Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Warum ist der Audi R8 nicht gesucht?


Empfohlene Beiträge

ein Hallo an der R8 Fahrer

 

Mein Nachbar hat einen Audi R8 Spyder V10 performance quattro Jg. 2020  in weiss und Carbon ohne Ende

Volles Haus alles was Audi Anbieten kann.

 

Er möchte nun das Auto verkaufen um sich einen 911 992 Porsche Turbo S Cabrio zu Kaufen

 

Meine Frage warum findet eine so wunderschönes Auto wie der R8 keinen Käufer?

 

Neuwagenpreis 289000.-

mit 2500km also fast neu 190000.- keine Chance 

 

Porsche von meinem Kollege 992 Carrera 4S innert 2 Wochen zu einem Preis fast Neuwagenpreis ohne Problem

 

Warum haben die R8 es soooo schwer obwohl der Sound Hammer ist und das Auto mit 620PS auch nicht ohne ist

 

Wer kann da Helfen?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AC/DC_Gallardo
vor 6 Minuten schrieb Massimo75:

Wer kann da Helfen?

 

Helfen wobei?

 

Es gibt halt sehr viele R8 auf dem Markt von sehr günstig bis volle Hütte... Da muss sich halt der passende Käufer finden, der bereit ist, so viel Geld für einen R8 auszugeben. Das sowas gut mal 6 Monate oder mehr gehen kann, sollte klar sein. Kann aber auch nur 1 Tag geben, wenn genau der richtige Interessent das Auto entdeckt.

 

 

Mir fallen da zwei Punkte ein 

 

Erstens Image 

 

Zweitens als Neuwagen schon total überteuert (das trifft aber auf viele Autos zu) 

Ansonsten wie schon geschrieben ich beobachte ein paar hochpreisige  Autos da dauert es teils 4 bis 6 Monate bis die aus dem Netz sind und dann ist immer noch nicht klar ob die Autos auch verkauft wurden. 

  • Gefällt mir 5
california

Wie Chip schon gesagt hat:

 

Image! Schau Dir zudem die Fahrer, welche oft "Aufsteiger" vom C63 oder 3er BMW sind, an, dann weißt Du, warum der Wertverlust so exorbitant hoch ist... Der R8 ist leider in den Innenstädten unter den üblichen Proll-Poser-Karren häufiger anzutreffen, weil er einfach günstig für dieses Klientel zu haben ist!

 

Schade eigentlich um das Auto, weil er technisch und von der Verarbeitungsqualität sicher ein gutes Auto ist-ein Audi eben.

  • Gefällt mir 3
racer3000m

es gibt viele und jeder weis inzwischen, der R8 ist nicht Wertstabil, des ist das Problem....

 

Die Marktstrategie finde ich auch merkwürdig, da gibt es die Seite von den Audi Gebrauchtwagen, da sind auch Leasingangebote, da kostet z.B ein Voll Ausgestatteter R8Plus teilweise um ein vielfaches weniger als ein normaler günstigerer R8 im Leasing

 

Da sagt mir mein Bauchgefühl das kann nicht gut sein ( ist nur meine Meinung)

  • Gefällt mir 3
herbstblues

guten tag ,

 

wenn ein porschekauf ansteht würde ich die karre beim händler auf den hof stellen und mit einem neuen porsche vom hof fahren .

 

ggf. eine preisfrage der inzahlungnahme .

 

gruss

racer3000m

würd ich auch versuchen wie es herbstblues meinte, kann aber passieren das man Atemnot bekommt wenn man dann die genannte Summe hört vom Freundlichen....

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1

Das ist der Grund warum er den R8 nun privat versucht zu Verkaufen

Porsche würde 158000.- geben das wären ein minus von gute 130k für 1 Jahr R8 Fahren und 2500km

 

Ich finde dies extrem Krass

 

aber wie ich nun von Euch erfahre ist das echt so das die R8 einen enormen Wertverlust haben

 

Er hatte den Grundgedanken 

Saugmotor, Verbrenner, V10.....Bald wo alles verboten wird könnten solche Autos wieder richtig gesucht werden

leider zählt da Audi nicht dazu so wie es scheint 😢

Zu den schon genannten Dingen kommt auch noch: Wer "nur" 190.000€ übrig hat für ein Spielzeug und dann nicht gleich 250.000€ in die Hand nimmt für einen Neuwagen. Wer solche Summen in ein Spielzeug investiert, den grämen die restlichen 60.000€ vermutlich auch nicht zu sehr. Dein Kumpel hätte ja auch einen Gebrauchten nehmen können, hat er aber eben auch nicht - aus den selben Gründen, warum die Leute jetzt seinen nicht kaufen wollen. Klar wird es solche Leute geben, aber die gibt es eben nicht zu häufig und die schauen dann eben auch auf's Geld und wollen lieber günstig oder sind eben erst nach einer langwierigen Suche auffindbar.

 

Für Deine titulierten knapp 300.000€ kämen mir viele Konkurrenten in den Sinn, die meine Testosteron/Endorphin-Regionen im Hirn besser stimulieren, als ein R8 Spyder. Ab bzw. unter 100.000€ wird's dann wieder interessant für den Zweitmarkt. Das ist für einige erreichbar und da stellt sich dann auch nicht die Frage, ob man "mal eben" 150% für einen Neuwagen draufpacken kann.

  • Gefällt mir 7
Andreas.
vor 2 Stunden schrieb Massimo75:

Neuwagenpreis 289000.

Sorry, aber wer soviel zahlt für diesen Wagen, muss mit dem Wertverlust zurecht kommen können. Nie & nimmer wäre ich bereit, das in die Hand zu nehmen - selbst mit einer Leasingrate von 1.800€ netto/Monat in 48 Monaten hätte ich "nur" 86TEUR Wertverlust realisiert - weniger als dein Kumpel in einem Jahr!

  • Gefällt mir 7
vor 1 Stunde schrieb OlliSLS82:

Außerdem ist der R8 eben kein Huracan... 

Wenn ich einen Lambo V10 will dann im Lambo!

Nur ist es auch im Huracan ein Audi V10, von Audi entwickelt und in Gyor in Ungarn gebaut.

  • Gefällt mir 1
coolbeans
vor 10 Minuten schrieb Andreas.:

Sorry, aber wer soviel zahlt für diesen Wagen

Hat er sicher auch nicht - R8 gehen neu schon mit 20 Punkten über den Tresen - ohne groß zu verhandeln.

  • Gefällt mir 4
vor 45 Minuten schrieb Massimo75:

Porsche würde 158000.- geben das wären ein minus von gute 130k für 1 Jahr R8 Fahren und 2500km

Dein Nachbar hat doch nie im Leben den Listenpreis bezahlt.......

  • Gefällt mir 5

Da ich auch mal einen R8 gefahren habe, möchte ich auch gerne "meinen Senf" dazu geben.

Ich hatte mein Fahrzeug 2008 - gebraucht - gekauft.

Das Auto war 4 Monate alt und hatte 4.500 km auf der Uhr.

Der Neupreis betrug damals für den V8 (420 PS) 139.000,00 €.

Ich habe das Auto dann für 87.500,00 € (MwSt ausweisbar) geschossen.

 

Ich kann mich noch erinnern, dass @Nugmen mich vor der Farbe (Jetblau/Eissilber) gewarnt hatte (wegen Wiederverkauf).

So war es dann auch.

 

Der R8 war sicherlich - zu seiner Zeit - ein beeindruckendes Auto, dass ich wegen seiner Formensprache interessant fand.

Als Daily Driver hat man dann irgendwann auch wahrgenommen, dass es halt "nur ein AUDI" ist.

Mich hatte damals sehr geärgert, dass man in das Fahrzeug alte Technik (Navi, ...) verbaut hatte.

 

However - das Auto hat dann 2013 für 56.000,00 € den Eigentümer gewechselt.

Ein von mir wahrgenommenes Phänomen wurde hier bereits erwähnt - das Klientel, das dieses Fahrzeug durch die Innenstädte bewegt! Wenn Du magst, kannst Du im Schrottforum von mobile.de (mot..-talk) mal im R8-Forum "stöbern", dann weißt Du, was ich meine. Eine weitere Wertung unterlasse ich hier besser :)

 

Zu seiner Zeit fand ich das Auto atemberaubend und phänomenal. Heute sehe ich das anders; mein 33 Jahre alter 328 versprüht mehr Eleganz und Schönheit als der modernere "Sportwagen von der Stange".

  • Gefällt mir 8

Ich habe mich auch vor ein paar Jahren mal mit dem R8 beschäftigt. Bei Audi geht man ja von guter Qualität aus. Was auch sicherlich zutrifft. Der Audi-Verkäufer war auch sehr nett obwohl ich damals kein Auto hatte und mit einem Fiat Bravo meiner Freundin vorgefahren bin. Hab ihn trotzdem für einen Tag zur Probefahrt bekommen. Es war auch alles in Ordnung. Gut verarbeitet, der Sound na ja (zumindest im Innenraum sehr gedämpft) und dann der Preisverlust. Neupreis war mal ca. 240 TEUR. Ein Jahr und 20 TKM später lag der Preis bei 135 TEUR. Eigentlich gut für einen Käufer aber Du kannst dir vorstellen wo das endet. Ich bin dann zu Ferrari gewechselt. Einen R8 würde ich mir für ca. 100 TEUR holen. Ich denke dann hat er den größten Wertverlust hinter sich. Das ist wohl wie bereits erwähnt eine Imagegeschichte und emotional packen einen die Italiener einfach mehr (aber das ist ja persönliche Ansichtssache). 

_Methos_

Ich weiß ja nicht wie die Neuwagenpreise letztes Jahr waren, heute kostet der teuerste Neuwagen auf mobile 236k und der günstigste 207k. Wenn Dein Nachbar also letztes Jahr geschafft hat für einen Neuwagen 289k zu bezahlen, wenn er ihn auch mindestens 50k günstiger bekommen hätte, dann ist er es selbst schuld. Die fünf Minuten investieren um auf mobile die Neuwagen zu schauen, sollte schon machbar sein.

  • Gefällt mir 3
_Methos_

Ganz einfach...weil es nur ein Audi ist, egal was drin steckt. Wer soviel Geld ausgibt, will doch zu 99% einen Ferrari, Porsche oder ggf. noch AM oder AMG fahren, aber keinen Audi.

 

Insofern kann das ein interessanter Schnapper werden.

  • Gefällt mir 2
vor 3 Stunden schrieb Massimo75:

Das ist der Grund warum er den R8 nun privat versucht zu Verkaufen

Porsche würde 158000.- geben das wären ein minus von gute 130k für 1 Jahr R8 Fahren und 2500km

.... halt einfach zu teuer eingekauft. Audi bietet bei den teuren Kisten bis zu 35% NEUWAGENRABATTIERUNG  an, kein Wunder dass es da nichts mit der (relativen) Wertstabilität wird.

 

  • Gefällt mir 1

Ich hatte den Vorgänger und derzeit auch den aktuellen als Performance im Leasing.

 

Der Aktuelle wurde während des ersten Lockdowns im Leasing an Großkunden verschleudert. Ich zahle bei 18 Monaten Laufzeit mit 15.000 km p.a. für das Cabrio etwas über 1.000 Euro Netto ohne Anzahlung.

 

Es stimmt was die Vorredner gesagt haben, das mit dem Drehzahlbegrenzer ist zum ***. Ich bin maßlos enttäuscht, da ich den alten Sound ja nur zu gut kenne. Daneben verkommt das Auto zum „Poserauto“ weil viele Leute vom C63 auf den R8 gesprungen sind. Einen R8 würde ich niemals kaufen, die sind da zu locker im Leasing. Aktuell werden bspw. der RS5 und der RS7 stark gefördert. 
 

Mercedes ist in der Regel strikter bei den Konditionen aber auch die haben schon Autos rausgeschleudert (C63 Limousine vor 2-3 Jahren).

Diese laxe Leasingpolitik wirkt sich auf die Entwicklung der Gebrauchtwagenpreise aus. Ich weiß noch als ich einen A6 Allroad mit 100.000 Euro BLP für 230 Euro geleast habe im 12-Monatsleasing. Du kannst dir sicher vorstellen was die Preise im Anschluss gemacht haben auf Mobile ;)

nero_daytona
vor 4 Stunden schrieb Andreas.:

Sorry, aber wer soviel zahlt für diesen Wagen, muss mit dem Wertverlust zurecht kommen können. Nie & nimmer wäre ich bereit, das in die Hand zu nehmen - selbst mit einer Leasingrate von 1.800€ netto/Monat in 48 Monaten hätte ich "nur" 86TEUR Wertverlust realisiert - weniger als dein Kumpel in einem Jahr!

This. Für den Preis bekommt man den 992 Turbo S Cabrio mit allen Schikanen der den R8 Spyder in Grund und Boden fährt.

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...