Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Audi R8 und Rennstreckenperformance


derduke

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

ich hab den Thread mal wieder rausgekramt um nochmal das Thema R8 und Rennstreckenperformance aufzuwärmen.

Nach dem etwas enttäuschenden Supertest Ergebnis des R8, bei dem er auf der Nordschleife mit Pirelli Corsa Sportbereifung "nur" eine 8.04 geschafft hatte, während ein 997 S mit Direkteinspritzung und Michelin Cup 14 Sekunden!! schneller den gleichen Test absolviert hat, war für mich der R8 sportlich gesehen eigentlich uninteressant...

ABER:

Dann fuhr ich ihn und den 997 GT3 Probe und postete meine Eindrücke ja auch hier im Forum.. und obwohl der GT3 ein anderes Kaliber ist, gefiel mir der R8 dennoch sehr.

Inzwischen hab ich auch ein Rennstrecken Training mit dem R8 absolviert und meine Bewunderung für dieses Auto ist weiter gewachsen. Inzwischen konnte ich mir garnicht mehr vorstellen das ein R8 14 Sekunden langsamer auf der NS sein sollte wie der neue 997 S.. Auch kann ich Autopistas Kritik an dem Sound und dem Feedback des Autos nicht nachvollziehen...

Dann kam der Hockenheim Test der SportAuto, indem der R8 mit gleicher Bereifung den neuen 997 4S mit Sport PASM knapp schlägt und meine Zweifel wuchsen weiter..

Und heute lese ich in der AB Sportscar einen Nordschleifen Vergleich eben dieser beiden Autos und siehe da:

Der 997 4S (wieder mit Sport PASM und PDK) und der R8 (mit R-Tronic und Magnetic Ride), beide mit Normalbereifung unterwegs, liefern sich ein enges Duell wobei der R8 mit 8.01 und der 4S mit 8.04 gemessen werden.. :???:

Leute, auch ich weiss um die Unvergleichlichkeit von Rundenzeiten die an verschiedenen Tagen gefahren werden, doch hier ist der R8 plötzlich OHNE Sportreifen 3 Sekunden schneller als MIT Sportreifen und schlägt den 997 4S mit sportlichster Konfig...

Somit scheint sich das zu bestätigen, was aus dem Hause Audi schon kolportiert wurde: Der R8 durfte beim Supertest nicht sein wahres Potential zeigen!

Und das erklärt auch warum soviele andere Tests dem R8 viel bessere Testergebnisse beschert haben..

Der R8 ist sportlich eine echte Alternative zu 997S / 4S! Und das bei einer Verschliffenheit und Alltagstauglichkeit die mich begeistert..

Ein absolut tolles Auto!

...musste einfach mal raus....:D:D:D:-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Auch kann ich Autopistas Kritik an dem Sound und dem Feedback des Autos nicht nachvollziehen...

Der Klang des R8 hält im Innenraum nicht ganz, was er aussen verspricht und die Lenkung empfinde ich um die Mittellage als zu träge und insgesamt zu leichtgängig. Auch ist der Wagen in schnellen Kurven ohne ESP an der Haftgrenze sehr giftig bei Lastwechseln, vgl. hierzu den Test der Auto Zeitung.

Ich denke der R8 liegt sportlich in etwa auf Augenhöhe mit einem Carrera S, wobei letzterer bessere Fahrleistungen bei noch höherer Alltagstauglichkeit bietet zu einem immerhin über 10.000 Euro günstigeren Neupreis. Das wesentlich modernere Getriebe gibts noch gegen Aufpreis dazu. Den einzigen Vorteil den ich beim R8 sehe ist der ohne Zweifel bessere Fahrkomfort. Allerdings ist der 911er in meinen Augen für einen Sportwagen veträglich genug.

Ein 997 GT3 am Limit verlangt bedeutend mehr Fahrkönnen als ein R8. Dies wird sich aber mit dem neuen Modell wesentlich ändern.

Ich prophezeie übrigends an der Stelle, daß sich einige nach Veröffentlichung des TT R fragen werden, warum sie noch soviel Geld für einen R8 ausgeben. Was man so hört, soll der TT schon gedrosselt worden sein um dem R8 nicht zu sehr ins Heck zu fahren. Die Politik kennen wir ja schon aus dem Hause Porsche.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich prophezeie übrigends an der Stelle, daß sich einige nach Veröffentlichung des TT R fragen werden, warum sie noch soviel Geld für einen R8 ausgeben. Was man so hört, soll der TT schon gedrosselt worden sein um dem R8 nicht zu sehr ins Heck zu fahren. Die Politik kennen wir ja schon aus dem Hause Porsche.

Das kann ich Dir schon jetzt aus meinem rein subjektiven Empfinden beantworten. Der R8 sieht einfach um Welten rassiger aus, als ein TT, egal wie verspoilert er ist. Bei der Kaufentscheidung geht es nur in den seltensten Fällen um die Vergleichbarkeit auf der Piste, sondern viel mehr um Emotionen. Der TT R verkörpert da die 20-30 Jährige FF-Fraktion und der R8 zeigt Luxus und Elleganz.

Eine Quarz-Swatch zeigt die Zeit genauer an, als eine Automatik-Rolex. Trotzdem verkauft Rolex jährlich 1 Millionen Uhren. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt natürlich.

Ich hab ja auch gesagt, daß sich einige fragen werden. Der R8 soll ja auch eine ernsthafte Alternative für Sportfahrer sein. Die aber werden den Kopf schütteln wenn ihnen ein TT im Nacken sitzt.

Glaube mir, der TT R wird gewaltig für Furore sorgen. Sogar im Porsche Lager.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was soll an dem PDK-Zeug modern sein? Das haben sie ja schon im 956-er eingebaut gehabt... es ist im Gegenteil beschämend dass Porsche so lange brauchte um die veraltete Tiptronic endlich über Bord zu werfen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...es ist im Gegenteil beschämend dass Porsche so lange brauchte um die veraltete Tiptronic endlich über Bord zu werfen.

Ich bin einfach nur froh, daß sie es endlich getan haben. Das teuerste Unternehmen der Welt aufzukaufen ging deutlich schneller... :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ja auch gesagt, daß sich einige fragen werden. Der R8 soll ja auch eine ernsthafte Alternative für Sportfahrer sein. Die aber werden den Kopf schütteln wenn ihnen ein TT im Nacken sitzt.

Glaube mir, der TT R wird gewaltig für Furore sorgen. Sogar im Porsche Lager.

.. und mit einem geil klingenden 5 Zylinder Turbo ist auch wieder mal für Emotionen gesorgt!:-))!

Ich glaube auch das der TT RS ein heisses Eisen wird, und er wird bestimmt für eine schnelle Runde auf der Piste gut sein..

Ich frage mich nur wie Audi das anstellen wird, dass sich das Auto am Limit nicht trotzdem wie ein Nasenbär fährt. Auch interessiert es mich brennend wie sie den Haldex-Allrad abstimmen, damit da mehr Fahrfreude aufkommt..

Ein TTS ist jetzt schon verdammt schnell, nur hat er am Limit nicht die Spielmöglichkeiten die ein Mittelmotor hat. Somit wird ein R8 oder ein Porsche schon noch mehr Fahrspass vermitteln können..

Aber man darf gespannt sein, denn Audi macht sportlich ja richtig Dampf..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenn der TT-RS auf dem Markt ist, hat der R8 das längst eine Leistungsspritze in das Heck bekommen.

Aber nur in der Form des bestellbaren V10. Der V8 wird sicherlich bei 420 PS bleiben, da sonst der Abstand zum V10 zu klein werden wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was soll an dem PDK-Zeug modern sein? Das haben sie ja schon im 956-er eingebaut gehabt... es ist im Gegenteil beschämend dass Porsche so lange brauchte um die veraltete Tiptronic endlich über Bord zu werfen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern musste Porsche für den 911er ein eigenes Getriebe entwickeln. Man kann das PDK eines M3 auch in einem Ferrari California verbauen. In einem Auto mit Heckmotor jedoch nicht.

Zurück zum R8.: Der neue TT R wird nicht so spaßig sein wie der große Mittelmotorbruder aber genauso schnell auf der Rennstrecke. Der Wagen ist auch der Grund dafür, warum wir einen deutlich nachgeschärften Cayman und Boxster sehen werden. Beide jeweils optional mit Sportfahrwerk und Sperre.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der 997 4S (wieder mit Sport PASM und PDK) und der R8 (mit R-Tronic und Magnetic Ride), beide mit Normalbereifung unterwegs, liefern sich ein enges Duell wobei der R8 mit 8.01 und der 4S mit 8.04 gemessen werden.. :???:

Leute, auch ich weiss um die Unvergleichlichkeit von Rundenzeiten die an verschiedenen Tagen gefahren werden, doch hier ist der R8 plötzlich OHNE Sportreifen 3 Sekunden schneller als MIT Sportreifen und schlägt den 997 4S mit sportlichster Konfig...

Habe den Test auch gelesen und mir meine Gedanken gemacht. Vielleicht sind auch die neue p Zero daran "schuld"?

Allerdings bestätigen dieses Resultat auch Englische Test die mit S und R8 gemacht wurden.

Ob der TT RS mit 340 Ps dem R8 das Wasser reichen kann bleibt abzuwarten.

@ Duke ich wüsste noch ein anderes Auto, welches sicher so einfach zu fahren ist wie der R8 und auf dem Track so schnell ist wie der 997 GT3. Zu einem deutlich niedrigeren Preis. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ sauber

Jepp... ich weiss welches Auto du meinst Roger..:DO:-)

Im Moment bin ich aber eher an etwas emotionalerem interessiert, als Drittwagen.. Da fallen für mich Frontmotoren eigentlich schon raus, denn die fahre ich liebend gern im Alltag..

Somit wird es bei mir als nächstes ein Drittauto geben, welches nur wenig Alltagstauglichkeit besitzen muss!8)

... Zur Not geht als Brücke noch ein Porsche 997 S Sport, wenn das Geld für den Drittwagen nicht reicht...:wink:8)O:-):D

Ein Audi R8 kommt bei mir fast nur als Alltagswagen in Frage, so verschliffen fährt er sich. Da ist mein Evo puristischer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was soll an dem PDK-Zeug modern sein? Das haben sie ja schon im 956-er eingebaut gehabt... es ist im Gegenteil beschämend dass Porsche so lange brauchte um die veraltete Tiptronic endlich über Bord zu werfen.

Mach' mal eine Probefahrt. PDK stellt alles in den Schatten was es an halbautomatischen oder automatischen Getrieben bislang am Markt gibt :-))!

Porsche bietet derzeit die mit Abstand feinste Getriebelösung am Markt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Somit wird es bei mir als nächstes ein Drittauto geben, welches nur wenig Alltagstauglichkeit besitzen muss!8)

Von da her wäre der GT3 sicher eine gute Wahl. Wenn es nicht eilt kannst du den GT3 nächstes mit PDK kaufen. Wäre auf der Rennstrecke sicher noch das i Tüpfelchen. Wenn ich mir allerdings die Performance des neuen S anschaue, könntest du den mit minimal Ausstattung bestellen. Wäre günstiger und das PDK hättest du auch schon. :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von da her wäre der GT3 sicher eine gute Wahl

..Das ist genau was ich denke... den 997 GT3 als Drittwagen, Frau ist mit ihrem Jeep super glücklich, und mein Firmen/Alltagswagen wird der neue S4 Avant...

Wenn man aber jetzt bedenkt, das die perfekten Kompromisse R8 und 997 S darstellen, damit man eben keinen Drittwagen braucht, dann sind die fast schon wieder günstig..

Trotzdem hab ich lieber den DrittwagenO:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

.Das ist genau was ich denke... den 997 GT3 als Drittwagen, Frau ist mit ihrem Jeep super glücklich, und mein Firmen/Alltagswagen wird der neue S4 Avant...

Wenn man aber jetzt bedenkt, das die perfekten Kompromisse R8 und 997 S darstellen, damit man eben keinen Drittwagen braucht, dann sind die fast schon wieder günstig..

Trotzdem hab ich lieber den DrittwagenO:-)

Das schönste ist doch, dass man überhaupt vor so einer "schwierigen" Entscheidung steht. :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...