Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'400'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen und Luxusmarken
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Usertreffen, Clubs & Veranstaltungstermine
    • Kaufberatung
    • Anzeigen-Check
    • Verschiedenes über Autos
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Auto HIFI und Multimedia
    • Technische Probleme
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Vorstellungen / Neumitglieder
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

8 Ergebnisse gefunden

  1. habe Ersatz für alldiejenigen welche Probleme mit der Elektrik haben in ihrem Mondial, Testarossa, 328 oder 400. Neu aufgebauter Sicherungskasten, ohne diese minderwertigen Folienplatinen, sondern alles verdrahtet. Da gibt es bestimmt niewieder ein blindes Auge oder ein sich nur manchmal drehender Drehzahlmesser.
    • 13 Antworten
  2. paul01

    Diablo Katalysator

    Hallo, es geht um das neu Bestücken der Katalysatoren für den Diablo mit Metalleinsätzen. In meinem Fall ein 1992er, aber auf das Baujahr soll es hier nicht ankommen. Diesmal also nicht so allgemein wie in http://www.carpassion.com/forum/thema/57646-348-katalysator/ Die Originalen sind Keramik: Habe in einem anderen Thread zwar bereits gesagt, es sollen 400er Metallkats werden, aber das ist nun doch wieder offen. Hintergrund: Es sind offensichtlich 2 Kammern, die nacheinander, also seriell, durchströmt werden. Für mich wäre dann die Frage, ob beide Kammern mit 400er übertrieben ist. Oder nur eine Kammer nutzen mit 400er ? Wer hat in solche Gehäuse 200er oder 400er einbauen lassen und kann was zur Lautstärke sagen ? Lautstärke möglichst leise ist ein Argument für mich, Leistung nicht. Der Durchströmwiderstand soll ca. wie bei den Originalen liegen, also nicht maßlos gering Richtung ausgeräumt Allgemeine Aussagen , dass 200er immer besser sind oder sowas, braucht es nicht. Gruß Paul
    • 18 Antworten
  3. Ist aber nur einer von 6 Ferrari der Stones https://www.motor-talk.de/amp/news/wie-ich-fast-den-ferrari-von-keith-richards-kaufte-t6224514.html
    • 1 Antwort
  4. transaxle75

    400/412 Getriebeumbau

    hallo zusammen, nachdem ich nun seit über 7 jahren 308 GTS Caburatori geschädigt bin (süchtig und verlangen nach mehr) möchte ich meinem Horizont erweitern und mir in ca 4 jahren einen 12 Zylinder (vermutlich 400i oder 412) dazu kaufen da das angebot an handgeschaltenen Modellen immer weniger wird ist nun meine frage ob es möglich ist ein automatik Modell auf Handschaltung umbauen, wenn ja wie gross ist der Aufwand? hat dies schon jemand gemacht bzw kenn ihr eine Werkstätte die einen derartigen umbau bereits fotodokomentiert hat? gibt es Schaltgetriebe am Markt? bei Eurospares habe ich nichts derartiges gefunden saluti riccardo
    • 2 Antworten
  5. Hallo geschätzte Forenuser Ich lese schon seit langem interessiert mit und habe mich nun entschieden, meinen Traum 2014, spätestens 2015 wahr werden zu lassen. Ich ziehe um und optimiere Budgets , damit sollte ich so ca. 30'000 bis 35'000.-- € für meinen Traum haben. Dann müsste ich im Jahr mit ca. 2'000 - 4'000.-- € auskommen. Ich möchte den Ferrari zum Cruisen und um das perfekte Design geniessen zu können. Für die Rennstrecke fehlt mir die Lust und das nötige fahrerische Können ... Leider sind meine Schrauberfähigkeiten auf das auffüllen des Scheibenreinigers usw. beschränkt, was sicher auch nicht ideal ist für einen Ferrari in diesem Budget. Nichts desto trotz ist es seit meinem 5. Lebensjahr mein Traum und ich finde, das Leben ist zu kurz um nun weitere drei Jahrzehnte zu "vergeuden". Ich bin 187cm gross und schlank. Da fallen meines Wissens (noch nicht Probe gesessen) die 308, 328, usw. nicht nur wegen des knappen Budgets sondern der Sitzverhältnisse raus. Mein Herz schlägt auch für die GT's und 2+2. Der Typ ist mir egal, ich finde alle einfach nur betörend schön. Auch bei der Aussenfarbe bin ich sehr offen, nur grün und gelb finde ich meist unpassend. Wichtiger als die Aussenfarbe ist für mich das Interieur. Es sollte schwarz, grau oder dunkelblau sein, auf keinen Fall beige oder crema... Wobei "auf keinen Fall" immer zu relativieren ist, da es mir einzig darum geht, meinen Traum zu erfüllen. Nun zu den konkreten Fragen: 1. Ist mein Budget von rund 30'000 € und jährlich +/- 3'000 € überhaupt realistisch oder verfalle ich da in einen emotionalen Vollrausch? 2. Welches ist die beste "Einstiegsdroge" wenn das Modell "egal" ist? Klar sind die oben genannten 365 GT4/400/412 oder Mondial zum Teil sehr unterschiedlich. Schon alleine 8 zu 12 Zylinder scheint beim Unterhalt grosse Unterschiede, bzw unterschiedlich grosse Löcher im Geldbunker zu reissen. 3. Ich komme aus der Schweiz und habe leider vom Ferrarikauf soviel Ahnung wie ein Elefant vom Segelfliegen (was jetzt natürlich nicht heissen soll, dass alle aus der Schweiz so wenig Ahnung haben wie ich:oops:). Zudem verfalle ich beim Anblick eines Ferraris stets in einen "alles ist sooo toll" Zustand, der mich nicht mehr sachlich das Auto beurteilen lässt. Vielleicht kennt ja jemand von euch einen "ehrlichen" Ferrari der in mein Beuteschema passt oder vielleicht ist jemand schon bei meinen "Internetbekanntschaften" gewesen und kann Erfahrungen berichten. Hier meine Internetbekanntschaften die mir den Schlaf rauben . Traumhafter 400i mit Patina... 400i aber viele KM? Ein 356 gt4. Ein Traum aber ein Auto aus Rom? Hat da jemand Erfahrung mit dem Import bzw. stand hier im Forum mal was von Italienischen Autos nur aus den Regionen 1, 2, 3xxxx. Meine Favoriten sind diese beiden schwarzen Mondial. Kennt die jemand schon aus der Nähe? so wie dieser 3.4 hier oder auch dieser 3.2 mit grauem Interieur. und zu guter letzt ein sehr interessanter (für mein Empfinden) 456 für unter 26'000 Euronen. Das macht mich jedoch eher etwas misstrauisch, da ich hier im Forum viel über vermeintliche Schnäppchen gelesen habe, die 100% vom Kaufpreis verschlingen um den Wartungsstau zu "bereinigen". und wenn alle Stricke reissen Ich bin so verrückt nach dem Cavallino, dass ich mir sogar schon überlegt habe ein Rolling-Chassis zu kaufen, um die harmonische Linienführung zu geniessen. Dann würde das Budget wohl passen... es sei denn es ist ein Klassiker wie ein 250ger GTE oder noch exquisiter. Das ist jedoch auch nicht so einfach zu finden musste ich feststellen. Kennt hier jemand jemanden, der jemanden kennt der etwas in der Scheune stehen hat? Ach ja, wie ich zu meinem Virus gekommen bin steht ja an meiner Pinwand. So, und jetzt bin ich sehr gespannt ob mein Roman jemand liest, oder ich hier in einen Monolog verfalle:-(((° LG aus Basel Simon
    • 29 Antworten
  6. Künftig werde ich von meinen Erfahrungen und Erkenntnissen bei der Hege & Pflege des sich neuerdings in meiner Obhut befindlichen Ferrari 400GT erzählen. Nach Rücksprache mit Roland wird dieser Fortsetzungsroman in Form eines CP-Blogs veröffentlicht. Zur Einleitung des Blogs geht es hier entlang: Und der erste Blogbeitrag ist direkt hier zu finden: Dieser Thread hier soll dagegen für Kommentare, Rückfragen und allfällige Debatten genutzt werden, ich werde hier auch immer auf neue Blogbeiträge hinweisen. So bliebe einerseits die "zusammenhängende Story" im Blog ohne Unterbrechung gewahrt, andererseits steht ein Ort für Kommentare etc. zur Verfügung, auf die ich mich sehr freue! Hier ein kleiner Appetitanreger:
    • 79 Antworten
  7. Nachdem ich also (siehe den letzten Beitrag) mit dem gesammelten Werkzeug in der Garage stand, schraubte ich die Zündkerze des 7. Zylinders heraus - also des am weitesten vorne und somit am besten zugänglichen Zylinders auf der Fahrerseite. Kurz zur Zylindernummerierung: Hier die Stelle im Original: ...man beachte auch die Oberflächen-Optik des Motors. Ich muß dringendst einen Termin für eine Trockeneis-Strahlung ausmachen! Erst als ich die Zündkerze bereits in der Hand hielt, fiel mir siedend heiß der gerade vergessene Arbeitsschritt ein: Vor Ausschrauben einer Zündkerze muß das Umfeld mit Pressluft o.ä. gereinigt werden, damit kein loser Dreck in den Brennraum fallen kann! So, also bereits den 1. Fehler gemacht. Mit der LED-Stirnlampe kann ich das tief liegende Zündkerzen-Gewinde im Motorblock gut sehen - oje: Da hilft nur noch intensive Selbstberuhigung: Wird schon kein Dreck in den Brennraum gefallen sein! Cross fingers! X-)8) Die Zündkerze sieht nicht so richtig gut aus: die Masseelektrode scheint einen Ölfilm zu tragen! Öl im Zylinder? Das wäre ganz schlecht - aber ich schiebe es erstmal auf die häufigen Starts und Stops des Motors in letzter Zeit (Werkstatt, Probelauf, Rangieren etc.). Ich säubere, messe den Elektrodenabstand (am besten mit einer Blattlehre) - fast 1mm anstatt der von Ferrari vorgegebenen 0,6 - 0,7mm. Da ich die neue Zündkerze nicht einsetzen kann (siehe unten das "Outing zum D.A.S."), klopfe ich vorsichtig die Masseelektrode näher an die Mittelelektrode heran (ich verwende einen Gummihammer und lasse den Kerzenkopf in einem dicken weichen Tuch auf glatter Unterlage aufsetzen - nicht ideal, aber es geht), messe immer wieder nach, bis der Abstand bei ca. 0,65mm liegt. Dann ... schmiere ich etwas Keramikpaste auf das Kerzengewinde (um die Wärmeabfuhr zu verbessern und das Gewinde zu schützen), drehe ich die Zündkerze mit äußerster Vorsicht ein ("Ja nicht das Gewinde beschädigen!" wiederhole ich für mich), ziehe mit dem Drehmomentschlüssel erst auf 25NM fest, lockere dann nochmals und ziehe mit 20 NM endgültig fest. Leider habe ich keine Bilder der verölten (?) Kerze, sondern nur diese Bilder, die ich nach der Säuberung und einer kleinen Proberunde von derselben Kerze gemacht habe. Der weiße Film auf dem Gewinde ist die Keramikpaste, die Elektroden waren nun trocken, der Brennraum selbst (im nächsten Beitrag poste ich die entsprechenden Endoskopie-Videos) sah gleichfalls "besser" aus: Zum Abschluss folgt noch das Outing als "D.A.S." = Dümmster Anzunehmender Schrauber. Und das ging so: Ich hatte mir ja über eurospares.co.uk ein gutes Dutzend passender Zündkerzen besorgt. Als ich nun die gelöste Zündkerze gegen eine der Neuen ersetzen wollte, erschrecke ich: Der Kerzenkopf (der Anschluss für das Zündkabel) sieht ja ganz anders aus! Und das Zündkabel paßt nicht, das Kerzenende ist ja viel zu dick! Oje - man hat mir die falschen Zündkerzen geschickt. Also kann ich die Zündkerzen vorerst gar nicht tauschen! Tja, soviel zum Nutzen der Theorie: da habe ich über Elektrodenabstände, Isolatoren, Kerzenbilder, Wärmeleitwege & Wärmewerte und Anzugsdrehmomente gelesen, mir eingebildet, Zündkerzen theoretisch in- und auswendig zu kennen. Und dann ... beim ersten Schritt in die Praxis stolpere ich beinahe über eine derartige Lächerlichkeit. Denn die Auflösung des Rätsels sieht natürlich so aus: ...da habe ich ordentlich über mich selbst lachen müssen Kommentare? Bitte im Thread posten! ...und hier geht es direkt zurück zum Diskussionsthread "Ferrari 400GT: schrauben und verschönern"...
  8. Und im Anfang war das Wort. Nein, nein. Das war früher. Viel früher. Heute ist das anders, heute stehen am Anfang natürlich Bilder. Das "offizielle" Verkaufsbild: Es folgen jede Menge Bilder, die ich bei der Erstbesichtigung geschossen habe: Extrem wichtig bei der Auswahl für mich, Teil 1: Es mußte die Vergaser-Version sein, nicht die darauf folgende Einspritzer-Version. Warum? Wegen des unvergleichlichen Vergaser-Sounds. Siehe oben 1. Wegen der herrlichen Mechanik der Weber-Doppelvergaser - und hier sind es gleich 6 Stück! Wegen der Leistung: 340 statt 310 PS, 471 Nm statt 392 Nm. Ziel Nr. 1 --- erreicht: Extrem wichtig bei der Auswahl für mich, Teil 2: Auf keinen Fall durfte es das Plastik-Cockpit aus den 80er Jahren sein! Nur die herrliche Holz-Mittelkonsole mit den Kippschaltern aus Alu und Bakelit durfte es sein! Und das Lenkrad mußte stolz die offenen Alu-Speichen tragen, nicht das langweilige Vollleder der Nachfolger. Ziel Nr. 2 --- erreicht: Ich liebe elegante, helle Auto-Innenräume. Hier ist es "crema", in Verbindung mit der Außenfarbe "nero" genau das richtige Outfit für diesen "Gentleman" unter den GTs. Und dieses "Wohnzimmer" befand sich in exzellentem Zustand, das Leder kaum patiniert, keinerlei Risse. Lediglich die üblichen Sorgenkinder, die Lederabdeckungen des Armaturenbretts und der Hutablage, sind geschrumpft und bedürfen der Überarbeitung: Schöner wohnen: die Rücksitze. Die Technik? Voll funktionsfähig (naja, fast voll, wie sich nach der Anlieferung zeigte). Ganz ordentlich bis gut gepflegt, aber nicht wirklich verwöhnt. Immer Sorgenkinder: die Dichtungen. Der originale ANSA-Auspuff, mehrfach geschweißt. Irgendwann wohl gegen einen Edelstahl-Auspuff zu ersetzen. Hoffentlich weit weg, dieses "Irgendwann". Der Unterboden sauber, auch bei Inspektion auf der Hebebühne rostfrei. Alle Schlauchbinder, alle Textilschläuche gehören geprüft und vielfach ausgetauscht. Die Zylinderköpfe verlieren ihren Schrumpflack. Etc. etc. - aber davon später mehr. Rechts sind die beiden Ölfilter zu sehen, links der große Zylinder ist der Öldampfkondensator des Kurbelwellen-Entlüftungsgehäuses. Der Motor gehört sobald als möglich unter eine gute Trockeneis-Dusche, dann wird vieles an Aufgaben klarer werden... Der Tag der Anlieferung ... natürlich stockfinster, 17:30 bei dickem Schneefall Ende Januar: Eine Runde um den Block mußte aber sein - Ausrede: der Motor lief nicht auf allen 12 Zylindern. Nach der Runde war der Lauf rund, der Sound im Leerlauf schon ein sanftes Adagio mit der Vorahnung auf mögliches Allegro furioso. Tja, dann verschwand er auch schon in seiner kleinen Garagenbox. Und dann kam die sibirische Kälte... ...und hier geht es direkt zurück zum Diskussionsthread "Ferrari 400GT: schrauben und verschönern"...
×