Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Aficionado1981

Kaufberatung für den ersten eigenen Porsche

Empfohlene Beiträge

Aficionado1981
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe Porsche-Gemeinde,

 

ich bin neu bei CP und grüße hiermit erstmal ganz herzlich in die Runde. Mein 40. Geburtstag naht und zu diesem Anlass möchte ich mir einen lang gehegten Traum erfüllen.

 

Ein Porsche soll es natürlich sein. Genauer gesagt ein Coupé. Tendenziell Baureihe 997 oder 991. Handschalter. Kein Allrad. Möglichst wenige Vorbesitzer. Möglichst wenig gelaufene Kilometer. Der Plan ist das Fahrzeug regelmäßig artgerecht zu bewegen und möglichst nie mehr her zu geben.

 

Welches Modell (Carerra/Carrera T/Carrera S/Carrera GTS) würdet Ihr empfehlen und aus welchen Gründen? Gibt es in der Baureihe 982 (also 718) eine interessante Alternative? Worauf gilt es speziell beim Kauf eines Porsches zu achten? Welches Ausstattungselement sollte auf keinen Fall fehlen?

 

Über Feedback und anregende Diskussionen freue ich mich sehr.

 

VG, Aficionado

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

1. Tip: Setze dich in einen 997.1 oder 997.2 oder 991.1 - immer Handschalter & Heckantrieb & Coupe - fahre damit 100km "um den Block", egal welche Farbe oder Ausstattung, das sind dann Details. 

 

2. Tip: Setze dir ein finanzielles Limit, definiere für dich die max. Kilometer und Eckdaten. 

 

3. Tip: Kaufe den, der dir am Besten gefallt :D

 

Ein Cayman/Boxster ist ein anderes Fahrzeug, steht nur zufällig Porsche drauf. Vergleichbar wenn du einen M3 E46 mit dem Z4M vergleichst, klingt ähnlich durch den Motor und so, ist aber was komplett Anderes. 

 

bearbeitet von Andreas.
Aficionado1981
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Andreas,

 

vielen Dank für den Ratschlag. Das werde ich auf jeden Fall tun!

bearbeitet von Aficionado1981
Tikno
Geschrieben

Hi Aficionado,

 

zu aller erst würde ich mal einen 997, einen 991 und einen Caymen oder Boxster Probe fahren. Sind komplett unterschiedliche Konzepte bzw. Ausrichtungen.

Jedes der Fahrzeuge hat seine Vor- und Nachteile, stark abhängig von Deiner Vorstellung der Verwendung.

Ich habe mich zum Beispiel bewusst für ein 997GTS Cabrio als Handschalter entschieden und gegen einen 991.

 

 

Aficionado1981
Geschrieben (bearbeitet)

Hi Tikno,

 

mich reizt im Grunde auch nur ein Handschalter mit Saugmotor.

Am besten ohne Otto-Partikelfilter, damit es auch ordentlich klingt.

Also bleiben im Grunde nur 997.2 (aufgrund der Haltbarkeit) oder 991.1.

 

Der 997 erscheint mir aufgrund des kürzeren Radstands etwas handlicher/wendiger als der 991.

Leider wird die Auswahl an guten 997 mit geringer Laufleistung langsam knapp.

Zumindest wenn man nicht mehr als 100K € (meine Schallgrenze) ausgeben möchte.

 

Eine Alternative, welche die oben angegebenen Kriterien erfüllt, könnte der 718 GTS 4.0 sein.

Allerdings bin ich bislang noch nie einen Porsche mit Mittelmotor gefahren.

 

Hat hier jemand Erfahrungen, die er mit mir teilen möchte?

Warum könnte ein 718 eine Alternative zum 911er sein oder eben nicht?

bearbeitet von Aficionado1981
Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

997.2 & „ordentlich klingt“ schließt sich aber aus :D 

bearbeitet von Andreas.
  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
Tikno
Geschrieben

Das stimmt nicht, mein 997 GTS ist auch ein Facelift und hört sich Top an.

Evtl. wäre für Dich noch ein Boxster Spyder interessant...

BWQ
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb Aficionado1981:

Hi Tikno,

 

mich reizt im Grunde auch nur ein Handschalter mit Saugmotor.

Am besten ohne Otto-Partikelfilter, damit es auch ordentlich klingt.

Also bleiben im Grunde nur 997.2 (aufgrund der Haltbarkeit) oder 991.1.

 

Der 997 erscheint mir aufgrund des kürzeren Radstands etwas handlicher/wendiger als der 991.

Leider wird die Auswahl an guten 997 mit geringer Laufleistung langsam knapp.

Zumindest wenn man nicht mehr als 100K € (meine Schallgrenze) ausgeben möchte.

 

Eine Alternative, welche die oben angegebenen Kriterien erfüllt, könnte der 718 GTS 4.0 sein.

Allerdings bin ich bislang noch nie einen Porsche mit Mittelmotor gefahren.

 

Hat hier jemand Erfahrungen, die er mit mir teilen möchte?

Warum könnte ein 718 eine Alternative zum 911er sein oder eben nicht?

Weil der 718 deutlich kompakter ist und damit dieses „wuselige“ Porsche Fahrgefühl deutlich besser rüberbringt als der inzwischen mit deutlich Hüftgold gesegnete Elfer. Das Mittelmotorkonzept bringt natürlich weitere Vorteile mit sich. Wenn Schalter dann GT4. Alles subjektiv aber meine Meinung. Probefahrten machen dann weißt du mehr.

Gruß BWQ

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Liebe Corvette Fans
      Ich liebäugle schon seit einiger Zeit mit einer „alten“ Vette als Ergänzung zu meinem ansonsten eher neuen Wagenpark. Nun habe ich eine C3 im Netz gefunden, welche mir recht gut gefällt. Mein bisheriges Research sagt dass ein Big Block beliebter ist als ein Small Block und ein Schalter ebenfalls beliebter als ein Automat. Wie steht ihr zu diesen Aussagen und worauf würdet ihr beim Kauf achten, wenn wir mal von einer C3 ausgehen? Was fällt euch an diesem Fahrzeug auf (positiv/negativ)? Sieht alles daran original aus? Worauf müsste ich beim Kauf achten? Preis ok? Das ist ein Automat, geht das auch wenn man es mag oder ist es absolut nicht fahrbar?
      Ich bin gespannt auf eure Beiträge.
      Gruss
      308
       
      Hier der Link:
      http://www.autoscout24.ch/de/d/chevrolet-corvette-cabriolet-oldtimer?allmakes=1&index=3&make=15%2c%2c&model=217%2c0%2c0&sort=price_asc&st=2&vehid=3573125&vehtyp=10&yearto=1970&returnurl=%2fde%2fautos%2fchevrolet--corvette%3fallmakes%3d1%26make%3d15%2c%2c%26model%3d217%2c0%2c0%26sort%3dprice_asc%26st%3d2%26vehtyp%3d10%26yearto%3d1970%26r%3d5
    • Ich hänge mich mal hier dran und bitte um Hilfe der hier Anwesenden Besitzer eines F430. Ich spiele mit dem Gedanken mich etwas zu verändern und meinen geliebten 355 Spider in einen F430 Spider zu tauschen. Worauf sollte ich speziell bei dem Modell achten?   Die üblichen Standards sind klar aber was sind spezielle Modellprobleme vor allem was kann teuer werden wenn man nicht drauf achtet?
       
      danke vorab!
       
      Marcel
       
      *Neues Thema generiert. Die Mods.*
    • hallo zusammen,
       
      ich plane mir sehr zeitnah einen ferrari anzuschaffen. mit sportwägen allgemein kenne ich mich gut aus und hatte schon einige. ferrari war leider noch keiner darunter, aber das wird jetzt geändert 😃
       
      für mich stehen folgende modelle zur auswahl:
      F430, 430 scuderia oder 458 italia.
       
      (ich habe mir ein budget von max. 150.000€ gesetzt.)
       
      mir ist es wichtig, ein modell mit möglichst wenig wertverlust bzw. im besten fall wertzuwachs zu wählen. in der vergangenheit ging sich mein plan immer sehr gut auf und ich habe alle meine fahrzeuge mit gewinn wieder verkauft.
       
      ferrari ist für mich absolutes „neuland“ und ich würde mich wirklich sehr über eure hilfe & unterstützung freuen.
       
      viele grüße!!
    • Liebe Ferrari Gemeinde, 
      ich habe großes Interesse mir einen Ferrari 328 zuzulegen. Ist ja ein wunderschönes Fahrzeug. 
      Was mich allerdings erschreckt ist die Tatsache, dass es einige Komponenten gar nicht mehr zu bekommen sind. Z.B. das Kaltstartventil. Da kommt mir die Überlegung, ob es sein kann, dass irgendwann so ein Auto nur noch im Wohnzimmer stehen kann  Man kann sich auch schecht erkundigen, ob es so etwas wie einen Klimakompressor oder andere Teile überhaupt noch gibt. Habt ihr schon mal das Problem gehabt, stehen zu bleiben und auf eine Ersatzteil zu warten, und man letztendlich bis dahin nicht mehr fahren kann. Ansonsten dürfte der 328 glaube ich in den Wartungsarbeiten verhältnismäßig im "hochnormalen" Bereich liegen. 
      Viele Grüße an euch
      Stephan
    • Liebe Freunde
       
      Ich hatte mir letztes Jahr einen F430 mit wenig Laufleistung gekauft.
      Das Auto wollte ich nach meinem Geschmack etwas veredeln lassen. Damit meine ich Fahrwerk, Felgen und Auspuff.
       
      Habe dann aber nach einiger Zeit bemerkt, dass das Auto nichts für mich ist. 
      Der F430 war mir einfach "zu wenig Böse" und ich hätte viel daran ändern müssen.

      Es geht mir dabei nicht nur um die Motorleistung, denn dafür habe ich einen AMG.
      Den F430 habe ich verkauft und suche jetzt etwas emotionaleres.
       
      Auf meiner Suche bin ich immer wieder auf den F360 Challange Stradale und den F430 Scuderia gestossen. 
      Optisch gefällt mir den Stradale sehr gut und ich denke auch, dass es das krassere Auto ist. Wobei der F430 natürlich das neuere Fahrzeug darstellt.
       
      Der F430 Scuderia hat mehr Leistung, aber wie bereits erwähnt, brauche ich das nicht unbedingt.
      Die Leistung vom Stradale würde mir ausreichen.

      Ich bin momentan etwas hin und her gerissen, welches Auto ich mir zulegen sollte.
      Bei beiden Autos müsste ich nichts mehr ändern, denn die sind exakt so, wie ich es mir eigentlich immer schon gewünscht habe. 
      Fahrwerk, Auspuff, Innenausstattung etc. sind perfekt für mich!
       
      Vom Preis her ist der Stradale in der Schweiz eindeutig etwas höher angesiedelt, dafür aber sehr wertstabil.
      Hier habe ich nur wegen dem Alter etwas bedenken oder muss man das nicht so kritisch sehen?
       
      Preislich sind für mich beide Autos realisierbar, aber ich kann mich noch nicht so richtig entscheiden.
       
      Ein Beispiel:
      Am letzten Samstag habe ich mir einen Stradale angesehen. Jahrgang 2003 mit 15`600km für CHF 229`000.-.
      Für einen Scuderia, mit 15`000km müsste man CHF 180`000.- in die Hand nehmen.
       
      Noch ein Vergleich: Für den Preis vom Challange bekommt man in der Schweiz einen 488 GTB mit 25`000km Fahrleistung...:-)

      Welches Auto würdet Ihr kaufen?

      Viele Grüsse aus Zürich

×
×
  • Neu erstellen...