Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Zündkerzenwechsel bei Audi R8


Empfohlene Beiträge

Hallo Liebe R8 Freunde!

 

wie aufwendig ist ein tausch der Zündkerzen am Audi R8 V8 ?

 

Hat jemand das schon einmal selbst gemacht und eine Anleitung bzw. was beachtet werden muss.

 

Gruß Jörg

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
CountachQV

Wenn du dich bei Erwin einlogst und eine Flatrate für 7€ buchst kannst du die komplette Reparaturanleitung runterladen.

 

Es ist ist nicht ohne da die ganzen Verkleidungen entfernt werden müssen. Vor allem links hat es einen ziemlichen verbau.

 

Je nachdem wo du herkommst, würde ich zu KH Tuning in Engelskirchen gehen, ich werde selbst aus der Schweiz dahin fahren wenn der 60t km Service nächstes Jahr fällig wird.

  • Gefällt mir 1
CountachQV

Braucht man vielleicht nicht, ist aber sehr nützlich und bei 7€ ein Schnapper, zumal mal mit der Flatrate für eine Stunde alle Unterlagen runterladen kann.

  • Gefällt mir 1
  • 2 Monate später...
Am 7.8.2020 um 11:36 schrieb TomSchmalz:

Ach der v8 ist viel einfacher als der v10 Rep Anleitung braucht man nicht

 

Tom

Hallo Tom,

 

Heißt das ich kann einfach die Zündspulen abziehen und die Zündkerzen rausschrauben und die neuen reindrehen ? 

oder muss etwas abgebaut werden ? verbauen will ich die NGK Zündkerze 5592 benötige ich noch fett für die Zündkerzen ?  

Im Prinzip sind Zündkerzen einfach zu wechseln, für das Gewinde gibt es Diskussion (ähnlich Ölthreads) ob mit Kupferpaste oder ohne- Tendenz gefühlt mittlerweile ohne.
Wenn man nicht gescheit hinkommt - blöd. wenn die Zündkerze fest ist - blöd, wenn man was abreißt noch blöder... Manchmal braucht man eine Werkzeug um den Stecker von der Zündkerze abziehen kann. Schauen, das nichts ins Kerzenloch reinfällt (z.B. vorher mit Druckluft ausblasen) . Das Fett wird zwischen Keramikkörper und Gummi empfohlen damit nichts festbäckt.

Einschrauben der Kerzen nur  bei kaltem Motor mit "richtigen " Gefühl oder besser Drehmomentschlüssel.

  • Gefällt mir 1
vor 18 Stunden schrieb Wenzens:

Kerzensteckerfett von Beru

Das wird als Kontaktträger für den Strom genutzt - hilft auch zur Verdrängung/Vermeidung von Wasser. Ich nehme statt dessen WD-40 oder vergleichbares her, aber eben nur als Kontaktträger und nicht als Ölbad. Die Gewinde der Zündkerzen und dem Kopf, wie die eingeschraubt werden, reinige ich vorher mit Bremsenreiniger o.ä. auf einem Lappen - nicht hineinsprühen etc.! Danach auch wieder etwas WD-40 zum einschrauben drauf, damit es nicht zwickt und sich leichter drehen lässt - Drehmomentratsche mit dem passendem Wert anziehen und fertig. Egal, ob das nun eine oder viele Zündkerzen sind ;) 

 

Und eben das "Rutschfett" für den Wasserschutz (Gummihülle) und dem Keramikkörper (Isolation). Aber eben auch nur für diesen Zweck & nicht als Fettschwarte :D 

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...