• Einträge
    8
  • Kommentare
    4
  • Aufrufe
    534

Zündkerzen - oder weshalb Lehrlinge leichter vom Himmel fallen als Meister, Teil 2

vespasian

312 Aufrufe

Nachdem ich also (siehe den letzten Beitrag) mit dem gesammelten Werkzeug in der Garage stand, schraubte ich die Zündkerze des 7. Zylinders heraus - also des am weitesten vorne und somit am besten zugänglichen Zylinders auf der Fahrerseite.

Kurz zur Zylindernummerierung:

blogentry-86584-14435861009555_thumb.jpg

Hier die Stelle im Original:

blogentry-86584-14435861005225_thumb.jpg

...man beachte auch die Oberflächen-Optik des Motors. :-(((°

Ich muß dringendst einen Termin für eine Trockeneis-Strahlung ausmachen!

Erst als ich die Zündkerze bereits in der Hand hielt, fiel mir siedend heiß der gerade vergessene Arbeitsschritt ein:

Vor Ausschrauben einer Zündkerze muß das Umfeld mit Pressluft o.ä. gereinigt werden, damit kein loser Dreck in den Brennraum fallen kann!

So, also bereits den 1. Fehler gemacht. Mit der LED-Stirnlampe kann ich das tief liegende Zündkerzen-Gewinde im Motorblock gut sehen - oje:

blogentry-86584-14435861002195_thumb.jpg

Da hilft nur noch intensive Selbstberuhigung: Wird schon kein Dreck in den Brennraum gefallen sein! Cross fingers! X-)8)

Die Zündkerze sieht nicht so richtig gut aus: die Masseelektrode scheint einen Ölfilm zu tragen! Öl im Zylinder? Das wäre ganz schlecht - aber ich schiebe es erstmal auf die häufigen Starts und Stops des Motors in letzter Zeit (Werkstatt, Probelauf, Rangieren etc.).

Ich säubere, messe den Elektrodenabstand (am besten mit einer Blattlehre) - fast 1mm anstatt der von Ferrari vorgegebenen 0,6 - 0,7mm. Da ich die neue Zündkerze nicht einsetzen kann (siehe unten das "Outing zum D.A.S."), klopfe ich vorsichtig die Masseelektrode näher an die Mittelelektrode heran (ich verwende einen Gummihammer und lasse den Kerzenkopf in einem dicken weichen Tuch auf glatter Unterlage aufsetzen - nicht ideal, aber es geht), messe immer wieder nach, bis der Abstand bei ca. 0,65mm liegt.

Dann ...

  • schmiere ich etwas Keramikpaste auf das Kerzengewinde (um die Wärmeabfuhr zu verbessern und das Gewinde zu schützen),
  • drehe ich die Zündkerze mit äußerster Vorsicht ein ("Ja nicht das Gewinde beschädigen!" wiederhole ich für mich),
  • ziehe mit dem Drehmomentschlüssel erst auf 25NM fest, lockere dann nochmals und ziehe mit 20 NM endgültig fest.

Leider habe ich keine Bilder der verölten (?) Kerze, sondern nur diese Bilder, die ich nach der Säuberung und einer kleinen Proberunde von derselben Kerze gemacht habe.

Der weiße Film auf dem Gewinde ist die Keramikpaste, die Elektroden waren nun trocken, der Brennraum selbst (im nächsten Beitrag poste ich die entsprechenden Endoskopie-Videos) sah gleichfalls "besser" aus:

blogentry-86584-1443586100375_thumb.jpg

blogentry-86584-14435861008112_thumb.jpg

Zum Abschluss folgt noch das Outing als "D.A.S." = Dümmster Anzunehmender Schrauber.

Und das ging so:

Ich hatte mir ja über eurospares.co.uk ein gutes Dutzend passender Zündkerzen besorgt.

Als ich nun die gelöste Zündkerze gegen eine der Neuen ersetzen wollte, erschrecke ich:

:-o Der Kerzenkopf (der Anschluss für das Zündkabel) sieht ja ganz anders aus!

:-(((° Und das Zündkabel paßt nicht, das Kerzenende ist ja viel zu dick!

:evil: Oje - man hat mir die falschen Zündkerzen geschickt.

:cry: Also kann ich die Zündkerzen vorerst gar nicht tauschen!

Tja, soviel zum Nutzen der Theorie: da habe ich über Elektrodenabstände, Isolatoren, Kerzenbilder, Wärmeleitwege & Wärmewerte und Anzugsdrehmomente gelesen, mir eingebildet, Zündkerzen theoretisch in- und auswendig zu kennen.

Und dann ... beim ersten Schritt in die Praxis stolpere ich beinahe über eine derartige Lächerlichkeit.

Denn die Auflösung des Rätsels sieht natürlich so aus:

blogentry-86584-14435861006801_thumb.jpg

...da habe ich ordentlich über mich selbst lachen müssen :D:):lol:

Kommentare? Bitte im Thread posten!

...und hier geht es direkt zurück zum Diskussionsthread "Ferrari 400GT: schrauben und verschönern"...




0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden