell 355, die zwei Zahnriemen haben.

Selbst wenn das Auto zwei Zahnriemen (bildlich gesprochen also einer für die Nocken jeweils eines Zylinderkopfs) hat, kann man nicht mehr weiterfahren, wenn einer reißt!

Der Schaden ist viel zu groß, um weiter fahren zu können. Dann können nämlich zwei Nockenwellen (in einem Zylinderkopf) nicht mehr angetrieben werden - die Kolben werden aber weiterhin über die Kurbelwelle angetrieben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Alpinchen
Selbst wenn das Auto zwei Zahnriemen (bildlich gesprochen also einer für die Nocken jeweils eines Zylinderkopfs) hat, kann man nicht mehr weiterfahren, wenn einer reißt!

Der Schaden ist viel zu groß, um weiter fahren zu können. Dann können nämlich zwei Nockenwellen (in einem Zylinderkopf) nicht mehr angetrieben werden - die Kolben werden aber weiterhin über die Kurbelwelle angetrieben.

Du nimmst aber alles Bierernst, gelle. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab inständig gehofft, Du hättest es ironisch gemeint. Aber da war kein Smiley. :wink:

Edit: Ich nehm's zurück, doch. :oops: Sorry, damit ist alles klar. :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal Danke für euere Antworten :-))!

Der 2. würde mir auch mehr zusagen, wobei mir das Targadach in rot besser gefallen würde (Geschmacksache).

Ausser dem hat er ihn seit 98 (Denke mal das ist ein Vorteil).

Bei 1. bin ich mir auch nicht ganz sicher, wegen der Unfallfreiheit und dem Scheckheft habe ich per Mail schon angefragt und seit Fr. noch keine Antwort bekommen. Mal abwarten.

Auf was sollte ich eurer Meinung nach bei der Besichtigung besonders achten?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...