BMW Concept M5 – Business-Premium-Hochleistungs-Limousine

Auf der Auto Shanghai in China wird BMW einen ersten Ausblick auf die neue Sportlimousine M5 geben. Das BMW M5 Concept zeigt bereits das volle Ornat der Karosserie, jedoch noch keinen Blick ins Innere. Motorenseitig wird ein V8-Biturbo-Motor mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zum Einsatz, zu dem BMW jedoch noch keine weiteren Daten bekanntgibt. Eins steht jedoch fest: auf die fünfte M5-Generation darf man sich freuen.

BMW Concept M5

Bild 1 von 4

Das BMW M5 Concept bietet einen ersten Ausblick auf die neue Sportlimousine, die Ende des Jahres auf den Markt kommen wird.

Vier Generationen des M5 haben das BMW-Werk bereits verlassen. Sechs-, Acht- und Zehnzylinder saßen unter der Haube und sorgten für ordentlichen Fahrspaß. Nun erfolgt mit der Einführung der fünften Generation ein Wechsel. Erstmals wird das M5-Triebwerk zusätzlich aufgeladen. Zwei Turbolader werden sowohl genug Leistung bereitstellen, als auch die Verbrauchswerte im Zaum gehalten. BMW spricht von rund 25% weniger Benzinverbrauch als beim Vorgänger.

Viel mehr Daten geben die Münchner jedoch noch nicht bekannt. Es wird ein 90°-V8 mit Biturboaufladung in Kombination mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Ob er jedoch mehr Leistung haben wird, als in X5 M und X6 M oder nicht, hält BMW noch streng unter Verschluss. Dafür zeigt das M5 Concept, das auf der Auto Shanghai präsentiert wird, bereits die kompletten Karosserieveränderungen gegenüber der normalen 5er Limousine. Breitere Kotflügel, neue Schürzen und große Leichtmetallräder machen den sportlichen Unterschied aus.

Drei große Lufteinlässe prägen die neue Frontansicht des M5 Concept ebenso, wie die beiden seitlich integrierten Frontspoilerlippen. Durch die breiten Kotflügel, die typischen M-Luftauslässe hinter den Vorderrädern und tief heruntergezogene Seitenschweller zieht sich die M-Optik zum Heck. Dort finden sich vier Endrohre, ein Diffusor und auf der Kofferraumklappe eine kleine Abrisskante, die dem neuen M5 zu mehr Abtrieb auf der Hinterachse verleihen werden. In den Radhäusern sitzen bei der Studie 20 Zoll große Leichtmetallfelgen mit fünf Doppelspeichen, die schwarz lackiert wurden. Dahinter kann man die Bremsanlage erblicken, die große, innenbelüftete und gelochte Scheiben aufweist.

Da alle Scheiben schwarz verspiegelt wurden, lässt sich über den Innenraum noch nichts Genaueres sagen. Man darf jedoch von Sportsitzen in der ersten Reihe ausgehen, die für Fahrer und Beifahrer ordentlichen Seitenhalt bereithalten werden. Dazu dürfte es ein Sportlenkrad mit Schaltwippen für das Direktschaltgetriebe und sportliche Dekorblenden geben. Leder und Aluminium dürften selbstverständlich sein.

Vermutlich wird der neue BMW M5 in der finalen Version auf der IAA im September präsentiert. Bis dahin werden sich die letzten technischen Details noch klären. Man darf weiterhin gespannt sein, was da aus München kommen wird.

Quelle: BMW

Autor: Matthias Kierse

4. April 2011|Categories: Magazin|Tags: , |