Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Alutanks beim Ferrari F40 verwenden


Empfohlene Beiträge

Hallo, 

ich habe 1992 einen neuen F40 gekauft, hat 3000km und steht seit 1995.

Nun möchte ich das Auto wieder aktivieren mit allem drum und dran.

Wobei ich mir nicht sicher bin - sind die "Tanks".

Es gibt verschiedene Firmen, die Alutanks mit dem erforderlichem Zubehör anbieten.

Da Alutanks im Rennsport betrieben werden, denke ich, daß dies eine gute Alternative wäre.

Hat hier jemand Erfahrungen über den Einbau, Haltbarkeit, Passgenauigkeit, etc.?

Oder soll ich wieder die original Tanks einbauen, wobei ich dabei so meine Zweifel habe?

  • Gefällt mir 4
  • Wow 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Alutanks wurden bei den US-Modellen eingesetzt.

Was hast Du für Zweifel beim Kunststofftank?

Der Aufwand zum Wechsel der Kunststofftanks hält sich in Grenzen und die Kosten sind weitaus weniger als immer wieder genannt wird. Näheres gerne via PN.

 

Wenn das Auto seit 1995 steht, sind die Tanks sicherlich das kleinste Problem bis das Auto wieder vernünftig einsatzbereit ist. 

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb F40org:

Wenn das Auto seit 1995 steht, sind die Tanks sicherlich das kleinste Problem bis das Auto wieder vernünftig einsatzbereit ist. 

Zahnriemen, beide Benzinpumpen, Alutanks, Ölwechsel…….und feuer frei.

Was soll großartig dran sein?🫢

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@michael308

Solltest Du eigentlich besser wissen, was so alles sein kann bzw. ist.

Verharzte Düsen, undichte Leitungen usw. Die letzten 4 Monate haben wir 3 F40 wieder zum Leben erweckt, da kommt mehr als Du denkst. 

 

Übrigens - mit Alu-Tanks gibt es keinerlei Classiche, was der F40 aber durchaus haben sollte - vor allem klingt es hier nach Erstbesitz. 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Auto ist Erstbesitz, habs ja neu gekauft.

Was ist denn Classiche?

Meine Zweifel sind die abgebrannten F40. Hatte jeder die org.Tanks drin.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb F40org:

@michael308

Solltest Du eigentlich besser wissen, was so alles sein kann bzw. ist.

Verharzte Düsen, undichte Leitungen usw. Die letzten 4 Monate haben wir 3 F40 wieder zum Leben erweckt, da kommt mehr als Du denkst. 

 

Übrigens - mit Alu-Tanks gibt es keinerlei Classiche, was der F40 aber durchaus haben sollte - vor allem klingt es hier nach Erstbesitz. 

Du hast natürlich recht,

ich bin trotzdem ein Fan davon, ein Auto erstmal zum laufen zu bringen, anstatt den Mega-Teiletauscher zu spielen und alles auf Verdacht zu ersetzen. 

 

Auf die Classiche Zertifizierung würde ich glatt verzichten wenn ich das Auto fahren und nicht verkaufen will. Dieses gebrösel der sich auflösenden Rennsport-Tanks braucht kein Mensch.

 

Ps.: Warum sollte der Wagen mit Original Alutanks keine Classiche bekommen?

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb michael308:

Warum sollte der Wagen mit Original Alutanks keine Classiche bekommen?

Wenn es keine US Kiste ist, dann ist das doch nicht original, menno (und das Werk will dir natürlich nen "originalen" Tank mitsamt Einbau für 50k verkaufen und dich alle paar Jahre dafür wiedersehen) ;)

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb michael308:

ich bin trotzdem ein Fan davon, ein Auto erstmal zum laufen zu bringen, anstatt den Mega-Teiletauscher zu spielen und alles auf Verdacht zu ersetzen. 

Kommt immer darauf an, was man möchte. Wenn man sicher sein will die nächsten 10 Jahre mit ordentlichem Gebrauch a Ruh´ zu haben, dann macht es schon Sinn so einiges "auf Verdacht" zu erneuern, zumindest wenn es nicht die Welt kostet.

 

Wenn es einem nichts ausmacht, dass die Kiste in den ersten wenigen Tausend km Gebrauch überall heraus schifft, wo was Flüssiges drin ist, dann reicht in der Tat erstmal fahrfähig machen und dann nach und nach alle Lecks zu reparieren.

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Was ist denn Classiche?

 

Lt. Aussage eines Ferrari Mitarbeiters am 20.06. gibt es dies nicht für den F40, den F50  und den Enzo.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiß stimmt diese Aussage NICHT. Gibt im Netz mehrere F40 mit Classiche

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten schrieb NR750R:

 

Was ist denn Classiche?

 

Lt. Aussage eines Ferrari Mitarbeiters am 20.06. gibt es dies nicht für den F40, den F50  und den Enzo.

Das wäre echt übel, denn dann könnte man ja nicht mehr die F40 Replikas mit Käfermotor identifizieren und beim Kauf ausschließen. clown.gif.7f652aed3181c5883e6b0f6f6ace761d.gif

 

Dieses Classiche Gedröhne der Nobelmarken ist m.E. ein Witz. Wer sich mit teuren Autos nicht wenigstens minimal auskennt, sollte einen Experten hinzuziehen, fertig. Was für "Zertifikate" ein Verhikel hat, wäre mir als Käufer persönlich sowieso wurscht, schon gar nicht würde ich dafür (mehr) bezahlen.

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb NR750R:

 

Was ist denn Classiche?

 

Lt. Aussage eines Ferrari Mitarbeiters am 20.06. gibt es dies nicht für den F40, den F50  und den Enzo.

Kompletter Quatsch. Gerade bei diesen Modellen sind die Zertifizierungen besonders gefragt. Ob es Sinn macht oder nicht steht auf einem anderen Tableau.

 

Da Du Erstbesitzer bist und somit auch eine lückenlose Historie mit allen Rechnungen und Belegen hast, ist eine Zertifizierung in meinem Augen sinnvoll. Der rote Ordner gehört einfach dazu und wenn das Auto original ist, gibt es auch keine „Negatives“ in der Eintragung - nur das zählt. 
 

Wenn Du Dir die Mühe einer Recherche der abgebrannten F40 machst, wirst Du schnell feststellen, dass die Ursache so gut wie nie der Tank war - sonst hätte ja kein US-F40 brennen dürfen. 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, aber ich kann nur weitergeben was man mir gesagt hat.

Ich habe den letzten "freien" Service an meinem 488 machen lassen.

Dabei kamen wir auf meinen F40 zu sprechen.

Er sagte mir, es gibt besondere Angebote mit allen Gummis und sämtlichen Verschleißteile, Leitungen etc. und

eben diese "Classiche Bestätigung".

Am Abend als ich das Auto abholte, nahm er diese Aussage zurück.

Dies gelte nicht mehr für den F40, F50 und den Enzo.

  • Wow 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb F40org:

Da Du Erstbesitzer bist und somit auch eine lückenlose Historie mit allen Rechnungen und Belegen hast, ist eine Zertifizierung in meinem Augen sinnvoll.

In meiner verqueren Logik würde ich meinen, dass genau dann es keinerlei Sinn macht. Weil ohnehin vollständig dokumentiert seit neu.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Muss jeder für sich entscheiden - aber genau Classiche macht es eben komplett. Erlebe ich täglich - aber jeder wie er will.

 

vor 2 Stunden schrieb NR750R:

Er sagte mir, es gibt besondere Angebote mit allen Gummis und sämtlichen Verschleißteile, Leitungen etc. und

eben diese "Classiche Bestätigung".

Am Abend als ich das Auto abholte, nahm er diese Aussage zurück.

Dies gelte nicht mehr für den F40, F50 und den Enzo.

Immer wieder interessiert zu hören, was offizielle Ferrari-Werkstätten so von sich geben.

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ferrari macht für jedes Auto eine Classiche Zertifizierung, beim Pista Piloti war sie sogar beim Kauf mit dabei. 
 

Über Sinn und Qualität lässt sich allerdings diskutieren… ich musste das Werk selbst mehrmals korrigieren. Bei Dingen die man nicht für möglich hält.. 😂😂

  • Gefällt mir 2
  • Haha 2
  • Wow 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@chrixxx

Ich schreib die Dinger mittlerweile schon vor 🙈

 

Mit dem Überprüfen tun sie sich einfach leichter als mit der Ersterstellung.

  • Gefällt mir 1
  • Haha 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ferrari macht für jedes Auto eine Classiche Zertifizierung, beim Pista Piloti war sie sogar beim Kauf mit dabei. 
Beim Competizione auch…

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auszug aus den Erläuterungen zu Ferrari Classiche von der Homepage:


F11106BF-C5C0-4721-AC4D-4F3A24C5778D.thumb.jpeg.0ecf21573328002e6e633eb725705e2f.jpegEE2E1020-D03E-4471-8191-7A2F4F5E8DF1.thumb.jpeg.c9aed690de60e1cfab2c75c024ff35e7.jpeg

 

Stelle ich mir gerade witzig vor, wenn das Expertenteam dies vor der Auslieferung eines Neufahrzeugs durchführt. 😉

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb BWQ:

Ferrari macht für jedes Auto eine Classiche Zertifizierung, beim Pista Piloti war sie sogar beim Kauf mit dabei. 
Beim Competizione auch…

Widerspricht sich das nicht oder interpretiete nur ich eine Dissonanz bei „Classiche“ & „Neufahrzeug“? ;)

 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da hast du sicherlich Recht. Bei den Neuwagen ist die Auflistung ähnlich jedoch ergänzt um Bilder der Produktion. Bei Classiche der Oldis ist nur der Endzustand dokumentiert. Achso, beim Compi ist der Einband gelb, beim 512 TR in rot ausgeführt. Egal wie, nice to have…

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

habe seinerzeit mal bei eberlein in kassel nach einer ferrari-classiche-zertifizierung nachgefragt für meinen testarossa und es wurde ein preis von ca. 3800,- euro aufgerufen und das ist bereits etliche jahre her .

 

wem als ferrarieigner solch ein aufwand die sache wert ist , der soll diesen weg gehen .

 

bei porsche ist das um einiges günstiger und gestaffelt nach aufwand da ggf. nur ausstattungvarianten , motor/getriebnummer als inhalt in einem solchen zertifikat auftauchen ( geburtsurkunde ) .

 

bei mercedes gibt es diesogenannte datenkarte welche ebenfalls für kleines geld zu bekommen ist .

 

mir reicht das völlig aus in diesen ausführungen .

 

mir ist bekannt das bei der classichen variante von ferrari wirklich alles geprüft wird auf inhalte und auch auf funktion am ferrari wenn die leute von eberlein zur tat schreiten.... !

 

mein f40 hat selbstgebaute alutanks und auch andere teile welche nicht mehr original sind , lächel und er fährt damit einwandfrei .

 

da f40 auf dem markt nur in sehr kleinen stückzahlen gehandelt werden , wenn überhaupt.... oder gar abbrennen vor dem verkauf ist mir das zweitrangig .es wird eine rolle spielen wenn ich meine "spielsachen " veräussere und das werde ich an einen händler  machen . da probefahrttouristen und ähnliche charakter zuviel zeit,aufwand und vor allem nerven kosten .

 

was das alles mit alutanks von einem f40 zu tun hat , nichts . doch ich wollte es mal erwähnt haben .

 

smilend verdufte

  • Gefällt mir 12
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...