Mercedes-Benz S 65 AMG – Sportive Oberklasse

Auf der Tokio Motorshow und der Los Angeles Auto Show wird beinahe zeitgleich das Topmodell der neuen S-Klasse, der Mercedes-Benz S 65 AMG vorgestellt. Neben der etwas sportlicheren Optik gibt es einen 6 Liter großen V12-Biturbo-Motor mit 630 PS und 1.000 Newtonmetern Drehmoment. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Siebengang-Automatikgetriebe.

Mercedes-Benz S 65 AMG

Bild 1 von 7

Der neue Mercedes-Benz S 65 AMG bildet die Speerspitze im Angebot der S-Klassen und basiert auf der Langversion.

Wie schon beim etwas kleineren S 63 AMG schärft die Affalterbacher Truppe beim S 65 AMG optisch nicht viel nach. Neue Schürzen an Front und Heck, umgestaltete Schwellerleisten und 20 Zoll große Leichtmetallräder genügen, um einen Designunterschied zu den normalen Serienbrüdern der S-Klasse zu erreichen. Auf den vorderen Kotflügeln zeigt der Schriftzug “V12 Biturbo“ deutlich an, was unter der Motorhaube abgeht.

Dort tobt sich ein 6 Liter großes V12-Biturbo-Triebwerk aus, das bei durchgetretenem Gaspedal 463 kW/630 PS durch die 7G-Tronic, eine Siebengang-Automatik, auf die Hinterräder presst. Beeindruckender ist allerdings das maximale Drehmoment, das bei 1.000 Newtonmetern elektronisch abgeregelt wird und zwischen 2.300 und 4.300 Kurbelwellenumdrehungen pro Minute konstant zur Verfügung steht. Die Luxuslimousine rennt bei Bedarf in nur 4,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht maximal 250 km/h, wenn die elektronische Bremse nicht abbestellt wird. Gleichzeitig liegt der Durchschnittsverbrauch bei lediglich 11,9 Litern auf 100 Kilometern.

Den S 65 AMG bietet Mercedes-Benz nur auf Basis der Langversion der S-Klasse an und stattet ihn mit allem aus, was gut und teuer ist. Auf Wunsch kann der Beifahrersitz weit nach vorn gefahren werden, um den rechten Fondsitz in eine Liegestellung zu bringen, so wie man es vom Maybach kennt. Dank elektrischen Assistenzsystemen wie dem Magic Body Control-Fahrwerk in Kombination mit der Fahrbahnbeschaffenheitserkennung (Road Surface Scan) ist das Fahrverhalten je nach Einstellung sportlich straff bis komfortabel. Durch den ESP Dynamic Cornering Assist wird auftretendes Untersteuern in schnell gefahrenen Kurven wirkungsvoll unterbunden, indem das kurveninnere Hinterrad gebremst wird.

Die Markteinführung des neuen Mercedes-Benz S 65 AMG ist für März 2014 geplant. Interessenten müssen sich von mindestens 232.050,- € (inkl. MwSt.) trennen.

Quelle: Mercedes-Benz

11. November 2013|Categories: Magazin|Tags: , , , |