Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
  • Anmelden, um Inhalt zu folgen  

    Ferrari F355

       (0 Kritiken)

    Ferrari F355
    Copyright Bild: Ferrari

    Der Ferrari F355 ist ein Sportwagen mit Mittelmotor, der im Jahr 1994 das Vorgängermodell Ferrari 348 ersetzte. Dieses Modell wurde fünf Jahre lang gebaut und war sowohl als Coupé als auch als Spider und Targa mit herausnehmbarem Dach erhältlich. Der F355 stellte sowohl bezüglich Fahrleistungen, Verarbeitungsqualität und Fahrverhalten einen großen Fortschritt zum 348 dar. Das Fahrwerk war relativ hart abgestimmt, es besaß einen automatischen Niveauausgleich und sorgte damit auch bei hohen Geschwindigkeiten für ruhige Lagen in den Kurven. Lediglich der unbequeme Einstieg, die mitunter hohe Motorlautstärke und mangelhafter Komfort bei langsamen Fahrten wurden von der Fachpresse kritisiert. Die Scheibenbremsen waren innenbelüftet, der F355 war auch bereits mit ABS ausgestattet. Die Karosserie bestand aus Aluminium, sie wurde vom Designer Pinifarina entwickelt. Die Außenhaut ruht dabei auf einem Stahlchassis und einem Hilfsrahmen. Der Ferrari F355 wurde zunächst nur mit Schalt- und ab 1998 auch mit automatisiertem Getriebe angeboten. Dabei handelt es sich um die erste Verwendung des Formel-1-Getriebes in einem Serienmodell von Ferrari. Der Motor, der erstmals mit fünf Ventilen ausgestattet war, hatte knapp 3.500 Kubikzentimeter Hubraum und brachte 381 PS auf die Straße. Damit konnte der F355 innerhalb von 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Vom F355 wurde insgesamt etwa 11.000 Fahrzeuge verkauft, bevor er dann 1999 vom Ferrari 360 abgelöst wurde.


    Kaufberatungen

    1. Erfahrungen und Unterhaltskosten eines Ferrari F355

      Ausführlicher Erfahrungsbericht über einen längeren Zeitraum mit Auflistung der Unterhaltskosten zu einem F355 GTS.

    2. Kaufberatung inkl. Checkliste für Ferrari F355

      Interessante und informative Checkliste mit Punkten, die bei der F355 Anschaffung beachtet werden sollten.

    3. Ferrari F355 Kaufberatung inkl. Versicherung

      Auflistung von Hinweisen und Tipps, was bei einem Ferrari F355 Kauf beachtet werden sollte. Ebenso sind Tipps zur F355 Versicherung und den Inspektionskosten enthalten.

    4. Autokostencheck beim Ferrari

      Interessanter Autokostencheck für den Ferrari F355 mit einer Auflistung von zu erwartenden Unterhaltskosten inkl. Versicherung und Steuern.

    Tipps

    1. Zahnriemenwechsel beim Ferrari F355

      Detaillierte Hinweise und Infos und deren Kosten zu einem Zahnriemenwechsel beim Ferrari F355.

    2. Wertentwicklung des Ferrari F355

      Diskussion zur voraussichtlichen und geschätzten Wertentwicklung des F355.

    Anmelden, um Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Schreibe eine Antwort

    Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

    Gast

  • Ähnliche Themen

    • Liebe F355er !
      Seit dem mein F355 GTS aus der Werkstatt ist (dort werde ich nicht mehr hinfahren), ist die Batterie schwach bzw. jetzt komplett leer.
      Der Zigarettenanzünderkontakt ist tot, so dass ich, was in der Vergangenheit immer gut funktioniert hat, das Ladeerhaltungsgerät zur Spannungserhaltung nicht mehr anschliessen kann.  

      Ich vermute (bzw. hoffe), dass die Zigarettenanzünder-Sicherung (ist mit 10 Ampere abgesichert und befindet sich wohl im Beifahrerfussraum) durch ist und dass nach Behebung dieses Problems die Ladeerhaltung wieder funktioniert.

      Könnt ihr mir genau sagen, wo sich der Sicherungskasten befindet und ob ich mit meiner Vermutung richtig liege ?
      Grüsse von Michael
    • Hallo Leute,
       
      hat jemand die Teile gegen die härtere Version von Superformance getauscht? Es gibt  den ganzen Satz normal oder
      hart im Shop. Jetzt frag ich mich ob man das Fahrwerk damit besser oder schlechter macht?   Oder man tauscht die 
      Teile und merkt gar nichts weil die alten noch in Ordnung  sind, sonst würde ja ein Spiel vorhanden sein und es würde bei der 
      jährlichen gesetzlichen Überprüfung auffallen.
       
      Gruß udo 
    • Es findet sich hier im Forum ja bereits einiges an Lesestoff zu dem Thema. Dennoch erlaube ich mir, nachdem mich die Sache nun auch eingeholt hat,  hier noch meinen Senf dazuzugeben 😉 bzw um Rat zu bitten. Letzten Sonntag war ich mit dem Cavallino (F355 GTS 1995 2.7) unterwegs und nach ca 120 km Fahrt kam es schlagartig zu Leistungsverlust - zum Glück erst nach einem Überholvorgang - und um ca 2  Sekunden verzögert (!) kam die Meldung "Slow Down 1-4". Also kein Blinken und Vorwarnen, sondern unangekündigte Abschaltung der rechten Bank. Nach geschätzten 30 bis 40 Sekunden war der Spuk dann vorbei und alles lief wieder normal. Nach weiteren ca 25 km wieder Abschaltung, diesmal mit "Check Engine 1-4", kein "Slow Down". Konnte auf einem Parkplatz ausrollen und musste diesmal sicher über 5 Minuten warten, bis der Wagen nach mehrmaligen Startversuchen wieder normal gelaufen ist. Dann ca 80 km "heimgeschlichen" und kurz vor dem Ziel nochmal CE 1-4 und Bankabschaltung allerdings nur ca 10 Sekunden. Ich hab mal das rechte Vescovini Modul im Verdacht - ist allerdings schon ein Grünes, das seit neun Jahren eingebaut ist. Im Februar wurden im Zusammenhang mit einem ZR-Wechsel Metallkats eingebaut. Die Vescovinis wurden allerdings belassen bzw nicht abgeklemmt. Wurde wohl vergessen...
      Ich frage mich jetzt, ob es wirklich nur am Vescovini liegen kann? Slow Down kann ja nur von denen ausgelöst werden, oder? Oder ist trotz Metallkats eine Überhitzung möglich und das Ding hat zu Recht ausgelöst? Kann das denn sein? Oder liegts an was ganz anderem? Zündkabel? Zündkerzen? Unverbrannter Sprit im Katalysator?
      Ich hab gestern mal beide Vescovinis ausgestöpselt und bin eine kleine Runde ca 20 km gefahren, wobei nichts passiert ist. Was ja nichts heissen muss...   Blöderweise leuchtet jetzt auf beiden Seiten Slow Down permanent. Weiss jemand, ob es denn auch beim 355 die Möglichkeit gibt, die Slow Down Funktion zu belassen und nur die Zylinderbankabschaltung zu verhindern? Beim 348 scheint es da ein lila Kabel zu geben, welches man dafür trennen muss. Beim 355 hab ich sowas nicht gefunden.
      Vlielleicht hat jemand hier eine weiterführende Idee zu dem Ganzen? Ansonsten werde ich mal bei Bernd Bayer vorbeifahren. Fahren kann ich ja in dem Zustand, oder ? Sind ca 50 km bis HN
    • Hallo,
       
       
      mein 1996er F355 spider 5.2 hat seit letztem Jahr folgendes Problem:
       
      Von Zeit zu Zeit funktioniert ein Stellmotor der Dämpferregulierung nicht richtig.
       
      Dann stellt die OBD den Fehler fest und blockiert das Dämpfer-Regulierungs-System.
       
      Wenn man den Fehlerspeicher löscht, funktioniert alles wieder - bis zum nächsten Aussetzer eines Stellmotors.
       
      Netterweise ist nicht nur ein Stellmotor betroffen, sondern entsprechend Fehlerspeicherauslesung in unregelmässiger Reihenfolge fast alle.
       
      Gibt es eine Möglichkeit den Fehlerspeicher - nur was das Dämpfer-Regulierungs-System betrifft - selbst zu löschen?
       
      Es sind mir sehr netterweise zwar bislang für das Fehlerspeicher löschen keine Kosten entstanden - aber es ist doch ein erheblicher Zeitaufwand und bis man die nötige Zeit gefunden hat, fährt man - so auch seit dem Wochenende wieder - länger mit blockiertem Sytem und Warnleuchte.
       
      Angeblich kann man ja heutzutage so etwas ganz problemlos selbst:
       
      https://www.t-online.de/auto/technik/id_81138738/on-bord-diagnose-so-kommen-sie-an-die-daten-ihres-autos.html
       
      oder eventuell auch nicht ganz so einfach:
       
       
      Vielen Dank für alle Tips
       
      Rolf
    • Hallo zusammen,
       
      nachdem das Thema Lichtmaschine und blankes Kabel zur Batterie nun erledigt ist, hatte ich gehofft, dass die Diva den Sommer ohne zu mucken schafft, aber es ist wohl anders gekommen...
       
      Zum Problem, wenn das Auto unter Last ist, oder beim beschleunigen etc. ist alles in Ordnung. Sobald man vom Gas geht und quasi rollt und langsamer wird, kommt ein brummen von hinten und Vibrationen.
      Mein Gedanke geht in Richtung 2 Massenschwungrad.
      Was sagen die Profis dazu?
      Wie kann ich testen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege? Oder ist es was anderes?
       
      Über Tipps und Ideen, wie immer, jederzeit erfreut...
       
      Vielen Dank!
×
×
  • Neu erstellen...