Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wie ist Funktionsweise von Tankentlüftungssystem?


Empfohlene Beiträge

Hallo Leute. Kann mir jemand bitte die etwas genauere Funktionsweise von diesem Tankentlüftungssystem erklären? Z.B. : Motor "AN/AUS = Nr.13 "OFFEN/ZU" , Zündung "AN/AUS" = Nr.13 "OFFEN/ZU". Also ich weis z.B dass durch das Taktventil (Nr.24) aus dem Aktivkohlefilter (Nr.1) die Benzindämpfe dem Motor wieder zugeführt werden.

Ist es Korrekt dass ich am Schlauchende (Nr.23) ohne Widerstand saugen bzw durchblasen kann?

Ist es Korrekt dass wenn der Motor aus ist und Zündung "AN"  ich bei der Diagnosepumpe (Nr.13) in die Schlauchanschlüsse (schwarzer und roter Pfeil zweites Bild) reinblasen/durchblasen kann? In der Diagnosepumpe ist ja ein Ventil wenn ich das richtig erkannt habe (blauer Kreis,grüner Strich zweites Bild). Müsste dass z. B. bei Motor "AUS"  und Zündung "AN" nicht zu sein? Denn somit würden ja die Dämpfe weil es offen ist aus dem Aktivkohlefilter über Nr.11, Nr.13 und Nr.9 ins freie gelangen. Was es ja nicht soll. Richtig?

Ist in dem Tankdeckel eigentlich ein (Druck) Ventil drin welches eventuell den "Druck/Unterdruck" entweichen lässt?

Ich frage deshalb weil mir erst jetzt aufgefallen ist dass es beim öffnen des Tankdeckels nicht mal ein wenig zischt. Bei allen anderen Fahrzeugen die ich bisher hatte war ein deutliches zischen beim öffnen des Tankdeckels bemerkbar. Selbst bei meinem Neuwagen. Daher ist meine Vermutung dass die Diagnosepumpe defekt ist oder etwas anderes. MIL ist allerdings aus. Wäre dankbar wenn mir jemand helfen könnte den Fehler zu finden weshalb es beim öffnen des Tankdeckels nicht zischt. Danke im voraus.

 

Grüße aus Stuttgart

Alber

Tankentlüftung.jpg

Tank Diagnosepumpe.jpg

  • 2 Wochen später...
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich kenne mich speziell mit den California System nicht aus, kann also nur allgemeine Hinweise geben.

 

Richtig ist, dass Ventil 24 Benzindämpfe aus dem Aktivkohlefilter absaugt und in die Ansaugbrücke führt. Es ist typischerweise getaktet, also normal zu.

 

Die Diagnosepumpe ist Teil eines Systems, welches Lecks im Tankentlüftungssystem feststellen soll. Typischerweise führt das Fahrzeug einerseits einen Test der Pumpe selbst durch. Wenn dieser (elektrische) Test i.O. ist, pumpt die Diagnosepumpe Luft in das Tankentlüftungssystem. Wenn dort irgendwo ein Leck ist, dann muss die Diagnosepumpe mehr/länger laufen und dies wird vom Fahrzeug registriert. Bei defekter Diagnosepumpe oder mittels der funktionierenden Diagnosepumpe detektiertem Leck wird eine Fehlermeldung ausgelöst. Dies ist in vielen Ländern, u.a. USA, gesetzlich so vorgeschrieben.

 

Die Frage nach einem eventuellen Defekt der Diagnosepumpe beantwortet sich daher einfach. Wenn es keine entsprechende Fehlermeldung im OBD gibt, dann ist sie höchstwahrscheinlich nicht defekt. Und das Tankentlüftungssystem ist auch dicht, wenn es keine entsprechende Fehlermeldung gibt.

 

Ob in einigen Märkten ein Überdruckventil im Tankdeckel zulässig ist, weiss ich nicht, vermute aber nein, weil das beispielsweise bei der Prüfroutine der Diagnosepumpe wenig Sinn machen würde.

 

Zusammenfassend: Wenn es keinerlei Fehlermeldung zum Emission Control System gibt, würde ich mir diesbezüglich keine Gedanken machen.

 

 

 

 

  • Gefällt mir 6

P.S.: Hier noch die Fehlercodes:

P0442-Evap Leak Monitor 0.040" Leak Detected

P0455-Evap Leak Monitor Large Leak Detected

P0456-Evap Leak Monitor 0.020" Leak Detected

P1486-Evap Leak Monitor Pinched Hose Found

P1494-Leak Detection Pump SW Or Mechanical Fault

P1495-Leak Detection Pump Solenoid Circuit

  • Gefällt mir 2

@Jarama Hi.Danke erstmal für den Beitrag.Also wenn ich dich richtig verstanden habe funktioniert das System so:

Steuergerät "sagt" Taktventil 24 bleib zu > Diagnosepumpe saugt Luft über 9 blaue Leitung und pumpt die Luft über 11 rote Leitung in den Aktivkohlefilter zur grünen und gelben Leitung und Tank.Ist das Taktventil "mechanisch" Dicht, und der Tank hat keine Undichtigkeiten dann baut sich durch die Pumpe Druck auf in dem System.

>Ventil in der Pumpe schließt>Pumpe schaltet ab>Druck bleibt konstant in der grünen,roten,gelben Leitung und Tank/Tankdeckel erhalten>OBD Lampe bleibt aus. Diese Diagnose passiert während der Fahrt.Oder?

Ich vermute ja. Wann und unter welchen Betriebsbedingungen da was angesteuert wird, das ist Spezialwissen von Leuten, die das Fahrzeugmodell kennen, ich kenne es eben leider nicht. Die Hardware-Komponenten sind demgegenüber vermutlich Standardkomponenten (ggf. mit speziellen Ferrari-Steckern, sollst ja nicht irgendwo baugleiche Teile für billig Geld kaufen und einsetzen).

Ok.Dann denke ich habe ich den Fehler gefunden.Da ja bei mir beim Tankdeckel öffnen kein Druck entweicht was es eigentlich müsste wenn die Diagnosepumpe Druck im System aufbaut ist wahrscheinlich der Drucksensor in der Diagnosepumpe defekt.Vielmehr,er sagt dem Steuergerät und der Diagnosepumpe "Druck vorhanden".Obwohl keiner vorhanden ist. Somit bleibt auch die OBD Lampe aus.Was meinst du?

Da ich mich mit der Steuerung der Komponenten speziell beim California nicht auskenne, kann ich zu der Vermutung leider nicht viel sagen. Ich denke aber nicht, dass im Stand permanent Überdruck im System herrscht, das wird vielmehr nur in kurzen Prüfzyklen sein, ansonsten würde ich leichten Unterdruck vermuten. Beim Öffnen des Tankverschlusses würde ich daher entweder nichts, oder ein leichtes Einströmen von Luft erwarten.

  • Gefällt mir 1
Am 12.7.2021 um 11:02 schrieb Jarama:

Beim Öffnen des Tankverschlusses würde ich daher entweder nichts, oder ein leichtes Einströmen von Luft erwarten.

Genau das meinte ich.Bei jedem Fahrzeug das ich bisher hatte war ein gewisses "Einströmen" vorhanden. Mein Cali hat das nicht.Eine neue Diagnosepumpe habe ich inzwischen verbaut.Muss es jetzt mal beobachten.Aber bei dem Wetter ist fahren leider nicht drin 🥺

  • Gefällt mir 3
Andreas.

„Nichts“ ist insoweit okay, wenn das System funktioniert. „Einströmen“ ist sicherheitsrelavant & kann durch ein funktionierendes Drucksystem weitestgehend neutralisiert werden (minimaler Unterdruck muss anliegen!), „Ausströmen“ darf nie & nimmer passieren.

 

Wo sind die Cali-Fahrer & Ihre Erfahrungen beim öffnen des Tankverschlußes? ;) 

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...