Infiniti Emerg-E Concept – Vorsicht, Hochspannung

Der Genfer Salon 2012 zeichnet sich mehr und mehr als ein Festival der Neuheiten ab. Mit dem Infiniti Emerg-E Concept rollt nun ein weiterer Star ins Rampenlicht, der auf der Messe sein Debüt geben wird. Allerdings steckt unter der rassigen Sportwagenkarosserie kein typischer Antrieb, sondern ein Elektromotor mit Range Extender. Durch Optik und Antrieb setzt der Wagen seine Betrachter dennoch unter Hochspannung.

Infiniti Emerg-E Concept

Bild 1 von 8

Bisher war die Nissan-Tochterfirma Infiniti vor allem für Limousinen, SUVs und Coupés bekannt, aber Sportwagen? Dieses Feld überließ man dem Mutterkonzern. Auf dem Genfer Salon wird sich dies nun ändern – wenn auch vorerst lediglich in Form einer Studie. Am 6. März wird das Infiniti Emerg-E Concept enthüllt und dürfte für interessierte Blicke sorgen – auch dank des Antriebskonzeptes, das man aufgrund seiner Formensprache vielleicht gar nicht vermuten würde.

Denn während sich das Emerg-E Concept tief auf den Asphalt duckt und sich dabei mit sinnlichen Kurven und Kanten nicht zurückhält, arbeitet unter dem hübschen Kleidchen nicht etwa ein großvolumiger V8, V10 oder gar V12, sondern ein elektrischer Antrieb. Genaue Spezifikationen dazu hat Infiniti allerdings bislang nicht bekanntgegeben. Es bleibt also bis zur Messe spannend, ob es sich um Radnabenmotoren oder ein zentral angeordnetes Aggregat handelt. Als einziges Detail ließen die Japaner bekanntwerden, dass zur Versorgung des Elektroantriebes ein 1,2 Liter großer Benzinmotor hinter den Passagieren sitzt. Dieser ist jedoch nicht für den Antrieb vorgesehen, sondern läuft nur im Bedarfsfall als Generator für die Akkus – ein so genannter Range Extender.

Noch vor rund einem Jahr hätten wir beschworen, dass von Infiniti in absehbarer Zeit keinerlei Sportwagen auf den Markt kommen wird. Nachdem man aber für 2012 das Engagement in der Formel 1 auf den Fahrzeugen des RedBull-Teams verstärkt hat, könnte ein sportliches Serienautomobil eventuell tatsächlich näherrücken. Ob dabei jedoch ein Elektroantrieb mit Range Extender als primäres Antriebsaggregat eingeplant wird, steht ebenso in den Sternen, wie eine Serienfertigung des Emerg-E Concept.

Quelle: Infiniti

Autor: Matthias Kierse

28. Februar 2012|Categories: Magazin|