Lotus Evora GTE Road Car Concept – Premiere in Pebble Beach

Am kommenden Wochenende wird Lotus im Rahmen des Pebble Beach Concours d’Elegance eine Straßenversion des hauseigenen GTE-Rennfahrzeugs vorstellen. Das Lotus Evora GTE Road Car Concept zeigt, wie gut sich eine Umwandlung vornehmen lassen könnte. 426 PS sorgen für mehr als ordentlichen Vortrieb. Ob es zu einer Serienfertigung kommen wird, ist noch unklar.

Mit dem Evora GTE hat Lotus im vergangenen Jahr ein Rennfahrzeug für die neue GTE-Kategorie im internationalen Motorsport auf die Räder gestellt. Im Kundenmotorsport können hiermit Rennen bis hin zum traditionellen 24 Stunden Langstreckenrennen in Le Mans gefahren werden. Dafür bringt der Evora GTE alle nötigen Zutaten, wie einen Überrollkäfig, ein sequenzielles Getriebe und genügend Kraft direkt ab Werk mit. Zum jährlich stattfindenden und ebenfalls sehr bekannten Concours d’Elegance in Pebble Beach (USA) bringen die Lotus Techniker nun den Prototypen einer möglichen Straßenversion des GTE mit.

Dabei handelt es sich noch lediglich um ein reines Gedankenexperiment im Stil der von Ferrari in der Vergangenheit gezeigten Challenge Stradale- und Scuderia-Fahrzeuge, die sich von den jeweiligen Rennwagen der Ferrari Challenge ableiteten. Lotus geht das Projekt ähnlich an und behält daher im Evora GTE Road Car Concept den Motor und das sequenzielle Getriebe in Rennspezifikation bei. 313 kW/426 PS stehen auf dem Datenblatt zu Buche. Das dürfte dem Evora GTE Road zu mehr als ordentlichen Fahrwerten verhelfen. Also genau das, was man erwarten kann, wenn man ein ordentliches Rennauto in eine Straßenversion verwandelt.

Nicht nur die Technik, auch die Optik orientiert sich am Rennfahrzeug. Breite Lufteinlässe und ein tief liegender Carbonsplitter machen bereits von vorn klar, dass hier ein ernstzunehmender Sportwagen heranrollt. Ultraleichte Schmiederäder mit Zentralverschluss und Pirelli PZero Corsa-Reifen sorgen für den notwendigen Kontakt zum Asphalt. Die Luftauslässe in der vorderen Haube, die Außenspiegelkappen, die hinteren Lufteinlässe und das Dach sind in Sichtcarbon ausgeführt und machen damit nicht nur den motorsportlichen Hintergrund deutlich, sondern sparen zusätzlich auch Gewicht ein. Am Heck sorgt ein großer Heckflügel in Verbindung mit einem Diffusor für mehr Anpressdruck.

Wer sich den Lotus Evora GTE Road Car Concept live anschauen möchte, hat dazu am 17.8. im Rahmen der Weltpremiere beim McCall’s Motorworks Revival im Monterey Jet Center, sowie danach vom 18. – 20.8. am Peter Hay Hill nahe der Pebble Beach-Ausstellungsfläche und schließlich am Sonntag auf der Concept Car-Ausstellung direkt auf dem Pebble Beach-Gelände die Gelegenheit. Ob es von diesem Fahrzeug jemals eine (Klein-)Serie geben wird, hängt nicht zuletzt von den Kundenmeinungen vor Ort ab.

Quelle: Lotus

Autor: Matthias Kierse

15. August 2011|Categories: Magazin|Tags: , |