Cosworth GT86/BRZ/FR-S – Endlich mehr Leistung

Besitzer des japanischen Sportcoupés Toyota GT86, sowie des baugleichen Subaru BRZ und des in den USA angebotenen Scion FR-S träumen bereits seit der Markteinführung vor allem von einem: Mehr als den serienmäßigen 200 PS. Cosworth hat diesen Wunsch nun erhört und bietet mit dem FA20-Paket die Möglichkeit, den Boxermotor auf bis zu 385 PS hochzuzüchten. Hierzu gibt es verschiedene Bausteine, die dem Wagen Leistung verpassen.

Cosworth GT86/BRZ/FR-S

Bild 1 von 1

Für das Gemeinschaftsprojekt Toyota GT86, Subaru BRZ und Scion FR-S gibt es jetzt von Cosworth einen Leistungsnachschlag auf bis zu 385 PS.

Mit dem gemeinsam entwickelten Sportcoupé GT86, BRZ und FR-S haben Toyota und Subaru sowie die in den USA angeschlossene Marke Scion den Sportwagenfans weltweit einen großen Gefallen getan. Endlich gibt es wieder ein kleines Einsteigerfahrzeug mit sportlichen Fahrleistungen und Heckantrieb. Allerdings hat die Sache bislang einen Haken: Es gibt nur eine Motorisierung und die ist mit ihren 147 kW/200 PS nicht unbedingt auf dem Niveau, wo die Fans es gerne hätten. Immerhin haben selbst die Kompaktsportler vom Schlage Clio RS die selbe Leistung in Kombination mit mehr Platz und für einen geringeren Preis.

Was werksseitig bislang auf sich warten lässt, wird nun von Cosworth aus Großbritannien in die Tat umgesetzt: Die sonst eher für Rennmotoren bekannte Firma entwickelte leistungsoptimierende Teile, um dem Sportcoupé Beine zu machen. Und das beste daran: Die Teile sollen laut Cosworth volle Garantie genießen. Insgesamt drei aufeinander aufbauende Stufen werden nach und nach auf den Markt gebracht.

Den Anfang macht das „Stage 1“-Paket, bei dem durch eine zusammen mit Nameless entwickelte Sportabgasanlage, einen Sportluftfilter und ein von Cosworth programmiertes Steuergerät eine Leistungssteigerung von rund 16,5% erreicht wird – anders ausgedrückt stehen damit 171 kW/233 PS zur Verfügung. Der neu verbaute Auspuffkrümmer wiegt 22% weniger als das Serienbauteil.

Im nächsten Schritt, den Cosworth in naher Zukunft anbieten will, wird die Motorleistung auf 243 kW/330 PS angehoben, eine zusätzliche Tuningstufe für die Rundstrecke ermöglicht sogar bis zu 283 kW/385 PS. Zu den Preisen und der Verfügbarkeit in Deutschland gibt es bislang noch keine Informationen.

Quelle: Cosworth

14. Juni 2014|Categories: Magazin|Tags: , , , , |