Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
blackman

M3 E46 - Erfahrungen mit Federn von G-Power

Empfohlene Beiträge

blackman
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ja, schon wieder das Thema "wir legen einen e46 M3 tiefer".

Auch nach Betätigung der Suche konnte ich nichts über die G-Power Federn finden, deshalb meine Frage:

Hat jemand diese Federn verbaut und kann mir mit ein paar Erfahrungen weiterhelfen?

Hintergrund:

Laut meinem Händler sollen dies die einzigen Federn auf dem deutschen Markt sein, die speziell für die M3 Serien-Dämpfer abgestimmt sind und deshalb funktionieren.

Ich bin skeptisch, aber da es mir rein um die Optik geht und ich sonst mit dem Serienfahrwerk zufrieden bin, hat diese Lösung schon seinen Reiz. V.a. für 350 EUR geben ca. 1500 EUR Komplettfahrwerk.

Bitte um Infos.

Danke

Andi

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
alpinab846
Geschrieben

Dazu gibt es ganz klare 2 Worte: Vergiß es.

Kauf ein vernünftiges abgestimmtes Fahrwerk...Tu Dir den Gefallen.

ITManager
Geschrieben

hol dir ein bilstein pss9. federn sind mist.

alpinab846
Geschrieben

Schnitzer oder CSL-Fahrwerk

blackman
Geschrieben

Hat einer von Euch die G-Power Federn getestet oder basieren Eure Antworten auf allgemeinen Erfahrungen mit Federn?

MMMPassion
Geschrieben

Wenn Du die Eigenschaften Deines Original-Fahrwerks möglichts unverändert haben möchtest, dann nimm die Eibach ProKit Federn. Die sind auf das Fahrzeug abgestimmt und nur überall zw. 8-9 % härter (also fast nicht härter; habe Messwerte von einem User hier im Forum). Vergleicht man optisch die Original- mit den Nachrüstfedern, so sind diese betreffend Drahtdurchmesser, Anzahl Windungen und Charakter (vorne linear, hinten progressiv) identisch, abgesehen davon, dass sie etwas kürzer sind. Die Eibach Federn legen den Aufbau vorne und hinten 20 mm tiefer und sind qualitativ sehr hochwertig.

Evtl. bezieht G Power die Federn auch von Eibach? Hartge und Dähler(Schweizer Tuner) jedenfalls beziehen die Federn ebenfalls von Eibach.

Du wirst mit den Federn nur enttäuscht sein, wenn Du danach ein anderes Auto erwartest.. Ich kann's nur empfehlen. Sehr wichtig ist jedoch, dass Du die Kosten für einen kompetenten Einbau durch eine Fachwerkstatt mit exakter Vermessung des Fahrwerks und relativ grosszügiger Sturzeinstellung (bei mir 1 Grad 45 Minuten) nicht scheust (gilt erst recht für Gewindefahrwerke).

Beste Grüsse, MMMPassion

alpinab846
Geschrieben

Fast alle Tuner beziehen ihre Federn von Eibach oder H+R-unter anderem auch Alpina. Die Eibach-Lösungen haben immer gut gepasst-die Erfahrung zeigt aber, daß Fahrwerke besser funktionieren.

Ich würde wenn überhaupt bei Eibach Federn kaufen-G-Power betreibt keine eigene Entwicklung...wie schon gesagt es wird umgelabelt.

20 mm sehe ich im Übrigen als absolutes Maximum, wenn nur die Federn getauscht werden. alles darüber wird mit duchschlagenden Kolbensta´ngen der Dämpfer bezahlt....

blackman
Geschrieben

Vielen Dank für Eure Infos !!

Beste Grüße

Andi

VB-BMWM3
Geschrieben

Ich hatte mal einen Federsatz von DS-Motorsport verbaut, die Federn sind von Eibach gefertigt. Das Fahrverhalten hat sich nicht negativ gegenüber der Serie verhalten. Habe nun ein KW Gewindefahrwerk und bin höchst zufrieden.

sash-men
Geschrieben

@ blackman

Hallo, das Problem kannte ich auch. Als ich mir 2001 meinen ersten E 46 M3 kaufte war ich auch mit dem Fahrwerk für die normalen Verhältnisse zufrieden. Aber die Optik, dies ging garnicht. Und ich habe überall nach Federn getragt. Und ich hörte auch immer das Selbe: Bitte keine Ferdern, wenn komplettes Fahrwerk. Dann fragte ich mich woher wollen die das wissen. Erfahrung? nee das Auto ist relativ neu auf dem Markt. Also suchte ich weiter. Bis ich im Nov 2001 auf der Motorshow in Essen war. Dort stand ein M3 mit einer super Optik. Es war ein M3 von MST Wiesmann in Dülmen. Da mir bekannt war das die keine Kompromisse bauen, habe ich die Federn einbauen lassen. Es waren Federn von H&R und ich war bis zum Verkauf super zufrieden. Ich habe auch zwei Lehrgänge bei RUF Porsche mitgemacht, und selbst die Instruktoren konnten es nicht glauben das ich nur geänderte Federn mit orig. Dämpfer fahre.Wenn du magst sende ich die mal ein paar Bilder. Gruss Sash-men :-))!

AxelF
Geschrieben

@all: Ich weiß gar nicht, was ihr alle immer gegen Sportfedern habt! Sofern von einem renommierten Hersteller, dann gibts da keinerlei Bedenken.

40mm gehen auch noch.

Nicht jeder erwartet das absolute Rennsportfeeling, sondern wünscht sich einfach nur geringer Höhe und etwas strafferes Fahrverhalten.

Dies wird mit Federn erreicht. Ich war mit meinem H&R bzw. Eibach-Federn hochzufrieden.

Niemand braucht ein Gewindefahrwerk, wenn er nicht dementsprechend fährt.

Ansonsten müßte man ja gleich sagen: vergiss M3, kaufe Dir nen Porsche 911 GT3 (*grins*).

Außerdem sind auch "umgelabelte" Sachen nicht generell schlecht, wenn sie von einem ordentlichen Hersteller stammen!!!!

Und meist lassen die großen Tuner auch spezielle Sonderserien fertigen, die man dann so nicht beim Hersteller bekommt. Oder nur ohne TÜV-Gutachten.

Es ist also nicht alles schlecht...

Ich hab auch ein PSS9 drin, aber mit meinem Eibach-Federn war ich auch nicht schlecht unterwegs, das Auto lag ziemlich gut damit.

Wenn ich mir ein neues Auto hole, werde ich auch erstmal nur Federn verbauen, ist einfach preiswerter. Wenn dann das Fahrwerk sowieso schlapp macht, kann ich immer noch auf PSS9 wechseln...

Das mußte mal gesagt werden...

Christian

manu_hr
Geschrieben

So gehts mir auch, mich nervt es echt langsam mit dem " bitte keine Federn, Fahrverhalten verschlechtert sich, Dämpfer gehen kaputt" usw.

Die orig. M3 Dämpfer sind eh von haus aus kürzere als die des normalen 3ers. Eine Tieferlegung von 30 mm geht problemlos.

Habe mich auch für die H&R Federn entschieden und bin höchst zufrieden damit. In meinem alten E36 war ein KW II Gewindefwk eingebaut, tut mir leid aber ich sehe hier keine Vorteile gegenüber meiner jetzigen Konstelation, außer das man nichts in der Höhe u. Härte verstellen kann.

Ich sag mal für den normalen Alltagsbetrieb ohne Rennstrecke und persönliche Bedürfnisse reichen Tieferlegungsfedern beim M3 vollkommen aus. Die H&R sind 30/20 mm Tieferlegung.

Hier noch zwei pics meines Schatzes mit H&R Federn:

M3vorne.jpg

M3seite.jpg

Gruß manu

Tanne
Geschrieben

Bau dir bloss keine Tieferlegungsfedern ein , es ist der letzte scheiss .

Habe ich alles durch , am besten ist meines erachtens das Schnitzer oder Pss9 Fahrwerk , du tust dir und deinem Auto damit einen gefallen .

MFG Tanne

MSportler
Geschrieben

Hallo

Hatte ganz kurz nach dem Kauf noch die Federn von Dähler drin, Sportfedernsatz, scheint Eibach zu sein.

Halt halt, Federn sind Mist, ja OK, sie sind NIEMALS so gut die ein Gewindefahrwerk, ABER alle Achtung, die Dähler-Federn, so wie ich weiss Eibach, sind gar nicht schlecht.

Optik ist gut, er könnte noch tiefer. Das Fahrverhalten ist gut, hat mich positiv überrascht.

Ich hatte vorher im M3 das PSS9 drin. Klar ist das PSS9 allererste Sahne, aber im Vergleich zum Dähler Federnsatz, muss ich sagen, die Federn reichen vollkommen aus, auch mal für schnellere Kurven und ruhige Spurwechsel.

Allererste Sahne von mir aus gesehen ist (noch mit einer Alltagstauglichkeit) das Bilstein B16 PSS9, richtig eingestellt, und Stabis, macht das einen heiden Spass und fährt sich GENIAL! :-))!

Also, lieber gleich zum Gewindefahrwerk greifen, z.B. PSS9 oder KW3 - dann hast du Ruhe! X-):D

Jeder schwört halt auf seines, ich halte von KW lediglich vom KW3 was...

CSL Fahrwerk im normalen M3 oder Schnitzer bin ich nicht gefahren, kann ich mich nicht äussern dazu.

:wink2:

M3-Kuri
Geschrieben

Habe es mir auch noch überlegt, etwas Optik schadet ja nicht!

Dähler wird mir im Frühling kürzere Federn und 10/15mm Distanzscheiben auf meinem noch Originalen 18" einbauen.

Kostenpunkt der Federn Fr. 1700.--

Hatte jemand mit Federn von Dähler Erfahrung gemacht?

MSportler
Geschrieben

Wie geschrieben, ja.

Und die Federn sind verdammt gut, für Federn.

Ich habe den direkten Vergleich zum PSS9 das ich noch wenige Wochen vorher gefahren bin, und muss sagen, not bad!

Das PSS9 ist halt noch besser, aber für Federn sind die Dähler'schen sehr sehr gut!!

:-))!

M3-Kuri
Geschrieben
Wie geschrieben, ja. Und die Federn sind verdammt gut, für Federn. Ich habe den direkten Vergleich zum PSS9 das ich noch wenige Wochen vorher gefahren bin, und muss sagen, not bad! Das PSS9 ist halt noch besser, aber für Federn sind die Dähler'schen sehr sehr gut!!

:-))!

MSportler danke Dir für Deine Bestätigung, werde dies im Frühling montieren lassen. Uebrigens Dähler persönlich machte mir auch einen sehr guten Eindruck. Er überzeugt mich!

MSportler
Geschrieben

@M3 Kuri:

Er kann verkaufen :lol::lol:

...aber er ist auch kompetent und ehrlich. Das schätze ich sehr.

Die Federn bieten noch genügend Restkomfort, bei doch strafferer Abstimmung und die Harmonie mit dem orig. Fahrwerk VA/HA ist optimal, wenn man nicht gerade auf die Rennstrecke damit will. Aber für mal schnelle Pässe und Kurven reichen sie für den normalen Fahrer gut aus.

Wie gesagt, das PSS9 in Verbindung mit einem Stabisatz von Eibach oder H&R ist MEINES ERACHTENS das Optimum, was auch im Alltag noch tauglich ist und sich auf der Rennstrecke und Pässen NICHT verstecken muss vor best. Rennfahrwerken.

Gruss Marco

p.s. habe mit vielen leuten gesprochen, die bei Dähler waren, auch Federn etc. und waren allesamt sehr zufrieden damit. :-))!

P.P.S. Werde Ende nächste Woche dort sein, falls du reinschauen willst... :wink2:

alpinab846
Geschrieben
Habe es mir auch noch überlegt, etwas Optik schadet ja nicht!

Dähler wird mir im Frühling kürzere Federn und 10/15mm Distanzscheiben auf meinem noch Originalen 18" einbauen.

Kostenpunkt der Federn Fr. 1700.--

Hatte jemand mit Federn von Dähler Erfahrung gemacht?

1.700 Franken? Das ist eine Stange Geld.....

M3-Kuri
Geschrieben

1.700 Franken? Das ist eine Stange Geld.....

Voraussichtlich ist auch der Einbau und Distanzscheiben 10/15mm inbegriffen. Dähler ist für mich sehr vertrauenswert, wenn es um Qualität geht. Mal sehen!

alpinab846
Geschrieben

Federn einbauen, Distanzscheiben draufstecken und das Auto vermessen ist keine Kunst....

AxelF
Geschrieben

Federn Eibach & Distanzscheiben: ca. 500 Euro, Einbau inkl. Vermessung ca. 200 Euro = 700 Euro...

Schlecht gerechnet: vielleicht 800 Euro...

Christian

alpinab846
Geschrieben

Aber keine 1700 schweizer Franken....ich hab sonst eine total verschobene relation...

Dr. Nagano
Geschrieben
Dähler wird mir im Frühling kürzere Federn und 10/15mm Distanzscheiben auf meinem noch Originalen 18" einbauen.

Kostenpunkt der Federn Fr. 1700.--

Ist das inkl. Einbau und Spur vermessen ? Wenn nein dann ist es Wucher, sonst nur hoffnungslos überrissen :D

Sorry, aber das ist doch eine Verarschung. Dähler mag ein netter Mensch und ein guter Verkäufer sein, aber für 1700.- bekommst Du schon fast ein Komplettfahrwerk.

Mein Rat: Schau weiter :-))!

alpinab846
Geschrieben

Für 1300 Euronen gibts das komplette CSL-Fahrwerk, Schnitzer kostet 1200 Euro...ohne Prozente.

Worauf kommts denn an? Optik oder Fahren?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Guten Tag, ich bin am Überlegen mir ein 996 zu kaufen und wollte nun mich dank Google und co Informieren.
       
      Nun bin ich aber auf einen Carrera s gestossen und wollte schauen was bei dem Modell zu beachten ist bzw anders als zum normalen Carrera.
       
      Aber laut den meisten Seiten die man findet (Wikipedia und co) gab es nur bei dem Allrad ein S Modell. Oder hab ich da was übersehen?
       
      Ps: das Auto selbst konnte ich mir noch nicht näher anschauen.
    • Also wenn's um Platz am Kopf geht, dann würde ja auch ein Evo RWD "Aperta" gehen 😉 (Ab 8:50 geht's los)
       
       
    • Hallo liebe Gemeinde,
      ich interessiere mich für einen gebrauchten Ferrari F430 und habe mir in der letzten 14 Tagen 5 Fahrzeuge angesehen.
      Bis jetzt bin ich mir noch sehr unsicher, da mich am Ende doch immer irgendetwas gestört hat.
      Entweder waren die Besitzer nicht korrekt angegeben, das Scheckheft hat gefehlt, Wartungen wurden nicht eingehalten oder man müsste nach dem Kauf in einen neuen Service investieren...
       
      Suche einen F430 mit folgender Ausstattung:
      CCBremsen, Racing Sitzen (evtl. mit 4 Punkt Gurten), Carbon Paket, Carbon Lenkrad und gegebenenfalls mit Challenge Grill
       
      Das Auto sollte eigentlich nicht mehr als 30.000km gelaufen sein.
      Die Vorbesitzer sind mir schon wichtig. Ich dachte an maximal 2 Vorbesitzer.
      Solch ein Auto wird ab 4ter Hand doch nicht mehr gekauft oder?
      Was haltet Ihr von Importfahrzeugen aus dem Ausland?
       
      Für mich ist wichtig, wie Ihr diese Situation mit dem Auto seht?
      Mit dieser Ausstattung sind momentan nur Autos im Netz, welche an der 100k Marke kratzen.
      Ist das für solch Autos zu teuer? Ist das größenwahnsinnig jetzt so viel Geld in ein solch Auto zu investieren?
      Der Sprung zum 458 ist nämlich nicht mehr groß.
       
      Wäre euch echt dankbar, wenn Ihr mir behilflich sein könntet und mit mir eurer Erfahrungen teilt.
       
      Gruß
      Gaggi23
    • Ahoi zusammen. 
       
      Nachdem es Jahrelang sehr ruhig um mich und den "Buchstaben "M" wurde.. . bin ich aktuell nach 3 * Diesel Audi in der Midlifecrisis auf der Suche nach einem E92 M3 Coupe....
      mehr als Sammlerstück zu fairem Kurs in Top Pflege.  Die Lagerschalen, Motorlager und Drosselklappen Probleme sind mir bekannt. Genauso das viel US Importe und Heizeisen angeboten werden im Web.
       
      Im  Markplatzt konnte ich nicht anfragen (Service unavailable). Aber vielleicht hat hier jemand Connections/ Bekannte zu einem Seriösen Händler/ Verkäufer der einen zu veräußern hätte bzw. noch ein paar Tipps für mich?? 
       
      Meine Favorisierung wären: 
       
      SMG II
      LCI II / Facelift, ab 2010
      Schwarz/Weiss/Grau uni od. metallic.  (Oder Individual, z.B. Dkl. Blau mit beigem Leder)
      Competition Paket / M-Package ab Werk
      Max 70000-80000km gelaufen
      Checkheft und kein Renn- / Tuningeisen. 
       
      Ich weiß... ist schwer! Aber vielleicht, kennt ja jemand jemanden der jemanden kennt!?
       
      Danke euch und gute Fahrt
       
      Rog. (Der nimmer mit Audi tanzt). 

×
×
  • Neu erstellen...