Jump to content
Erprobungsträger

Von Ferrari zu Porsche: Welcher 991? Was tun?

Empfohlene Beiträge

Marc W. CO   
Marc W.

Beides wohl Geschmacksfrage, mir gefällt optisch die Leder-Alcantara-Kombination. Und einen Eigengeruch hat Alcantara gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Wie Du sagst, Geschmackssache. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Unser Turbo P hat Alcantara und PDLS+.

Beides möchte ich nicht mehr missen.

So fest, wie in den Alcantarasitzen habe ich noch nie gessenen, ausser in Rennschalen mit sechspunkt.

Und das PDLS+  ist sicher gewohnungsbedürftig, aber wer sich öfter auf Strassen bewegt, die wenig Verkehr haben, möchte aud das automatische Licht nicht verzichten. Wenn man aber überwiegend mit viel Gegenverkehr unterwegs ist, ist das System zu träge.

Gibt es PTV für den 911er? Habe ich bei meinem noch in letzter Minute nachbestellt. Wie das Auto ums Eck geht ist physikalisch überfliegermässig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5
vor 21 Minuten schrieb kkswiss:

Gibt es PTV für den 911er?

Ja, gehört beim 911er zur Serienausstattung.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
au0n0m   
au0n0m

Man sieht im rechten Display sehr schön wie das Drehmoment auf die Achsen verteilt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erprobungsträger CO   
Erprobungsträger

Hmm, heute war ich bei Ferrari Gohm und habe einen tollen 458er gesehen. Das macht die Entscheidung nicht besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Bild? Link?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erprobungsträger CO   
Erprobungsträger

 

vor 4 Minuten schrieb Thorsten0815:

Bild? Link?

 

Also online steht er glaub ich noch nicht. Hier das Auto und das Verkaufsbanner. Preislich identisch zu dem GTS Cabriolet.

IMG_2026.jpg

IMG_2030.jpg

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Schön :-))!, aber schau eventuell nach einem von 2012. Service bis 2019 inkl., LED Lenkrad, usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5

Das ist aber kein Cabrio...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erprobungsträger CO   
Erprobungsträger
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten schrieb BMWUser5:

Das ist aber kein Cabrio...

Das ist natürlich ein sehr gutes Argument ;-)

458er Cabrios finde ich leider aktuell keine vom seriösen Händler - bei Wohnwagenhändlern, Drückerkolonnen und Preisdrückern kaufe ich grundsätzlich nicht ;-) 

 

Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll. Ein essentieller Punkt, der mich vom Porsche 991 GTS abschreckt ist die Tatsache, dass die Marke hier in der Gegend ziemlich überrepräsentiert. Liegt wohl an den guten Konditionen fürs Mitarbeiterleasing. Kurzum gilt daher: hier fahren mehr Porsche durch die Gegend als VWs.

 

Andererseits ist der 458 den ich mir ausgesucht habe kein Cabrio. Der Sommer macht also in jedem Fall kein Spaß darin.

bearbeitet von Erprobungsträger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5

Die 458er sind aktuell eben gesucht, da es der letzte V8 Saugmotor war. Bleibt wohl nur eins übrig: mehr Geld ausgeben.

 

Gleicher Händler, aber als Cabrio:

https://m.mobile.de/auto-inserat/ferrari-458-spider-ferrari-singen-singen-htwl/243871577.html?ref=srp

 

Kannst ja mal in Erfahrung bringen wie viel von den 20 000 458er als Spider über den Ladentisch gingen....oder noch etwas verhandeln...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erprobungsträger CO   
Erprobungsträger
Geschrieben (bearbeitet)

Hmm, also ob 180000 oder 150000 ist mir eigentlich wurscht. Danke für das raussuchen, den habe ich in der Suche nicht gefunden und auch vor Ort war er nicht da.

 

EDIT: Macht auch Sinn ;-) Der Spider steht in Singen und nicht in Böblingen. Vielleicht sollte ich mir mal nächste Woche einen Gleittag nehmen und die 150 km hinfahren.

 

Warum ich gleichermaßen über einen Porsche nachdenke ist des Ferraris größter Nachteil ... die Außenwirkung :) Eigentlich habe ich keine Lust täglich dem 10ten Deppen zu erzählen was ich beruflich mache, und es ist auch alles andere als schön gleichermaßen als Zuhälter/Steuerhinterzieher/etc. betitelt zu werden sowie ständig Angst haben zu müssen, im "hochfrequenten Alltagseinsatz" Opfer von Vandalismus zu werden. Aber im 458 über den Brenner nach Italien zu brettern ist eben konkurrenzlos ;-)

 

Was die Außenwirkung angeht wäre glaube ich ein separater Thread angebracht.

Dort könnte man zum Beispiel diskutieren, welche psychologischen Phänomene wohl dazu führen, dass die einige Leute beim Anblick eines Ferraris völlig steil gehen und ihre gesamte Energie augenblicklich abrufen um den "bösen Fahrer" um jeden Preis zu denunzieren :)

 

Was für unglaublich unglaubliche Kleineister. Und dann unterstellen sie einem, man wäre matrealistisch und sowieso im Grundsatz schon ein schlechter Mensch. Ob Sie wohl wissen, dass SIe - durch ihre hochangestrengten Versuche das Gegenüber in irgendeiner Form abzuwerten - diesen materiellen Dingen viel mehr Gewicht zumessen als ich und sich dadurch selbst zu den Materialisten zählen können :crazy: ???

 

Können diese Hampelmnner uns nicht einfach unsere Autos fahren lassen?

bearbeitet von Erprobungsträger
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EngJa056   
EngJa056
Geschrieben (bearbeitet)

ganz ehrlich: über 150.000€ für einen 911 der dann nicht mal ein Turbo oder GT3 hinten drauf stehen hat kann ich nicht nachvollziehen. Vor allem dann nicht wenn es um die Frage Ferrari oder Porsche geht...aber darum geht es ja auch nicht ;)

 

Ich würde an deiner Stelle nach einem Ferrari California suchen. Am besten einen California 30 mit dem schönen V8 Sauger aber bereits 489 PS und Ferrari Maintenace von Freundlichen mit Garantie. Das Ganze dann noch gepart mit einem eher gediegenem Farbton und du hast das perfekte Fahrzeug für alle Lebenslagen :wink: Ich denke zudem, dass der Neid beim California nicht so groß ist weil er doch etwas unauffälliger rüberkommt. Und wenn es etwas mehr sein darf gibt es dann immer noch den California T der auch bereit zu Preisen von rund 160.000€ beim Ferrarihändler zu finden ist....

 

Ansonsten würde ich klar zu einem 458 Spider tendieren, alleine schon wegen den Emotionen und dem Stahldach :-))! 

 

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf deine Entscheidung und wünsche dir viel Erfolg dabei.

 

LG

 

Jack

bearbeitet von EngJa056
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT 40 101 CO   
GT 40 101
Geschrieben (bearbeitet)

Ich verstehe die ganze "Neid" Diskussion überhaupt nicht.

 

Mein Vater meinte immer, du bist erwachsen wenn dir die Meinung anderer egal ist, vorausgesetzt du lebst dein Leben mit Anstand und Empathie.

Vielleicht macht auch der Auftritt  bzw. der "Ton" die Musik????

Wenn ich die letzten 40 Jahre zurückblicke, kann ich mich an keinerlei negaritve Reaktionen erinnern....

bearbeitet von GT 40 101
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 8 Stunden schrieb Erprobungsträger:

Warum ich gleichermaßen über einen Porsche nachdenke ist des Ferraris größter Nachteil ... die Außenwirkung :) Eigentlich habe ich keine Lust täglich dem 10ten Deppen zu erzählen was ich beruflich mache, und es ist auch alles andere als schön gleichermaßen als Zuhälter/Steuerhinterzieher/etc. betitelt zu werden sowie ständig Angst haben zu müssen, im "hochfrequenten Alltagseinsatz" Opfer von Vandalismus zu werden

Also, lieber Erprobungsträger, das Gedankenmodel ist auch unüblich.

Warum?

 

Sicher ist der 458 alltagstauglich, aber ich kenne keinen, der noch arbeiten muss, aber täglich mit dem 458 zur Arbeit fährt.

Wenn Du nicht mehr arbeiten musst, dann ist das sowie kein Thema, denn dann musst Du nicht mehr zu solchen Orten fahren, an denen man Dich wegen eines gebrauchten Einsteigermodel der letzten Generation nach Deinem Job fragt. O:-) 

 

Ich habe zum Beispiel noch andere, unauffällige Autos mit denen ich zu Terminen fahre.

Bei den meisten meiner Mandate wäre es auch äusserst kontraproduktiv mit dem Ferrari vor zu fahren.

Auch ein aktueller Porsche wäre da oft noch fehl am Platz. :D 

 

Nun ja, es gibt aber auch gute Geschäftspartner, da nehme ich bei schönem Wetter und Strecke mal den Ferrari.

Das ist in meinem Leben in der Schweiz so das übliche Prozedere.

 

Der 458 ist also nur in Kombination mit mindestens einem Alltagswagen für Selbstständige, oder gar Angestellte zu empfehlen. 

Mit was kommen denn Deine Kollegen und der Chef morgens auf den Hof gefahren? 

vor 8 Stunden schrieb Erprobungsträger:

Aber im 458 über den Brenner nach Italien zu brettern ist eben konkurrenzlos ;-)

Und das in der Freizeit :-))!

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stocker85 CO   
Stocker85
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb Erprobungsträger:

Hmm, also ob 180000 oder 150000 ist mir eigentlich wurscht. Danke für das raussuchen, den habe ich in der Suche nicht gefunden und auch vor Ort war er nicht da.

 

EDIT: Macht auch Sinn ;-) Der Spider steht in Singen und nicht in Böblingen. Vielleicht sollte ich mir mal nächste Woche einen Gleittag nehmen und die 150 km hinfahren.

 

Warum ich gleichermaßen über einen Porsche nachdenke ist des Ferraris größter Nachteil ... die Außenwirkung :) Eigentlich habe ich keine Lust täglich dem 10ten Deppen zu erzählen was ich beruflich mache, und es ist auch alles andere als schön gleichermaßen als Zuhälter/Steuerhinterzieher/etc. betitelt zu werden sowie ständig Angst haben zu müssen, im "hochfrequenten Alltagseinsatz" Opfer von Vandalismus zu werden. Aber im 458 über den Brenner nach Italien zu brettern ist eben konkurrenzlos ;-)

 

Was die Außenwirkung angeht wäre glaube ich ein separater Thread angebracht.

Dort könnte man zum Beispiel diskutieren, welche psychologischen Phänomene wohl dazu führen, dass die einige Leute beim Anblick eines Ferraris völlig steil gehen und ihre gesamte Energie augenblicklich abrufen um den "bösen Fahrer" um jeden Preis zu denunzieren :)

 

Was für unglaublich unglaubliche Kleineister. Und dann unterstellen sie einem, man wäre matrealistisch und sowieso im Grundsatz schon ein schlechter Mensch. Ob Sie wohl wissen, dass SIe - durch ihre hochangestrengten Versuche das Gegenüber in irgendeiner Form abzuwerten - diesen materiellen Dingen viel mehr Gewicht zumessen als ich und sich dadurch selbst zu den Materialisten zählen können :crazy: ???

 

Können diese Hampelmnner uns nicht einfach unsere Autos fahren lassen?

Ja das kenne ich doch. 

Ich hatte ja hier ähnliche Gedanken. 

Kann dir aber in meinem Fall sagen das es bei mir und das musste ich rausfinden nicht um die Gesellschaft ging sondern um mich. Die Gesellschaft reagiert sicher häufig so, jedoch muss man dann an sich arbeiten. 

Aber ja das ist sicher ein eigenes Thema. Ich mag die Entwicklung unsere Gesellschaft auch nicht, kann sie aber nicht ändern somit Versuch ich bei mir anzusetzen. Ist aber leichter gesagt als getan. 

Ich werde mir als Medizin zur Behandlung meiner Bedenken mal wieder einen Ferrari kaufen. Weis noch nicht wann aber es wird so kommen. 

 

IMG_8749.PNG

bearbeitet von Stocker85
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona
Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Stunden schrieb Erprobungsträger:

Hmm, also ob 180000 oder 150000 ist mir eigentlich wurscht. Danke für das raussuchen, den habe ich in der Suche nicht gefunden und auch vor Ort war er nicht da.

 

EDIT: Macht auch Sinn ;-) Der Spider steht in Singen und nicht in Böblingen. Vielleicht sollte ich mir mal nächste Woche einen Gleittag nehmen und die 150 km hinfahren.

 

Warum ich gleichermaßen über einen Porsche nachdenke ist des Ferraris größter Nachteil ... die Außenwirkung :) Eigentlich habe ich keine Lust täglich dem 10ten Deppen zu erzählen was ich beruflich mache, und es ist auch alles andere als schön gleichermaßen als Zuhälter/Steuerhinterzieher/etc. betitelt zu werden sowie ständig Angst haben zu müssen, im "hochfrequenten Alltagseinsatz" Opfer von Vandalismus zu werden. Aber im 458 über den Brenner nach Italien zu brettern ist eben konkurrenzlos ;-)

 

Was die Außenwirkung angeht wäre glaube ich ein separater Thread angebracht.

Dort könnte man zum Beispiel diskutieren, welche psychologischen Phänomene wohl dazu führen, dass die einige Leute beim Anblick eines Ferraris völlig steil gehen und ihre gesamte Energie augenblicklich abrufen um den "bösen Fahrer" um jeden Preis zu denunzieren :)

 

Was für unglaublich unglaubliche Kleineister. Und dann unterstellen sie einem, man wäre matrealistisch und sowieso im Grundsatz schon ein schlechter Mensch. Ob Sie wohl wissen, dass SIe - durch ihre hochangestrengten Versuche das Gegenüber in irgendeiner Form abzuwerten - diesen materiellen Dingen viel mehr Gewicht zumessen als ich und sich dadurch selbst zu den Materialisten zählen können :crazy: ???

 

Können diese Hampelmnner uns nicht einfach unsere Autos fahren lassen?

Die Lösung für dein Problem ist doch ganz einfach: 991 und 458:-))! Kommt mir auch bekannt vor :D

bearbeitet von nero_daytona
  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona
vor 9 Stunden schrieb EngJa056:

ganz ehrlich: über 150.000€ für einen 911 der dann nicht mal ein Turbo oder GT3 hinten drauf stehen hat kann ich nicht nachvollziehen. Vor allem dann nicht wenn es um die Frage Ferrari oder Porsche geht...aber darum geht es ja auch nicht ;)

 

Ich würde an deiner Stelle nach einem Ferrari California suchen. Am besten einen California 30 mit dem schönen V8 Sauger aber bereits 489 PS und Ferrari Maintenace von Freundlichen mit Garantie. Das Ganze dann noch gepart mit einem eher gediegenem Farbton und du hast das perfekte Fahrzeug für alle Lebenslagen :wink: Ich denke zudem, dass der Neid beim California nicht so groß ist weil er doch etwas unauffälliger rüberkommt. Und wenn es etwas mehr sein darf gibt es dann immer noch den California T der auch bereit zu Preisen von rund 160.000€ beim Ferrarihändler zu finden ist....

 

Ansonsten würde ich klar zu einem 458 Spider tendieren, alleine schon wegen den Emotionen und dem Stahldach :-))! 

 

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf deine Entscheidung und wünsche dir viel Erfolg dabei.

 

LG

 

Jack

Man kann auch knapp 200.000 für einen normalen 991 4S hinlegen wie ich gestern beim Tequipment Event im PZ sah. Die Sonderfarbe Limegreen und entsprechende Nähte plus der lackierte Sitz sind aber auch grossartig:-))! 

IMG_7244.JPG

IMG_7245.JPG

IMG_7249.JPG

IMG_7251.JPG

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Stunden schrieb Erprobungsträger:

Eigentlich habe ich keine Lust täglich dem 10ten Deppen zu erzählen was ich beruflich mache, und es ist auch alles andere als schön gleichermaßen als Zuhälter/Steuerhinterzieher/etc. betitelt zu werden sowie ständig Angst haben zu müssen, im "hochfrequenten Alltagseinsatz" Opfer von Vandalismus zu werden. Aber im 458 über den Brenner nach Italien zu brettern ist eben konkurrenzlos ;-)

 

Dort könnte man zum Beispiel diskutieren, welche psychologischen Phänomene wohl dazu führen, dass die einige Leute beim Anblick eines Ferraris völlig steil gehen und ihre gesamte Energie augenblicklich abrufen um den "bösen Fahrer" um jeden Preis zu denunzieren :)

 

 

Also ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber mir sind derartige Erlebnisse völlig unbekannt...

nach 12 Saison Ferrari in Folge.

 

Eher das Gegenteil - erst kürzlich, als ich den Col d`Izoard "etwas" ambitioniert gefahren bin,

wurde ich an der Passhöhe empfangen

- mit Standing Ovations - von einer Gruppe Rad- und Motorradfahrern!

(Das fand ich schon erstaunlich)

 

Allerdings unterhalte ich mich auch nicht mit "Deppen", die meide ich schon mal grundsätzlich,

und Denunzianten kenn ich auch nicht...

 

Und ersetz doch bitte mal Brenner durch wirklich interessante Pässe wie

Stilfserjoch

Gavia

Julier

Furc

Bernina

Forclaz

Galibier

Bonnet

Crois de Fer

Isoard

Iseran

Turini

Var

...:P

 

Aber, zum Thema:

Einen Ferrari würde ich auch nicht im Alltag einsetzen (wollen), zu laut, zu unkomodig,...

einen Porsche auch kaum, zumindest die sportlicheren Modelle,

da ziehe ich doch ein unauffälliges Fahrzeug, Typ Autobahn D-Zug, oder Fahrrad, oder Öffentliche VM vor!

 

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Thorsten0815:

[...]ich kenne keinen, der noch arbeiten muss, aber täglich mit dem 458 zur Arbeit fährt.

Wenn Du nicht mehr arbeiten musst, dann ist das sowie kein Thema, denn dann musst Du nicht mehr zu solchen Orten fahren, an denen man Dich wegen eines gebrauchten Einsteigermodel der letzten Generation nach Deinem Job fragt. O:-) 

Gewagte These, aber du willst mir ja wohl nicht erzählen, dass jeder der einen ollen 458 besitzt, genügend Geld angespart hat um seinen Lebensabend, im aktuellen Lebensstil, ohne Arbeit weiter finanzieren kann.

 

Die meisten sind bestimmt Selbstständig und ein paar auch Angestellte in einer höheren Position, aber deswegen gleich Privatier zu sein....Hmm, nein!

bearbeitet von BMWUser5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EngJa056   
EngJa056

Warum nicht einfach beide kaufen ?

 

Am besten einen 991.1 Porsche Carrera 4S für den Alttag und einen Ferrari California für die sonnigen Tage und Wochenden sowie die Passfahrten. Sollten doch beide als Gebrauchtwagen für 190.000€ insgesamt zu finden sein :D:D So schlägt man 2 Fliegen mit einer Klatsche X-)8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 6 Stunden schrieb BMWUser5:

Gewagte These, aber du willst mir ja wohl nicht erzählen, dass jeder der einen ollen 458 besitzt, genügend Geld angespart hat um seinen Lebensabend, im aktuellen Lebensstil, ohne Arbeit weiter finanzieren kann.

Nein, das steht da ja auch nicht. 

vor 11 Stunden schrieb Thorsten0815:

Sicher ist der 458 alltagstauglich, aber ich kenne keinen, der noch arbeiten muss, aber täglich mit dem 458 zur Arbeit fährt.

Ich versuche es mal anders. Ich kenne viele Menschen mit einem 458 die arbeiten müssen, aber Keiner nutzt den Wagen um zur Arbeit zu fahren.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Svitato   
Svitato
vor 3 Stunden schrieb EngJa056:

Warum nicht einfach beide kaufen ?

 

Am besten einen 991.1 Porsche Carrera 4S für den Alttag und einen Ferrari California für die sonnigen Tage und Wochenden sowie die Passfahrten. Sollten doch beide als Gebrauchtwagen für 190.000€ insgesamt zu finden sein :D:D So schlägt man 2 Fliegen mit einer Klatsche X-)8-)

Es muss ja nicht immer so viel Luxus sein:P 

 

Einen ganz normalen für den Alltag ist ja auch toll, bei dem man sich nicht rechtfertigen muss, egal ist, ob was schmutzig ist wenn man es ins Auto rein tut, etcetc...Ein Spass Auto genügt doch;) 

 

Ist auch schön wenn man im Alltag anonym ist und nicht auffällt...:) Und hat erst noch Geld gespart...:D

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5
vor 51 Minuten schrieb Thorsten0815:

Ich versuche es mal anders. Ich kenne viele Menschen mit einem 458 die arbeiten müssen, aber Keiner nutzt den Wagen um zur Arbeit zu fahren.

Top, alles klar! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • transaxle75
      Von transaxle75
      ich weiss zwar nicht ob das hier schon jemand gepostet hat
       
      aber mir hat der beitrag gefallen
       
      zudem der niki ein österreicher ist (über sich jeder selbst seine meinung machen soll)
       
      https://www.msn.com/de-de/sport/motorsport/niki-lauda-gibt-zu-ferrari-zu-verlassen-war-der-größte-fehler/ar-AAtyqyb
       
      saluti
      Riccardo
    • Challenge24
      Von Challenge24
      Denke dies könnte den einen oder anderen von euch interessieren ;-)
       
      2018 the Ferrari Challenge celebrates 25 years – 1993 to 2018.
      The Challenge and GT Days are a private and special event for all generations of Ferrari Challenge and all Ferrari GT cars. Special groups of all other Racing Ferraris can join us and share the time and track with us (see groups and eligible Ferraris).
       
      The two days event will be at the fantastic Red Bull Ring in Austria.
       
      The Challenge and GT days are no RACE, so there will be no time keeping, it is rather a „come together” for friends and family without any noise Limits.
       
    • Sailor
      Von Sailor
      Im Spiegel online ist ein Interview mit Luca de Montezemolo
      Luca di Montezemolo: Ferrari für immer
      Er ist genauso alt wie die Marke Ferrari und hat fast 30 Jahre in Maranello gearbeitet: Luca di Montezemolo über den Mythos eines Autoherstellers - und wie er Gianni Agnelli und Enzo Ferrari zum Weinen brachte.
       
      http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/interview-mit-luca-di-montezemolo-ferrari-fuer-immer-a-1170353.html
    • RolandK
      Von RolandK
      Der Ferrari 458 Italia wurde als Nachfolger des Ferrari F430 im Jahr 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Sportwagen wurde bis 2016 produziert und erfreut sich aufgrund der ausgereiften Technik und der ansprechenden Optik großer Beliebtheit. Dieses Modell ist mit einem Achtzylinder-V-Mittelmotor ausgestattet, der mit einem Hubraum von 4.497 Kubikzentimetern etwa 570 PS auf die Straße bringt. Der Fahrer konnte bei der Bestellung zwischen einem 6-Gang Schaltgetriebe und einem 6-Gang sequentiellen F1-Getriebe wählen. Die Fahrdynamik arbeitet vollelektronisch, wobei gleichzeitig die Traktionskontrolle und das ABS angesteuert und geregelt werden. Im Ferrari 458 des exklusiven Sportwagenherstellers finden sich fortschrittliche technische Lösungen, durch die das Fahrzeug zu einem einmaligen und einzigartigen Erlebnis wird. Der Hersteller wendet sich in erster Linie an echte Enthusiasten, die auf der Suche nach einem reinrassigen Sportwagen mit dem entsprechenden Fahrgefühl sind. Dabei wurden in den Bereichen der Aerodynamik und des Triebwerks zahlreiche Innovationen erdacht und umgesetzt. Teilweise handelt es sich dabei um Weltneuheiten, ein gutes Beispiel dafür ist die Driftwinkelsteuerung. Zusätzlich zum Ferrari 458 Italia wurden eine Spider- und eine Speciale-Variante auf den Markt gebracht, die eine Leistung von 570 (Spider) beziehungsweise 605 (Speciale) PS vorweisen können. Der Spider unterscheidet sich vom Grundmodell hauptsächlich durch das unter der Motorhaube versenkbare Dach. Die Speciale-Edition ist betont sportlich ausgestattet, im Innenraum wurde auf Teppiche verzichtet, anstatt dessen werden Karbon und Alcantara verwendet.
    • paul01
      Von paul01
      Hallo,
      es geht um die Abdichtung des vorderen Deckels für die Nockenwellen, also an der Zahnriemenseite.
       
      Ein besseres Bild habe ich nicht (Quelle: Eurospares):

       
      Die #46 ist ein O-Ring. Es ist wohl der, der von manchen aufgeschnitten wird, neuer rein und evtl. kleben der Schnittstelle. Langzeiterfahrung kenne ich damit keine. Den Thread hier und in anderen Foren kenne ich.
       
      Jetzt meine Frage: Wird beim normalen Ersetzen der beiden Dichtungen offiziell auch ein Dichtmittel eingesetzt ? Eine Flachdichtung am Alu-Ring sicherlich nicht, sonst wäre sie im obigen Bild.
       
      Hintergrund ist, dass ich vor Kurzem nach einem Generatortausch hier von außen abgedichtet habe und es ist noch dicht. Beim Reinigen war da irgendwas Silikonartiges. Bisher hat immer wieder ein Tröpfchen den Generator getroffen.
      Es liegt also noch keine Langzeiterfahrung vor.
       
      Gruß
      Paul

×