BMW X5 M & X6 M

Die Geschichte der BMW M GmbH ist lang und von vielen Erfolgen gekrönt. Nun soll ein neues Geschäftsfeld erschlossen werden, um noch erfolgreicher zu werden: Die SUVs der BMW X-Reihen. Den Anfang machen der erfolgreiche X5 und der erst kürzlich eingeführte X6. Beide erhalten neben dem sportlichen M-Auftritt einen neuen 4,4-Liter großen TwinPower Turbo V8 mit 408 KW/555 PS und 680 Nm Drehmoment.

Nachdem mit M3, M5 und den M-Modellen auf Basis von Z3 und Z4 schon große Käuferschichten angesprochen werden konnten, möchte die M GmbH nun einen Gegner für Porsche Cayenne Turbo und Mercedes-Benz ML63 AMG auf die Straße bringen. Nun, korrekt muss es heißen: Zwei Gegner. Neben dem X5 M rollt nämlich auch das neue SUV-Coupé X6 mit der M-Technik zu den Händlern.

BMW X5 M

Bild 1 von 9

Dies sind zugleich die ersten SUV-M-Modelle, wie auch die ersten allradgetriebenen Fahrzeuge in der M-Flotte. Designtechnisch finden sich viele bekannte Merkmale der anderen M-Fahrzeuge an X5 M und X6 M wieder. So zum Beispiel die seitliche Entlüftungsöffnung im vorderen Kotflügel, die bereits vom aktuellen BMW M3 in ähnlicher Form verbaut ist. Ebenso Front- und Heckschürzen in Sportoptik, am Heck zusätzlich mit einem integrierten Diffusor. Dazu gesellen sich 20 Zoll Aluräder. Die Frontpartie wurde absichtlich bei beiden Modellen ähnlich gestaltet, um die optische Nähe zu gewährleisten, die auch zwischen den normalen X5 und X6 besteht.

Angetrieben werden die beiden SUVs im M-Programm von einem neu entwickelten 4,4-Liter großen V8 mit zwei Turboladern und, erstmals weltweit, einem zylinderbank-übergreifendem Abgaskrümmer. Die Turbolader und die Kats sind im „V“ zwischen den Zylindern angeordnet. Hierdurch wird das M-typische schnelle Ansprechverhalten des Motors und eine sehr konstante Drehmomentkurve: zwischen 1.500 und 5.650 Umdrehungen pro Minute liegen 680 Nm an. 408 KW/555 PS werden auf die Kurbelwelle gestemmt. Der Motor verfügt über Benzin-Direkteinspritzung und eine Bremsenergie-Rückgewinnung. Er erfüllt heute schon die Abgasvorschrift EU5.

Übertragen wird die Leistung mittels der M-Sport-Automatic mit 6 Gängen an alle vier Räder. Die Gangwahl kann vom Fahrer mittels Paddle-Druck hinterm Lenkrad beeinflußt werden. Durch eine Launch-Control ist es möglich, bestmögliche Beschleunigungswerte herauszufahren. Unter idealen Bedingungen beschleunigen X5 M und X6 M in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Verbrauch liegt im Mix bei 13,9 Litern auf 100 km (Werksangabe).

Um der hohen Leistung gerecht zu werden, sind beide Fahrzeuge mit einer Luftfederung und Wankstabilisierung ausgestattet. Die Kennlinien der Dämpfer und Servolenkung können vom Fahrer über die EDC- und die M-Modus-Taste verändert werden. Sowohl X5 M, wie auch X6 M können bis zu 3 Tonnen schwere Anhänger ziehen.

Im Innenraum finden sich die bekannten M-Zutaten: Sportsitze, Sportlenkrad, Fußstütze in M-Optik sowie die neuesten Generation des iDrive-Systems inklusive M Drive Menü. Wohin das Auge blickt findet sich BMW Individual Leder und Zierleisten in gebürstetem Aluminium.

Quelle: BMW Presseserver

Autor: Matthias Kierse

29. Juni 2009|Categories: Magazin|Tags: , , |