Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Maserati-4200

Der kleine Bugatti

Empfohlene Beiträge

Maserati-4200
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ein Bugatti für 50 000,00 Euro ??

Es gibt Ideen , die sind zu schön um war zu sein.Zum Beispiel diese:Bugatti baut einen neuen,erschwinglichen Sportwagen.Leicht,stark,schnell,toll zu fahren,hübsch anzusehen und keine 50 000 Euro teuer.

Ein Fall für den Märchenonkel? Keineswegs.Diesmal will VW Ernst machen und endlich einen Traum vom Leichtbau-Mittelmotorsportwagen verwirklichen.

Zwar nicht wie ursprünglich geplant,zuerst für die Marke VW,sondern in der ersten Stufe als Überflieger,Platzhalter und Trendsetter für Bugatti.

Die Zielrichtung ist klar:

Das wird ein Renner gegen BMW Z4,Audi TT und Porsche Boxter.

Der Wagen mit der Entwicklungsnummern BG913 Coupe und BG914 Roadster nutzt den Konzernbaukasten und soll mit einem Vierzylinder-Turbomotor bestückt werden.Wirklich sinnvoll ist das ganze aber nur, wenn die gesamte Familie (Konzern) davon Profitiert.

Breit,flach und kurz:

Der Bugatti wird als reiner Zweisitzer nur gut vier Meter lang .Karosserie aus Aluminium,Gesamtgewicht nur 1111 Kg.

Von null auf 100 kmh stehen fünf Sekunden im Raum , die Höchstgeschwindigkeit wurde bei der 320 PS Version bei 300kmh angegeben.

Weis jemand noch mehr???

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
skr
Geschrieben

Also wenn tatsächlich ein 50k-Euro Bugatti kommen sollte, dann kann das nur bedeuten, daß es Bugatti nicht sonderlich gut geht und VW mit diesem Brot-und-Butter-Modell versucht Kohle zu machen. :???:

Maserati-4200
Geschrieben

Ich würde sogar sagen,wenn die das wirklich bringen dann ist es aus mit der marke Bugatti.

Daniel J.
Geschrieben

Lächerlich!

Maserati-4200
Geschrieben
Lächerlich!

was ist Lächerlich ??

#kingkarl
Geschrieben
Also wenn tatsächlich ein 50k-Euro Bugatti kommen sollte, dann kann das nur bedeuten, daß es Bugatti nicht sonderlich gut geht und VW mit diesem Brot-und-Butter-Modell versucht Kohle zu machen. :???:

habe gelesen das es auch genau deswegen ist....

aber was ich interessant finde:

1100kg,seit wann geht denn der trennt wieder richtung weniger gewicht??

HDennis
Geschrieben

Meiner Meinung nach würde die Marke Bugatti durch ein solches "Massenmodell" an Reiz verlieren. Die Exklusivtät wäre somit dahin. Des Weiteren denke ich , dass auch die Veyron-Kunden dies nicht für gutheißen werden.

mfG Dennis

Roaddog
Geschrieben

ich glaube er meinte den bugatti und nicht deine aussage.

bugatti ist kein hersteller für volumenmodelle - da würde sich der alte Herr Bugatti im Grabe drehen. der wagen müsste min. als aston martin v8 gegner antreten um noch ein bischen "würde" zu wahren.

als vw ist er nur schwer vertretbar bei den aktuellen problemen im vw konzern. bei audi würde er im tt revier wildern.

vielleicht würde sich der wagen als seat eignen. dazu noch eine cup serie und das sportliche image von seat würde noch einen kräftigen schub bekommen. ausserdem müsste man nicht mit exotischen materialien für den innenraum etc arbeiten, die den preis wieder enorm steigern dürften.

wenn es jemand haben will bietet man eben ein alcantara innenraum paket an - und kann nochmal kräftig verdienen.

die frage ist also: was wiegt stärker

das positive image bzw der name bugatti und viele leute wollen diesen "günstigen" bugatti haben, oder die mehrheit schreit auf, weil der gute name bugatti nicht zu so einem auto passt.

bisher aber eh alles nur spekulationen oder ? das ein oder andere roadster modell von vw hat man auch schon gezeigt bekommen. dürfte die gleiche plattform sein - bisher noch nichts brauchbares bei rausgekommen, oder hab ich da was verschlafen ?

Maserati-4200
Geschrieben

Genau so sehe ich das ganze auch, dieser Bericht war in der Aktuellen Auto Bild.

Aber ich glaube nicht das da das letzte Wort gesprochen wurde,diese Aktion würde nicht nur am Bugatti Image krazen,sondern dürfte auch Audi schaden und Porsche(die sitzen ja jetzt auch im aufsichtsrat).

Daniel J.
Geschrieben
was ist Lächerlich ??

Entschuldige, ich meinte nicht deine Aussage. Bugatti war schon immer ein Hersteller höchster Qualität und zählte zu den teuersten Fahrzeugen.

Jetzt einfach die ''Firmenphilosophie'' durch Massenherstellung zu beschmutzen weil sie mit den Veyron miese machen ist einfach arm :evil:

G1zM0
Geschrieben

Also so etwas würde den Mythos Bugatti mehr als nur zerstören!

Der EB 110 ist der letzte wirklich Star dieser Firma gewesen.

Faultier
Geschrieben
Also wenn tatsächlich ein 50k-Euro Bugatti kommen sollte, dann kann das nur bedeuten, daß es Bugatti nicht sonderlich gut geht und VW mit diesem Brot-und-Butter-Modell versucht Kohle zu machen. :???:

Herr Dr. SKR X-) , auch Ihrem Patient, dem Konzern VW, geht es nicht wirklich gut und er ist nur ganz knapp an den roten Zahlen vorbeigeschrappt, deswegen wollen die doch auch schon wieder Arbeitsplätze abbauen:-(((°

Maserati-4200
Geschrieben
Entschuldige, ich meinte nicht deine Aussage.

Kein Thema , ich habe es auch nicht im "falschen Hals "bekommen :D

Bugatti war schon immer ein Hersteller höchster Qualität und zählte zu den teuersten Fahrzeugen.

Jetzt einfach die ''Firmenphilosophie'' durch Massenherstellung zu beschmutzen weil sie mit den Veyron miese machen ist einfach arm :evil:

Das ist auch meine Meinung , doch man sieht es ja teilweise bei anderen Herstellern , die "Marke/Mythos" wird Stück für Stück zerstört um kurzzeitig Gewinne einzufahren.

bodohmen
Geschrieben

Am einen Ende der 2 Modele umfassenden Palette ein Volumenmodel für 50k Euro und am anderen Ende der stärkste und teuerste Superbolide für >1Mio Euro :???:

Das halte ich für ausgemachten Schwachsinn, bzw. vorprogrammierten Markensuizid.

whatzmyid
Geschrieben

Also das mit den 1100 kg halte ich für einen Witz, aber wenn ich mir das so überlege könnte ich es mir schon vorstellen, wenn man noch was auf die 50.000€ drauflegt.

Weil 1100 kg, 320 PS und 50.000€ ist ein Widerspruch. Geht einfach nicht. Entweder, der hat den Charme einer Blechbüchse und null Extras, wie ein Kanu oder man verbaut jede Menge extrem teurer und leichter Materialien. Das kollidiert allerdings mit den 50k €.

So, ich spinne jetzt mal.....X-)

Nur mal angenommen, man nimmt nicht den verhärmten 4 Zylinder, der nun gar nicht zu einem exklusiven Auto passt, sondern eine Art Neuauflage von dem RS4 Turbomotor vom Vorgängermodell. Was geht bei dem Motor, ohne das er auseinander fliegt: 450 PS? Das wäre doch schon was, oder?

Das Chassis steckt man zusammen aus Aluspaceframe und viel Carbon, was ja wohl absolut standesgemäß für einen Bugatti wäre. Ferner stattet man das Interieur optisch und von der Haptik aus, wie einen Bentley. Aber darüber kann man noch diskutieren, ob man interieurmäßig in Richtung Pagani geht, oder ob man sich lieber auf der anderen Seite des Spektrums aufhält, nämlich bei Porsche oder so....

Wenn man dann die Finger vom Allrad lässt kommt man vielleicht mit viel Mühe knapp unter 1400 kg. Auto würde ein Preisschild von mindestens 130.000€ haben, wenn Carbon-Keramikstopper serienmäßig drin sind

Wie müsste ein solcher Bugatti unter die Leute gebracht werden? Meines Erachtens geht der Vertriebsweg über VW/Audi überhaupt nicht! Wäre ja dramatisch, wenn das Auto neben einem Fox, Polo oder A3 im Verkaufsraum stehen würde.

Vertrieblich geht dieser Bugatti nur über die gleiche Schiene, wie der Bentley. Also der Apparat gehört in solche Glaspaläste, wie z.B. beim Tamsen in Hamburg. Steht direkt neben einem Aston oder Bentley. Das wäre angemessen.

Wenn ich mir das alles so vorstelle, könnte ich mir einen solchen Bugatti gut vorstellen, ohne dass die Marke Schaden nimmt. Aber die Eckzahlen, die die Autobild (oder wer?) präsentiert hat, gehen gar nicht.

Autopista
Geschrieben

Kann mir nicht vorstellen, daß so ein kleiner Bugatti jemals kommen wird.

Im VW Konzern sind doch die Positionen bzgl. Sportwagen komplett ausgeschöpft. Von Scirocco, TT über R8 bis zu Gallardo, Murcielago und eben Veyron ist alles abgedeckt. Wie soll sich so ein kleiner Bugatti ernsthaft rechnen können, wenn man ihn als Leichtbauwagen konstruiert? Puristische Fahrzeuge mit wenig Ausstattung und Komfort sind am Markt ohnehin nicht gefragt.

VW sollte das Thema Bugatti mit dem Veyron beenden. Kostet genügend Geld.

whatzmyid
Geschrieben

Im VW Konzern sind doch die Positionen bzgl. Sportwagen komplett ausgeschöpft. (...) Wie soll sich so ein kleiner Bugatti ernsthaft rechnen können, wenn man ihn als Leichtbauwagen konstruiert? Puristische Fahrzeuge mit wenig Ausstattung und Komfort sind am Markt ohnehin nicht gefragt.

VW sollte das Thema Bugatti mit dem Veyron beenden. Kostet genügend Geld.

An ein extrem puristisches Auto glaube ich ohnehin nicht, auch wenn es am besten zu Bugatti passen würde, weil die den Leichtbau erfunden haben.

Wenn man sich die Teile im Konzern zusammensucht, wie beim Bentley GT müsste man doch konkurrenzfähige Herstellungskosten haben, oder?

Mit den Nischen sehe ich genauso. Aber das hat die doch bei ihren Brot und Butter Autos im Konzern auch noch nie interessiert.

S.Schnuse
Geschrieben

Ich glaube eher, die Auto Bild brauchte eine gute Schlagzeile. Mag ja sein dass dieser Bugatti vielleicht mal gebaut wird, aber nicht für 50.000 €. Obwohl, bei der von VW Bekannten Produktstrategie klingt das auch wieder nicht so abwegig.

Telekoma
Geschrieben

Vier Zylinder = :abgelehnt

Geil, ein Golf GTI Roadster mit Hufeisengrill :DX-)

AStrauß
Geschrieben

also ich persönlich würde eine 600 ps version beforzugen mit v12 und 6 liter hubraum für 200.000€ das ding würde sich mit sicherheit gut verkaufen und nicht so arg am image kratzen wie ein 50.000€ golf !!!!!!!

naethu
Geschrieben

1. traue ich dem volkswagen-konzern ALLES zu!

2. wird selbst beim positionierungswirrwarr im vw-konzern kein manager einen 50'000 €-bugatti bauen wollen. wie bereits erwähnt, der marke seat (vor einiger zeit als volkssportbrand angepriesen...) fehlt seit jahren ein sportliches fahrzeug.

nimbus4m
Geschrieben

Abgesehen von der damit zerstörten Marke Bugatti, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sich so ein Auto sicher gut verkaufen wird. Ganz einfach, weil in dem Segment tummeln sich eine Menge Konkurrenten, die alle recht etabliert sind. Wenn man jetzt mit 50.000 so eine Art Auto kaufen will und mal was anderes haben will, wird man dann wohl zum Bugatti greifen. Einmal wegen des Namens, aber auch weil es endlich mal was anderes als SLK, Z4, Boxster, etc ist..

Das das auf Kosten der Marke geht, ist glaub ich klar.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...