Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Rene430

Höchstgeschwindigkeit F430

Recommended Posts

Rene430
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Zusammen,

benötige mal Infos und Erfahrungen über die Höchstgeschwindigkeit

beim F430.

Meiner geht sehr langsam auf 310 km/h (Tacho).

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Rene430
Posted

Ja habe ich.

Die sind dort aber auch zu keinem Ergebnis gekommen. Ich wollte mal hören, ob es normal ist, dass ein F430 im oberen Geschwindigkeitsbereich nur langsam voran geht.

Ein Bekannter von mir mit einem 997 turbo, ist ab 220 km/h deutlich schneller als ich. Ist das normal mit 10 PS weniger, Allrad und schwerer????

alpinab846
Posted

Deutlich mehr Drehmoment.....ich denke, das ist im Bereich des Möglichen.

max_hfh
Posted
Hallo Zusammen,

benötige mal Infos und Erfahrungen über die Höchstgeschwindigkeit

beim F430.

Meiner geht sehr langsam auf 310 km/h (Tacho).

Hallo, das kann ich bestätigen.

hatte heute das seltene Glück und auch Vergnügen, in der 120er Begrenzung bei Greding (A9) einen Ferrari 430 zu sehen, der ebenfalls nach Vorschrift fuhr.

Langsam fuhr ich an ihn vorbei und bei Wegfall der Beschränkung beschleunigte ich in diesem speziellen Falle voll (was ich in der Regel nicht tue).

Der schwarze Ferrari 430 mit Münchner Kennzeichen verstand sofort und nahm die Verfolgung auf. Der Abstand wurde aber größer und ich stand auch nach ein paar Kurven mit 290 nach kurzer Zeit schon am Drehzahlbegrenzer. Ok, dachte ich, durch die Kurven mit knapp 300 ist nicht jedermanns Sache und ich ließ das Auto auf ca. 240 ausrollen, bis der Ferrari näherkam.

Als er gleichauf war, freundlicher Blickkontakt mit bewundernd nach oben zeigenden Daumen, die gleiche Geste von seiner blonden Beifahrerin.

Er hatte verstanden, nun war er an der Reihe und er beschleunigte auch sofort los. Das GPS hatte ich heute sowieso mitlaufen, ich ließ den Abstand etwas größer werden, um dann voll zu beschleunigen. Wie auf den unteren Bildern zu erkennen ist, ging es leicht bergauf (430m Meereshöhe-->434m), innerhalb 600m (siehe Tageskilometerzähler) oder 7sek ging es von 287 auf 300km/h (GPS) und das leicht bergan.

Wie zu erkennen ist, wird der Abstand zum Ferrari geringer und einen Moment danach überholte ich, da er die linke Spur freimachte. Ein Bild vom Überholvorgang zu machen, verbat mir die Höflichkeit.

Als ich kurz danach auf die A7 abbog, verzögerte ich in der 120er Zone und wir konnten uns freundschaftlich per Gesten verabschieden.

Einen solch direkten Vergleich mit einem leistungsmäßig ähnlichen Fahrzeug hatte ich noch nie gefahren, aber er zeigt mir, daß der Alpina wirklich gut im Futter steht, wobei ich den Eindruck habe, das Auto läuft immer besser, bei etwas freier Strecke gehts relativ gleich an der Begrenzer bei 6000. Fahre es auch nur auf Langstrecken. Dabei absolut Null Ölverbrauch zwischen den Intervallen.

gruss

Max

P.S.: Erstaunlich der Verbrauch: 13,6L auf einer Strecke von knapp 8000km und das trotz wiederholter vmax-Fahrten (wenn frei ist).

ferrari430.jpg

bibiturbo
Posted
Hallo, das kann ich bestätigen.

hatte heute das seltene Glück und auch Vergnügen, in der 120er Begrenzung bei Greding (A9) einen Ferrari 430 zu sehen, der ebenfalls nach Vorschrift fuhr.

Langsam fuhr ich an ihn vorbei und bei Wegfall der Beschränkung beschleunigte ich in diesem speziellen Falle voll (was ich in der Regel nicht tue).

Der schwarze Ferrari 430 mit Münchner Kennzeichen verstand sofort und nahm die Verfolgung auf. Der Abstand wurde aber größer und ich stand auch nach ein paar Kurven mit 290 nach kurzer Zeit schon am Drehzahlbegrenzer. Ok, dachte ich, durch die Kurven mit knapp 300 ist nicht jedermanns Sache und ich ließ das Auto auf ca. 240 ausrollen, bis der Ferrari näherkam.

Als er gleichauf war, freundlicher Blickkontakt mit bewundernd nach oben zeigenden Daumen, die gleiche Geste von seiner blonden Beifahrerin.

Er hatte verstanden, nun war er an der Reihe und er beschleunigte auch sofort los. Das GPS hatte ich heute sowieso mitlaufen, ich ließ den Abstand etwas größer werden, um dann voll zu beschleunigen. Wie auf den unteren Bildern zu erkennen ist, ging es leicht bergauf (430m Meereshöhe-->434m), innerhalb 600m (siehe Tageskilometerzähler) oder 7sek ging es von 287 auf 300km/h (GPS) und das leicht bergan.

Wie zu erkennen ist, wird der Abstand zum Ferrari geringer und einen Moment danach überholte ich, da er die linke Spur freimachte. Ein Bild vom Überholvorgang zu machen, verbat mir die Höflichkeit.

Als ich kurz danach auf die A7 abbog, verzögerte ich in der 120er Zone und wir konnten uns freundschaftlich per Gesten verabschieden.

Einen solch direkten Vergleich mit einem leistungsmäßig ähnlichen Fahrzeug hatte ich noch nie gefahren, aber er zeigt mir, daß der Alpina wirklich gut im Futter steht, wobei ich den Eindruck habe, das Auto läuft immer besser, bei etwas freier Strecke gehts relativ gleich an der Begrenzer bei 6000. Fahre es auch nur auf Langstrecken. Dabei absolut Null Ölverbrauch zwischen den Intervallen.

gruss

Max

P.S.: Erstaunlich der Verbrauch: 13,6L auf einer Strecke von knapp 8000km und das trotz wiederholter vmax-Fahrten (wenn frei ist).

ferrari430.jpg

Dein Bericht ist sehr interessant. Dann müsste der F430 oberhalb von 200km/h wirklich relativ schwach beschleunigen.

Der B6 hat im jüngsten AMS-Nardo-Test rund 50 Sekunden bis 300km/h benötigt. Das würde bedeuten, dass der F430 bei deutlich über 50 Sekunden liegen müsste.

Zum Vergleich: der 997TT (480PS) liegt laut Werksangaben bei rund 40 Sekunden. Das deckt sich auch mit den Testerfahrungen, die ein Freund mit seinem 997TT Tiptronic und ich mit einem 997TT Handschalter gesammelt haben.

max_hfh
Posted
Dein Bericht ist sehr interessant. Dann müsste der F430 oberhalb von 200km/h wirklich relativ schwach beschleunigen.

Der B6 hat im jüngsten AMS-Nardo-Test rund 50 Sekunden bis 300km/h benötigt. Das würde bedeuten, dass der F430 bei deutlich über 50 Sekunden liegen müsste.

Zum Vergleich: der 997TT (480PS) liegt laut Werksangaben bei rund 40 Sekunden. Das deckt sich auch mit den Testerfahrungen, die ein Freund mit seinem 997TT Tiptronic und ich mit einem 997TT Handschalter gesammelt haben.

Hallo,

das ist aber normal, daß die neuen B5/6/7 noch nicht richtig frei laufen, weil A) jeder mit dem Auto fährt, B) zum Teil Kurzstrecken und C) es in der Regel wenig Gelegenheit zum Ausdrehen bei Höchtgeschwindigkeiten bekommt. Auch liegt es in der Natur des Motorenbaus, daß es eine Serienstreuung der Motore gibt.

War auch überrascht von dem Nardo-Bericht.

Mein B5 geht bei etwas freier Strecke an den Begrenzer bei 6000, was GPS 322km/h bei 3 mm Reifenprofil entspricht, mit neuen Pneus sollten es durch den vergrößerten Abrollumfang laut GPS 3-4km/h mehr sein.

Ein 0-300 hab ich natürlich noch nicht gemessen, wäre aber grundsätzlich interessant. Die 997 gehen sicher gut, hatte mal einen RT von Ruf mit 650PS gefahren, da fühlt man sich anschließend wie ein Statist im Alpina, könnte evt. mein nächstes Highspeed-Fahrzeug werden.

gruss

Max

vmax_5950kl6.jpg

Das Drehzahl-Limit bei 6000:

vmax330-6000orig.jpg

whatzmyid
Posted
...das ist aber normal, daß die neuen B5/6/7 noch nicht richtig frei laufen, weil (...) B) zum Teil Kurzstrecken und C) es in der Regel wenig Gelegenheit zum Ausdrehen bei Höchtgeschwindigkeiten bekommt.

Genau das sehe ich bei den Ferraris auch als Problem an. Autos stehen zu lange und werden selten auf langen Strecken eingesetzt.

bibiturbo
Posted
Hallo,

Ein 0-300 hab ich natürlich noch nicht gemessen, wäre aber grundsätzlich interessant. Die 997 gehen sicher gut, hatte mal einen RT von Ruf mit 650PS gefahren, da fühlt man sich anschließend wie ein Statist im Alpina, könnte evt. mein nächstes Highspeed-Fahrzeug werden.

gruss

Max

Da Du auch zur Gruppe der Vielfahrer zu zählen scheinst, würde ich eher zum 997TT mit WLS raten. Dort hast Du (verglichen mit dem RT) eine überlegene Alltagstauglichkeit und die volle Garantie. Mit dem Ruf würde ich mich bei harten Dauereinsätzen und >20.000km p.a. nie richtig wohl fühlen...

P.S.: Ein Freund hatte (durch Zufall) die Gelegenheit, den 997TT Tiptronic mit dem RT650 zu vergleichen. Die Beschleunigungsdifferenz bis ca. 300km/h beläuft sich auf ca. 200m. Ist also nicht die Welt, wenn man bedenkt, auf welches Wagnis man sich beim Ruf im Vergleich zur Serienware einlässt. Die WLS wird zudem noch etwas von diesem Beschleunigungsnachteil wegschmelzen.

max_hfh
Posted
Da Du auch zur Gruppe der Vielfahrer zu zählen scheinst, würde ich eher zum 997TT mit WLS raten. Dort hast Du (verglichen mit dem RT) eine überlegene Alltagstauglichkeit und die volle Garantie. Mit dem Ruf würde ich mich bei harten Dauereinsätzen und >20.000km p.a. nie richtig wohl fühlen...

P.S.: Ein Freund hatte (durch Zufall) die Gelegenheit, den 997TT Tiptronic mit dem RT650 zu vergleichen. Die Beschleunigungsdifferenz bis ca. 300km/h beläuft sich auf ca. 200m. Ist also nicht die Welt, wenn man bedenkt, auf welches Wagnis man sich beim Ruf im Vergleich zur Serienware einlässt. Die WLS wird zudem noch etwas von diesem Beschleunigungsnachteil wegschmelzen.

Hallo,

das ist aber wirklich interessant.

Wieviel bringt denn die WLS bei Porsche ?

Nur habe ich die Bedenken, daß die Beschleunigung zwar gewaltig ist, die Höchstgeschwindigkeit meines B5 aber aufgrund der Übersetzung des Porsche nicht erreicht wird. Und da ich überwiegend "Autobahntäter" bin, fahre ich gerne ein Auto mit "Highspeed-Komfort" (hoffe, die Worte widersprechen sich nicht zu sehr, aber ihr wisst, was ich meine).

gruss

Max

bibiturbo
Posted
Hallo,

das ist aber wirklich interessant.

Wieviel bringt denn die WLS bei Porsche ?

Nur habe ich die Bedenken, daß die Beschleunigung zwar gewaltig ist, die Höchstgeschwindigkeit meines B5 aber aufgrund der Übersetzung des Porsche nicht erreicht wird. Und da ich überwiegend "Autobahntäter" bin, fahre ich gerne ein Auto mit "Highspeed-Komfort" (hoffe, die Worte widersprechen sich nicht zu sehr, aber ihr wisst, was ich meine).

gruss

Max

Offizielle Infos gibt es leider noch nicht. Es ist aber (m.M.) sehr wahrscheinlich, dass die WLS ca. 30 PS bringt (d.h. 510PS). Die Höchstgeschwindigkeit wird wahrscheinlich (wie beim Vorgänger 996) unverändert 310km/h betragen, da durch eine beschleunigungsfreundliche Übersetzung der Durchzug bei hohem Tempo verbessert werden kann.

Er wird also etwas langsamer sein als der B5. Dafür beschleunigt er aber erheblich besser bis 310km/h. Mir ist letzteres wichtiger, da man das im Alltag auch gut nutzen kann. Darüber hinaus ist das Fahrzeug (m.M.) auch sehr viel sicherer im High-Speed-Bereich unterwegs. Ist halt eine solidere technische Basis (daher wohl leider auch der Preis...).

Charly
Posted
Darüber hinaus ist das Fahrzeug (m.M.) auch sehr viel sicherer im High-Speed-Bereich unterwegs. Ist halt eine solidere technische Basis (daher wohl leider auch der Preis...).

Bezgl. "sehr viel sicherer im High-Speed-Bereich" sind meine Erfahrungen leider gegenteiliger Natur. Problem beim Porsche ist der mit 2,35m sehr kurze Radstand, wodurch das Fahrzeug bei hohen Tempi sehr unruhig wird und z.B. gegenüber einem B5 wesentlich höhere Konzentration des Fahrers erfordert.

Mit abruptem Versetzen muß man immer rechnen. Dafür ist der Porsche dann in Geschwindigkeitsbereichen unter 200 km/h und auf engen, kurvigen Strecken deutlich überlegen.

430Borusse
Posted

Hallo,

heiße Hennes und bin neu hier im Forum. Nach mehreren Porsche stand jetzt eigentlich der 997 Turbo auf dem Programm. Habe mich also intensiv schlau gemacht, bin jetzt aber bei meinem ersten Ferrari gelandet: ein 430 Coupe, natürlich rot, innen schwarz. Nicht sehr einfallsreich, aber für mich optisch das beste. Liefertermin ist März 07.

Warum erzähl ich das: Weil das Thema Leistung und Leistungsentfaltung mein wesentlicher Grund für den Schwenk Richtung Maranello war. Habe beide messen lassen. Ergebnis Turbo 30 % zu schwach. Ergebnis 430: 8% über Katalogwert. Und genauso verliefen die Probefahrten.....

Deswegen kann ich alle beruhigen, die sich Sorgen um den vermeintlichen Leistungsschwund ihres 430 machen. Da fehlt nix!!!!

Gruß Hennes:lol: :lol:

430Borusse
Posted

Hey jetzt hab ich mich vertan: Nicht 30%, sondern 30 PS war der Turbo zu gering. Beim 430 waren es aber die 8%!! Sorry

Hennes:-o :-o :-o

stelli
Posted
Warum erzähl ich das: Weil das Thema Leistung und Leistungsentfaltung mein wesentlicher Grund für den Schwenk Richtung Maranello war. Habe beide messen lassen. Ergebnis Turbo 30 % zu schwach. Ergebnis 430: 8% über Katalogwert. Und genauso verliefen die Probefahrten.....

Deswegen kann ich alle beruhigen, die sich Sorgen um den vermeintlichen Leistungsschwund ihres 430 machen. Da fehlt nix!!!!

Gruß Hennes:lol: :lol:

Ja was denn nu? Maranello oder 430? X-)

Und der 997 TT soll 30 PS zu schwach sein? Wie habt ihr gemessen?

430Borusse
Posted

Und der 997 TT soll 30 PS zu schwach sein? Wie habt ihr gemessen?

smokeymcpot
Posted
Und der 997 TT soll 30 PS zu schwach sein? Wie habt ihr gemessen?

Den Turbomotor solo auf Prüfstand (wegen Motorschaden ausgebaut...gab Probleme mit der neuen Turbo-Technologie), den 430 in eingebautem Zustand.

Im übrigen: Hätte mich wahrscheinlich schon wegen des Sounds (der 997 TT hat gar keinen mehr!!!:evil: :evil: ) für den 430er entschieden.

430Borusse
Posted

Hey, hätte nicht gedacht, dass auf der Ferrari-Page soviel eiserne Porsche-Fans sind. Klingt fast so, als hätten die diesen Thread aufgemacht.......

Hab ja nix gegen Porsche (hab ja selbst zwei), aber das die Ferrari-Community ihre Renner selbst so schlecht macht, hätt´ich nicht gedacht....:evil: :evil: :evil:

bibiturbo
Posted
Bezgl. "sehr viel sicherer im High-Speed-Bereich" sind meine Erfahrungen leider gegenteiliger Natur. Problem beim Porsche ist der mit 2,35m sehr kurze Radstand, wodurch das Fahrzeug bei hohen Tempi sehr unruhig wird und z.B. gegenüber einem B5 wesentlich höhere Konzentration des Fahrers erfordert.

Mit abruptem Versetzen muß man immer rechnen. Dafür ist der Porsche dann in Geschwindigkeitsbereichen unter 200 km/h und auf engen, kurvigen Strecken deutlich überlegen.

Sicherlich wird man das Tempo im Porsche stärker spüren. Das schliesst aber nicht aus, dass er in diesem Tempobereich doch sicherer ist: Fahrwerk, Bremsen und Aerodynamik sind eben auf diese Temporegionen ausgelegt. M5/M6/B5 sind im Grundsatz Limousinen, die nachträglich angepasst wurden.

bibiturbo
Posted
Hallo,

. Ergebnis Turbo 30 % zu schwach. Ergebnis 430: 8% über Katalogwert. Und genauso verliefen die Probefahrten.....

Deswegen kann ich alle beruhigen, die sich Sorgen um den vermeintlichen Leistungsschwund ihres 430 machen. Da fehlt nix!!!!

Gruß Hennes:lol: :lol:

So ein Blödsinn :lol:

forenfuchs
Posted
Da Du auch zur Gruppe der Vielfahrer zu zählen scheinst, würde ich eher zum 997TT mit WLS raten. Dort hast Du (verglichen mit dem RT) eine überlegene Alltagstauglichkeit und die volle Garantie. Mit dem Ruf würde ich mich bei harten Dauereinsätzen und >20.000km p.a. nie richtig wohl fühlen...

naja, wenn du willst bekommst du den RT12 auch alltagstauglicher. bei ruf ist der kunde einfach könig und jedes detail kann mit alois ruf besprochen und geändert werden. mit der garantie sehe ich bei einem komplettfahrzeug (also einem ruf) keine probleme, ebenson mit dauereinsätzen...

P.S.: Ein Freund hatte (durch Zufall) die Gelegenheit, den 997TT Tiptronic mit dem RT650 zu vergleichen. Die Beschleunigungsdifferenz bis ca. 300km/h beläuft sich auf ca. 200m. Ist also nicht die Welt, wenn man bedenkt, auf welches Wagnis man sich beim Ruf im Vergleich zur Serienware einlässt. Die WLS wird zudem noch etwas von diesem Beschleunigungsnachteil wegschmelzen.

so ganz stimmt das jetzt aber nicht: bis 190km/h war der RT12 eine halbe autolänge vorne, ab 220km/h legte der RT12 nochmal richtig zu - bei 300km/h waren es schon 100 meter (und das ist eine menge) differenz zum tip 997 turbo...

ein vergleich war es auch nicht wirklich, und auf welches wagnis lässt man sich bitte ein? beschleunigungsnachteil wegschmelzen? aber sicher nicht! wird vielleicht das ein oder anderen zehntel bringen, mehr aber nicht. bedenke, der RT12 geht je nach übersetzung über 350km/h...

AStrauß
Posted
]. Ergebnis 430: 8% über Katalogwert. Und genauso verliefen die Probefahrten.

Aber trotzdem Blödsinn !!

Die 8% Überschuss des F430 !

bibiturbo
Posted

so ganz stimmt das jetzt aber nicht: bis 190km/h war der RT12 eine halbe autolänge vorne, ab 220km/h legte der RT12 nochmal richtig zu - bei 300km/h waren es schon 100 meter (und das ist eine menge) differenz zum tip 997 turbo...

Hallöchen! 100m entsprechen aber in diesem Tempobereich nur ca. 1,5 Sekunden (näherungsweise)... Das ist nicht viel :-o

P.S.: Ich dachte, es waren mehr als 100m? Evtl. trügt aber meine Erinnerung :-))!

AStrauß
Posted
Jungs, die Aussage mit den 30 % hat er doch schon lange widerrufen:

http://www.carpassion.com/de/forum/477185-post14.html

Danke für den Hinweis, habe es überlesen und oben geändert!:wink:

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Create New...