Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari 365 GT4 2+2 Kaufberatung, worauf muss man achten?


Empfohlene Beiträge

yvesolution

Hallo,

 

Was muss man beim Kauf beachten, wo liegen die Schwachstellen? Wo sind die typischen Roststellen?

 

Leider kenne ich mich mit der Technik nicht aus, ich habe gelesen dass die Motoren relativ problemlos sind, gibt es da was zu beachten?

 

Punkto Auspuff, der muss anscheinend komplett und ohne Rost sein, sonst wird es anscheinend teuer, ist das noch imemr so?

 

Da die Autos jahrelang nicht beachtet wurden, kann ich mir vorstellen, dass sie vernachlässigt wurden? Oder?

 

Vielen Dank!

 

Yves

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Was mir bei den Fahrzeugen auffiel die restauriert wurden - der Rahmen scheint ein Schwachpunkt zu sein und rostet gerne durch. 

 

 

IMG_6093.JPG

IMG_6094.JPG

IMG_6100.JPG

IMG_6101.JPG

IMG_6097.JPG

  • Gefällt mir 2
coolbeans

Eigentlich das gleiche wie bei allen etwas betagteren Exoten. Keine Kiste mit sehr langen Standzeiten die mit Sicherheit Standschäden haben - und noch viel wichtiger, nur Fahrzeuge mit regelmäßiger Wartung im Fachbetrieb, der Schrauber um die Ecke als bisheriger Wartungspartner ist keine gute Referenz.

  • Gefällt mir 1
Andreas.
vor 1 Stunde schrieb yvesolution:

Motoren relativ problemlos

Ein wunderschönes Fahrzeug - bei den V12 mit Doppelvergaser brauchst du einen guten Schrauber, der dir das einstellen kann, sonst wirst du nicht glücklich mit dem Motor. 

Ich würde da gar nicht kompliziert machen.

Geh zu einer Garage die Ferrari Classiche hat, die brauchst du eh später mal, wenn kompliziertere Reparaturen, oder Ersatzteile anstehen.

Die bieten einen kostenlosen Service (wenn du nach dem Kauf dort Kunde wirst) an, Fahrzeuge zu begutachten. 

Man muss nur die Reisekosten für den Techniker zahlen, der sich das Auto ansieht.

Anschliessend erstellt dir die Garage eine Zusammenstellung von den Arbeiten, die gemacht werden müssten, oder empfiehlt nicht zu kaufen.:wink:

 

Ich würde bei der Suche aber drauf achten, dass das Auto zumindest das "red Book" hat. Dann kannst du schon mal sicher sein, dass alles original und in einem einigermassen vertretbarem Zustand ist.

 

 

 

  • Gefällt mir 4

Die Farbe kann abweichen, was einen Eintrag im Red Book gibt. Manchmal wird auch die Historie mit dem Red Book gebügelt ..... manchmal, also trotzdem nach den Nachweisen fragen/schauen 

  • Gefällt mir 1
vor einer Stunde schrieb F40org:

Die Farbe kann abweichen, was einen Eintrag im Red Book gibt. Manchmal wird auch die Historie mit dem Red Book gebügelt ..... manchmal, also trotzdem nach den Nachweisen fragen/schauen 

Oder bei solchen Autos pflegt Marcel Massinidie Hisorie. Da lohnt sich immer anzufragen.

vor 38 Minuten schrieb yvesolution:

was ist ein "red book"

Ferrari Classiche Certified 

 

Bei den Queen Marys noch nicht so selbstverständlich wie bei z.B. den 250/330igen.

herbstblues

so eine zertifizierung von FERRARI classiche liegt bei mehreren tausend euro .

 

ob das einem eigner von einem 365GT die sache wert ist ,sollte jeden für sich entscheiden .

 

meines wissens darf das auch nur eine kleine anzahl der FERRARI händlern solch ein zertifikat vergeben .

 

z.b. der in kassel .

 

gruss

LittlePorker-Fan

In welchem Preisbereich soll sich der Wagen bewegen bzw. welcher Zustand ist angedacht?

Traumfahrzeug? Oder eher was nebenher, als Hobby?

Hast Du vor zu schrauben?

 

Ich kenne die 365 GT4 2+2 noch als Billig-Ferrari den man nicht gerne hatte; als ich ziemlich drinn in der Oldie-Szene war (Ende der 90er, bevor das ausschließlich Porsche bei mir wurde).

 

Ich kenn mich mit Ferrari nicht wirklich aus aber ich denke mal:

selbst wenn man ein perfektes Fahrzeug findet,

 

und man irgendwann dann wieder die Nase voll hat davon
und sich was anderes holen will ...

ist so einer viel schwieriger zu vermarkten als z.B. ein niedlicher 246 GT oder irgendeiner seiner imposanten Vorgänger ...

ich würde mir so einen Wagen nicht "einfach so kaufen".

  • Gefällt mir 2

@LittlePorker-Fan

Das war in der Tat leider lange das Schicksal der Queen Mary. Mittlerweile hat es sich aber etwas gewandelt. 

Ich sag mal, von 10 Fahrzeugen, sind max. 1-2 zertifiziert. 

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man mit 4 Personen entspannt und durchaus flott von München an den Gardasee fahren kann und auch nicht auf Gepäck verzichten muss. 

  • Gefällt mir 3
vor 2 Stunden schrieb F40org:

Queen Mary

Sicherlich sind Erfahrungen mit der "Queen Mary" aufgrund der technischen Verwandtschaft der Autos und der Stellung im Produktportfolio von Ferrari hier relevant und in gewissem Masse übertragbar. Um Verwirrungen zu vermeiden, sollten wir jedoch vielleicht einmal klären, um welches Modell es in diesem Thread gehen soll.

 

"Queen Mary" ist ja typischerweise der Spitzname vom 365 GT 2+2. Der 365 GT4 2+2 bezeichnet offiziell jedoch den Nachfolger, der die Formensprache des 400/412 vorwegnahm.

 

@yvesolution Um welches Modell geht es Dir?

 

  • Gefällt mir 2

Upps, ich hatte mich irgendwie auf die Queen Mary eingeschossen. 

In Zukunft versuche ich genauer zu lesen. 

vor 5 Minuten schrieb F40org:

Upps, ich hatte mich irgendwie auf die Queen Mary eingeschossen. 

In Zukunft versuche ich genauer zu lesen. 

Vielleicht sollte Ferrari besser versuchen, weniger verwirrende Modellbezeichnungen zu verwenden 😊

 

Das ist ja nun nicht das erste Mal, dass es deswegen zu Missverständnissen kommt...

yvesolution
vor 10 Stunden schrieb MaxF:

@yvesolution Um welches Modell geht es Dir?

Wie oben geschrieben der GT4 2+2, den finde ich persönlich auch schöner!

 

Es stimmt daß man den nicht so schnell verkauft bekommt! Man kann aber auch sagen daß ein Maserati Indy sich genau so schwer verkauft, oder ein Alfa Montreal!

fridolin_pt

Wenn Du einen Klassiker suchst, in dem mehr als 2 Personen sitzen können, dann wirst Du damit viel Freude haben. Wenn Du ein Auto suchst dass Du gut verkaufen kannst, dann ist das nicht die Lösung.

Schwachstellen:

Durchrostung ist bei diesen Jahrgängen immer ein Thema, aber wenn es nicht dramatisch ist auch reparabel.

Der Motor braucht zur Einstellung Sachkenntnis. Die übliche Prüfung wo es raucht und tropft ist klar. Die Motoren sind gut. Eine Generalüberholung ist möglich, von den richtigen Experten mit sehr gutem Ergebnis aber bei allen diesen 12 Zylindern teuer. Das ist halt Ferrari. Ich fahre diese Motoren schon seit langem gern.

Bei den Getrieben ist die Synchronisation ein Schwachpunkt. Den 2. Gang trifft es i.d.R. als erstes.

 

  • Gefällt mir 2
herbstblues

...für mich eine reine preisfrage !

 

den montreal vor 10 jahren gekauft ,diesen wenig und doch stetig bewegt . liebevolle wartung unter sachkundiger hand setze ich voraus .

 

siccaeinspritzung läßt grüssen ...

 

den 365 gt vor zehn 10 jakren gekauft exakt das gleiche .

 

montreal seinerzeit um die 35000,- DM

365 GT seinerzeit max. 80000,-  DM

 

gruss

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...