Opel Insignia OPC

„Was schenkt man sich selbst zum zehnten Geburtstag?“ Diese Frage hat sich auch das Opel Performance Center (kurz OPC) gestellt und mit einem Paukenschlag beantwortet: den stärksten Serien-Opel aller Zeiten. Der Insignia OPC kommt mit einem 239 KW/325 PS starken 2,8-Liter V6 Turbomotor. Ab Herbst 2009 brennt vor den Opel-Händlern der Asphalt. 325 PS und 400 Nm Drehmoment, solche Werte gab es bislang nie bei einem Großserien-Opel! Hardcore-Fans werden sagen „da war aber mal der Lotus Omega mit 377 PS ab Werk.“, aber dieses Fahrzeug wurde von Lotus entwickelt und in einer Kleinserie von gerade einmal ca 930 Stück gebaut. Der Insignia OPC hingegen wird gebaut, bis keine Bestellung mehr eingeht – und bei den technischen Daten ist zu vermuten, dass ihn einige Kunden wollen.

Opel Insignia OPC

Bild 1 von 6

Dem neu entwickelten 2,8-Liter V6 Turbomotor entlocken spezielle Schalldämpfer einen wahrhaft brachialen Sound. Dazu beschleunigt das Auto in 6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist bei 250 km/h elektronisch abgeriegelt – welchen Opel musste man schon bisher einbremsen? Die Kraft wird mittels eines 6-Gang-Schaltgetriebes auf alle vier Räder verteilt. Eine Brembo-Bremse sorgt für die nötigen Verzögerungswerte.

Optisch erinnert der Insignia OPC von vorne an das GTC Conceptcar, das 2007 den Opel-Messestand in Genf schmückte. Zwei vertikale Luftöffnungen in der Front, eine sportlich gestylte Heckschürze und zwei große Endrohre unterscheiden den OPC deutlich von den normalen Insignia-Varianten. Zusätzlich verfügt er serienmäßig über 19 Zoll-Räder in 245/40, oder auf Wunsch über 255/35er 20 Zoll-Räder.

Im Innenraum warten Recaro-Sportsitze, ein spezieller Schaltknauf und ein neues, abgeflachtes Sportlenkrad auf den Fahrer. Sie ergeben in Zusammenarbeit mit der OPC-Tachoeinheit und OPC-Verkleidungsteilen ein sportliches Gesamtbild. Beim Insignia OPC Sports Tourer wird dies noch ergänzt durch eine maximale Ladekapazität von 1.530 Litern.

Die wichtigsten Härtetests hat der neue OPC bereits hinter sich gebracht. So umrundete eine Insignia OPC Limousine binnen 12 Tagen 487-mal die berühmte Nürburgring Nordschleife – ohne eine einzige Beanstandung! 12 Testfahrer waren für dieses Mammutprogramm von ca 27.000 Schaltvorgängen und 35.551 Kurven notwendig.

Quelle: Opel Presseserver

Autor: Matthias Kierse

29. Juni 2009|Categories: Magazin|Tags: , |

One Comment

  1. danipups 2. Juli 2009 at 19:39

    Hab ihn schon 3 mal jetzt gesehen bei uns ,hört sich nicht schlecht an :-))!