Jump to content
BrunoI

Schwachstellen / Probleme Dino 308GT4

Recommended Posts

BrunoI CO   
BrunoI

Weiß jemand zufällig eine gut Internet Seite mit Info's über die Schwachstellen beim Dino 308 GT4 ? Hab da nichts wirklich hilfreiches gefunden.

Worauf sollte man achten wenn man sich für die 308GT4's (jetzt immerhin schon 30 Jahre alt) interessiert ?

Viele Grüße,

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Weiß jemand zufällig eine gut Internet Seite mit Info's über die Schwachstellen beim Dino 308 GT4 ? Hab da nichts wirklich hilfreiches gefunden.

Worauf sollte man achten wenn man sich für die 308GT4's (jetzt immerhin schon 30 Jahre alt) interessiert ?

Viele Grüße,

Bruno

Hoi Bruno

308GT4 Spezialisten

Da sitzen die absoluten Cracks. Ehemalige Owner und Zene-Kenner. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI

308GT4 Spezialisten

Da sitzen die absoluten Cracks. Ehemalige Owner und Zene-Kenner. :-))!

Deswegen hab ich ja auch genau Da gefragt :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500tr CO   
500tr

Hoi Bruno

308GT4 Spezialisten

Da sitzen die absoluten Cracks. Ehemalige Owner und Zene-Kenner. :-))!

Hoi(!) Kai, der link funzt nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Hoi(!) Kai, der link funzt nicht!

Wie? der Link funzt doch! Hier sind doch die Spezis :wink2:

Nur ist ein wenig aufwendiger so ein Bericht, kommt aber. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Hoi Bruno

Der 308GT4 ist wohl der dynamischste der 308ter Modelle und von seinen Fahrleistungen her den normalen 308GTB/GTS überlegen.

Leider ist der GT4 von der Verarbeitung her der schlechteste.

Als erstes möchte ich mal die Karosserieschwächen aufführen.

>Die Radläufe vorne und hinten

>Die Türen im unteren Bereich

>Die Vorderkotflügel im hinteren Bereich unterhalb der Sicke

>Die Karosseriepartie die im Spritzereich der Hinterräder liegt

>Der Kofferraumboden, hier dringt Wasser ein und wird durch den Auspuff von unter erhitzt, verdampft und die Probleme beginnen.

>Und nicht zu vergessen, das Übelste. Die C Holme. Durch die Entlüftungsschlitze im Dach (sind hin und wieder zugespachtelt und lackiert (müssen aber offen sein)) oberhalb der Heckscheibe dringt Wasser ein (z. B. bei der Wagenwäsche) setzt sich im Dämmmaterial der Holme fest und beginnt sein zerstörerisches Werk.

Technikprobleme

>Bei Modellen bis 1979 rissen gerne die Zylinderköpfe durch Gussfehler, wurden zum Teil geschweisst, hätten aber erneuert werden müssen. Bild unten

>Bei den Riemenspannern brach gerne das einzelne Auge ab. Hier muss drauf geachtet werden das bei jedem Zahnriemenwechsel die Riemenspanner mit gewechselt worden sind. Falls nicht droht Motorschaden.

>Bei den Nockenwellenrädern gibt es zwei Ausführungen, eine aus Kunststoff und eine aus Metall. Bei der aus Kunststoff brach gerne der seitliche Bund ab, so das die Zahnriemen abspringen können.

>Bei allen Modellen fällt gerne der Tacho aus, dies ist auf einen defekten Impulsgeber zurückzuführen.

>Gut ist wenn das Fahrzeug immer von einem Ferrarihändler betreut wurde, da es beim Kupplungswechsel ein Spezialwerkzeug braucht. Wird dies nicht benutzt bricht unter Garantie die Getriebe-Primärwelle. Dies zeichnet sich ab wenn das Fahrzeug gefahren wird und es bei Lastwechsel ein leisen dumpfen Schlag gibt.

>Das nächste Problem ist die Schmierung, hier treten oft Undichtheiten am Ölkühler auf.

>Leider haben die Verteiler von Magneti-Marelli auch nur eine bestimmte Lebensdauer. Hier kommen über kurz oder lang auch grössere Kosten auf einen zu.

Das sind so die grössten Schwachpunkte gewesen. Wenn Du ein gutes Exemplar kaufst hast Du bestimmt viel Freude an dem Auto. Wichtig ist das die Substanz gut ist.

Lass Dich also nicht abschrecken von den Mängeln oben, wenn Du bereit bist etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.

Sollte ich noch etwas wichtiges vergessen haben, bitte ich um Ergänzung. :wink2:

308gt49hs.th.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP

10-seitiger Bericht in Motor-Klassik 7/1999.

Bei näherem Interesse am Bericht => PM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI

Hi kkswiss,

vielen Dank für den umfangreichen Bericht.

Von den beschriebenen Problemen macht mir eigentlich nur das mit dem Motor wirklich Kopfschmerzen, evtl. noch der Rost.

In welchem Bereich würdest Du ein gutes Fahrzeug üblicherweise so ansetzen (Km und Euro) ?

Warum haben Fahrzeuge mit italenischer Erstauslieferung weniger PS haben als die aus Deutschland ? (ich spreche nicht vom 208). Ist das nur auf dem Papier oder gibts da wirklich Unterschiede bei den Vergasern/Bestückung ?

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

@CP

Dann hier rein mit dem Bericht, oder einfach nur ergänzen was ich vergessen habe.

@Bruno

Ich hatte so ein Auto über vier Jahre, da bekommt man einiges an Schäden mit. In mein altes Auto habe ich bestimmt an die 60000 Euro investiert, aber nicht nur für Reperaturen und Unterhalt, sondern auch für Restauration.

Der Rost ist schon nicht zu unterschätzen, ist aber meisst viel günstiger zu beseitigen als Probleme mit dem Motor, da gebe ich Dir Recht.

Mit dem Preis ist so eine Sache, ich würde heute mein altes Auto kaufen für bis zu 60-70K. Dort wurde aber viel gemacht und ich weiss es hat sonst keine Macken. Leider ist die Chanche das dem jetztigen Besitzer das Geld ausgeht recht minim, von daher habe ich wohl keine Möglichkeit das Auto wieder zu erwerben.

Fazit: Für ein gutes Auto muss auch heute noch min. 50Kbezahlt werden.

Falls Du einen suchst, kann Dir bestimmt in Deutschland F40org oder 500tr helfen. Sehr gute Modelle gibt es aber i der Schweiz, leider kommt dann noch der Zoll nach Deutschland hinzu.

Bei den italienischen Fahrzeugen waren die Vergaser und die Auspuffanlage anders. Vom 208ter würde ich die Finger lassen, diese Autos wurden nur nach Deutschland geholt da sie noch günstiger als die 308ter sind. Insider wissen aber das das Auto nur aus Italien kommt und meiden es. Solche Autos kaufen nur Neueinsteiger ohne Hintergrundwissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500tr CO   
500tr

Wie? der Link funzt doch! Hier sind doch die Spezis :wink2:

Nur ist ein wenig aufwendiger so ein Bericht, kommt aber. :wink:

Habe auf der Leitung gesessen :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500tr CO   
500tr
Fazit: Für ein gutes Auto muss auch heute noch min. 50Kbezahlt werden.

Ich glaube nicht, dass ein Preis von 50TEUR erzielt werden kann! Ein sehr guter 308 GT4 könnte 35-38 TEUR erzielen, wenn er einen Liebhaber findet. Natürlich gilt gerade bei den Ferrari, die in diesen Preisregionen angesiedelt sind, dass das teuerste Auto auch das beste ist, aber man findet keine perfekt restaurierten Exemplare, an denen sich ein anderer finanziell die Finger verbrannt hat, denn diese Autos werden dann gehalten (Ausnahmen - siehe kkswiss :lol: - bestätigen die Regel). Ich halte übrigens die Karosserie für problematischer als die Technik - ehrlich gesagt, die Technik beherrscht jeder und die Kosten sind eingrenzbar, die Karosserie jedoch nicht!

Ich kenne derzeit keinen guten GT4 in Deutschland, ein Bekannter baut seit mehreren Jahren einen auf, der hat aber auch schon 60TEUR verschlungen und ist nicht fertig!

Wichtig erscheint mir die Geschichte des Autos: Wenn Du einen GT4 aus erster oder zweiter Hand findest, ist das schon die halbe Miete. Dann einen Eindruck des Verkäufers verschafft, die Unterlagen geprüft, mit einem versierten Bekannten das Auto geprüft und dann - Augen zu und durch!

P.S.: Der Bericht in der Motor-Klassik ist sehr gut, auch in der Ferrari-World war ein guter Bericht, were 'mal die Ausgabe recherchieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
aber man findet keine perfekt restaurierten Exemplare, an denen sich ein anderer finanziell die Finger verbrannt hat, denn diese Autos werden dann gehalten (Ausnahmen - siehe kkswiss :lol: - bestätigen die Regel).

Na ja, ich habe ja auch mal angefangen und da macht man Fehler.

Ich habe zwar finanziell geblutet, aber es gibt noch andere, die haben für Reparaturen in einen GT4 noch mehr bezahlt.

@500tr

Du kennst Ihn auch, unser Freund aus SL, der mit dem F40, 348GTB, 512TR, 328GTS und dem besagten 308 GT/4. :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500tr CO   
500tr
@500tr

Du kennst Ihn auch, unser Freund aus SL, der mit dem F40, 348GTB, 512TR, 328GTS und dem besagten 308 GT/4. :wink2:

??? SL = Südliches Liechtenstein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

??? SL = Südliches Liechtenstein?

Schleswig, Havetoftloid. :wink2: Der nicht mehr seit 2000 im Club ist, Du weisst schon warum. :puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500tr CO   
500tr

Schleswig, Havetoftloid. :wink2: Der nicht mehr seit 2000 im Club ist, Du weisst schon warum. :puke:

Die 308-Felgen von dem sind ja bei einem Bekannten gelandet, sind dann auf den Müll gewandert, weil sie Murks waren!

Der blaue GT4 aus Österreich bei mobile wäre im Moment wohl der einzige, wo sich eine Recherche lohnen würde, alles andere dort ist m.E. :puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Die 308-Felgen von dem sind ja bei einem Bekannten gelandet, sind dann auf den Müll gewandert, weil sie Murks waren!

Der blaue GT4 aus Österreich bei mobile wäre im Moment wohl der einzige, wo sich eine Recherche lohnen würde, alles andere dort ist m.E. :puke:

Für Bruno?

Ich kaufe keinen GT/4 mehr, Du weisst was als nächstes kommt. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500tr CO   
500tr

Für Bruno?

Ich kaufe keinen GT/4 mehr, Du weisst was als nächstes kommt. :wink:

Wieso, ist doch ein 4Platzer X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500tr CO   
500tr
Wieso, ist doch ein 4Platzer X-)

Wie heisst das auf italienisch: quattroplazole? :-))!

Natürlich für Bruno, der hat sich ja erkundigt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI

Der blaue GT4 aus Österreich bei mobile wäre im Moment wohl der einzige, wo sich eine Recherche lohnen würde, alles andere dort ist m.E. :puke:

Ja an den habe ich auch schon gedacht, deswegen meine Frage nach dem Unterschied bei italenischen Autos. Das Fahrzeug aus Österreich war EZ in Italien.

Hätte auch eine schöne Farbe und nicht das ewige Rot was beim 308GT4 nicht so recht paßt find ich.

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500tr CO   
500tr

Ich habe ehrlich gesagt noch nichts von technischen Unterschieden beim 308GT4 gehört, aber kkswiss ist da wohl mehr im Thema drin. Fakt ist, dass es auf Motorenseite und bei der Vergaserbestückung keine Unterschiede gab - alle GT4 hatten Naßsumpfschmierung. Also ich hätte keine Probleme mit einem 308GT4 aus Italien!

Mit der Farbe hast Du natürlich recht, habe eine besondere Beziehung zu blue dino met..

Wieviele Voreigentümer hat der Wagen denn? Die garantierte Laufleistung ist schon 'mal nicht schlecht, bei 45 tkm kann noch nicht so viel zerstört worden sein. Originalzustand und -ausstattung, insb. 14"-Felgen, sieht gut aus!

Recherchieren, ggfs. dann anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI

Hat 3 Vorbesitzer und wurde 1999 schon mal komplett lackiert (kann man jetzt wohl positiv oder negativ sehen).

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500tr CO   
500tr

Ist die Frage ob es eine Verkaufslackierung war, ich sehe es zunächst einmal negativ und lasse mich gerne eines Besseren belehren! Das findest Du aber 'raus, z.B., ob die Scheiben draussen waren. Waren sie es, hat sich einer viel Arbeit gemacht, dann ist es ein gutes Zeichen.

3. Hand scheint mir nicht zu viel!

Wie gesagt, einfach einmal anschauen, ist von Dir aus vielleicht nicht ganz so weit. Und dann nüchtern dran gehen- vor allem, wenn es der erste Ferrari sein sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI
Und dann nüchtern dran gehen- vor allem, wenn es der erste Ferrari sein sollte.

Es soll der erste Dino werden ..... Ferrari hab ich doch schon einen. :lol:

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Udo R. CO   
Udo R.

Ist eine wirklich gute Idee, Bruno. Könnjte ich mir auch

vorstellen. Ich drücke Dir die Daumen, dass es nicht zu teuer wird. Kennst Du den Bericht aus Ferrari World 31? Speziell als zweiter Ferrari

eine gute Wahl, da 4-Sitzer und eine anderen Farbe als rot

in Frage kommt.

Gruß Udo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP

Der Vergasermotor muß ganz schön tönen.

Zitat Motor-Klassik:

"Der Achzylinder von Franco Rocchi betört Automobilisten mit giftigem Klang, geiferndem Lechzen nach weit geöffneten Drosselklappen, um dann mit immer höherem Kreischen der Außenwelt mitzuteilen, mit welcher Leichtigkeit die 236 PS starke Klangquelle hochdreht. ... Ein Innengeräusch von 98 Phon bei Tempo 200 legt den Schluß nahe, dass in den siebziger Jahren mit dem Vertrieb von Dämm-Material nicht sonderlich viel Geld zu verdienen war."

Außerdem werden die 16 Zoll Campagnolo-Felgen wegen der besseren Kurvenlage den 14 Zoll Cromodora-Felgen vorgezogen.

Der Motor wird als robust beschrieben, wobei Nuccio Bertone mehr als 200000 Kilometer mit seinem Exemplar gefahren sein soll.

Kurz vor Weihnachten hat die Motor-Klassik übrigens ein Exemplar zugunsten wohltätiger Zwecke verlost. Der war bei der Motorpresse in der Stuttgarter Innenstadt ausgestellt. Sah auf den ersten Blick ganz gut aus. Rot mit 16 Zoll Felgen und Ferrari 308 GT 4 Schriftzug statt des Dino 308 GT 4 Schriftzuges, also ein späteres Modell.

Leider habe ich ihn nicht gewonnen. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • buschi
      Von buschi
      Sooo,
       
      heute mal wieder nen Ründchen gedreht!!!
       
      Allerdings heute mit etwas gebremster Freude....
      Der Tacho sagt nix mehr
      Geht der Speed Sensor "einfach so" und von jetzt auf gleich kaputt, oder bahnt sich ein Defekt des Selbigen langsam an, mit teilweisen Ausfällen oder Fehlanzeigen???
      Beim letzten Mal ging er einwandfrei; heute gleich von Beginn an nicht....
       
      Braucht die DME den für irgendwas, oder kann ich damit trotzdem erstmal fahren?
      Hat der ne separate Sicherung?
      Und zu guter letzt: wo sitzt der denn überhaupt???
      (viell. ist ja nur der Stecker ab?!?)
       
      Suche hab ich nix gefunden
       
      Ach ja,
      ist nen 308 GTS-QV, Bj. '85
       
      Danke schonmal,
      Gruß Alex.
    • uli308
      Von uli308
      Liebe Gemeinde schneller Fahrzeuge,
      habe in den Wintermonaten einen Ferrari 308 GTS Bj 80 mit elektronischer Zündanlage und Vergaser Model überholt.
      Unter anderem wurde auch der Anlasser überholt (Fachwerkstatt) und ich habe jetzt folgendes Problem:

      Wenn ich die Zündung betätige läuft der Anlasser weiter, obwohl ich zurückdrehe und den Schlüssel aus dem Zündschloss abziehe.
      Es ist dann auch kein Zündfunke da.
      (Nur durch Batterie abklemmen zu unterbrechen)

      Der große Gau ist jedoch, das es ab und zu auch wieder funktioniert; also Wagen springt sofort an und Anlasser läuft nicht mit.

      Hat jemand einen Rat??????
    • transaxle75
      Von transaxle75
      nachdem bei meinem tacho das zählwerk nicht mehr ging und der drehzahlmesser über 5000 richtung 10000 ausschlug

      habe heuer im jänner meine intrumente zur fa "classic instruments" nach rücksprache ob man mir helfen kann nach stuttgart geschickt

      es vergingen wochen als ich dann irgendwann im april ein mail bekam "es wird die impulzahl für den tacho benötigt" was ich für komisch finde der tachodienst müsste das wissen bevor er zu arbeiten beginn

      ich konnte mir netten usern des forums die zahl erheben und mitteilen

      mitte juni bekam ich meine intrumente wieder zurück und musste mit entsetzten feststellen, der drehzahlmesser zeigt nur die hälfte (wenn überhaupt vielleicht sogar weniger ich kann es ja nicht überprüfen) an und der tacho geht garnicht mehr

      ich habe dann den tachogeber am getriebe tauschen lassen
      ebenfalls negativ

      ich bin mörder angfressn auf die fa die antwort von denen:
      bei ihnen hat alles ordnungsgemäs funktioniert sie verstehen meine probleme nicht

      gruss aus wien
      rich
    • helmut2
      Von helmut2
      Hallo,
      ich habe bei meinem 308 gt4 Vergaser vor einiger Zeit einen Retro Trip (Wegstereckenzähler) eingebaut und dabei mußte ich im Sicherunskasten arbeiten und leider feststellen,daß drei Sicherungshalter ausgeglüht sind und diese hat ein Vorbesitzer mit fliegenden Sicherungen geflickt.Ich hätte aber gerne wieder alles so wie es gehört.Dazu benötige ich neue oder gebrauchte
      Sicherungskästen.Mir wäre auch schon mit einem defekten Sicherungskasten oder sogar mit einigen Bügeln jene die Sicherungen halten geholfen.
      Hat Jemand diese Teile oder eine Idee wo ich sie bekomme?

      Gibt es Bei Euren 308 mit Klimaanlage an sehr heißen Tagen auch Temperaturprobleme im stop and go Verkehr (110 Grad oder sogar darüber)?

      Vorab schon mal Danke für Eure Hilfe

      Helmut2
    • me308
      Von me308
      Viele Besitzer eines Ferrari 308 würden gerne mit einer Art "Tagfahrlicht" fahren, ohne dass dabei gleichzeitig die Scheinwerfermotoren die Gehäusekästen für das Abblendlicht ausfahren (Klappscheinwerfer, vulgo: Schlafaugen

      Es geht dabei nicht um "selber sehen" sondern um "gesehen zu werden". Wem einmal ein 308/328er bei wechselnden Lichtverhältnissen oder in einem Waldstück ohne Licht entgegengekommen ist, weiss was ich meine.

      Ausserdem gibt es immer noch viele EU-Länder in denen das Fahren mit Licht auch am Tage vorgeschrieben ist...
      leider auch im Ferrari-Mutterland Italien, Österreich derzeit nicht mehr, Frankreich und Schweiz bisher nur empfohlen

      Wer jetzt glaubt, er könne ja einfach nur das Standlicht einschalten und das Problem wäre gelöst, irrt ;-)
      Beim Fahren mit Standlicht werden bei den 308ern die Klappscheinwerfer ebenfalls ausgefahren...
      das Standlicht ist dann zwar an... aber das Abblendlicht bleibt bei ausgefahrenen Klappscheinwerfern aus !




      Nochmal: das war werksseitig lange Zeit so angedacht...
      bei weltweit allen 308 Versionen, 76-79er Vergasern wie 80 bis 83er Einspritzern...

      wer also einen 308er hat, bei dem bereits "Tagfahrlicht" installiert ist, - entweder über Zusatzscheinwerfer oder über eine
      Relais-Schaltung - darf entweder dem Vorbesitzer oder einem Werkstatt-Service aus der Vergangenheit danken !

      Diesen serienmäßigen "Fehler" hat Ferrari erstaunlicherweise von 1976 bis ca. 1983 durchgehalten,
      erst bei den letzten 308 QV in der EURO Version und schliesslich generell beim 328 änderte sich das

      Wenn ich den 308 sehe, fahrend und mit ausgeklappten Scheinwerfern ohne Licht, drängt sich mir immer der Vergleich mit einem Boot auf, dass unter vollen Fendern auf dem See herum schippert
      (für nicht-Seeleute: das sind die weissen Bälger zum Schutz vor Beschädigungen durch Anlegemauer und/oder Nachbarschiffen IM HAFEN)

      Die bei einigen 308-Serien vorhanden Zusatzleuchten im/hinter dem Kühlergrill sind serienmäßig nicht als Nebellampen sondern als Lichthupe geschaltet. Die notwenige Umverkabelungen zum Tagfahrlicht oder auch die Installation von Zusatzscheinwerfern musste man schon selbst in Angriff nehmen (meist wurden dabei zeitgenössische Leuchten von Cibie, Marchal oder Carello benutzt)

      In jedem Falle ist das aber alles recht aufwendig und so einfach ohne Verständnis bzw. Kenntnis der elektrischen Schaltpläne auch
      nicht für jeden machbar.

      Die Frage stellt sich nun, wie schafft man es, auf elegante Art und Weise mit den vorhandenen Möglichkeiten zu arbeiten ?
      Ziel soll sein: Standlicht wird eingeschaltet, Scheinwerfermotoren werden gleichzeitig stillgelegt, Schlafaugen bleiben geschlossen
      (natürlich ist Standlicht nicht zu vergleichen mit Tagfahrlicht/Abblendlicht...aber immerhin wäre das ja schon mal besser als
      nichts...und würde in Italien sicher auch durchgehen


      Nachfolgend möchte ich eine praktikable "do-it-yourself-Lösung" vorstellen, die ich letzte Woche selbst bei meinem Auto vorgenommen
      habe...diese ist somit getestet und funktioniert...natürlich ;-)
      (und wie immer sagen Bilder mehr als tausend Worte)

      was wir dazu brauchen:

      - 2 Silizium Dioden 200 volt / 1amp
      - 1m Kabel (1,5mm)
      - 2 Flachstecker (Schuhe)
      - 2 Flachstecker (Verteiler zur Aufnahme für je 2 Schuhe)
      - 3 Kabelverbinder mit Schrumpfschlauch
      - Isoliertape/-schlauch
      - Kabelbinder

      Kosten: ca. EUR 6.- bis 8.- im Elektrohandel Eures Vertrauens
      Zeitaufwand: ca. 60min und weniger





      step-by-step Modifikation:

      1.) nach Abnahme der beifahrerseitigen Abdeckung, sehen wir links den Relaiskasten und rechts zwei Sicherungskästen




      (wem die Sicherungskästen etwas fremd vorkommen, erfährt hier mehr bezgl. meiner Modifikation: "308 Sicherungskästen - upgrade")

      http://www.carpassion.com/de/forum/ferrari-308-328-348/32992-308-sicherungskaesten-upgrade.html


      2.) im zweiten Schritt identifizieren wir die 3 Relais für die Scheinwerfermotoren,
      eines für den rechten Motor (2.Reihe ganz rechts) eines für den linken Motor (2. Reihe, 2. von rechts),
      und ein Steuerrelais, welches die beiden anderen aktiviert, (2.Reihe, 3. von rechts
      (Bezeichnung "head light motor contact", siehe Betriebsanleitung)

      3.) ausserdem lokalisieren wir die Sicherungen für Abblendlicht und Fernlicht
      (Sicherung Nr. 10,11,12,13 = die ersten 4 im rechten Sicherungskasten...dazu später mehr)

      4.) den Relais-Kasten nehmen wir nun aus seiner Befestigung indem wir ihn nach oben schieben
      und anschliessend nach vorn zu uns kippen






      5.) nun schauen wir von hinten auf die Verkabelung der Relais...unser Steuer-Relais liegt nun ziemlich zentral vor uns und wir sehen ein blaues Kabel, welches aus der 12-Uhr Position (Strom-output) des linken Scheinwerfermotor-Relais entspringt, dann weiter führt zur 3-Uhr Position (Steuer-input) unseres Steuer-Relais und schliesslich an diesem in der 6-Uhr Position (Strom-input) endet





      6.) jetzt kippen wir den Relaiskasten kurz zurück in die Ausgangsposition und ziehen das Steuer-Relais aus seinem Platz
      auf der Rückseite ziehen wir ebenso die Kabelstecker sowohl aus der 3-Uhr Position wie auch aus der 6-Uhr Position
      (dazu muss man an der Vorderseite ein langes, dünnes Haarnadel-Werkzeug einführen um hinten die Westernstecker-ähnliche
      Verbindung zu lösen, das hat bei mir am längsten gedauert ;-)






      7.) als nächstes kneifen wir das Teil des blauen Kabels inkl. Stecker ab, welches vorher in der 6-Uhr Position steckte,
      dieses heben wir uns für später auf




      8.) der verbliebene Stecker kommt zurück in die 6-Uhr Position
      wir haben jetzt also eine direkte Verbindung von der 6-Uhr Position (Strom-input) unseres Steuer-Relais
      zur 12-Uhr Position (Strom-output) des Relais gleich rechts daneben...die 3-Uhr Position (Steuer-input) ist - noch - leer




      9.) wir fügen nun eine neue Kontroll-Schaltung hinzu:
      dazu nehmen wir unsere beiden Dioden und verbinden sie in der Art einer Y-Konfiguration auf der einen Seite mit je einer
      Sicherungen von Abblendlicht und Fernlicht, hier Sicherungen 10 und 12 (man kann ebenso die Sicherungen 11 und 13 nehmen)
      auf der "Relais"-Seite werden die Dioden zusammengeführt und mit Hilfe unseres abgezwickten, blauen Kabels mit der 3-Uhr
      Position (Steuer-input) unseres Scheinwerfermotor-Steuerrelais` verbunden
      (Achtung: Dioden lassen den Stromfluss nur in einer Richtung zu (= Sinn einer Diode)...
      der Strom muss VON den Sicherungen ZU dem Steuer-Relais fliessen...sonst fliegen die Sicherungen
      (die dünne, silberne Farblinie - im Bild links auf den Dioden - kennzeichnet die gesperrte Richtung)

      die Schrumpfschläuche sind übrigens nur deshalb etwas geschwärzt weil ich zum schnelleren schrumpfen ein Feuerzeug benutzt habe ;-)








      10.) Die Dioden und die offenen Drähte werden jetzt noch mit etwas Schlauch isoliert und falls nötig mit Kabelbindern verlegt...
      soll ja auch alles schön aussehen...dann Klappe zu




      ta ta...und hier ist das Ergebnis !
      ein Ferrari 308 mit "Tagfahrlicht" (= Standlicht) und ohne ausgefahrene Klappscheinwerfer

      *

      zum Hintergrund:

      werksseitig wurde so verkabelt, dass Strom immer dann auch zum Steuerrelais für die Scheinwerfermotoren fliesst,
      wenn der Lichtwahlhebel entweder in der Position Abblend-, Fern- oder Standlicht steht
      zusätzlich gibt der Lichtschalter Strom auf die Abblend-/ Fernlichtbirnen selbst

      wir haben nun so umverkabelt, dass beim Einschalten des Standlichts das Steuer-Relais für die Scheinwerfermotoren nicht aktiviert wird
      bei der gezeigten Modifikation wird das Steuer-Relais für die Scheinwerfermotoren also NUR dann aktiviert wenn entweder das
      Abblend- oder Fernlicht auch wirklich EINGESCHALTET ist !
      ansonsten bleiben die Schlafaugen zu


      so und wer das nun nachmachen möchte, viel Spass beim Basteln !
      und wie immer bei Arbeiten an der Elektrik, den Batterietrennschalter nicht vergessen zu trennen ...und anschliessend natürlich
      wieder zu stecken ;-)


      Gruß aus MUC
      Michael

×