Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
poldi99

Ferrari F355 - Checkliste

Empfohlene Beiträge

poldi99
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich habe mal meine Gebrauchtwagen-Checkliste den F355 Gegebenheiten angepasst. Diese Liste dient mir zur 1. Sichtung. Eine Überprüfung beim :) würde ich jeden empfehlen.

 

Meine Fragen dazu wären noch: was kostet eine Lambdasonde? (lt. Serviplan sind sie ja alle 80tkm zu tauschen)

Falls was fehlt, bitte ich um Info.

 

Hier kommt die Liste nicht so übersichtlich rüber. Aber in Excel ist sie super zu befüllen. Wenn sie jemand in Excel benötigt, bitte eine PN mit Mail-adresse senden

 

Checkliste Ferrari F355

Modell:

Baujahr:

km:

Fahrgestellnummer:

vorhanden Bemerkung Notiz

 

Inhalt Werkzeugbox:

Werkzeugtasche

Reifenreparaturflasche

Antriebsriemen für Generator / Wasserpumpe

Antriebsriemen Kompressor

Abschlepphaken

Gerade Schlüssel von 6 bis 19m

Schraubenzieher 150mm Schlitz

Schraubenzieher für Kreuz

Universalzange 180mm

Notleuchte

Ersatzlampen / Sicherungen

Hardtophülle

Checkliste i.O. / n.i.O.

vollständiges Servicebuch vorhanden

Unfallfrei garantiert?

km-Leistung abschätzen durch: Zustand Sitze, Lenkrad und Pedale, wird km Garantiert?

Bremspedal Leerweg max. 15mm

ABS Funktion Bremsen auch auf Schlag prüfen

Bremse Funktion min Belagstärke 3m, Zustand Bremsscheiben

Handbremse Funktion und Leerweg max. 5 Rasten bis Blockierung

Bremsflüssigkeit wechsel jährlich

Leerweg Kupplungspedal Kupplung ca. alle 70bis 80tkm zu wechseln; Kosten ca 3000.-

Lenkradspiel

Klimaanlage Funktion

Lichtanlage Funktion

Servolenkung Funktion

Kupplungsflüssigkeit wechsel jährlich

Schaltbarkeit Getriebe Gänge durchschalten, auch im kalten Zustand

Sitzverstellung Funktion (beide)

Zustand Innenraum Leder, Kratzer

elektr. Fensterheber Funktion

Zentralverreigelung Funktion

Funktion Tankklappe, Fronthaube, Motordeckel

Gurt: Funktion und Zustand

Geräusche während der Fahrt klappertn, quietschen, tscheppern

Abgaskrümmer Zustand sind ca. alle 40-50tkm zu wechslen, Kosten ca. 3000.- pro Stück

Steuergeräte für Slow down halten ca. 10-15 Jahre. Kosten ca. 600.- pro Stück

Katalysator Kosten ca. 2500.- pr Stück; Haltbarkeit je nach Fahrweise, (Geräusche)

letztes Zahnriemenservice Kosten rund 3000.-

Getriebeöl Tausch alle 2 Jahre

Differentialöl Tausch alle 2 Jahre

Airbag getauscht alle 10 Jahre, Kosten ca. 1200.- Fahrerairbagtausch

Zustand Lack Lackdicke messen, Kratzer, Steinschläge

Übergang zur C-Säule bei GTS hier gibt es teilweisse Risse (wurde normal von Ferrari nachgebessert)

Spaltmasse kontrollieren

Zustand Windschutzscheibe Steinschläge, feine Kratzer

Zustand Reifen auch Alter kontrollieren (nicht älter als 5 Jahre)

Zustand Felgen Beschädigungen, wie viel Gramm Wuchtgewichte?

Originale Felgen?

Reifendimension genehmigt? Original: 225/40/18 und 265/40/18

Funktion Motor Leerlaufdrehzahl, Geräusche? Kaltstart

Bybass Ventil Funktion ab 4000 U/min soll es öffnen, Kosten?

Sichtkontrolle Motorraum Undichtigkeiten, Zustand Schläuche

Fahrwerk prüfen Dämpferverstellung, Undichtigkeiten, Gelenke,

Aktivkohlefilter wechseln alle 60tkm

Luftfilter wechseln alle 20tkm

Motoröl wechseln jährlich

Manschetten Zustand Lenkmanschette, Halbachsenmanschtette, Risse und Flexibilität

Zündkerzen alle 2 Jahre

Lambdasonden ersetzen alle 80tkm; Kosten ?

Filter Kraftstoffanlage wechsel alle 40tkm

Klimaanlage Service alle 2 Jahre Tausch Klimagas und Wartung

Kühlflüssigkeit jährlich

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Xosiris
Geschrieben

Super. Das wird bestimmt Einigen helfen, die auf der Suche nach einem 355 sind.

P.S.: Zweite PN angekommen? ;)

poldi99
Geschrieben

PN ist angekommen, bin aber noch nicht zum antworten dazugekommen.

Für alle, die die Liste per Excel angefragt habe: ich möchte noch bis MOntag warten, da sicher noch ein paar Sachen dazukommen (nehme ich mal an).

Xosiris
Geschrieben

Kein Problem, hab ich ja Verständnis für.

Was ich noch in die Liste aufnehmen würde, auch wenn es nicht unbedingt kaufentscheidend ist...Handbuch vorhanden? Kann nach dem Kauf einfach ärgerlich werden.

sirfin
Geschrieben

Ich finde diese Liste super.

Ich muss aber auch dazu sagen, wenn jemand einen F355 kaufen will und

nach dieser Liste jeden 355er beurteilt, wird er jedes Angebot zurückweisen.

Es gibt keinen so perfekten 355er denke ich. :???:

Wobei mir ist klar, dass die Liste nur eine Kaufhilfe ist. :-))!

Greetz

poldi99
Geschrieben

da hast du sicher recht.

Mir dient diese Liste zum Vergleich verschiedener Angebote und um zukünftige Investitionen am Fahrzeug vorausberechnen zu können

cinquevalvole
Geschrieben
Ich habe mal meine Gebrauchtwagen-Checkliste den F355 Gegebenheiten angepasst. Diese Liste dient mir zur 1. Sichtung. Eine Überprüfung beim :) würde ich jeden empfehlen.

Meine Fragen dazu wären noch: was kostet eine Lambdasonde? (lt. Serviplan sind sie ja alle 80tkm zu tauschen)

Falls was fehlt, bitte ich um Info.

Checkliste Ferrari F355

Abgaskrümmer Zustand sind ca. alle 40-50tkm zu wechslen, Kosten ca. 3000.- pro Stück

Steuergeräte für Slow down halten ca. 10-15 Jahre. Kosten ca. 600.- pro Stück

Katalysator Kosten ca. 2500.- pr Stück; Haltbarkeit je nach Fahrweise, (Geräusche)

Fahrerairbagtausch

Zündkerzen alle 2 Jahre

Kühlflüssigkeit jährlich

Schön, aber hier sind noch ein paar Fehler:

- Kerzen werden nach 20.000 km ersetzt.

- Kühlflüssigkeit jährlich wechseln steht so nicht im Wartungsplan.

- Die o.g. Teilepreise sind sicher auch vermeidbar. :wink:

poldi99
Geschrieben

Kerzentauschintervall hab ich angepasst.

Kühlmitteltausch jährlich stimmt. Siehe Handbuch Seite 38! (steht aber nicht im Wartungsplan drinnen, da hast recht)

Was kosten denn die Lambdasonden?

Kosten sind inkl Tausch in der Werkstatt (in Ö, da ist alles ein bisserl teurer :-(((° )

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

passende Universal-Lambdasonden von Bosch kosten ca. 40,- Euro/Stk. , allerdings muß bei denen dann noch der Kabelbaum der Originalteile angelötet werden. Mit passendem Kabelbaum und in einer hübschen gelben Schachtel tippe ich mal auf mindestens das 10-fache. :D

Gruß, Georg

TR-512
Geschrieben

Hey Leute,

ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen. Aber so eine Liste ist doch irrwitzig.

So läßt sich doch kaum ein 355er im kalten Zustand immer easy going durchschalten. Krümmer gehen nicht nur bei 40 tkm kaputt, sondern häufig sogar früher etc.

 

Wieviel Wuchtgewicht. ?? Hääh wer will denn das wissen. ?? Steuergeräte Slow Down halten auch nicht zwingend 10-15 Jahre, alles Glücksache.

 

Also echt, sollte mal jemand mit solch einer Liste bei mir zum Autokauf auftauchen, wird sich nicht mal das Garagentor öffnen, wohlgemerkt auch wenn´s ein Neuwagen wäre. O:-) "Mann" kann es auch übertreiben. !!

 

Meine Liste sieht so aus: Habe ich die Kohle. ?? Okay, habe ich. !! Dann suche ich das Auto. Ahaa eines gefunden und angerufen. Meine Fragen gestellt und bei positiver Antwort, also unfallfrei garantiert und schriftlich, Kilometer original gekauft. Bedingung: Lieferung vor die Türe. Händler liefert am nächsten Tag per Transporter. Auto abgeladen, angesehen und Probefahrt ca. 20 km. Alles klar. !! Papiere gecheckt, Kohle hingelegt und das war´s. O:-) So kaufte ich meinen F360 Spider und bin seit 1 Jahr zufrieden damit. :lol:

Übrigens nicht das erste Auto, dass ich so simpel gekauft habe. Für mich nutzt diese Liste jedenfalls nix, höchstens Leuten die von Autos keine Ahnung haben. Und diese sollten dann wegen der Gewährleistung doch lieber beim Händler (nicht im Kundenauftrag) ihr Auto erwerben. Denn ein Erbsenzähler mit Checkliste ist m.M. dort besser aufgehoben.

 

Was nutzt es letztendlich, wenn die Checkliste bez. Kupplung (soll 70-80tkm halten) dann nach Kauf bei 35tkm abgeraucht ist. ? :cry::-o 8)

 

Viel Glück beim Autokauf, aber mit dieser Liste wird man keines finden. !:D

Nugmen
Geschrieben
Hey Leute,

ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen. Aber so eine Liste ist doch irrwitzig.

Genau so ist das. Mit so einer Liste wird man keinen Gebrauchtwagen und schon gar keinen Gebrauchten Ferrari finden. Ich verteufle Poldis Liste jetzt mal nicht ganz, sie kann immer noch als erinnerungsstütze dienen.

Ich mach das genau so wie TR 512, Cash checken, mobile.de bemühen, beim Händler anrufen, wichtige Fragen klären und dann mach ich mich auf dem Weg nach XYZ. Gebrauchtwagenkauf ist eben auch Glückssache, ist man ein Glückskind, wird man auch hier sein Glück haben.

Nug

poldi99
Geschrieben

Ihr habt schon recht, wenn man einen Neuwagen kauft. Hab ich auch so gemacht, als ich meinen neuen E60 gekauft habe.

Aber wer einen Gebrauchtwagen so kauft, handelt echt grob fahrlässig (auch wenn man ihn beim Händler kauft).

@Tr512: wenn schon mal 100g Wuchtgeiwchte auf einer Felge kleben, weiss ich, dass mit dem Rad was nicht stimmt! (steht ja auch in der Bedienungsanleitung!)

Nugmen
Geschrieben

@Tr512: wenn schon mal 100g Wuchtgeiwchte auf einer Felge kleben, weiss ich, dass mit dem Rad was nicht stimmt! (steht ja auch in der Bedienungsanleitung!)

klar, wenn aber der verbandskasten fehlt kann es sich trotzdem um einen UNFALLFREIEN Wagen handeln :wink:

Nug

Gast Anonym16
Geschrieben
Ihr habt schon recht, wenn man einen Neuwagen kauft. Hab ich auch so gemacht, als ich meinen neuen E60 gekauft habe.

Aber wer einen Gebrauchtwagen so kauft, handelt echt grob fahrlässig (auch wenn man ihn beim Händler kauft).

@Tr512: wenn schon mal 100g Wuchtgeiwchte auf einer Felge kleben, weiss ich, dass mit dem Rad was nicht stimmt! (steht ja auch in der Bedienungsanleitung!)

Fahrlässig:???:

Wie Klaus schon sagte, Bargeld prüfen, anschauen gehn, bei gutem Gefühl kaufen.

Das einzige was hinterher noch wichtig ist,

dass man noch finanzielle Reserven hat.

Eine umfassende Absicherung,

ob mit oder ohne riesenlange Checkliste,

gibt es beim Gebrauchtwagenkauf nicht.

Auch der Verkäufer weiss nicht, ob sich eventuell ein Motorschaden anbahnt.

Das ist wie bei den Frauen, Geld kosten alle.

Man(n) muss diejenige finden die es auch wert ist8)

poldi99
Geschrieben

mir gefällt, dass ihr Geld zum verschenken habt (von beruf Politiker oder ähnliches?)! Darf ich euch dann meine Kontoverbindng geben, damit ich auch was davon abbekomme? O:-)

TR-512
Geschrieben
Ihr habt schon recht, wenn man einen Neuwagen kauft. Hab ich auch so gemacht, als ich meinen neuen E60 gekauft habe.

Aber wer einen Gebrauchtwagen so kauft, handelt echt grob fahrlässig (auch wenn man ihn beim Händler kauft).

@Tr512: wenn schon mal 100g Wuchtgeiwchte auf einer Felge kleben, weiss ich, dass mit dem Rad was nicht stimmt! (steht ja auch in der Bedienungsanleitung!)

nööh, wenn ich einen Neuwagen kaufe, kenne ich den Vorgänger und da erübrigt sich sogar eine Probefahrt. Ich kaufe meine Autos aus dem Bauch heraus, nicht aus Vernunftsgründen. O:-)

Tja und wenn halt mal 100gr in der Felge kleben und das Rad dann "rund" läuft, würde mich das nicht weiter stören. !! Aber mich würde mal interessieren, wie lange so i.d.R. Dein Check beim Autokaufen dauert und wie die Verkäufer damit umgehen. Vor allem, wie Du das so alles ohne Zerlegen des Objektes checken willst. :-o

Übrigens ich habe schon zig Autos gekauft und wieder verkauft, noch niemand war mit so einer Liste bei mir, noch hat es je ein ernsthaftes Problem bei An-oder Verkauf gegeben. O:-)

TR-512
Geschrieben
klar, wenn aber der verbandskasten fehlt kann es sich trotzdem um einen UNFALLFREIEN Wagen handeln :wink:

Nug

:-))! :-))! :-))!

TR-512
Geschrieben
Das ist wie bei den Frauen, Geld kosten alle.

Man(n) muss diejenige finden die es auch wert ist8)

riiiichtiiig :-))! :-))!

TR-512
Geschrieben
mir gefällt, dass ihr Geld zum verschenken habt (von beruf Politiker oder ähnliches?)! Darf ich euch dann meine Kontoverbindng geben, damit ich auch was davon abbekomme? O:-)

ach Quatsch niemand hat was zu verschenken. Und Politiker verschenken ja unser (fremdes) Geld, das ist viel einfacher. :-(((°

Wie auch immer, wirst Du mit einer solchen Liste und den darin enthaltenen Punkten jeden Verkäufer maximal nerven. Die meisten Punkte in Deiner ominösen Liste sind eigentlich dazu geeignet, dass hier die Verkäufer eher geneigt, Dich vom Hof zu verweisen. !!

Wir reden ja hier vom Ankauf eines Ferrari, oder ??

Da gibt es doch eine Sendung im TV "Die Autohändler" !! Nicht das Du mal zu solchen Leuten mit Deiner Liste auftauchst. ALTER, da gibts viellecht ne Maulschelle. :-))):-o

tollewurst
Geschrieben

Bch will Dir ja nicht zu Nahe treten Poldi, aber was bist du von Beruf? Buchhalter oder Wirtschaftsprüfer?

Die Liste ist der absolute Quatsch, ich habe glaube ich nichts vondem beachtet als ich meinen Ferrari gekauft habe.

Das muss man doch individuell regeln. Und wenn da 100g Klebegewichte in der Felge sind, dann sind die Reifen sch... wenns an der Felge liegen würde sieht man Beschädigungen. Also nix wildes.

Wenn du so ein Auto kaufts, dann hast du entweder Fachkentniss, oder jemand dabei der Sie hat. Alles andere ist totaler Quatsch !

Wer alleine ausrechnet wie lange welches Teil halten sollte, der wird feststellen das er irgendetwas falsch gemacht hat. Am besten beschwerst du Dich dann nach 9 Jahren das die sd Steuergeräte kaputt sind.

Wenn du eine Frau schlägst läuft Sie auch schneller weg. (schwarzer Humor)

Ehrlichgesagt hoffe ich für Dich das du keien Ferrari kaufst.

poldi99
Geschrieben
Bch will Dir ja nicht zu Nahe treten Poldi, .

dann tu es BITTE einfach nicht!

Auf deine Kommentare kann ich leicht verzichten :crazy:

Von mir aus kann jeder sein Fzg. kaufen wie er will, es ist ja eh nicht meine Kohle. Die Gebrauchtwagenhändler haben bei Käufern wie Tr512 und Nugmen sicher ihre Freude (ein bekannter Händler hat aber gemeint, dass diese Käufer leider immer seltener werden, mit solchen Leuten hat er bis jetzt immer seine besten Geschäfte getätigt :D )

Also nochmals, ihr kauft eure Autos so wie ihr meint, und ich kaufe sie so wie meine! Bis jetzt hat sich noch absolut kein verkäufer über so eine Liste beschwerd, und sollte ich mal an so einen verkäufer geraten, fahre ich einfach wieder (mit jemanden, der was verstecken will, möchte ich keine Geschäfte tätigen).

Gast Anonym16
Geschrieben
Ehrlichgesagt hoffe ich für Dich das du keinen Ferrari kaufst.

Ich bin mir sicher, dass er keinen finden wird:D

@Poldi

du bist ja ziemlich neu hier, da wäre es doch eigentlich angebracht, sich erst mal über die User hier klar zu werden.

Dass du ausgerechnet Nugmen sagst,

wie man ein Auto kauft und verkauft,

hat schon einen ganz besonderen WitzX-) :D

poldi99
Geschrieben

Dass du ausgerechnet Nugmen sagst,

wie man ein Auto kauft und verkauft,

hat schon einen ganz besonderen WitzX-) :D

Kannst du mir bitte den Beitrag zeigen, wo ich das tue?

ich kann dir aber einen Beitrag von mir zeigen (eine Seite vorher) wo ich doch eindeutig festhalte, dass jeder sein Fzg. kaufen soll, wie er will.

Und auf Grund der Nachfragen, sehe ich, dass hier auch einige Leute gibt, die diese Liste als sinnvoll erachten. Deswegen bitte ich euch: nachdem ich eure Art Autos zu kaufen respektiere, auch meine Art zu respektieren!

Gast Anonym16
Geschrieben
Kannst du mir bitte den Beitrag zeigen, wo ich das tue?

ich kann dir aber einen Beitrag von mir zeigen (eine Seite vorher) wo ich doch eindeutig festhalte, dass jeder sein Fzg. kaufen soll, wie er will.

Und auf Grund der Nachfragen, sehe ich, dass hier auch einige Leute gibt, die diese Liste als sinnvoll erachten. Deswegen bitte ich euch: nachdem ich eure Art Autos zu kaufen respektiere, auch meine Art zu respektieren!

Sag mal, du bist vergesslich:???:

Lese doch bitte nochmal deinen zweitletzten Beitrag in diesem Thread durch:wink:

Falls du es nicht findest8)

Die Gebrauchtwagenhändler haben bei Käufern wie Tr512 und Nugmen sicher ihre Freude (ein bekannter Händler hat aber gemeint, dass diese Käufer leider immer seltener werden, mit solchen Leuten hat er bis jetzt immer seine besten Geschäfte getätigt )

Nugmen
Geschrieben
Rocks schrieb:
Ich bin mir sicher, dass er keinen finden wird:D

Dass du ausgerechnet Nugmen sagst,

wie man ein Auto kauft und verkauft,

hat schon einen ganz besonderen WitzX-) :D

es könnte sich hierbei auch um ein Nationalitätsproblem handeln. Ich wohn ja direkt an der Grenze zu Salzburg und wir haben somit auch zwangsläufig Kundschaft aus der kleinen Nachbar -Alpenrepublik. Bei selbigen ist so eine Liste, sei es in Gedanklicher oder schriftlicher Form vollkommen normal. Ausserdem sind sie die geborenen Schnäp(s)chenjäger. Sie wollen das perfekte Auto zum Preis für Lau. sowas gibts halt einfach nicht oder nur sehr selten. Um so seltener die Wägen sind, umso schwieriger ist es ein Schnäpchen zu machen.

 

Man muss Kompromisse eingehen sonst wird das nie was, das gilt besonders für die Anschaffung eines gebrauchten Exoten. Ich such ja jetzt schon ca. 1 Jahr rum und kenn den Markt für 355 und 360er wirklich gut. Ich bin auch auf grossen Händlerauktionen oder der Restwertbörse vertreten, aber es ist wirklich sehr schwierig einen guten 355 in der Preisklasse bis 65000 Euro zu finden. Viele der guten Exemplare werden unter der Hand verkauft und erreichen die Internetplattformen gar nicht.

 

Wäre ich der Händler, der genau diesen von Poldi gewünschten Wagen im Ausstellungsraum hätte, und er käme mit dieser Liste, ich würde ihn lächeln aber bestimmend den Weg zur Ausgangstür weisen.

Wegen meiner Arroganz, bestimmt nicht aber ich hätte bestimmt schon jede Menge Interessenten für den Wagen. Ich müsste ihn nach 24 Stunden aus dem Internet entfernen, da das Telefon dauernd klingelt.

Gute Autos mit gutem Preis /Leistungsverhälnis verkaufen sich im Internet binnen Stunden von selber. Das Angebot bestimmt den Preis und mit dem Internet ermittelt ich der Preis von selbst.

 

Bei mir soll es z.B ein 355 GTS oder Spider sein. Rot oder schwarz. EZ ab 96 mit einem LMM O:-) und max 50000 km. höchstens 2. Hand

 

Ich lege besondere Wert auf den Zustand der Innenausstattung. Ich achte sogar darauf, ob der Vorbsitzer seinen Geldbeutel aus der Hosentasche entfernt hat bevor er sich auf den Ledersitz setzte.

Ansonsten bin ich nicht besonders penibel. Ob der Wagen nun einen kleinen Unfallschaden hatte, der fachmännnisch mit Rechnung repariert wurde, ob eine Felge angefahren ist, oder er sonst optische Blessürchen, Steinschläge etc hat, das ist mir nicht wichtig. Solche Sachen können wir selbst reparieren, mir ist bewusst, dass ich keinen Neuwagen kaufe. Servicegepflegt soll er sein und ich würde auch gerne den Vorbesitzer persönlich in einem Gespräch kennenlernen, auf solche Sachen kommts mir z.b an.

 

Aber mit ner Liste wie von Poldi mach ich mich nur lächerlich, als Österreicher mag das ja vertretbar sein aber als Bayer verlier ich dann ja meinen guten Ruf O:-)

Nug

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • GTRS1963
      Hallo liebes Forum,
       
      ich bin eigentlich ein treuer Porsche Fahrer und habe keine Erfahrung mit Ferraris. Allerdings war es schon immer, wie wahrscheinlich bei vielen, ein Kindheitstraum einen Ferrari zu besitzen. Nun da ich in der Lage bin mir diesen Traum zu erfüllen, wollte ich dem auch nachgehen. Ich liebäugle schon immer den oben genannten V8 Sauger Modellen. Ich interessiere mich jeweils für die Performance Varianten, da mir Luxus bzw. Komfort nicht wirklich wichtig ist. So nun dazu was ich mit dem Auto vorhabe:
      Das Auto ist nicht als Garagenstaubfänger angedacht, sondern soll auch gefahren werden (werde auch kaum um den ein oder anderen Rennstrecken Besuch rumkommen^^). Ich würde das Auto allerdings auch als eine Art Wertanlage sehen, an welcher mein Sohn und ich uns erfreuen können, deshalb sollte der Wert in den nächsten 5-10 Jahren am besten steigend sein (Ich weiß, dass man sowas nie zu 100% voraussagen kann aber ich denke wenn man richtig in der Materie steckt kann man evtl. Tendenzen erahnen). Spaß. Spaß ist ein riesen Faktor welcher in die Kaufentscheidung einfließen soll. Dabei geht es mir nicht nur um die reine Performance, da ich sowieso nicht die fahrerischen Fähigkeiten besitze diese auszureizen, sondern um die Emotionen.  
      Ich finde alle drei Autos auf ihre Art schön und sehe auch bei allen Vor- und Nachteile und am liebsten würd ich sie alle haben. Diese Option hab ich leider nicht, weshalb ich einfach mal fragen wollte, ob hier jemand Erfahrungen mit allen drei hat und mir evtl. die Entscheidung erleichtern könnte.
       
      LG Michael
       
      (falls ich den Thread in die falsche Kategorie gepostet habe tut mir das leid, ist mein erster Post hier:)
    • Sensei_Sasuke
      Hey liebe Sportwagenfreunde,
      ich bedanke mich schon einmal für die Aufmerksamkeit denn ich habe ein wenig größeres Anliegen...
      Undzwar habe ich ab nächstem Jahr im meine beruflische Fortbildung abgeschlossen und dann endlich die finanziellen Mittel mir einen kleinen Traum zu erfüllen... einen Sportwagen.
      Mir ist bewusst das dies nie eine Zwecksanschaffung sein wird sondern zu 99% immer eine Emotionsanschaffung, dennoch bin ich seit klein auf ein großer Sportwagen sowie Motorsportfan.
      Nun habe ich mir über mehrere Wochen den Kopf zerbrochen welches Fahrzeug es denn nun werden soll und bin zu folgender Auswahl gekommen: Audi RS3, Ford Mustang Ecoboost, Ford Mustang GT, Mercedes A 45 AMG, Mercedes CLA 45 AMG.
      Ich werde dann ein monatliches Einkommen von ca. 3000€ zur Verfügung haben und mit dem meiner Ehefrau liegen wir zusammen bei ca. 4000€.
      Nun habe ich mir jedoch ein maximales Limit von 1100€ gesetzt welches ich in keinem Fall überschreiten möchte, denn es soll immernoch in einer Relation zu meinem Verdienst liegen.
      Ich habe mich einmal rangesetzt und die Gesammtkosten der Fahrzeuge ausgerechnet und aufgelistet.
      Nun die eigentliche Frage: Seid ihr eines dieser Fahrzeuge schon einmal gefahren und könnt ihr eventuell ein Grundfeedback zu den jeweiligen Fahrzeugen geben und kommen meine Berechnungen ungefähr hin?
      Ich freue mich über jegliche Art des Feedbacks und hoffe somit einen groben Überblick über die Sportwagen zu bekommen um eventuell ein paar ausschließen zu können bevor ich mich an Probefahren heran wage.
      Dies wird mein erster Sportwagen und deshalb möchte ich mich im vorhinein gut informieren.
      Vielen Dank!
       
      Audi RS3: ~ 1040€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 105€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 20€ Monatlich
       

      Ford Mustang: ~ 995€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 450€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 140€ Monatlich
      Inspektion: 50€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 20€ Monatlich
       

      Ford Mustang GT: ~ 1130€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 350€ Monatlich
      Versicherung: 126€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 40€ Monatlich
       

      Mercedes A45 AMG: ~ 1010€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 475€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 108€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 15€ Monatlich
       

      Mercedes CLA 45 AMG: ~ 1050€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 122€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 15€ Monatlich
       
      Nun die Parameter wie die Kosten berechnet wurden.
       
      Rate: Berechnet habe ich die Ratenkosten nach Finanzierungsbeispielen der Händler auf 2,99%. Anhaltspunkt waren hier Autos bei Mobile.de mit Wunschausstattung und als Jahreswagen. Mustang als Neuwagen.
       
      Sprit: Berechnet habe ich die Benzinkosten mit Hilfe vom Spritmonitor, bei welchem ich bei genauen Parametern einen Mittelwert zwischen dem Durchschnitts- und dem Maximalwert genommen habe. Fahrleistung 20.000km im Jahr nur SuperPlus.
       
      Versicherung: Berechnet habe ich die Versicherungskosten bei meiner aktuellen Verischerung (HUK24) unter den Kriterien: Ich (23) meine Ehefrau (22) sind beide Versichert, Schadensfreiheitsklasse 3, Beamtenrabatt, 20.000km im Jahr und Vollkaskoversichert mit jw 300€ Selbstbeteiligung.
       
      Inspektion: Bei den Wartungs/Inspektionskosten bin ich nach den üblichen Inspektionskosten der Händler gegangen und habe ein wenig abgezogen da ich von jeder oben genannten Marke einen Mitarbeiter kenne der ein wenig Rabatt bietet.
       
      Reifen: Bei den Reifenkosten bin ich einfach nach Erfahrungswerten gegangen und habe diese mit meinem Fahrstiel verglichen. Ob Sport- oder Alltagswagen war bisher frühestens ein Wechsel nach der dritten Saison nötig.
       
      Steuern: Die KFZ-Steuer Beträge habe ich aus der aktuellen Steuertabelle bemessen nach den Parametern.
       
      Mit freundlichen Grüßen,
      Marco
    • tomF355
      Hallo,

      ich habe mal wieder ein kleines Problemchen. Vieleicht kann mir diesmal jemand von den Radioexperten einen Tipp geben. Ich möchte das Ferrari Radio Becker 4377 mit Cassette bei mir ( Ferrari F 355 BJ 98 ) einabauen. Das Radio besitzt eine CD Wechsler Steuerung. Nun möchte ich aber keinen Wechsler anschließen sondern ein Interface an das man zb USB Stick, I Phone oder was anderes von den neuen Medien anschließen kann. Ich habe schon auf mehreren Internetseiten geschaut und für Becker Radios gibt es so einiges aber ich bin mir nicht sicher welches von den Interfacen das Richtige ist. Da dieses Radio auch im Ferrari 360 verbaut wurde hoffe ich das mir jemand einen Tipp geben kann.Vielleicht ist das einer von den Richtigen???

      http://www.amazon.de/Adapter-Wechsler-Becker-Silverstone-Traffic/dp/B0060ZBVAW
      oder der hier um das I Phone anzuschließen

      http://www.adapter-universe.net/iPod--iPhone-AUX-Adapter-Blaupunkt---Becker-Becker-AUX-Adapter-iPod-iPhone-mit-5V-Ladefunktion!/a35755043_u1670/


      Viele Grüße

      Thomas
    • Magic1968
      Hallo liebe Porschefreunde
       
      Ich bin aktuell wieder einmal damit beschäftigt mir meinen Traum zu erfüllen und eine Porsche 911 zu kaufen.
      Ich denke es ist noch nie so ernst und greifbar nah gewesen wie zur Zeit. Es lässt mich einfach nicht los.
      Mein Budget wäre so ca. max. 28.000 - 30.000 Euro. ich weiß und bin mir bewusst, dass die Auswahl bei meinem Budget begrenzt ist.
      Ich bin mir auch bewusst, dass bei diesem Budget entweder ein älterer Porsche oder einer mit vielen Kilometern nur in Frage kommen.
      Ich bin mir zwar immer noch nicht sicher ob ich das Risiko eingehe, aber ich bin halt noch am abwägen.
       
      Deshalb meine Frage: Bis zu welchem Kilometerstand würdet ihr bei einer anscheinend seriösen Historie eine Porsche kaufen?
      In Frage kommen ja wohl nur 996 oder 997.
       
      Ich freue mich über ein paar Antworten.
    • Wolly 108
      Hallo zusammen,
       
      ich bin nach einem halben Jahr ohne Italienische Diva schon wieder infiziert😂. Kenn jemand das in "mobile" angebotene Fahrzeug bzw. kann mir jemand einen Tipp geben auf was ich tunlichst achten bzw. beachten soll.
      https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=268934340
       
      Gruß wolly #108

×