Mercedes-Benz präsentiert Individualprogramm MercedesSport

Der Markt für individualisierende Karosserieteile und Leichtmetallfelgen wächst und gedeiht. Kein Wunder, dass auch Automobilhersteller da gerne ein Stück vom Kuchen abhaben möchten. Mercedes-Benz präsentiert in Genf nun die hauseigene Linie MercedesSport, die sportliche Aerodynamik-Anbauteile und Alufelgen umfasst. Die Modellfamilie der Mercedes-Benz E-Klasse kommt als erste in den Genuss dieses Programms, weitere werden folgen.

E-Klasse Limousine (W212) 2010

Bild 1 von 5

Wie oft stehen wir vor unserem Auto und malen uns gedanklich aus, wie andere Alufelgen oder sportlichere Schwellerverkleidungen wirken könnten. Aber die gab es ja nicht ab Werk und ob Nachrüstteile dann wirklich passgenau angesetzt werden können? Und bei der Flut an Leichtmetallfelgen die Richtigen zu finden ist auch nicht ganz einfach.

Für Mercedes-Benz-Kunden bietet sich ab dem Genfer Auto-Salon die Möglichkeit, solche Optionen direkt bei der Bestellung des Fahrzeuges mit zu ordern. Möglich macht dies das neue Label MercedesSport, welches von der Mercedes-Benz Accessoires GmbH ins Leben gerufen wurde. Die Produkte von MercedesSport können direkt mit dem Neuwagen bestellt oder auf Wunsch auch nachträglich für schon ausgelieferte Autos nachgeordert werden.

Da man mit irgendeinem Modell erst einmal anfangen muss, wählte Mercedes die beliebte Modellfamilie der E-Klasse aus, um erstmals zu demonstrieren, wofür MercedesSport überhaupt steht. Im Produktportfolio finden sich Frontspoilerlippen, Seitenschwellerverkleidungen, Heckspoilerlippen auf dem Kofferraum oder beim T-Modell ein Dachspoiler, eine Heckschürzenblende in Diffusor-Optik, Leichtmetallräder in Zweifarblackierungen, Sportfahrwerke mit einer Tieferlegung um bis zu 15 Millimeter, eine Sport-Bremsanlage, sowie für den Innenraum ein Sportlederlenkrad, beleuchtete Edelstahl-Einstiegsleisten mit MercedesSport-Logo und eine Aluminium-Pedalerie.

Dabei ist besonders bemerkenswert, dass für die Montage der Frontspoilerlippe keine neue Frontschürze nötig ist, da alle Teile passgenau am Fahrzeug verbaut werden können. Dabei werden die hohen Qualitätsstandards von Mercedes-Benz an jeder Stelle und in jedem Detail beachtet. Somit geht dem Kunden auch die Original-Gewährleistung nicht verloren. Das Design der Anbauteile wird von den selben Designern erledigt, die vorher auch das Auto gezeichnet haben, somit ist ein optisch hochwertiges Ergebnis vorprogrammiert.

Die Teile aus dem MercedesSport-Programm können bei jedem Mercedes-Benz-Partner bezogen und installiert werden.

Quelle: Mercedes-Benz

Autor: Matthias Kierse

23. Februar 2010|Categories: Magazin|

One Comment

  1. Felix 23. Februar 2010 at 19:48

    Bei Carlsson, Brabus und Co. wird man darüber sicher nicht erfreut sein.