BF Performance Gallardo GT600 – Stierisch gut

Ein Lamborghini Gallardo LP560-4 ist Ihnen nicht individuell genug und auch an der Leistungsschraube könnte man Ihrer Meinung nach noch drehen? Bob Forstner erhört Ihre Wünsche. Mit dem BF Performance Gallardo GT600 präsentiert er den kleinen Stier in veredeltem Outfit – auf Wunsch auch auf Heckantrieb umgerüstet. 600 wütende italienische Pferde treiben den Stier dabei ordentlich fix vorwärts.

BF Performance Gallardo GT600

Bild 1 von 6

560 Pferdestärken sind, streng betrachtet, nicht unbedingt wenig. In Kombination mit dem rassigen Auftritt eines Lamborghini Gallardo sollte man eigentlich zufrieden sein. Doch bekanntlich ist das Bessere der Feind des Guten und so gibt es immer wieder Menschen, die sich einfach „mehr“ wünschen.

Der Tuner BF Performance kann an dieser Stelle eventuell einhaken und weiterhelfen. Mit dem Gallardo GT600 zeigt man den neuen großen Wurf. Immerhin verändern die BF-Mechaniker aus Zug in der Schweiz nicht nur die Optik, sondern greifen auf Wunsch auch tief in die Antriebstechnik ein.

Fangen wir mit den optischen Änderungen dennoch an: Eine neue Frontschürze im Stil des Lamborghini-Topmodells Reventón fällt als allererstes auf. Mittels speziell gestalteter Seitenschweller und einem großen Heckdiffusor erzeugt man ordentliche Abtriebswerte, bei denen der Heckflügel ebenfalls ein Wörtchen mitredet. Alle Anbauteile bestehen aus Kohlefaser und sind wahlweise in Wagenfarbe lackiert oder in Sichtcarbon belassen.

Den GT600-Kit gibt es übrigens sowohl in Coupé-, als auch in der Spyder-Variante. Wie bereits beschrieben, greift BF Performance auf Kundenwunsch nachhaltig in die Antriebstechnik ein. Was damit gemeint ist? Der normale Gallardo hat Allradantrieb, nur das Sondermodell LP550-2 Valentino Balboni bekommt in einer homöopathischen Dosis von 250 Fahrzeugen vom Werk den Vorderradantrieb entfernt. Diesen Schnitt führt BF beim GT600 ebenfalls aus. Dadurch verliert der Wagen nicht nur 43 Kilogramm, sondern wird auch fahraktiver.

Wie der Name bereits sagt wird durch gezielten Eingriff in Motorsteuergerät und Abgasanlage eine Leistungssteigerung auf 441 kW/600 PS erreicht. Auch für das Interieur bietet BF Performance viele Optionen an. Ob Sportschalensitze, Fünf-Punkt-Gurte, Überrollbügel oder Karbon-Zierteile an Lenkrad, Mittelkonsole, Lüftungsgittern und Türgriffen in Wunschfarbe, was der Kunde wünscht wird gefertigt.

Quelle: BF Performance

Autor: Matthias Kierse

23. März 2010|Categories: Magazin|Tags: , |