Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Kein Ferrari hat eine Chance gegen den996 GT2!


Porsche

Empfohlene Beiträge

Hallo Ferraristi,ich bin selber ein Ferrari-Fan aber;sorry gestern hatte ich die Möglichkeit in einem GT 2 mitzufahren:Kein Ferrari dieser Welt kann bei dieser abartigen Beschleunigung auch nur in die Nähe der Auspuffrohre kommen,das Gerät drückt einen selbst bei 260 noch in die Sitze!! :grin: Anders lautende Meinungen höre ich mir gerne an CIAO

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 93
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • CountachQV

    8

  • Eye

    8

  • Karl

    7

  • Benni

    8

Aktivste Mitglieder

  • CountachQV

    CountachQV 8 Beiträge

  • Eye

    Eye 8 Beiträge

  • Karl

    Karl 7 Beiträge

  • Benni

    Benni 8 Beiträge

hallo,

das glaube ich dir das der gt2 abgeht!

ist sicher ein super gefühl so ein ding zu fahren.

meinst du auch ein f40/50 kommt dem nicht nach?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ja ja , GT2 und du meinst wirklich die Tüte hat gegen einen F50 einen Stich, ich denke das kannste vergessen.

Porsche-Fan sein in Ehren, aber objektiv bleiben...

Ich bin selbst schon im Murcielago und im Diablo Vt6.0 mitgefahren und glaub mir die gehen genauso wie ein GT2 wenn nicht schneller. Eine Viper GTS marschiert auch ganz heftig.

Als Beifahrer kannst du das sowieso nicht objektiv beurteilen, da helfen nur Vergleichstests, z.b Sport-Auto.

Da kannst du Saphir fragen, der kennt die Daten fast auswendig.

Raymond

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: CountachQV am 2002-04-08 19:09 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ist ein etwas gewagtes Statement, dass "kein Ferrari" eine Chance hätte. Kommt hier auch sehr auf den jeweiligen Fahrer an. Ein F40 oder F50 sollte durchaus in der Lage sein, dem GT2 paroli zu bieten. Nur von der Alltagstauglichkeit her würde ich dem GT2 den Vorzug geben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der GT2 ist wirklich ein wahsinns Auto aber Leistung hin oder her. Ich würde trotzdem einen Ferrari F40 nehmen, obwohl ich denke das er mit dem GT2 locker mithalten kann, vorallem auf der Autobahn. Man bedenke schließlich auch das F40 oder F50 auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben.

Aber mit dem 550 Maranello hat er sicherlich kein Problem, vorallem nicht auf der Rennstrecke, welches ja das Revier des Porsche GT2 ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der GT2 ist ein Wahnsinnsauto, keine Frage. Aber kein Ferrari kann mithalten ist einfach Quatsch. Jedenfalls will ich sehen, wie du mit einem GT2 dem F2002 (der roten Göttin) davonfährst. :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ja ja , GT2 und du meinst wirklich die Tüte hat gegen einen F50 einen Stich, ich denke das kannste vergessen.

Da kannst du Saphir fragen, der kennt die Daten fast auswendig.

Raymond

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: CountachQV am 2002-04-08 19:09 ]</font>

danke für die blumen Raymond :)

leider kann ich zu den zeiten auf der nordschleife nichts zum F40 oder F50 sagen, da ich keine daten dazu habe!

wenn es aber um power geht hat der GT2 gegen F50 und F40 das nachsehen! die daten sind ja ganz klar darzulegen: der F50 hat 49 PS mehr und wiegt 200kg weniger! der F40 liegt im verhältnis kg/ps ähnlich! Auf der Döttinger Höhe der Nordschleife war der Gt2 mit 284 deutlich der schnellste in sachen power, aber wenn du dir die beschleunigungswerte bis 200 ansiehst, stellst du fest, dass der Diablo nur 0,4 sec. langsamer ist und Murcielago, F40 und F50 nochmal gut 1 sekunde schneller sind! auch bis 300 hat der murcielago den GT2 geschlagen laut ams!

auch wenn der murci auf dem papier schneller ist als der GT2 dürfte es aber auf der nordschleife schwer werden wegen dem hohen gewicht! es gibt viele kniffelige ecken mit sprungkuppen und da merkt man das hohe gewicht deutlich!

aber ich weiß sicher, dass der F50 auf der Ferrari teststrecke damals auf grund der Formel1 technik nochmals über 2 sekunden schneller war, als der F40! insofern hat der GT2 auf der Rundstrecke auf jeden fall deutlich das nachsehen gegen den F50, da gibts aber auch gar keinen zweifel!

und den obigen vergleich gegen den 550maranello kann ich nur müde belächeln, denn die beiden fahrzeuge kann man doch gar nicht vergleichen! der maranello ist mehr sportlimosine als grand tourismo! also vergleicht nicht äpfel mit birnen!

Gruß "zahlenlexikon" Saphir... 8)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schade, ich habe mich gerade mal im Internet umgeschaut um eine Rundezeit vom F40 oder F50 auf der Nordschleife zu finden aber ich bin leider nicht fündig geworden, wäre sicherlich mal interessant gewesen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

Ich würde schon sagen das der GT 2 wegen seinem nicht zu schlagenden Fahrwerk klare Vorteile auf der Rennstrecke hat:bei Ferrari weiß man ja,ohne die atemberaubende Leistung des F 50 zu schmälern,das die mit den Werksangaben oft sehr optimistisch sind!Bei einem F 50 bspw. gehen bei einem Rennstart ganz schnell mal 50 PS in Rauch auf weil der einfach keine Traktion hat!Ein Motor eines 360 hat bei einem Leistungstest einer span. Autozeitung 383 PS gebracht,statt der versprochenen 400 PS!!

Außerdem ist der Porsche ein Auto was man jeden Tag fahren kann!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke aber das ein Ferrari 360 Modena mehr für den Alltag geeignet ist als ein Porsche GT2 und das schon allein wegen den Schalensitzen im GT2 aber wer schnell sein will muss leiden. :lol: Aber das sind auch zwei Autos aus zwei verschiedenen Welten, der 996 Turbo ist ja schon flotter als ein 360 Modena, obwohl die Faszination und Fahrspaß auf der Seite vom Ferrari liegen.

Und ob nun ein Porsche GT2 schneller ist als ein Ferrari F40 oder F50 ist wirklich sehr schwer zu sagen und kommt auch ganz auf die Beschaffenheit der Straße an, also Rennstrecke, Autobahn usw. dazu kommt noch das ich keines der Auto jemals gefahren bin und wahrscheinlich auch nie fahren werden und ich auch die genauen Leistungendaten eines Ferrari F40 & F50 nicht kenne.

Ich würde aber sagen das wenn einer schneller ist, dann sicherlich der F40, weil der einfach viel kompromissloser ist als der F50, klar beide sind der Hammer aber ich denke das der F40 ein bisschen besser ist aber welcher der beiden also F40 oder Prosche GT2 nun besser ist kann ich wirklich nicht sagen, denke aber das der Ferrari die Nase vorne haben wird, bis auf kurze verwinkelte Kurven da könnte ich mir vorstellen das der Porsche schneller ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

was redet ihr da? fahrwerk vom porsche ist besser...keine traktion beim F50 :roll:

son quark! der F50 hat Fahrwerk und antrieb aus der Formel1, d.h. in sachen abstimmung auf der rennstrecke kommt da kein porsche mehr mit! der mechanische und aerodynamische grip ist viel höher als beim porsche!

und warum sollte der F50 traktionsprobleme haben? durch den mittelmotor und die ausgereifte technik ist die traktion hervorragend! natürlich ist rauch leicht zu produzieren, aber das geht mit dem gt2 auch! ausserdem fährt man auf der rennstrecke nicht aus dem stand an, sondern es zählt die traktion aus kurven heraus und da hat der F50 die nase vorn, oder würdet ihr sagen, dass die Formel 1 boliden traktionsprobleme haben! heckantrieb heißt nicht immer zwingend fehlende traktion...!

ich such mal nach verlässlichen rundenzeiten auf rennstrecken für die beiden und dann schau mer mal gell...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie saphir schon erwähnt hat, war der F50 in Fiorano, einen bekannt winkligen Kurs wo es Traktion braucht, 2 Sekunden schneller als der F40.

Ich sehe auch keinen Grund wieso die Schwabenschleuder auf der Rennstrecke schneller sein sollte.

Das Leistungsgewicht und das Fahrwerk sprechen eindeutig für den Ferrari.

Mir scheint ihr habt noch nie einen F50 von nahem gesehen (vor allem die Porsche-Fans), da ist Rennsporttechnik pur drin.

Die Hinterradaufhängung hat, wie in der F1, flach am Getriebe montierte Stossdämpfer und Dreiecksquerlenker die würden beim Porsche nicht mal ohne Rad in den Radkasten passen.

Von dem her kann ich über die Aussage "kein Ferrari schlägt diese GT2-Gurke" nur Lachen und den Kopf schütteln und das obwohl ich eingefleischter Lambo-Fan bin!

Raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Hinterradaufhängung hat, wie in der F1, flach am Getriebe montierte Stossdämpfer und Dreiecksquerlenker die würden beim Porsche nicht mal ohne Rad in den Radkasten passen.

Ich habe hier mal ein Bild, auf dem man das recht gut erkennt.

f50.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin den GT2 schon selbst kurz gefahren.Ich hoffe,dass ich den SOmmer mal Zeit hab ihn ausführlicher zu testen. Die Fahrleistungen sind natürlich über jeden Zweifel erhaben,genauso wie das Handling. Bis auf seine etwas eingeschränkte Bodenfreiheit vorne ist er im übrigen nicht weniger alltagstauglich als ein M3. Nicht zu vergleichen mit einem F40 oder F50.

Was die Beschleunigung angeht würde ich mein Geld dennoch eindeutig auf den F40 setzen. Von 0-1000m nimmt er sowohl GT2 als auch seinem Nachfolger fast eine Sekunde ab. Im oberen Speedbereich ist er praktisch nicht zu schlagen.

Auf der Rennstrecke fordert der F40 den ganzen Mann. Er ist kaum langsamer als der F50,aber sehr schwierig zu fahren Dennoch, stellt man alle unmodifiziert auf die Rennstrecke wird es für die beiden Ferraris sehr schwer. Der GT2 ist ein echer Killer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Daten gesucht...daten gefunden!

1230kg leergewicht, wobei das kohlefaser monocoque nur 95kg wiegt!

520PS bei 8500U/min und 471NM aus 4700ccm bei 6500U/min! also ein absoluter rennsaugmotor, der nach hohen drehzahlen giert!

Rundenzeiten in Fiorano vom F50 1:28min und vom F40 1:31,5min also 3,5 sekunden unterschied und das nicht hauptsächlich durch die mehrleistung, sondern durch die gewichtsersparnis um etwa 100kg und die perfekte fahrwerks und bremsanlagenabstimmung!

0-100 3,8 sec, spitze laut werk bei 325 und 0-1000m mit stehendem start: 21,7 sec.! zum vergleich der GT2 braucht mit 21,8 sec. quasi genauso lange, d.h. in sachen beschleunigung bis 250 dürften sie sich nicht viel tun! aber fahrwerksmäßig kann der porsche gegen die Formel1 technik im Ferrari leider nix machen äääätsch :wink:

soviel dazu!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Saphir,

Der F50 wiegt nicht 100kg weniger als der F40 sondern 100kg mehr. Der F40 nimmt seinen Nachfolger von 0-200 gut 1 Sekunde ab. Die F50s konnte ihre versprochenen 527PS leider nie erreichen. Die meisten liegen bei etwa 470PS während der F40 seine Daten fast immer mindestens erfüllt hat.

Die 3 Sekunden Zeitunterschiede in Fiorano sind in meinen Augen ein reiner Marketinggag. Man könnte das auch anders sehen. Der aktuelle 360 Modena ist nur 3 Sekunden langsamer als der F50. Ich glaube,dass der GT2 da durchaus mithalten kann.

Die amerikanische Zeitung Road & Track hat sowohl GT2 als auch F50 getestet. Der GT2 konnte in allen fahrdynamischen Disziplinen neue Rekorde aufstellen. Auch die Werte des F50 wurden deutlich übertroffen.

Ich persönlich glaube, dass wenn man dem F50 moderne Reifen mit auf dem Weg gibt sie sehr knapp beisammen sind, mit geringen Vorteilen für den F50 beim Handling aber einem deutlichen Vorsprung des GT2 beim Bremsen.(Kein ABS beim F50!)

Beide sind in der gleichen Liga. Fahrdynamisch. Preislich nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich, kann man das vergleichen??

996 GT2 ist ja ziemlich neu!

Der F50 ist ja auch schon 7 Jahre alt, und der F40 sogar 15!!!

Ich finde das nicht vergleichbar. Man sollte den F50 wennschon mit einem 993er GT2 vergleichen. Meint ihr nicht auch????

Aber als 7 Jahre "alte Karre" ist der F50 ja noch der absolute Hammer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Also bis jetzt hat mich noch nie ein Porsche überholt. Ausser ich wollte es so. *g* F40 und diesen G sowieso zu vergleichen ist denke ich dasselbe wie wenn man Juve in seinen besten Zeiten mit dem KFC Uerdingen vergleicht. 8) Ferrari RULEZ 4ever!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also bis jetzt hat mich noch nie ein Porsche überholt. Ausser ich wollte es so. *g* F40 und diesen G sowieso zu vergleichen ist denke ich dasselbe wie wenn man Juve in seinen besten Zeiten mit dem KFC Uerdingen vergleicht. 8) Ferrari RULEZ 4ever!

Ferrari in allen Ehren aber was Porsche mit dem GT2 auf die Beine gestellt hat, solltest du nicht unterschätzen. Der Wolf im Schafspelz würde ich dazu sagen 8) 8) 8)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme Daniel Schmid ganz und gar zu. Zwischen diesen beiden Autos herschen 7 Jahre Zeitunterschied. Wenn man das bedenkt, dann hatte Ferrari mit dem F50 ein wahnsinns Auto auf die Beine gestellt. Und gegen den neuen F60 wird sowieso keiner eine Chance haben. Der wird der Brüller. Reine F1-Technik und 650 PS !!!

Dann müssen sich die Konkurrenten warm anziehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...