Jump to content
F40org

Leasingübernahme Ferrari 599 GTO

Empfohlene Beiträge

F40org CO   
F40org

Falls jemand Interesse an der Übernahme eines Leasingvertrages für einen 599 GTO hat, bitte PN an mich.

Auto ist rot - Ausstattung kann nachgereicht werden.

Deutsches Fahrzeug, deutscher Leasingvertrag - Auto hat ca. 3.000 km

Vertrag endet am 31.07.2014

Es wurde eine Anzahlung von 99.000 EURO getätigt.

Es wäre ein direkter Einstieg in den Vertrag, ohne "Ablöse" der Anzahlung.

Monatsrate: 4.760,-- EUR

Restwert: 158.151,-- EUR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Pics und Ausstattung

post-36604-14435363154964_thumb.jpg

post-36604-14435363161815_thumb.jpg

post-36604-14435363135774_thumb.jpg

post-36604-14435363137229_thumb.jpg

post-36604-1443536313859_thumb.jpg

post-36604-14435363139846_thumb.jpg

post-36604-14435363142293_thumb.jpg

post-36604-14435363144012_thumb.jpg

post-36604-14435363146163_thumb.jpg

post-36604-14435363147822_thumb.jpg

post-36604-14435363150243_thumb.jpg

post-36604-14435363151614_thumb.jpg

post-36604-14435363153932_thumb.jpg

post-36604-14435363157623_thumb.jpg

post-36604-14435363159991_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Jamarico
      Von Jamarico
      Nabend,
       
      Neben meinem handgeschalteten 360er Modena bin ich seit rund 18 Monaten zufriedener Besitzer eines 599er GTB mit F1 Schaltung. Vor dem Kauf war ich skeptisch, ob mir das Schalten mit der F1 behagen würde. Nach einer ausgiebigen Probefahrt mit genau dem 599er, welchen ich damals mit rund 15t km kaufte, war ich überrascht, wie gut die Schaltung funktionierte und ihre Charakteristik behagte mir auf Anhieb. Heute, rund 18t km später bin ich nach wie vor sehr zufrieden damit.
       
      Nun meine Frage:
      Obwohl das System meines 10 jährigen GTBs mit rund 33t km sehr gut funktioniert, würde ich gerne wissen, welche Massnahmen (neben dem Fahrstil) getroffen werden könnten, um technischen Problemen vorzubeugen.
       
      Im Speziellen würde ich gerne wissen, ob Euch F1 Störungen bekannt sind, welche durch das werkseitig verbaute Relais #233100 (welches den F1 Pumpenmotor schaltet) verursacht wurden?
       
      Wie Euch wahrscheinlich bekannt ist, gibt es vollelektronische aftermarket Lösungen, welche bezüglich verschleissbedingter Zuverlässigkeit Vorteile bieten und daneben noch gewisse Monitoring Funktionen beinhalten sollen:
       
      https://www.scuding.com/Shop/en/ecu-solutions/101-smart-emt-relay-ecu.html
       
      Für mich als F1 -Laie mit technischem Background scheinen die angepriesenen Vorteile durchaus plausibel zu sein.
       
      Wie denkt Ihr darüber?
      Macht es Sinn, präventiv in ein funktionierendes 599er F1 System einzugreifen, um mit einem "Upgrade" dessen Lebensdauer zu verlängern?
       
      Man liest bezüglich F1 Problemen nicht viel über den 599er. Gibt es bei diesem Modell weniger Probleme als bei den Vorgängermodellen?
       
      Danke Euch und viele Grüsse 
      J
    • SubCulture
      Von SubCulture
      gestern stand mal wieder Ferrari fahren auf dem Programm :-)

      diesmal war es der 599 GTB Fiorano F1. V12, 6l Hubraum, 620 PS, Vmax 330 km/h und 3,7s auf 100 km/h.

      theoretisch beeindruckende Werte die so in der Praxis leider nicht rüberkamen.

      vom Gesamteindruck war es kein Vergleich zu dem zuletzt gefahrenen F430 oder 458 Italia. auch wenn der 599 ein 12-Zylinder ist, schwerer, eher ein GT usw., hätte ich von 620 PS mehr Schub erwartet.

      klar kann er aufgrund von Gewicht und Größe nicht mit der Fahrdynamik der "kleineren" 8-Zylinder F430 und 458 Italia verglichen werden, da grade letzterer die ultimative Rennmaschine ist, welche schon beim anlassen durch seinen V8-Gebrüll einschüchtert.

      da ist der 599 wesentlich unspektakulärer, akustisch präsent, das war es aber auch schon. leider Welten vom infernalischen Brüllen der "kleineren" Brüder entfernt.

      auch auf der Autobahn im Vergleich zum R8 V10, gleiche Strecke, Vollgas und schauen was passiert. der R8 hat ohne große Schwierigkeiten 330 km/h erreicht. beim 599 hatte ich auf +- gleicher Höhe erst 315 km/h drauf, auch hätte er noch ein gutes Stück gebraucht um die 330 km/h zu erreichen. was natürlich rein subjektiv ist, da aufgrund der (theoretischen) Zahlen der 599 dem R8 V10 überlegen ist.

      auch wenn es immer anmaßend ist, an so einem Automobil, eine Bella Macchina, zu kritisieren, aber das Gefühl wie im 458 Italia „nichtmehraussteigenwollen“ kam nicht auf.

      unterm Strich eben alles persönliche, rein subjektive Empfindungen ohne Anspruch auf Richtigkeit :-)
    • kkswiss
      Von kkswiss
      Die Fahrgestellnummern des GTO
      Insgesamt wurden 39 Exemplare gebaut, die Berlinetta Sperimentale von Pininfarina und der scherzhaft „Gänserich“ getaufte Monza-Prototyp von Bizzarrini nicht mitgezählt.
      Von diesen 39 GTO erhielten 32 eine Karosse der sogenannten Typ 1 und 7 eine Karosse der Serie 2 (GTO 64). Vier dieser sieben Exemplare waren allerdings rekarossierte „62ger“.
      Die letzten drei der unten aufgeführten Fahrgestellnummern gehören zu den „echten 64ern“. Die unterstrichenen Nummern hatten eine 4-Liter-Maschiene (330 GTO), und bei den mit einem Stern gekennzeichneten Nummern handelt es sich um Rechtslenker.
      #3223/#3527/#3729*/#3851/#4115/#4561/#5571/#3387/#3589*/#3757
      /#3869*/#4153/#4675/#5573/#3413/#3607/#3765/#3909/#4219/#4713
      /#5575/#3445/#3647*/#3767*/#3943/#4293/#4757/#3451/#3673/#3769
      /#3987/#4399*/#5095/#3505*/#3705/#3809/#4091/#4491*/#5111
      Das passt hier auch noch rein.
    • 997turbo
      Von 997turbo
      Hallo liebe Ferraristi,

      Ich interessiere mich sehr für den wunderschönen Ferrari 599 GTB Fiorano.
      Da ich meinen Porsche 997 Turbo nun schon seit 2 Jahren habe und das bei uns der übliche Zyklus ist, habe ich mir überlegt diese italienische Schönheit in meinen Fuhrpark aufzunehmen.
      Da es ein Ferrari ist und man modernen Ferraris ja eigentlich relativ viel Geld verliert, wollte ich mich mal bei euch erkunden, wie es mit dem Wertverlusst bei diesem Wagen so ausschaut?
      Hier ist der Link zu dem Fahrzeug, für das ich mich interessiere:
      http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-599-gtb-fiorano-f1-ferrari-münchen-würzburg-münchen/178618053.html?lang=de&pageNumber=7&__lp=10&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=8600&makeModelVariant1.modelId=37&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT

      Ich weiß, was ihr sagen werdet, wenn ihr die Bilder und besonders die Farbe seht: "WOW, so ein schönes Exemplar!". Deshalb bitte nicht weglaufen!!!

      Ich bedanke mich schonmal für eure Meinungen und Infos!

      997Turbo
    • pierrecinema
      Von pierrecinema
      Hallo
       
      Wie oder welche Handy Halterung benutzt ihr im 599?
       
      Danke für tipps

×