Opel Astra OPC Extreme Concept – Pure Passion

Opel bringt zum Genfer Automobilsalon eine wilde Variation des Astra OPC mit. Das Astra OPC Extreme Concept basiert auf dem Cup-Fahrzeug, das in der VLN-Rennserie auf der Nürburgring Nordschleife unterwegs ist und soll laut eigenen Angaben der schnellste straßenzugelassene Astra aller Zeiten werden. Eine Kleinserie ist bereits angedacht.

Opel Astra OPC Extreme Concept

Opel Astra OPC Extreme Concept
Bild 1 von 1

Mit dem Opel Astra OPC Extreme Concept rollt der schnellste straßenzugelassene Astra aller Zeiten zum Genfer Automobilsalon im kommenden Monat.

Noch gibt es lediglich wenige Informationsfetzen, aber schon jetzt steht fest: Das, was da aus Rüsselsheim im kommenden Monat in Richtung Genf rollen wird, ist wild und unvernünftig – gleichzeitig aber fraglos faszinierend. Bereits 2002 hatte man auf Basis des damaligen Astra Coupé aus der DTM ein Unikat mit Straßenzulassung aufgebaut: Den Astra OPC X-Treme, mit dem man den Opel-Fans das Wasser im Munde zusammenlaufen ließ. Zu einer Serienfertigung kam es jedoch nie.

Das soll sich diesmal ändern. Bereits im ersten Ankündigungstext zum Astra OPC Extreme Concept kündigen die Rüsselsheimer eine Kleinserie in naher Zukunft an. Als Basis für den schnellsten Astra mit Straßenzulassung wurde das OPC Cup-Fahrzeug aus der VLN-Rennserie herangezogen. Durch die verwendeten Carbon-Komponenten wird sich eine deutliche Gewichtsreduzierung im Vergleich zum normalen Astra OPC ergeben. Wie hoch diese Diät ausfallen wird und wie viele Pferdestärken gleichzeitig zu den vorhandenen 280 des Vierzylinder-Turbo-Triebwerks hinzukommen, lässt Opel zu diesem Zeitpunkt noch offen.

Sobald weitere Informationen zur Verfügung stehen, werden wir berichten.

Quelle: Opel

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.