Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

F-Type Kaufberatung - 2013er Modell kritisch?


Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich plane den Kauf eines F-Types Cabrios. Ganz in meiner Nähe habe ich mir ein 2013er Modell mit 50tkm angeschaut. 

Optisch steht er noch ganz gut da. Bugschürze ist ein Tick dunkler als Haube. Ich denke aber das ist dem Material (PU) geschuldet, was sich im Laufe der Zeit verändert ggü. Lack auf Metall..

Innenraum ist o.k. bis auf einige klebrige Schalter. Stoffverdeck hat der Besitzer mit irgend einem glänzendem imprägnierendem Zeugs eingeschmiert.

Das stört  - ich hoffe man könnte das rausbürsten....

Zu meiner Frage: Ich habe irgendwo gelesen, dass die Motoren bis 2015/16 anfällig wären. Die danach sind wohl standhafter.

Laufgeräusche bei kalten Motor sind mir keine aufgefallen. Service durchgängig beim gleichen Händler wie Auslieferung.

 

Danke für eure Tipps.

 

Matthias

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich würde einen von 2014 nehmen weil dann der Händler die Jaguar Approved Garantie anbieten kann. Die geht bis 7 Jahre und 140.000 Kilometer. Gilt aber nur beim Vertragshändler. Die ist dann automatisch mit dabei. Ggf. liegt ja deiner grad noch drinnen. Da alle Vertragspartner diese Leistung anbieten, würde ich empfehlen nach keinem anderen Ausschau halten. 

 

 

Ja, in der Tat der V6 Kompressor konnte in den ersten Modelljahren Probleme bereiten. Ist aber zu lange her, Details bekomme ich nicht mehr zusammen. Hier ist ja sehr wenig in Sachen F-Type los, gehe am besten in deutsche Jaguar Forum www.jaguar-forum.de, da kannst Du einiges dazu nachlesen (auch im XE Thread, da identischer Motor) bzw erfragen, waren (sind?) immer sehr hilfsbereite Forenteilnehmer.

 

Btw, mein 2013er V8 Kompressor hat bis zum Verkauf in 2016 nullkommanull Probleme, sondern nur Freude gemacht.

 

Noch ein Tipp, da preislich der Unterschied für einen 2013er nicht mehr gross sein sollte: Ich bin vor Kauf alle 3 Motorisierungen ausgiebig Probe gefahren. Nimm lieber den 380PS V6, besser ausgestattet ab Werk, v.a. mit der Taste für die Klappensteuerung, und man merkt die 40PS plus doch deutlicher als vermutet. Für die Kurven-/Landstrassenhatz ist der 380PSer perfekt, da nicht so vorderachslastig. Zum Cruisen und Autobahnbollern besser gleich den V8 mit 495PS, der pustet Dir auch gleich jedes mal die Gehörgänge kräftig durch 😁. Preislich, ohne jetzt überprüft zu haben, sollte sich nach 7 Jahren kein zu hoher Unterschied mehr ergeben, auch vom Unterhalt her nicht. 

 

 

danke für die Tipps. Ja ich schau da auch mal nach. Die 340PS langen im Grunde schon. Hauptsächliche Nutzung als Schönwetter Auto für meine Frau. Klappe-Tröte hat er verbaut. Der große Vorteil an dem Wagen ist, dass der Besitzer nach Asien zieht und Jag bald verkaufen muss. Preislich denke ich auf 32k verhandeln zu können. Da sind die Angebote schon sehr rar. Nicht falsch verstehen. Ich suche nicht den Superschnapper. Mein Budgetrahmen  habe ich auf 30-35k für ein schickes Cabrio gelegt. Den F-Type finde ich aufregender vom Design als z.B. ein Boxster. 

Da ich bei den Angeboten einige bereits mit Tauschmotor gesehen haben bin ich etwas unsicher...

Ok verstehe, dann macht der 340PSler natürlich viel Sinn. Austauschmotor original von Jaguar muss ja nicht grundsätzlich schlecht sein, vielleicht sogar besser, weil die grösste Baustelle/Sorge somit erledigt sein dürfte, wäre jetzt für mich in diesem speziellen Fall kein Deal Breaker.

 

Apropos Klapp-Tröte, wenn ich mich recht entsinne fehlt dem kleinen V6 in diesen ersten Baujahren aber die An/Aus Taste auf der Mittelkonsole. Würde ich checken/nachfragen, falls relevant.

sorry hab mich falsch ausgedrückt: Nein, dieser einer hat keinen Austauschmotor. Original mit 50tkm. Habe aber 3 Angebote von den 3.0V6 gesehen, die 2013er Baujahr sind und zwischen 80 - 140tkm einen Tauschmotor bekommen hatten.  

Ja das meinte ich eben, falls es Deinem Angebot (km Stand?) mit gegebener Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft drohen sollte, dann würde ich ggf gleich einen mit Austauschmotor nehmen. Keine Ahnung, wie lange Jaguar noch im Fall der Fälle dafür gerade stehen würde?

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo, Servus aus Raum Nürnberg! 
       
      ich kann mich nicht entscheiden zwischen den 3 Fahrzeugen...
       
      Ich habe das Problem das ich ein sofort verfügbaren Portofino zur Verfügung habe Liste ca 220.000 und mein Händler gibt es mir für 203.000 € und ich bisschen skeptisch bin wenn ich mir die Preise vom California T sehe. Ich möchte liebe Community so wenig wie möglich Geld Wertverlust haben. 
       
      Dann hab ich noch einen California T aus 2016 mit 11000tkm angeboten bekommen vom Ferrari Händler ebenfalls. Für 132 t!!! 
       
      Der 488 GtB von ulrich Frankfurt ez 2018 mit 5000 tkm für 204.000 € mit Lieferung vor die Türe nach Nürnberg.
       
      Was mir einen Kopf macht und ich mich nicht entscheiden kann sind die Gründe 
      Nr. 1 
      Portofino zu Neu und sehr großer Wertverfall liege ich da richtig? Siehe Cali T
      Nr. 2
      California wäre der Preis Leistungssieger da er bereits das meiste verloren hat bin ich richtig? 
      Nr. 3 
      der GTb aus Frankfurt ist ein werkswagen der im August erstmals auf das Autohaus Ulrich zugelassen ist und davor keine Anmeldung in Italien hatte und laut dem Vertragshändler nur zur Show und Demo Zwecke benutzt worden ist... Aber 5000 km halt?!?! 
      Ist es auch ein Problem beim gtb später beim Wiederverkkauf das die Historie nicht zu 100% klar ist? Das ist doch ein versteckter Reimport, aber das Fahrzeug ist ein Werkswagen den der Ulrich von Maranello gekauft hat.
       
      Ich Entschuldige mich für die Tippfehler da ich es vom Smartphone getippt habe.
       
      Es gejt mir nicht ums geizen oder das ich es mir nicht leisten kann sondern ich will vernünftig wie möglich handeln. 
       
      Vielen Dank schonmal für die hilfe und als dankeschön werde ich am ende vom gekauften die Bilder veröffentlichen. 
       
      Gruß
    • Hallo,
      ich bräuchte mal wieder gute Ratschläge von euch.  Ich spiele mit dem Gedanken meinen 360 Spider gegen einen neueren California zu tauschen. Ich bin allerdings auch etwas unschlüssig , welcher California der bessere ist. Desweiteren würde mich euere Erfahrungen mit dem Califonia und California T interessieren.
      Viele Dank
      Viele Grüsse
      Patrick
    • Werte Ferraristi,
       
      ich mag mich kurz bei euch vorstellen. Mein Name ist, zumindest hier, Will, ich bin 50 Jahre alt und lebe im Ruhrgebiet. 
       
      Ich komme eigentlich aus dem Porschelager, muss aber gestehen, dass der F355 für mich eines der schönsten und stimmigsten Fahrzeuge ist, mit Sicherheit aber ,einer der schönsten Ferrari. 
       
      Ich würde den Schritt bald gehen wollen und mir einen zulegen, da der Markt momentan einige für mich interessante Fahrzeuge hergibt. 
       
      Jetzt lacht bitte nicht, die Geschichte hängt bei mir zunächst an einem Probesitzen. Ich bin 1,93m und habe zu dem Thema glaube ich schon alles gelesen. Von "geht gar nicht" bis "kein Problem" war alles dabei. 
       
      Wir waren praktisch schon auf dem Weg zu "Stradale Vintage Cars" bei Roermond, als uns der aktuelle Lockdown wieder einen Strich durch die Rechnung machte. Also war es wieder nichts, mit dem Probesitzen.
       
      Bevor ich euch mit dem Aufkochen bereits durchgekauter Themen nerve, möchte ich erstmal feststellen, ob ich meinen Traum weiter verfolgen kann oder ob es einer bleibt. Nur für meine Freundin würde ich nämlich keinen Spider kaufen 😄
       
      Nun meine, für einen Neuling unverschämt klingende Frage an euch; Wäre jemand bereit, mich im Großraum Ruhrgebiet in seiner Diva mal Probesitzen zu lassen? Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn mir jemand die Gelegenheit geben würde. Ansonsten muss ich doch noch warten, bis die Händler wieder öffnen.
       
      Ich freue mich auf Beiträge von euch, auch ruhig noch einmal zur Stellungnahme der Körpergröße (1,93, schlank, Verteilung Beine zu Oberkörper in etwa 50/50) ☺️
       
      Seit gegrüßt und allzeit knitterfreie Fahrt mit euren Diven
       
      Will 
    • Hallo zusammen
      Ich bin daran, mir eine Corvette C6 Cabrio, Jg. 12/2005 mit 51'000km zu kaufen.
      Preis: um die CHF 40'000.-, Automat mit Full-Options, CH-Version.
      Kann ich die C6 als Alltagsfahrzeug problemlos fahren (April - November)?
      Muss ich auf spezielle Punkte bei der Occasion schauen?

      Vielen Dank im voraus für Eure Tips

      Marco
    • Hallo zusammen,
       
      Ich liebäugle damit, eine Alfa Romeo Giulietta als neuen Daily zu kaufen. Bin begeistert von dem Design und vor allem Größe für Stadt- und Einkaufsfahrten. Für Ski Urlaub bestimmt auch geeignet. 
       
      Für mich käme aber nur eine Veloce bzw. Quadrifoglio Verde in Frage. Am liebsten in Rot
       
      Diese Giulietta sieht ganz nach meinem Geschmack und Preisvorstellung aus: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=305913031&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&gn=73066%2C+Uhingen%2C+Baden-Württemberg&isSearchRequest=true&ll=48.7194201%2C9.5691887&makeModelVariant1.makeId=900&makeModelVariant1.modelId=17&pageNumber=1&rd=10&scopeId=C&sfmr=false&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=9658b18f-7e65-b1d2-3142-cde274ef5bac
       
      Was sind eure Eindrücke und Erfahrungen?
       
      Beste Grüße 

×
×
  • Neu erstellen...