Touring Superleggera Flying Star – Gut Kombi-niert

Die Bentley-Modellfamilie ist durchaus weitläufig, ein Kombi findet sich jedoch bislang nicht darunter. Ein Fakt, den der italienische Karosseriebauer Touring Superleggera nun behebt. Mit dem Touring Superleggera Flying Star, der in einer Kleinstserie von 20 Fahrzeugen auf Basis des Bentley Continental GTC in Handarbeit gefertigt wird, erhält der Kunde ein individuelles Auto mit Luxus-Ausstattung nach Wunsch.

Touring Superleggera Flying Star

Bild 1 von 6

Im Vorfeld der Messe sind kaum Daten aufgetaucht, somit war die Überraschung in Genf umso größer. Die Rede ist von einem Bentley Continental GTC Speed, der dem italienischen Designer Touring Superleggera in die Hände fiel und zu einem zweitürigen Kombi umgerüstet wurde. Dank des offiziellen Segens und technischer Unterstützung aus England darf das Fahrzeug offiziell das geflügelte B tragen.

Vom Basisfahrzeug bleibt außen nur die Front bis zur Windschutzscheibe erhalten, alles andere entsteht in Handarbeit neu. Das Dach inklusive der A-Säulen und die hinteren Kotflügel bestehen aus Stahl, Türen und Heckklappe werden aus leichterem Aluminium gebaut. So schafft man es, das Fahrzeuggesamtgewicht gegenüber dem Continental GTC um 30 Kilogramm zu senken. In der Kleinstserie soll das Fahrzeug gegenüber dem Ausstellungsstück sogar noch einmal etwas leichter werden.

Im Interieur werden Armaturenbrett und vordere Sitze von Bentley übernommen, alles dahinter wird neu gebaut und individuell nach Bestellung ausgestattet. Dabei ist es dem Käufer überlassen, ob er wie beim Showfahrzeug Holzbohlen im Kofferraum möchte, oder doch lieber flauschigen Teppich. Die Rücksitzbank bietet zwei Sitzplätze und ist umlegbar, um das Kofferraumvolumen zu erhöhen.

Der Kunde kann entweder mit seinem Bentley zu Touring fahren und ihn umbauen lassen oder ein Komplettfahrzeug ordern. Als Motorisierung darf dabei zwischen dem normalen Continental GTC, dem Speed oder auch dem gerade erst präsentierten Supersports Convertible gewählt werden. Der Umbau dauert rund 10 Monate, wobei natürlich bei besonderen Ausstattungswünschen eventuell mehr Zeit nötig wird.

Wenn ein Komplettfahrzeug bei Touring Superleggera bestellt wird, beginnt die Preisliste bei 590.000,- Euro zuzüglich Steuern. Darin beinhaltet ist die Anschaffung eines Continental GTC-Grundfahrzeuges und der Umbau samt Lackierung. Sollte die Speed- oder Supersports-Variante gewünscht sein oder eine speziellere Ausstattung im Innenraum ausgewählt werden, erhöht sich der Preis natürlich entsprechend.

Quelle: Touring Superleggera

Autor: Matthias Kierse

6. März 2010|Categories: Magazin|Tags: |

One Comment

  1. Markus Berzborn 11. März 2010 at 15:48

    Endlich noch mal ein halbwegs geschmackvoller Bentley-Umbau. 🙂