Jump to content
Karl

Koenig Ferrari

Empfohlene Beiträge

F40org CO   
F40org
Geschrieben

koyx66oo.jpg

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F40org CO   
F40org
Geschrieben

512BB.jpg

  • Gefällt mir 2
Forex VIP CO   
Forex
Geschrieben

Ich kann mir nicht helfen und man kann mich von mir aus auch steinigen, aber ich finde, Koenig hat das Beste aus dem BB herausgeholt und ein wunderschönes Auto perfektioniert. Hätte ich die Wahl zwischen Original und Kreissäge, man müsste mich nicht zweimal bitten..

  • Gefällt mir 2
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348
Geschrieben

ok, du wirst gesteinigt!

JaHaHe   
JaHaHe
Geschrieben

Wo und wann darf man Dich denn steinigen? ;) 

 

  • Gefällt mir 2
Caremotion   
Caremotion
Geschrieben

Ich kann mir nicht helfen und man kann mich von mir aus auch steinigen, aber ich finde, Koenig hat das Beste aus dem BB herausgeholt und ein wunderschönes Auto perfektioniert. Hätte ich die Wahl zwischen Original und Kreissäge, man müsste mich nicht zweimal bitten..

Vielleicht ist das auch eine Frage des Alters? Ich meine die ältere Generation hier, hat das "richtige" alter als sowas wirklich gerade Mode war. Ich persönlich würde sowas nie freiwillig fahren wollen. Aber da bin ich froh das die Geschmäcker verschieden sind.

F40org CO   
F40org
Geschrieben

Das ist sicherlich eine Sache des Alters. Ich persönlich bin ein Verfechter von Originalität an einem Ferrari.

Trotzdem werde ich diverse "Auftritte" von Willi König und Hans Holnburger mit den Competitions und BBs am Salzburgring nie vergessen. Diese wilden, ungezähmten Boliden aus der Flössergasse hatten ihre Faszination und waren eben nicht nur laut sondern klangen einfach fantastisch. Legendär die damaligen IAA-Auftritte von KOENIG SPECIALS. Sie legten den Betrieb in der Halle lahm obwohl dort nur zwei Autos auf dem Stand waren. Ein Competition Evolution und ein Competition Evolution von Lorenz & Rankl noch enthauptet.

  • Gefällt mir 1
Forex VIP CO   
Forex
Geschrieben

Zum Glück habt ihr mich noch nicht getroffen (mit den Steinen..)

Das ist sicher eine Frage des Alters. Ich erlebte den Koenig Boom noch 1:1 und live mit und kein Koenig-Fahrzeug hat mich so geflasht wie die Kreissäge! Ich durfte dieses Ding einmal live erleben und was soll ich sagen....?!?

Ach egal, steinigt mich ruhig.. X-)

  • Gefällt mir 1
JaHaHe   
JaHaHe
Geschrieben

Du musst Dich schon entscheiden, erst stellst Du uns frei Dich zu steinigen, und nun bist zu froh, dass wir nicht getroffen haben..... Also nochmals: Wann und wo soll die Steinigung stattfinden? Hast du spezielle Vorlieben hinsichtlich der Steine? Ich denke Modeneser Marmor würde sich anbieten....

PS: Ob die Autos schön, begehrenswert oder vielleicht doch eher hässlich und zum Original zurück zu restaurieren sind, dass ist keine Frage des Alters.....

doctorb33 CO   
doctorb33
Geschrieben (bearbeitet)

Die Autos sind definitiv authentische Zeitzeugen einer Epoche. In diesem Fall der 80er Jahre mit all ihren - vermeintlichen oder tatsächlichen - Verfehlungen . Sie verdienen es, erhalten zu bleiben. Was die Besitzer oder Verehrer angeht? Naja, über Geschmack lässt sich trefflich streiten, mMn  zumindest.... Zu Steinen greifen würde ich deswegen nicht. Und Spaß machen die Geräte sicher, auch wenn man das Licht in der Garage vllt dimmen muss beim Einsteigen. Aber wenn man erstmal drinsitzt .... 

Und mal ehrlich, wie haben wir uns über den Look der 60er und 70er amüsiert, zumindest was Frisuren und Klamotten angeht. Wenn ich heute Fotos aus der Zeit anschaue überkommt mich ein beinahe wehmütiges Gefühl. Auch wenn es beschissen ausschaut. Genauso ist es mit einem König oder Buchmann etc...

nostalgische Träume wünscht der doctor

und ja manchmal wünsche ich mir ausreichend Materie für eine Föhnfrisur zurück. Aber nur selten... ;-) 

bearbeitet von doctorb33
  • Gefällt mir 2
hugoservatius   
hugoservatius
Geschrieben (bearbeitet)

Lieber Herr Doktor, ich erlaube mir zu widersprechen!

Es gab zu allen Zeiten Entwürfe, Moden und Auswüchse, die gut waren, und solche, die furchtbar waren. Und es ist auch nicht so, daß die Zeit alle Wunden heilt, will sagen, daß schlechte Gestaltung nur durch den zeitlichen Abstand besser werden. Und vice versa.

Ein Porsche 356 blieb immer ein phantastischer Wagen, auch, als es nur ein alter Gebrauchtwagen im Gegenwert einer Büchse Kaviar war, genauso ein Jaguar MK II, ein Alfa Giulia oder ein Ferrari 275 GTB.

So wie ein Chanel-Kostüm, ein St. Laurent-Abendkleid, ein Maßanzug von Huntsman, eine Handtasche von Hermès vielleicht älter, aber nicht weniger schön werden, auch wenn sie zeittypische Stilelemente aufweisen, die nicht mehr de la Mode sind.

Ein Lamborghini Espada ist ganz klar ein Kind der siebziger Jahre, ebenso ein Lotus Esprit und ein Range Rover der ersten Serie, trotzdem sind sie bis heute hinreißende Entwürfe, genauso wie die chromlosen Porsche 911 der Achtziger mit ihren schwarzen Fuchsfelgen, mattschwarzen Targabügeln und Nadelstreifeninterieurs, wie der BMW Z1 oder die wunderbar zierlichen, ganz frühen Biturbo-Maseratis.

Und genauso gab es zu allen Zeiten schlechtes Design, ein Adenauer-Mercedes war nie schön, ein Weltkugel-Taunus auch nicht, der Heckflossen-Mercedes sieht bis heute albern aus und tat es schon damals, ebenso wie der übergewichtige 350 SL, der scheußliche Porsche 928, der Triumph TR7, der Renault Fuego und der VW 411 optisch eine ähnliche Wirkung verströmen wie Männer in Schuhen mit Absatz, orangefarbene Nyltesthemden, Schlaghosen, Plateausohlen, später dann weiße Cowboysteifel mit Fransen, weite Bundfaltenkosen mit zweireihigem Sacco und T-Shirt darunter, Föhnfrisuren und unrasierte Achselhöhlen bei Nenas 99 Luftballons.

Und so sind auch die König-Ferraris ein komplettes Design-Desaster, unfunktional, Symbol für ein Zeitalter des scheinbaren Exzesses aus der heimlichen Hauptstadt der Selbstüberschätzung in der alten Bundesrepublik, München meets Torino, "mir san mir und können dös besser wie dieser Herr Pininfarina! Und außerdem hob' i für man Ferrari b'zohlt und konn mit dös Aato moche, wos i wüll!"

Und natürlich ist das zeitypisch. Aber trotzdem scheußlich. Oder deshalb.

Und wenn ich sehe, wie diese Leute den unglaublich schönen Berlinetta Boxer komplett ruiniert haben, aus dem weißweintrinkenden Athleten einen schwellenden Bierbauch geformt haben, dann bin ich der Meinung, daß Herr König und seine Mittäter noch heute wegen brutalster Mißhandlung vor ein Gericht gezerrt gehören...

Intolerante, oberlehrerhafte Grüße, Hugo.

bearbeitet von hugoservatius
  • Gefällt mir 1
erictrav   
erictrav
Geschrieben

Den wunderbaren 928, insbesondere als später GTS, in einem Thread mit diesen Missgeburten zu nennen, oh mein Gott. Auch noch in einem Satz mit dem Fuego und 411, Hugo, das geht nicht. Mir fehlen die Worte.....

Verständnislose Grüße

Eric

  • Haha 1
nero_daytona CO   
nero_daytona
Geschrieben (bearbeitet)

Nein, der 928 ist gewiss nicht wunderbar. Jedesmal wenn ich einen sehe, hoffe ich inständig dass diese Spezies endlich eingehen möge und die Augen der Öffentlichkeit nicht weiter beleidigt. Genauso wie seine Brüder 924, 944, 968 in allen ihren Varianten.

Aber zum eigentlichen Thema: Was werden für die Königs eigentlich für Preise aufgerufen im Vergleich zu den Originalen?

-nd

bearbeitet von nero_daytona
F40org CO   
F40org
Geschrieben

Aber zum eigentlichen Thema: Was werden für die Königs eigentlich für Preise aufgerufen im Vergleich zu den Originalen?

Aufgerufen wird oft Irrwitziges. Gezahlt wird aber bei 308/328/BBs deutlich unter den Preisen von Originalen.

F40org CO   
F40org
Geschrieben

image.jpeg

image.jpeg

  • Gefällt mir 1
F40org CO   
F40org
Geschrieben

Pics by Adi Birner

 

 

IMG_1165.JPG

IMG_1166.JPG

IMG_1167.JPG

  • Gefällt mir 1
Canay   
Canay
Geschrieben

Das waren die Traumautos meiner Kindheit, Die und der Vector W8 aus USA. Heute sehe ich das ganze anders ,)

  • Gefällt mir 4
F40org CO   
F40org
Geschrieben

IMG_9577.JPG

  • Gefällt mir 2
fridolin_pt CO   
fridolin_pt
Geschrieben

Ich hab so ein Ding mal gefahren - damals. Dafür waren sie nicht wirklich geeignet.

F40org CO   
F40org
Geschrieben

IMG_2833.JPG

  • Gefällt mir 1
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben

Wird so beschrieben im Inserat:

 

Ausstattung:                       
-    deutsche Auslieferung (Auto Becker)
-    Erstbesitz (Willy König)
-    erstes Koenig Specials Modell
-    Body kit Koenig (wide body, fiberglass), orig. LM Heckflügel mit Flap
-    Leichtbau-Türen
-    Motor: 512BB (Vergaser) 5.000 cccm , 440PS
-    Gewicht fahrfertig: 1.198 kg
-    offene LM BB Racing Auspuffanlage mit LM Krümmern
-    Rennkolben mit höherer Verdichtung (Mahle), LM Nockenwellen, Weber Vergaser abgestimmt
-    bearbeitete Zylinderköpfe, Rennkupplung (Sachs), geändertes Öl - und Wasserkühlsystem
-    verstärktes Getriebe (Gangräder, Kupplungswelle, Hauptgetriebewelle, Zwischengetriebewelle)
-    verschiedene Übersetzungen
-    AP Racing Rennbremsen mit Bremskraftverstellung (Waagebalken)
-    höhenverstellbares Rennfahrwerk (H&R Sonderanfertigung)
-    verstärkte, einstellbare Stabilisatoren (Rollbars)
-    BBS Rennfelgen 10x16 und 13x16 mit 23,5 x 25,5 Good Year Slicks und Rain
-    BBS 8,5x17 und 13x17 mit 245/40 und 335/30ZR17 Pirelli P Zero
-    Racing Armaturenbrett mit Zusatzinstrumenten
-    Lambda Check / Anzeige im Cockpit
-    Recaro Racing Sitz
-    Überroll - Käfig (rot lackiert mit FIA Gutachten)
-    Momo Lenkrad, abnehmbar
-    Feuerlöschanlage
-    Motor revidiert
 
Der Wagen ist fahrfertig und einsatzbereit.
Eine Strassenzulassung ist u.U. möglich.

Weitere technische Angaben auf Nachfrage!

Historie:
Willy König erwarb 1974 den Wagen (erster Ferrari 365 BB der nach Deutschland geliefert wurde). Als Ex Rennfahrer unzufrieden mit der Performance des Autos, begann er den Wagen zu modifizieren. Die Leistungssteigerung des Motors verlangte nach besseren Bremsen und breiteren Reifen.
Modifizierte Karosserieversionen und Gewichtserleichterungen kamen hinzu.
Durch erfolgreiche Einsätze bei Ferrari Clubrennen zogen die Umbauten weltweit Kunden an, was die eigentliche Gründung der Firma Koenig-Specials veranlasste.
Der 365 BB wurde über Jahrzehnte weiter optimiert und eingesetzt von Willy und Walter König bei nationalen und internationalen Rennen
auf dem Salzburing, A1 Ring, Zeltweg, Nürburgring, in Monza, Imola, Misano, Zolder, Zandvoort, Spa-Francochamps, Brands Hatch, Goodwood, Claymont Ferat und vielen mehr.

Irrtum & Tippfehler vorbehalten!

  • Gefällt mir 6
F40org CO   
F40org
Geschrieben

IMG_3504.JPG

F40org CO   
F40org
Geschrieben

24JJWSi.jpg

  • Gefällt mir 1
vw-fahrer   
vw-fahrer
Geschrieben

31341587lb.jpg

 

31341588jh.jpg

 

31341589pj.jpg

 

31341590oz.jpg

 

31341591zh.jpg

 

31341592ca.jpg

 

31341593tk.jpg

 

31341594ow.jpg

 

Gruß Stefan 

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • Masteryoda
      glaub in dieses Forum passt mein Beitrag am besten.
       
      Wer mal gerne und günstig auf einer Rennstrecke fahren möchte, sollte sich das Kombiticket Museum & Track vom Ferrari Museum in Maranello (oder Modena) anschauen: für 35 Euro "Aufpreis" darf man für 10 Runden bzw. 15 min auf die Strecke in Modena. Es ist zwar nicht leicht einen passenden Zeitslot zu finden, das Team an der Strecke ist aber per email sehr hilfsbereit und falls man mehrere Tage in der Region ist, sollte es schon klappen..
       
      Bei mir hats geklappt, und es war eine super Erfahrung...
       

    • kkswiss
      Die Tricolore ziert ja doch einige Fahrzeuge. Da hier nicht Markengebunden hoffe ich auf einen bunten Mix, aber bitte nur sehenswerte Sportwagen.

      Wie immer, ohne Signatur.


      Ich denke schon jetzt ein Klassiker


      Und beim F12 etwas dezenter



    • Colin16
      Hier gibt es Bilder und Sammlungen von eines der geilsten Autos der Welt, den Pagani Zonda. Lasst uns gute Bilder zusammentragen.
    • officine
      Hallo zusammen,
       
      kann mir noch jemand eine freie Werkstatt für einen 430er im Rhein Main Gebiet empfehlen ( aber nicht Ulrich in FFM) ?
      Kann leider bei Sportstars T.H. trotz zig  Anrufe und E-Mails niemanden erreichen.
      Und bei Fehr ist "Land unter".
       
      Gruß
      officine
    • JK
      Hier sammeln wir Bilder über Sichtungen von britischen Fahrzeugen.

×