Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Motorreparatur Ferrari 355


F355er GTB

Empfohlene Beiträge

Axiallagerspiel kannst Du so ungefähr rechnen mit 0,1mm! Kurbelwellenlagerspiel je nach Durchmesser der Lager und welche Lager verbaut wurden zwischen 0,03-0,12 mm! Variiert natürlich schonmal aber so als Richtwert ist man da auf der richtigen Seite!

Gruß Manni308

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 101
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Betr.;Zweiteilige Führungen, das ist jetzt etwas zu kompliziert es mal eben zu beschreiben. Mal kurz angerissen, der untere Teil wegen der guten Notlaufeigenschaften und des guten Verhaltens unter Wärmeeinfluß aus GGG und der obere Teil aus einer Messingsonderlegierung und Phospor mit einem hohen Cu-Anteil wegen der guten Wärmeabfuhr! Die Führungen werden auch nicht eingepreßt, sondern bei minus173°C eingeschrumpft, dadurch kein Verzug durch Pressen oder Schlagen! Ich mache aber Fotos um das ganze zu dokumentieren. Diese Führungen haben enorme Vorteile, da sie praktisch kein Verschleiß mehr haben! Gruß Manni308

Na da gibts aber schon seit Jahren Sinterführungen, die das können:wink:

Habe in meinen Studi-Zeiten im Kolbenmaschinenlabor gejobbt und Verschleißuntersuchungen am Komponenten-Prüfstand Ventilschaft <-> Ventilführung durchgeführt und da haben wir mal BLEISTAHL - wenn Dir der Name was sagt - besucht. Das waren nämlich die Auftraggeber!

Mit Sintern kannst ganz schöne Dinge machen:-))!

Und bzgl. Verzug: die werden eh nach dem Einpressen auf Maß aufgerieben....

Edith fragt sich, was das für ne langweilige Feier ist, bei der Du nebenbei im CP rumsurfen kannst/mußtO:-)

Al.

.

Na da gibts aber schon seit Jahren Sinterführungen, die das können:wink:

Habe in meinen Studi-Zeiten im Kolbenmaschinenlabor gejobbt und Verschleißuntersuchungen am Komponenten-Prüfstand Ventilschaft <-> Ventilführung durchgeführt und da haben wir mal BLEISTAHL - wenn Dir der Name was sagt - besucht. Das waren nämlich die Auftraggeber!

Mit Sintern kannst ganz schöne Dinge machen:-))!

Und bzgl. Verzug: die werden eh nach dem Einpressen auf Maß aufgerieben....

Edith fragt sich, was das für ne langweilige Feier ist, bei der Du nebenbei im CP rumsurfen kannst/mußtO:-)

Dann zeig Du mir doch mal eine Sintermetallführung, die oben im Kopf eine andere Mischung hat, als im Auslaßkanal! Und ich werde die Führungen einschrumpfen, damit sie eben nicht gestaucht werden und sie werden dann auch mit einer Hilfsführung eingesetzt, damit sie hundertptozentig gerade darin sitzen, denn so wie Du sie reinpresst oder einschlägst, dann sind sie immer noch nur zu 99% gerade und auch nur zu 99% glatt!

Und was die Feier betrifft, die ist gar nicht so langweilig, vor allem weil wir Dich als guten Gesprächstoff haben! Aber Du solltest Dich besser mit der praktischen Anwendung Deines Wissens an Motoren beschäftigen, als so einen Blödsinn zu schreiben, wie Du in den oberen Freds von Dir gegeben hast, vor allem vor dem Hintergrund das hier sehr viele Leute sind, die schon öfters einen offenen Motor nicht nur gesehen haben, sondern ihn auch instandgesetzt haben!

Gruß Manni308

Dann zeig Du mir doch mal eine Sintermetallführung, die oben im Kopf eine andere Mischung hat, als im Auslaßkanal! Und ich werde die Führungen einschrumpfen, damit sie eben nicht gestaucht werden und sie werden dann auch mit einer Hilfsführung eingesetzt, damit sie hundertptozentig gerade darin sitzen, denn so wie Du sie reinpresst oder einschlägst, dann sind sie immer noch nur zu 99% gerade und auch nur zu 99% glatt!Und was die Feier betrifft, die ist gar nicht so langweilig, vor allem, weil wir Dich als guten Gesprächstoff haben! Aber Du solltest Dich besser mit der praktischen Anwendung Deines Wissens an Motoren beschäftigen, als so einen Blödsinn zu schreiben, wie Du in den oberen Freds von Dir gegeben hast, vorallem vor dem Hintergrund das hier sehr viele Leute sind,die schon öfters einen offenen Motor nicht nur gesehen haben, sonder ihn auch instandgesetzt haben!

Gruß Manni308

Die Sintermetallführungen aus mehreren Legierungen würde ich gerne sehen!

Ist eine sehr gute Idee mit den Führungen Manni,bitte halte uns da auf dem laufenden!

Übrigens habe auch schon mehr Motoren instandgesetzt als offen gesehen(vorallem 6-Zylinderboxer),und kann wie schon oben geschrieben Manni zum Thema Axialspiel nur Recht geben!

Gruß

RSR

Das Problem liegt doch auf der Hand! Daß, wenn ich einen Motorradmotor, der nur Lagerzapfen und Lagerstellen hat, die nur halb so groß sind, wie am Automotor und der vom Material kleiner ist, dann auch weniger Axialspiel habe, liegt doch auf der Hand, oder? Wenn ich am Motorrad Lagerstellen habe mit vielleicht einem Durchmesser von ca.40mm und beim Automotor ca.80mm, dann habe ich natürlich auch, nicht wie beim Auto ca 0,1mm Spiel sondern nur 0,05mm Spiel! Das man 0,05mm Axialspiel mal nicht eben spürt, wenn man in der Garage mal eben daran drückt liegt doch auch auf der Hand! Außerdem möchte ich den sehen, der mit einer Fühlerlehre 0,05mm Axialspiel genau prüfen kann! Das geht nur mit der Meßuhr! Von den oben genannten Führungen mache ich später noch eine genaue Fotodoku, denn es ist natürlich ein Versuch von mir, aber ich habe es mir mit einem Bekannten gut überlegt und alle mit unseren Mitteln mögliche Risiken versucht auszuschalten. Deshalb probiere ich es ja auch an meinem eigenen Reservemotor aus! Die Führungen sind in einem Alfamotor schonmal verbaut worden und laufen da sehr gut drin! Natürlich ist das finanzielle Risiko mit dem Ferrarimotor Faktor zehn, aber "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!" Wenn es mit dem Ferrimotor klappt, dann gibt es mal endlich wieder was neues in dem Bereich der Motorenentwicklung! Wenn es in die Hose geht, dann bin ich ärmer, aber schlauer! Das hat ja auch was für sich! Ich versuche mal demnächst ein paar Fotos hier reinzustellen! Wenn es dann in die Hose geht, dann können mich ja alle mal ein bisschen belächeln, aber damit kann ich leben! Der Grundgedanke ist bei der ganzen Sache, daß Ventilführungen an verschiedenen Stellen auch verschiedenen Ansprüchen gerecht werden müssen. Gute Notlaufeigenschaften unter Wärmeeinfluß, Wärme gut und schnell abführen, niedriger Verschleiß, Fest gegen Oxidation etc! Also ht man sich gedacht, warum macht man die Führung nicht aus mehreren verschiedenen Materialien und setzt sie so zusammen, wie es an dieser Stelle gerade notwendig ist! Oben viel Cu,Phospor etc unten GGG! Gruß Manni308

Dann zeig Du mir doch mal eine Sintermetallführung, die oben im Kopf eine andere Mischung hat, als im Auslaßkanal! Und ich werde die Führungen einschrumpfen, damit sie eben nicht gestaucht werden und sie werden dann auch mit einer Hilfsführung eingesetzt, damit sie hundertptozentig gerade darin sitzen, denn so wie Du sie reinpresst oder einschlägst, dann sind sie immer noch nur zu 99% gerade und auch nur zu 99% glatt!Und was die Feier betrifft, die ist gar nicht so langweilig, vor allem, weil wir Dich als guten Gesprächstoff haben! Aber Du solltest Dich besser mit der praktischen Anwendung Deines Wissens an Motoren beschäftigen, als so einen Blödsinn zu schreiben, wie Du in den oberen Freds von Dir gegeben hast, vorallem vor dem Hintergrund das hier sehr viele Leute sind,die schon öfters einen offenen Motor nicht nur gesehen haben, sonder ihn auch instandgesetzt haben!

Gruß Manni308

Ich weiß jetzt nicht, warum Du mich hier jetzt persönlich angreifen musst?!?

Ist hier absolut fehl am Platz.

Wenn das, was ich schreibe, micht Deiner Meinung entspricht, dann kannst Du das gerne schreiben, aber beleidigend musst Du deshalb nicht werden.

Das ist armselig!

Falls Du mein Satz mit der "schlechten Feier" als Beleidigung angesehen hast, dann ist das falsch rüber gekommen; es war eher als "Friedensangebot" zu unseren unterschiedlichen Meinungen dieses ganzen - eigentlich off-topic - gelabere! (verdeutlicht durch den lachenden Grinse-smiley da man Ironie schriftlich schlecht ausdrücken kann, wenn man sich nicht kennt.)

Warum es keine 2-Teiligen Führungen gibt: ganz einfach: weils keiner braucht!

Moderne Sinterführungen können den Spagat nämlich sehr gut.

Darüber hinaus wären sie für für einen (groß) Serien einsatz viel zu teuer.

Und mach Dich mal Schlau, was mit Sintern alles möglich ist, bevor Du hier behauptest, dass es nicht möglich sei, unterschiedliche Materialeigenschaften zu sintern.

Dass es Deine tollen 2-teiligen Dinger nicht gibt, würde mir auch zu denken geben...

Oder bist Du vielleicht schlauer als alle Motorenhersteller dieser Welt?!?

Gesegneten Sonntag,

Grüße,

Alex.

Ich entschulduge mich für die persönliche Beleidigung! Du hast Recht! Was es nicht gibt, braucht man auch nicht! Man braucht auch nicht über Verbesserungen nachzudenken! Besser man gibt sich mit dem zufrieden, was man fertig kaufen kann und worüber sich andere den Kopf schon zerbrochen haben! Genau das ist der Grund, daß wir technisch auf der Stelle treten und nur das akzeptieren, was irgendwelche studierten Ing. uns vorkauen. Bloß nicht nachdenken und selber etwas bewegen wollen! Das sind dann auch die Leute, die in jedem zweiten Satz sagen:"Das geht nicht!" Da dreht sich mir der Magen um! Bist Du tatsächlich der Meinung, daß normale Schrauber nichts verbessern können? Das soetwas nur Hersteller mit einer Meute von Entwicklern können! Warum sollte ein Hersteller über die Verbesserung von Führungen nachdenken? Sie halten lange genug um die Garantiezeit zu überstehen! Warum sollte Ferrari darüber nachdenken? Die halten im Ferri 50000km, da ist jede Gewährleistung längst vorbei! Aber wir hier, deren Hobby es ist darüber nachzudenken, uns sollte es doch erlaubt sein, oder? Wenn man nichts anzweifelt was es schon gibt, dann frage ich mich warum Ing. wie Apfelbeck vor gut 30 Jahren überhaupt gearbeitet haben! Sie hätten sich ja auch mit dem zufrieden geben können, was Stand der Technik war! Hätte jeder so gedacht, dann säßen wir heute noch im Baum und würden Bananen schälen! Gruß Manni308

Sag mal Günni, gibt es einen Grund, weshalb Du nach einer Motorüberholung für nen 355 gefragt hast ?

Bin gerade leicht nervös, wenn auch über 5000 km von zu Haus weg, lese ich hier schon mit.

nein...rico....mache dir mal keine sorgen.

ich habe das mit der motorüberholung durch zufall endeckt.

das hat mich nur alles sehr neugierig gemacht und was die für einen preis für die motorreparatur aufrufen.... :-o

das thema mit der messuhr ist auch sehr interessant....... :-))!

das kann mal schnell gehen wenn einen der motor mal um die ohren fliegt.... :-o

dann ist für jeden das thema sehr schnell interessant was für möglichkeiten es gibt, wo und wie der motor für wieviel geld wieder zum laufen gebracht wird.

deswegen hatte ich gedacht das es ein richtiges thema für uns hier ist.... :-))!

  • Mitglieder
Allein das Bild finde ich schon seeeeehr merkwürdig:

KW.JPG

Was messen die denn da?

Kurbelwellen-längs-Schlag:???::crazy:

Finger weg von solchen dubiosen angeboten.....

Al.

mit so einen Bild kann man nur jemand beeindrucken der keine Hanung hat,

und die Häusserung dass die Laufbuchsen bei Ihm nicht geohnt werden... beim 355er gibt es keine Kolben in übergrösse.... das zeigt schonmal dass er sich nicht damit auskennt.

Gruss Tony

mit so einen Bild kann man nur jemand beeindrucken der keine Hanung hat,

und die Häusserung dass die Laufbuchsen bei Ihm nicht geohnt werden... beim 355er gibt es keine Kolben in übergrösse.... das zeigt schonmal dass er sich nicht damit auskennt.

Gruss Tony

Heisst das, dass man den Block wegwerfen kann, wenn ein Topf angerieben hat??? Ziehmlich brutal:-o

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo F355er GTB,

 

schau doch mal auf Motorreparatur Ferrari 355 (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1
Was es nicht gibt, braucht man auch nicht! Man braucht auch nicht über Verbesserungen nachzudenken! Besser man gibt sich mit dem zufrieden, was man fertig kaufen kann und worüber sich andere den Kopf schon zerbrochen haben!

Trotzdem frage ich mich, wieso du dieses Risiko eingehts? Selbst wenn es funktioniert, wird Ferrari wohl kaum dein System übernehmen. Zum Basteln wär mir der Motor deutlich zu teuer!

Das bei Ferrari ne Menge Potential für Verbesserungen besteht, steht ausser Frage. Siehe Klappensteuerung! Nur, so einen grossen Eingriff halte ich für gewagt.

just my 2 ct!

  • Mitglieder
Heisst das, dass man den Block wegwerfen kann, wenn ein Topf angerieben hat??? Ziehmlich brutal:-o

nein! natürlich nicht! du kaufst neue Laufbuchsen die schon einen fertigmass haben, standartgrösse eben.

aber er wollte warscheinlich demonstrieéren dass er auch eine Messuhr hat, den selbstverständliche schritte braucht man nicht umbedingt zu zeigen.

Gruss Tony

Der 355 Motor hat nasse Buchesen, die kann man tauschen, wenns dann nötig ist auch die Kolben, die Ringe auf alle Fälle.

Bei meinem 348 hat sich nach ziemlich genau 50000km wieder mal der Kopf zerlegt, wäre also eine tolle Sache das zu verbessern.

Die Ventile waren nach 50000km voller Pittings an Sitz und mussten neu geschliffen werden, die Köpfe hatten 0,2mm Verzug und wurden geplant. Die Ventilführungen sind noch gut, ebenso die Laufbuchsen wo nach nun mehr 95000 km noch die Hohnspuren zu sehen sind.

Die Ablagerungen auf den Ventilen sind in den letzten 20.000 km V-Power auch kaum Vorhanden, ich frage mich jedoch ob eventuell die agressiven Additive im V-Power mitgeholfen haben die Pittings zu verursachen, oder ob die Ventile sch.... sind.

Druckverlusttest hat 20-40% Druckverlust ergeben beim 348.

Ich habe mir gestern auch einen 355 mit komplett revidiertem Motor gekauft, also alle Buchsen, Ringe und Hauptlager neu. Ebenso die Ventile neu eingeschliffen. Hier hatten wir zwischen 2 und 5 % Druckverlust (keine Kompression)

Zu dem Preis kann dir das jeder Motoreninstandsetzer und gute freie Werkstatt, ist das gleiche wie bei nem Golfmotor, nur hat 2x.

Nach Belgien würde ich mein Auto auch nicht schieben wenn man es auch vor der Haustür erledigen kann. Abgesehen davon kommt da rein Rechtlich noch die deutsche Mwst drauf.

MfG Dominik

nein! natürlich nicht! du kaufst neue Laufbuchsen die schon einen fertigmass haben, standartgrösse eben.

aber er wollte warscheinlich demonstrieéren dass er auch eine Messuhr hat, den selbstverständliche schritte braucht man nicht umbedingt zu zeigen.

Gruss Tony

Hi Tony! Da hast Du natürlich Recht mit, daß es selbverständlich ist, daß man mit der Meßuhr das Lagerspiel prüft! Ich finde es aber auch unseriös einen Festpreis für die Überholung eines Motors anzubieten, den man vorher noch nicht gesehen und überprüft hat! Gruß Manni308

nein! natürlich nicht! du kaufst neue Laufbuchsen die schon einen fertigmass haben, standartgrösse eben.

aber er wollte warscheinlich demonstrieéren dass er auch eine Messuhr hat, den selbstverständliche schritte braucht man nicht umbedingt zu zeigen.

Gruss Tony

Tschuldige, hab deinen Satz nicht genau deuten können (ist nicht böse gemeint), das mit den Laufbuchsen hab ich übersehen, dann ist es klar-neue Buchse mit Kolben rein und weiter gehts

Der 355 Motor hat nasse Buchesen, die kann man tauschen, wenns dann nötig ist auch die Kolben, die Ringe auf alle Fälle.

Bei meinem 348 hat sich nach ziemlich genau 50000km wieder mal der Kopf zerlegt, wäre also eine tolle Sache das zu verbessern.

Die Ventile waren nach 50000km voller Pittings an Sitz und mussten neu geschliffen werden, die Köpfe hatten 0,2mm Verzug und wurden geplant. Die Ventilführungen sind noch gut, ebenso die Laufbuchsen wo nach nun mehr 95000 km noch die Hohnspuren zu sehen sind.

Die Ablagerungen auf den Ventilen sind in den letzten 20.000 km V-Power auch kaum Vorhanden, ich frage mich jedoch ob eventuell die agressiven Additive im V-Power mitgeholfen haben die Pittings zu verursachen, oder ob die Ventile sch.... sind.

Druckverlusttest hat 20-40% Druckverlust ergeben beim 348.

Ich habe mir gestern auch einen 355 mit komplett revidiertem Motor gekauft, also alle Buchsen, Ringe und Hauptlager neu. Ebenso die Ventile neu eingeschliffen. Hier hatten wir zwischen 2 und 5 % Druckverlust (keine Kompression)

Zu dem Preis kann dir das jeder Motoreninstandsetzer und gute freie Werkstatt, ist das gleiche wie bei nem Golfmotor, nur hat 2x.

Nach Belgien würde ich mein Auto auch nicht schieben wenn man es auch vor der Haustür erledigen kann. Abgesehen davon kommt da rein Rechtlich noch die deutsche Mwst drauf.

MfG Dominik

Hast Du beim Druckverlusttest festgestellt wo der Druckverlust her kam? Hast Du einen kompletten 355er gekauft, oder nur einen Motor?

Gruß Manni308

  • Mitglieder
Tschuldige, hab deinen Satz nicht genau deuten können (ist nicht böse gemeint), das mit den Laufbuchsen hab ich übersehen, dann ist es klar-neue Buchse mit Kolben rein und weiter gehts

heeeiii Porschefan993!!!kein Grund sich zu entschuldigen,kann auch an meinen Italienischen Deutsch liegen:D:D

Gruss Tony

Trotzdem frage ich mich, wieso du dieses Risiko eingehts? Selbst wenn es funktioniert, wird Ferrari wohl kaum dein System übernehmen. Zum Basteln wär mir der Motor deutlich zu teuer!

Das bei Ferrari ne Menge Potential für Verbesserungen besteht, steht ausser Frage. Siehe Klappensteuerung! Nur, so einen grossen Eingriff halte ich für gewagt.

just my 2 ct!

Natürlich wird Ferrari oder sonst irgendein Hersteller das System nicht übernehmen, denn dafür ist die Herstellung viel zu aufwendig! Darum geht es auch garnicht! Die würden es auch nicht erfahren, denn das wird nur für den eigenen Bedarf gemacht! Ich schätze mal, daß die Herstellung einer Handelsüblichen Ventilführung ca.10-15 Sek. dauert! Für die geteilten Führungen brauchst Du selbst mit einer CNC-Bank 1 Stunde! Das ist alles nur Hobby! Ein gewisses Risiko ist sicherlich vorhanden, geht aber gegen Null, da es einen Alfamotor schon mit über 100000 Kilometer damit gibt!

Gruß Manni308

  • Mitglieder
Hi Tony! Da hast Du natürlich Recht mit, daß es selbverständlich ist, daß man mit der Meßuhr das Lagerspiel prüft! Ich finde es aber auch unseriös einen Festpreis für die Überholung eines Motors anzubieten, den man vorher noch nicht gesehen und überprüft hat! Gruß Manni308

ja Manni.. stell dir vor die Kurbelwelle hat ein Riss, nur die kostet schon 5000 Euro,Kolben und Laufbuchsen nochmal 4000 Euro Lagerschalen ca.1200Euro

die von dir erwähnte Ventilführungen und Federteller die man nehmen muss weil die alten nicht auf die neue Ventilführungen passen, das sind auch nochmal ca.2000, und was ist mit Ventilen?? wo gerade die Auslassventile richtig leiden, und lässt man die Spanner, Spannrollen,Riemen....eben die ganz normalen Service Teile..lässt man die alten drin??? das sind auch ca.1000 Euro Material.

Um so ein Angebot zu machen denke ich dass er einmal ein Motor repariert hat und hat Glück gehabt dass es nicht stark beschädigt war, aber grundsätzlich so ein Angebot machen......ist schon Mutig.

Gruss Tony

Hallo Manni, ich hab mir nen kompletten 355 gekauft.

Der Druckverlust beim 348 kam daher das zum einen die Kopfdichtung hin war, der Kopf Verzug hatte und die Ventile nicht mehr dicht waren.

Die Laufbuchsen kann man auch Fremdfertigen lassen, kosten dann ca 600€ alle 8, die Lagerschalen kann man nach Maß kaufen dann kostet der komplette Satz ca 150€. Die Kolben wird ein Problem, die muss man anfertigen lassen oder original kaufen, da macht es Preislich keinen Unterschied.

Die Qualität der Teile wird bestimmt nicht schlechter. Diese Preise sollte einem ein fairer Instandsetzer machen können wenn er nicht Ferrari hört sondern nur die Maße bekommt.

MfG Dominik

  • Mitglieder
Hallo Manni, ich hab mir nen kompletten 355 gekauft.

Der Druckverlust beim 348 kam daher das zum einen die Kopfdichtung hin war, der Kopf Verzug hatte und die Ventile nicht mehr dicht waren.

Die Laufbuchsen kann man auch Fremdfertigen lassen, kosten dann ca 600€ alle 8, die Lagerschalen kann man nach Maß kaufen dann kostet der komplette Satz ca 150€. Die Kolben wird ein Problem, die muss man anfertigen lassen oder original kaufen, da macht es Preislich keinen Unterschied.

Die Qualität der Teile wird bestimmt nicht schlechter. Diese Preise sollte einem ein fairer Instandsetzer machen können wenn er nicht Ferrari hört sondern nur die Maße bekommt.

MfG Dominik

die Laufbuchsen nachzufertigen wird nicht einfach, sind sie nicht aus Alu mit eine spezielle beschichtung drauf??

Gruss Tony

Die werden wie beim 348 Nikasil beschichtet sein, das ist auch der Grund warum die Zylinder nicht gehohnt und mit Übermaßkolben bestückt werden. Grundsätzlich läßt sich diese Beschichtung bei Verschleiß aber auch erneuern.

@Dominik: Gratuliere zum nächsten 355, evtl. solltest Du Dir die Leute die mit Deinen Autos fahren mal besser anschauen ? :???:

Gruß, Georg

  • Mitglieder
Die werden wie beim 348 Nikasil beschichtet sein, das ist auch der Grund warum die Zylinder nicht gehohnt und mit Übermaßkolben bestückt werden. Grundsätzlich läßt sich diese Beschichtung bei Verschleiß aber auch erneuern.

@Dominik: Gratuliere zum nächsten 355, evtl. solltest Du Dir die Leute die mit Deinen Autos fahren mal besser anschauen ? :???:

Gruß, Georg

genau Georg, sie sind Nikasilbeschichtet,es sind auch die gleichen Laufbuchsen wie beim 348.

Gruss Tony

Hallo Manni, ich hab mir nen kompletten 355 gekauft.

Der Druckverlust beim 348 kam daher das zum einen die Kopfdichtung hin war, der Kopf Verzug hatte und die Ventile nicht mehr dicht waren.

Die Laufbuchsen kann man auch Fremdfertigen lassen, kosten dann ca 600€ alle 8, die Lagerschalen kann man nach Maß kaufen dann kostet der komplette Satz ca 150€. Die Kolben wird ein Problem, die muss man anfertigen lassen oder original kaufen, da macht es Preislich keinen Unterschied.

Die Qualität der Teile wird bestimmt nicht schlechter. Diese Preise sollte einem ein fairer Instandsetzer machen können wenn er nicht Ferrari hört sondern nur die Maße bekommt.

MfG Dominik

Was mir ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet das ist, daß der Druckverlust von 30-40% eigentlich für eine defekte Kopfdichtung zu wenig ist! Ventil verbrannt, ok da hat man eigentlich auch mehr Druckverlust! Der Verzug des Kopfes von 0,2mm den hättest Du wahrscheinlich noch nicht einmal planen brauchen, da die Kopfdichtung das schon ausgleicht! Ist aber jetzt schon gemacht und ist auch ok! Gruß Manni308

@Georg: war mein Papa :(, den kenn ich schon lang genug.

@Manni: das mit dem Verzug hätte schätze ich auch noch funktioniert, aber sicher ist sicher. Die Kopfdichtung hat auch keinen sichtbaren Schaden, aber beim Druckverlusttest hats ins Kühlwasser geblubbert. Komischerweise aufbeiden Bänken auf Zylinder 1 und 8. War auch ne Menge Wasser im Zylinder und stand schon im Kat. Ein ziemlich komisches Schadensbild, aber was will man machen?

Die Laufbuschsen sind auch Stahl, sowohl beim 348 als auch beim 355 und sind gehohnt, glaube nicht mal der 430 hat Alu Laufbuchsen. Aber eine Nickasilbeschichtung ist auch nicht sehr teuer.

MfG Dominik

Archiviert

Dieses Thema ist archiviert und für weitere Antworten gesperrt. Erstelle doch dein eigenes Thema im passenden Forum.



×
×
  • Neu erstellen...