Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

M3 3.2 E36: Motor nagelt bei tiefen Drehzahlen


spiderschorsch

Empfohlene Beiträge

mein M3 3.2 Jg. 96 nagelt manchmal bei tiefen Drehzahlen. Bei langsamem Befahren einer Bergstrasse z.B. beim Herausbeschleunigen aus einer Haarnadel im 2. oder 3. Gang klingelt er manchmal kurz (1 - 3 sec.), aber doch vernehmlich. Es passiert nicht bei raschem brutalem Gasgeben, sondern bei (für langsame Kolonnenfahrt angemessenem) gefühlvollen Beschleunigen.

Ich fahre Bleifrei Superplus (98 Oktan), der Motor hat 180'000 km, ist aber sonst kerngesund (braucht ca. 0.5 lt Öl auf 10'000 km !).

Kann es sein, dass der Klopfsensor defekt ist, oder hat der eine Verzögerung, so dass die 1 - 3 sec. klingeln normal sind ?

Danke für Tips

Schorsch

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Mein Auto (M3 3.2 Bj. 97) wird regelmässig als "Rasseltopf" oder "Nagelkiste" von meinen Freunden tituliert, weil er so im Leerlauf und bei niedrigen Drehzahlen klingt, als ob eine Kiste Nägel im Motorraum vibriert. Lt. BMW-Händler aber alles normal, das ist halt so.

Kann aber bei Dir auch vom Vanos kommen, das soll hin und wieder solche Geräusche machen.

Christian

oh, das hatte ich auch mal. kommt vom ausgeschlagenen vanosgetriebe. im stand nagelt der motor wie ein TDI, geht bis ca 1500 u/min. die vanos an sich ist nicht defekt, nur die verzahnung zwischen vanos und nockenwelle hat spiel. nach dem tausch klingt er nun wieder normal.

also normal ist es nicht, sicherlich macht die vanos ganz leichte betriebsgeräusche im leerlauf und bis 1500 u/min aber nicht so das man es als störend empfindet.

180000 km ist kein problem, die vanosgetriebe wurden bei meinem bei ca 200.000 km gewechselt

gruß

schweiger

Hi.

Die Vanos musste bei meinem schon nach 110.000 ersetzt werden; und an der neuen wurde "rumgespielt" (war noch bevor ich ihn kaufte), wie der Mechaniker meines Vertrauens es ausdrückte. Allerdings fällt das Geräusch kaum auf und auch der Motor reagiert (noch) nicht darauf.

A propos "Rasselkiste"...

Diese (fast schon M3-E36-typischen) Geräusche werden vom Getriebe verursacht und sind meist sehr gut hörbar; soll wohl aber auch normal sein...

CU

normal ist das rasseln sicherlich nicht, schädlich aber auch nicht... bei meinem wurde das rasseln immer heftiger, die leute haben schon komisch geschaut. jetzt hab ich seit gut 30000 km alles neu, sie macht zwar leichte säuselgeräusche, aber kein rasseln.

gruß

sw

Hallo zusammen,

Danke für Eure Antworten, aber was Ihr mir schreibt scheint nicht das zu sein, was ich beschrieben habe : ich habe kein permanentes Rasseln im Leerlauf, sondern ein typisches Klopf- resp. Nagel-Geräusch, das nur beim Beschleunigen aus tiefen Drehzahlen auftritt und das jeder kennt, der einmal zu wenig Oktan getankt hat. Typisch dafür ist, dass es Last-abhängig ist (deshalb tritt es ja nie im Leerlauf auf), und dass es auf Gaspedal-Bewegungen reagiert.

Bei früheren Motoren, mit mechanischer Fliehkraftverstellung konnte das jeweils ganz klar festgestellt werden, wenn von Teil-Last (mit Spätzündung) brüsk aufs Gas gegangen wurde, dann reagierte die Zündverstellung zu spät in Richtung früh, und deshalb trat das Nageln kurze Zeit (1-2 sec.) auf.

Das komische an meinem Geräusch ist, das es genau gleiche Symptome hat, obwohl ja die Elektronik viel schneller schalten sollte und mit dem Klopfsensor sowieso das Nageln verhindert werden sollte.

Gruss Georg

hallo,

bring dein wagen mal zu bmw, die sollen mal den fehlerspeicher auslesen. vieleicht steht dort etwas bezüglich motorregelung oder zündung. oder versuch doch mal das v-power von shell, das soll ja 2 oktan mehr haben. dann müßte das klingeln ja weg oder zumindest weniger vorhanden sein.

gruß martin :wink2:

Hallo

Das hört sich nach typischem "klingeln" an. Das ist BMW typisch,die ganzen "sechser " von BMW fahren an dieser Klingelgrenze. Das ist nicht schädlich und ist immer am Leistungsoptimum. Problem ist einfach wenn der Klopfsensor nich funktioniert oder an der Regelgrenze ist,den er kann immer nur in drei Grad Schritten verstellen. Also,am besten Auslesen das ganze und hoffen das es nur der Sensor ist,sonst wird es meistens teuer. Wir hatten auch schon Fälle wo es die Vanos war die nicht mehr richtig geregelt hat nur um mal ein Beispiel zu nennen.

Mfg.Cosi

  • 16 Jahre später...

Hay kann mir yemand ein paar Tipps geben bmw E36-Talk 320 i m52 Motor bj 1995 Einzel Vanos habe hydro Stößel neu aber es ist wenn er warm wierd ein tickern da bei kaltem Motor nichts habe 10w40 Aral Öl rein getan ist leiser kein Öl verbrauch geworden aber nicht ganz weg was könnte es sein soll ich noch ein dickeres Öl nehmen Auto zieht super gut habe Kurbel Gehäuse auch erneuert mit schleuchen würde mich freuen wenn ihr mir weiter helfen könnt 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      ich benötigen Eure Unterstützung!
       
      Bei meinem geliebten 911er, 996 Facelift, Bj. 2003, klappert etwas metallisch während der Beschleunigung, also unter Last, ab ziemlich genau 4000 u/min.
      Geht man vom Gas, hört das Geräusch sofort auf. Leistungsverluste oder andere Einschränkungen treten nicht auf.
      Vor wenigen Tagen wurde ein Wärmeleitblech im Motorraum ersetzt, das durchgerostet war. Das Geräusch besteht weiterhin.
      Endtöpfe sind zwar nicht mehr schön, geben aber keine Geräusche ab, wenn man sie abklopft.
      Während der Lokalisierung des Geräusches fand ich im hintern Innenraum vier Euro in Münzen sowie zwei Kugelschreiber unter dem Teppich (vom Vorbesitzer).
      Die Mittelkonsole habe ich bereits demontiert, gefühlt wird das Geräusch dann lauter bzw. hörbarer?!?
       
      Hat irgendwer noch eine Idee, in welche Richtung ich weiter suchen könnte? 
       
      Wäre klasse  
       
      Beste Grüße,
      Louis
    • Hallo Zusammen,
       
      Ich hatte heute ganz komischen Vorfall mit meinem Auto (348 TB, Baujahr 1992). Ich bin mit meinem Auto ganz normal gefahren(15 km Autobahn, ca. 15 km Landstraße und bisschen Stadtverkehr, ca. 4 km oder so) dann als ich in der Stadt an einem Ampel zu halt kommen wollte, ist der Motor plötzlich einfach kurz vor dem Stopp ausgegangen. In Armaturenbrett war Batterie Zeichen in rot zu sehen. Als ich versucht habe Motor neue zu starten, ist ganz rechts "!" Zeichen in Rot geleuchtet und der Motor ist nicht angesprungen. Der Anlasser hat auch nicht funktioniert. Die ganze Elektronik hat normal funktioniert. Ich habe ca. 15 Minuten mehrmals versucht Motor neu zu starten aber ohne Erfolg. Dann ca. 20 Minuten später als ich das nochmal versucht habe, höre ich ein klick aus dem Motor Raum (aber Motor ist nicht angesprungen). Direkt danach habe ich normal versucht und der Motor ist sofort angesprungen und normal gelaufen. Wisst ihr vielleicht, was das sein könnte? Ist da irgendein Bauteil zu heiß geworden und musste abkühlen?
       
      Danke für eure Hinweise
       
      P.S: Was vorher (ca. 15 Minuten vor dem Vorfall) komisch war, Die Heizung ist plötzlich ausgegangen und dann als ich die wieder angemacht habe ist die wieder ausgegangen. Aber dann normal funktioniert.
    • Hallo Zusammen,
       
      ich besitze seit ca. 3 Jahren einen 348 TB (Baujahr 92). Es taucht ab und zu ein Problem, was nach dem Service (Zündkerzen Austausch, Ölwechsel, Luftfilter Wechsel ) für gewisse Zeit/paar Monate verschwindet. Sagen wir so für ca. 1000-1500 km ist das Problem weg. Ab dann kommt das häufiger vor. Ich fahre so 2000-3000 km mit dem Wagen im Jahr. Und vor dem Service ist das Problem am schlimmsten. Also kommt mindestens ein bis dreimal während Fahrt so was vor.
       
      Ich kann das Problem so beschreiben: Der Motor verliert gefühlt Leistung, als ob der Probleme mit Luft saugen hätte . Man hört auch deutlich das etwas nicht stimmt und dann nach paar Sekunden ist alles wieder ok/normal. Wenn das Problem auftaucht, sind die Drehzahlen über 4000. Es passiert sporadisch und vor allem wenn man schon lange unterwegs ist. Also wenn der Motor kalt ist, ist sowas nie passiert.
       
      Werkstatt meint, es könnte was mit Luftmassenmesser sein. Aber wieso verschwindet dann das Problem nach dem Service direkt? Liegt es an etwas ganz einfaches, wie Luftfilter vielleicht?
       
      Danke euch für Hinweise im Voraus
    • Hallo Freunde!
       
      Mich würde eine Zusammenfassung interessieren, welche technischen Weiterentwicklungen der Nachfolger "unserer" Gallardo verbaut hat.
      Die Doppelkupplung statt der einfachen automatisierten Kupplung wäre zum Beispiel ein Punkt der mir bekannt ist.
      In diesem Zusammenhang interessieren mich auch die getroffenen Maßnahmen am Motor, der anscheinend immer noch die gleiche Basis des 2008er 5,2- Liter- Aggregats ist. Wo kommen die bis zu 80/ 60 Mehr- PS/ Nm her? Und wäre es- theoretisch- möglich, durch das Auswechseln einiger Komponenten oder Softwareänderungen den LP560 auch entsprechend zu steigern?
       
      Gruß

      Michael
    • Hallo,
       
      ich habe einen Cayenne Bj 05 mit 90000 km. Er ruckelt im unterem Drehzahl Bereich, Service gemacht, Öl Zündkerze, Zündspule neu, beide Luftmängemesser neu, Drosselklappe Neu. Getriebeöl, Verteilergetriebe Oel neu, Differenzial Oel neu, neuer Drehmomentwandler, neues  Getriebe Steuergerät, neue Kardanwelle Antriebsstrang io kein Spiel.
       
      Unterdruck io, kein Leck usw. Kein Fehler im Speicher. Und das Auto ruckelt immer unter 50km/h zwischen 1000-1500 U/min.
       
      Ich weiss nicht was noch sein könnte.
       
      Danke im Voraus
       
      Freundliche Grüsse Nik

×
×
  • Neu erstellen...