Sébastien Loeb ist Rallye Weltmeister

Zum sechsten Mal in Folge darf sich der Franzose Sébastien Loeb die Krone des Rallye Weltmeisters aufsetzen. Beim spannenden letzten Lauf der Saison in den walisischen Wäldern bei der Rallye Großbritannien profitierte Loeb am letzten Tag von einem kleinen Fehler des Finnen Mikko Hirvonen und sicherte seinem Arbeitgeber Citroën neben der Marken- auch die Fahrer-Meisterschaft.

Rallye Weltmeister

Bild 1 von 3

Drei spannende Tage Rallye wurden am Ende durch eine Kleinigkeit entschieden. Nach einer Bodenwelle hatten sich am Ford Focus WRC von Mikko Hirvonen die Haltepunkte der Motorhaube gelöst, wodurch diese aufsprang und ihm die Sicht nahm. Durch den dadurch notwendigen Nothalt verlor Hirvonen über eine Minute. Rechnet man die Zeit für diesen Stopp ab, hätte er im Ziel vorn gelegen und wäre seinerseits Weltmeister gewesen. Am dritten Tag konnte er bis zu seinem Zwischenfall einen 30 sekündigen Rückstand wieder aufholen, was deutlich zeigt, dass er auf Angriff fuhr.

So ist es aber zum sechsten Mal in Folge Sébastien Loeb, der den Fahrerweltmeistertitel einfahren konnte. Der Elsässer mit seinem monegassischen Beifahrer Daniel Elena lag mit seinem Citroën C4 WRC über die gesamte Rallye vorne.

Carpassion.com gratuliert Sébastien Loeb und Daniel Elena zur Fahrer- und Citroën zur Markenweltmeisterschaft und freut sich jetzt schon auf spannende Rallyes im nächsten Jahr.

Bilderquelle: Citroën

Autor: Matthias Kierse

25. Oktober 2009|Categories: Magazin|