Volkswagen Polo GTI – Upsizing als neuer Trend?

Auf dem Pariser Autosalon präsentiert Volkswagen den modellgepflegten Polo GTI. Dieser erhält ein neues, 1,8 Liter großes Turbo-Triebwerk mit 192 PS. Damit wendet man sich in Wolfsburg zumindest ein wenig vom aktuellen Downsizing-Trend ab, hatte der GTI doch bislang lediglich 1,4 Liter Hubraum. Zudem ist es den Kunden wieder möglich, den Volkswagen Polo GTI auch mit manuellem Sechsgang-Getriebe zu bestellen.

Volkswagen Polo GTI

Bild 1 von 5

Der Volkswagen Polo GTI erhält zum Pariser Autosalon eine Modellpflege mit neuen Leuchten. Wahlweise ist er auch mit LED-Scheinwerfern erhältlich.

Wohin man blickt, aktuell ist das Wort „Downsizing“ im Automobilbau ein großes Thema. Selbst Sportwagenmarken wie Ferrari setzen lieber auf kleine Motoren und Turbolader als auf die gewohnten Saugmotoren. Auf diesen Zug war auch Volkswagen mit dem Polo GTI aufgesprungen und verbaute dort einen 1,4 Liter großen Vierzylinder-Turbomotor mit 132 kW/180 PS. Neben der Tatsache, dass die hohe Leistung wahrlich herausgekitzelt werden wollte, kann man im Netz auch von diversen Schäden an diesen Maschinen lesen.

Gute Gründe, um die Modellpflege mit einem neuen Triebwerk auszurüsten und gleichzeitig vom Downsizing-Zug einmal abzusteigen. Auf dem Pariser Autosalon zeigt VW den Polo GTI nun mit einem 1,8 Liter großen Turbo-Triebwerk, das neben mehr Hubraum auch mehr Leistung bietet. 141 kW/192 PS und ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern sorgen dafür, dass der Kompaktsportler in 6,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprintet und eine Höchstgeschwindigkeit von 236 km/h erreichen kann. Die Kraftübertragung wird dabei je nach Kundenwunsch von einem manuellen Sechsgang-Getriebe oder einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe übernommen.

Optisch erhält der GTI nun die Modellpflege, die bei den anderen Polo-Varianten bereits in Form von neu gestalteten Scheinwerfern und Heckleuchten zu finden ist. Die Schürzen vorn und hinten erhalten ein eigenständiges, sportliches Profil. Gegen Aufpreis lässt sich der Polo GTI mit LED-Scheinwerfern ausrüsten, wodurch diese Technologie erstmals in die Kompaktwagenklasse gebracht wird.

Auch das Interieur gibt sich durch das unten abgeflachte Lenkrad betont sportlich. Die Sitze zeigen sich wahlweise im typischen GTI-Karo-Stoff oder edlem Leder. Durch rote Kontrastnähte wird der Innenraum zusätzlich optisch aufgewertet.

Zu den Preisen machte Volkswagen noch keine Angaben, sie dürften sich aber vermutlich im bisherigen Rahmen von rund 23.000,- € bewegen. Die Auslieferung beginnt Ende des Jahres.

Quelle: Volkswagen

18. September 2014|Categories: Magazin|Tags: |