Jump to content
RB26DETT

Porsche 964 - Liste aller produzierten Versionen

Empfohlene Beiträge

LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Die Codes sind vom 964 (Zeitraum 89-93). Die Codes stehen auf der Plakette im Kofferraum.

Dann sind es die internen Codes:

A1 Schwarz = L700 und L719

M1 Signalgrün = L22S

G1 Indisch-Rot = L80K

N4 Mint-Grün = L22R

P5 Grandprix-Weiß = L908

G4 Stern-Rubin = L82N

F2 Maritim-Blau = L38B

Z8 Schwarz-Metallic = L744/L746/L738

G7 Korallen-Rot-Metallic = L82H

N7 Amazonas-Grün-Metallic = L37Z/L39A

?Y4? Oak-Grün-Metallic = L22L

F9 Amethyst-Metallic = L38A/L38K

F6 Kobalt-Blau-Metallic = L37U

Q9 Schiefer-Metallic = L22D/L23F

F8 Nacht-Blau-Metallic = L37W/L39C

F4 Horizont-Blau-Metallic = L37X

A8 Polar-Silber-Metallic = L92E/L92M

Zum Teil deshalb doppelt, weil auf Wasserlacke umgestellt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Dann sind es die internen Codes:

A1 Schwarz = L700 und L719

M1 Signalgrün = L22S

G1 Indisch-Rot = L80K

N4 Mint-Grün = L22R

P5 Grandprix-Weiß = L908

G4 Stern-Rubin = L82N

F2 Maritim-Blau = L38B

Z8 Schwarz-Metallic = L744/L746/L738

G7 Korallen-Rot-Metallic = L82H

N7 Amazonas-Grün-Metallic = L37Z/L39A

?Y4? Oak-Grün-Metallic = L22L

F9 Amethyst-Metallic = L38A/L38K

F6 Kobalt-Blau-Metallic = L37U

Q9 Schiefer-Metallic = L22D/L23F

F8 Nacht-Blau-Metallic = L37W/L39C

F4 Horizont-Blau-Metallic = L37X

A8 Polar-Silber-Metallic = L92E/L92M

Zum Teil deshalb doppelt, weil auf Wasserlacke umgestellt wurde.

Ahh... danke für die Aufklärung. Die Zahlen würden stimmen. Das mit den Wasserlacken stimmt. Ich habe die hier gesondert aufgelistet. :-))!

Auf jeden Fall höchst interessant, wie bunt die Palette eigentlich war, und wie selten manche Farbe ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Bei Übergang zum 993 kamen noch einige Farben dazu, diese findet man aber meist nur an 964 Speedster und 964 Turbo 3.6.

Spezialmodelle, vor allem die Turbos, hatten auch gerne Sonderfarben.

Extrem selten ist das Signalgrün, eigentlich kaum zu glauben dass es eine Serienfarbe war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911

Stimmt. Signalgrün ist richtig selten. Habe bisher nur auf einem 964 Turbo 3.6 und einem 964 RS gesehen. (Und einem 996 GT3 :D) Schöne Farbe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Der hier stand am Samstag beim Oldtimer Grand Prix :)

img_7572hrh7.jpgimg_7574ktke.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RB26DETT   
RB26DETT

Ein sehr schönes Cabrio! Müsste einer der sechs existenten 964 turbo Cabrios sein.

Allerdings dachte ich, diese hätten den 3,3l Motor mit WLS und 355PS.

Warum steht bei diesem 3,6 drauf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Kann auch ein auf Turbo-Technik umgerüstetes 964 Carrera 2 WTL-Cabrio sein ... Die Exklusiv-Turbos hatten m.M. auch alle den komplett lackierten Heckflügel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Das Auto hatte auf jeden Fall wirklich die Turbotechnik drin, unterm Spoiler war deutlich der Ladeluftkühler durch das Gitter zu sehen (waren auch Autos mit Flügel, aber ohne Ladeluftkühler da, speziell in der 993-Ecke).

Und wer sagt denn, dass es kein 964 Turbo 3.6 Cabrio gegeben hat? Porsche selbst äußert sich ja eh nicht dazu und zählt beim neuen 997 Turbo Facelift in der Ahnengalerie den 964 Turbo 3.6 gar nicht erst mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Bei dem oben abgebildeten Wagen halte ich es für unwahrscheinlich, weil keine Exclusiv-Teile zu erkennen sind: Keine Vierrohr-Anlage, kein lackierter Heckspoiler (hatten eigentlich alle mir bekannten Exclusiv-Turbos, egal ob Cabrio, Flachbau/Slant Nose oder Package), keine Exclusiv-Frontschürze und auch keine hinteren Kühlöffnungen im Kotflügel, letztere beiden haben zwar nicht alle 3.3T Exclusiv aber (mit Ausnahme von drei, vier Japan-Fahrzeugen) alle 3.6T.

Edit: nochmal die typische Exclusiv Frontschürze mit ´Unterspoiler´ und lackierten Heckspoiler mit den massiven Längsstreben:

x84.jpg

Und beim 964 3.3T Cabrio von C&C Augsburg, später Springbok, Iserlohn:

964turbocab4.jpg

964turbocab1.jpg

bearbeitet von LittlePorker-Fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
plaster-master   
plaster-master

Also die ´93 er Speedster gab es auf jeden Fall noch in "Speed Gelb" und "Wimbledon green"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RB26DETT   
RB26DETT

Ach ja....ich stöbere gerade wieder in einschlägigen Online--Gebrauchtwagenbörsen nach den wunderschönen - leider aber auch wunderschön teuren - 964 Turbo S Kraftwerken.

Wer von Euch ist schonmal so einen Renner gefahren?? Ein paar Impressionen auf Lager :dafuer:

Übrigens, welche Farbe hatten die Turbo S Bremssättel ab Werk? rot oder gelb? bzw. konnte man auswählen?

Und wie schaut es mit der Abgasanlage aus, in einigen als "original" proklamierten Anzeigen waren die Fahrzeuge mit einer 4-Rohr ähnlich der des 993 Turbo S zu sehen. Original, oder nachgerüstet?

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Welche Turbo S meinst du?

- Einen mit WLS/Werksleistungssteigerung und 355 bzw. 385 PS.

- einen der auf den vorherigen Seite genannten Exclusiv-Turbos (US-Package, Flachbau oder Cabrio)

- oder den Leichtbau mit 381 PS?

Die Turbos die direkt von Exclusiv kamen (Package, Flachbau und Cabrio) haben in der Regel die Vierrohr-Anlage von Exclusiv. Die konnte man aber auch an die WLS dazubestellen und wahrscheinlich auch an die Standard-Turbos ohne WLS und Leichtbau.

Der Leichtbau hat normal eine Zweirohr-Anlage, ich denke die ist optimiert, also entspricht nur optisch der Standard-Turbo-Anlage.

Ob es Leichtbau´s mit Vierrohr-Anlage ab Werk gibt, weiß ich nicht. Vermutlich ja, s.o. Die Wagen sind sehr individuell, in Frankreich steht z.B. ein Leichtbau mit elektrischen Standard-Sportsitzen (keine Schalen - und sechsfarbiges Leder), original Telefonanlage, Sony-HiFi und vielen anderen Optionen (wie magenta-farbige Turbo S-Stickereien auf den hinteren Teppichen anstelle der fehlenden Rücksitze und auch magenta-Stickerei im Kofferraum und magenta-farbene Sicherheitsgurte vorne) derzeit zum Verkauf.

Die Bremssättel der Leichtbau sind ab Werk rot.

Ich habe Zugriff auf einen 964 WLS 3.3 mit 355 PS in Rubinrot mit innen Magenta-farbenen Ledersitzen. Bis zu mittleren Geschwindigkeiten ist wenig Unterschied zu meinem Carrera 4. Tritt man das Pedal voll durch, kommt der typische "911 Turbo mit Heckantrieb"-Effekt, der Wagenbug hebt nach oben ab, das Heck beisst sich am Asphalt fest und dann braust die Landschaft wie dass diese den Rückwärtsgang eingelegt hätte an einem vorbei.

Subjektiv empfunden ist der Wagen aber ´langsamer´ als die alten 930er. Die waren viel rauher ... Drehmomentverlauf, Fahrwerk, fehlende Servo. Aber der Wagen ist schon ein Erlebnis, vor allem im direkten Vergleich mit den modernen Nachfolgern.

Wenn man rücksichtsvoll fährt und bei schwierigen Wetterbedingungen sehr vorsichtig ist, ist er ein sehr problemloses, bequemes und tolles Fahrzeug. Nur zu empfehlen.

Einen Leichtbau bin ich leider noch nie gefahren.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Wir hatten gut 9 Jahre einen 964 turbo S Leichtbau. Letztes Jahr haben wir das Auto verkauft.

Das Auto ist schon etwas Besonderes. Kommt einem spontan vor wie eine Mischung aus Carrera RS und turbo. Es gab nie ein Problem, der Wagen sprang selbst nach den Winterpausen immer sofort an und lief 1a.

Mit einem normalen 964 turbo ist das Auto nicht zu vergleichen, alleine schon wegen der rauen Geräuschkulisse, der brutalen Federung und der Lenkung ohne Servo. Man fährt extrem tief über dem Boden, der Kontakt zur Straße ist absolut unmittelbar. Der Wendekreis entspricht gefühlt dem eines 40-Tonners.

Die Maschine hat natürlich ein Turboloch aber man kann mit dem Auto auch unterhalb von 4000 zügig fahren, dank des niedrigen Gewichts. Darüber gehts dann auch für heutige Verhältnisse äusserst flott nach vorne. Der Wagen lief immer sehr zügig und locker über Tacho 300. Besonders in den ersten 4 Gängen ist das Auto eine Granate und gar nicht so giftig. Man darf halt nur nicht in der Kurve Gas geben. Die Geräuschkulisse ist stets kräftig, gefühlt wie ein Carrera RS mit Schalldämpfer, aber deutlich lauter als ein normaler turbo.

Da der Wagen keinen Unterbodenschutz hat und auch nicht vollverzinkt ist muss man auf Rost achten. Ansonsten ist der Wagen unproblematisch.

Die normale Serienvariante hat in jedem Fall eine 2-Rohr Anlage.

Das Preisniveau der Autos ist langsam wieder interessant. Die Kombination aus Leichtbau ohne Servo und Turbomotor macht den 964 turbo S unter den 11ern einmalig.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RB26DETT   
RB26DETT

:-))! Danke für den Erfahrungsbericht Autopista & Pokerfan!

Muss wirklich schon fantastisch sein, diesen Wagen mal zu fahren. Mit Turbo S meinte ich übrigens den besagten 964 Turbo Leichtbau.

Unter welcher Bezeichnung stand er denn bei Porsche im Programm? Weiß das jemand?

Wie konnte man den Wagen eingentlich beziehen, über Porsche direkt, also quasi aus dem Prospekt bestellen, oder lief das über die "Exclusive" Abteilung?

P.s. besonders gut gefallen mir die Speedline Felgen, was schätzt Ihr kostet so ein Satz neu (mit Gummi) & gibt es den überhaupt noch bei Porsche als ET zu kaufen?

:crazy: Wow, recht viele Fragen in einem Post, ich weiß!

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Die offiziellen Bezeichnungen für den Leichtbau sind in der Regel "911 Turbo Coupé S" (damit für etliche Enthusiasten der einzige echte Turbo S der 964-Serie) und "911 Turbo S Leichtbau".

Ursprünglich war der Wagen eine Studie auf dem Genfer Salon 92, um den 91er Sieg von Hurley Haywood im Turbo IMSA zu feiern. Diese Studie hatte einen großen Zuspruch auf der Messe, sodass Porsche eine limitierte Serie auflegte. Die Limitierung wurde wahrscheinlich so gewählt, wie man anhand des Zuspruchs abschätzte verkaufen zu können.

Ähnlich wie 964 Carrera RS 3.8, 968 Turbo S oder später GT1 / GT2 Street war es kein "Prospekt-Modell". Er wurde in den Magazinen wie Auto-Motor-Sport oder Christophorus angekündigt, die Interessenten setzten sich mit ihren Händlern oder mit Porsche direkt in Verbindung, vereinbarten einen Termin um ihren Wagen zu konfigurieren und bestellten dann ihr Fahrzeug. Bzw. hatten auf dem Salon bereits eine Art "Vorbestellung" geäußert.

Ob es die Felgen ab Lager gibt weiß ich nicht, Speedline dürfte aber mit großer Sicherheit defekte oder zerstörte Felgen reparieren bzw. ersetzen können. Nachbauten im Look aber nicht mit der gleichen ET, gibt und gab es aber immer zu kaufen.

Ich bin mir nicht 100% sicher aber ich glaube der Turbo S Leichtbau war keine Serie der Exclusiv-Abteilung, der "kam von der Porsche AG selber".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
janimaxx   
janimaxx
911 Turbo 3.6 Coupé (3.6, 360 PS; WLS = 385 PS) ca. 1.400 Stück

Weißt Du, wie viele WLS im "normalen" Coupé ausgeliefert wurden sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Weißt Du, wie viele WLS im "normalen" Coupé ausgeliefert wurden sind?

Darüber gibt es leider generell keine Aussagen Seitens Porsche. Egal ob 964/993/996/997, eine Aufschlüsselung woraus hervorgeht wie viele Fahrzeuge eine WLS ab Werk erhalten haben wurde nie veröffentlicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Hier noch ein interessanter Link zum Flachbau:

http://www.porsche.com/germany/accessoriesandservices/classic/world/models/roadvehicles/1994-911tu/

m Jahr 1993 konnte bei der Porsche Exclusive-Abteilung noch ein besonders exklusives Turbo-Modell bestellt werden. Eine sogenannte Flachbau-Version, mit niedrigerer Front und aufklappbaren Scheinwerfern nach Vorbild des Porsche 928. Zu den weiteren optischen Unterschieden zählten ein spezieller Frontspoiler, Lufteinlässe für die Ölkühlung, Kühlluftöffnungen in den hinteren Seitenteilen vor den Radhäusern und eine Vierrohr-Auspuffanlage. Aber auch unter der Motorhaube, die ein in Wagenfarbe lackierter Heckflügel zierte, gab es Unterschiede. Montiert war ein leistungsgesteigerter 3,6-Litermotor, der 385 PS leistete. 76 Kunden gönnten sich diese Spezialausführung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Gab es den Flachbau (vorallem ROW (RestOfWorld) - X84), auch hierzulande?

Hab so einen noch nie auf dem Markt gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Gab es, in der ams war Jahre lang einer in perlmutt-weiß zu verkaufen, soweit ich mich erinnere für EUR 199K. Deswegen stand der auch so lange, für das Geld würde ich einen richtig guten 993 GT2 vorziehen, so wie diesen, der steht gerade zum Verkauf:

post-468-1443534789198_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911

Stimmt. Der mit den schönen blauen Ledersitzen. :-))!

Ein paar Bilder hab ich davon noch:

151f33_thumb.jpg

23c1d4_thumb.jpg

Ein echtes Sahnestück :-))!

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Hier noch ein interessanter Link zum Flachbau:

http://www.porsche.com/germany/accessoriesandservices/classic/world/models/roadvehicles/1994-911tu/

m Jahr 1993 konnte bei der Porsche Exclusive-Abteilung noch ein besonders exklusives Turbo-Modell bestellt werden. Eine sogenannte Flachbau-Version, mit niedrigerer Front und aufklappbaren Scheinwerfern nach Vorbild des Porsche 928. Zu den weiteren optischen Unterschieden zählten ein spezieller Frontspoiler, Lufteinlässe für die Ölkühlung, Kühlluftöffnungen in den hinteren Seitenteilen vor den Radhäusern und eine Vierrohr-Auspuffanlage. Aber auch unter der Motorhaube, die ein in Wagenfarbe lackierter Heckflügel zierte, gab es Unterschiede. Montiert war ein leistungsgesteigerter 3,6-Litermotor, der 385 PS leistete. 76 Kunden gönnten sich diese Spezialausführung.

Typisch Porsche, bevor sie in ihrem Archiv nachforschen, schreiben sie lieber von irgendwo ab ...

Die japanischen Typen hatten eben die Klappscheinwerfer im 944-Stil bzw. wie sie die 911/930-Flachbauten schon hatten.

Die Scheinwerfer von den ROW/US-CAN-Fahrzeugen ähnelten vom System auch mehr dem 968. Sie stellen sich nur etwas auf, klappen also nicht wirklich raus wie beim 928. Ich füg mal ein Foto mit ausgefahrenen Scheinwerfern dazu.

Und die Vierrohranlage war optional. Während sie sehr viele ROW-Modelle haben, ist sie bei den günstigeren US-Flachbau-Modellen nur sehr selten zu finden.

Ich hab auch noch ein paar weitere Fotos von Perlmutt-470469. Füge ich ebenfalls an.

Ich würde diese Wagen übrigens mehr als Vorgänger der modernen Turbo S-Modelle sehen (993 Turbo S, 996 Turbo S, 997 Turbo S). Besonders die ROW-Modelle sind sehr üppig ausgestattet. Der 470469 kostete 1994 324.400 DM, also fast 50tsd DM mehr als ein Standard-993 GT2 nur kurze Zeit später. Der Flachbau ist zusammen mit den 930 Limited-Edition (930 Turbo 3.3 LE) eigentlich sowas wie der Urvater dieser modernen Turbo S-Modellserie.

Den GT2 würde ich eher als Turbo S Leichtbau-Nachfolger sehen.

post-42436-14435347899951_thumb.jpg

post-42436-14435347901265_thumb.jpg

post-42436-14435347902857_thumb.jpg

post-42436-14435347904363_thumb.jpg

post-42436-14435347905934_thumb.jpg

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RB26DETT   
RB26DETT

Das Perlmutt als Außenfarbe gefällt mir super. :-))!

Innen Schwarz und er wäre für mich von der Farbkombination her perfekt!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Es gibt mind. zwei US-Versionen in der Farbkombination (ohne Package). Ob es noch einen weiteren ROW in Perlmutt neben VIN -470469 gibt? Ich glaube es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gecko911 CO   
gecko911

Ich hab heute einen 964 Speedster im Turbolook gesehen.

Gabs sowas ab Werk???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • TPO
      Von TPO
      Was die Ferraristi können...
    • sstaiger
      Von sstaiger
      Hallo zusammen,
      kann von Euch jemand etwas zur Tiptronic S beim 997 Turbo sagen?
      Also beim Fahrverhalten - ist das der Kruscht wie die Daimler-Automatik im 996 Turbo, oder ein ganz anderes Getriebe?
       
      Es geht um ein Modelljahr 2007, also noch kein PDK.
       
      Danke im voraus
      Simon
    • Simba360
      Von Simba360
      Hallo zusammen,
       
      aufgrund anstehendem Familennachwuchs bin ich parallel wieder bei Porsche gelandet, und habe seit einer Woche einen Cayenne Turbo (957).
      Könnte mir ggf. jemand die Bedienungsanleitung als PDF-Datei auf Deutsch zukommen lassen, da der Wagen Erstzulassung Italien ist.
       
      Vielen Dank vorab, Grüße und allseits feine Fahrt.
       
       
      Markus
    • Cadillac
      Von Cadillac
      Wo liegt bei den Fahrzeugen der Unterschied???
      Ich habe bei Google schon gesucht aber nichts gefunden..
      Mal habe ich einen 964 Turbo gesehen mal einen 965 Turbo, ich bin total verwirrt
      Ist einer besser??
      Könnt ihr mir helfen....
    • Christian996
      Von Christian996
      Hallo zusammen,
      ich habe bei meinem Porsche 996 turbo, 2003, die Batterie und die Lichtmaschine getauscht. Trotzdem zeigt das Voltmeter nur 12 Volt Spannung an. Weiß jemand wo der Fehler sein kann ? Normalerweise müßten 14,4 Volt angezeigt werden.

×