Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
burkhardrandel

Merkwürdiger Druckverlust an einem Vorderreifen

Empfohlene Beiträge

burkhardrandel
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Als ich vorige Woche den 991.2 turbo (Bj. 2016, Scheckheft etc.) aus der Garage holte, meldete sich die Reifendruckverlustwarnung mit dem Hinweis, dass vorne rechts (und nur dort) -0,5 bar zum Solldruck vorhanden seien. Der Wagen hatte zuvor 3 Wochen gestanden. Die Kontrolle an der Tankstelle ergab, dass die Anzeige korrekt war. Ich habe die fehlenden 0,5 bar aufgefüllt und seitdem den Luftdruck während der Fahrt permanent über die Multifunktionsanzeige beobachtet. Der Vorfall ereignete sich am vorigen Mittwoch und ich bin seitdem ca. 200 km gefahren, Landstraße, Stadtverkehr und Autobahn (mit max. 200 km/h). Ergebnis: Keinerlei Druckveränderung mehr im Vergleich zu den anderen Reifen, also dieselben Kaltwerte und derselbe Druckanstieg beim Fahren um 0,2 bis 0,3 bar.

 

Hat jemand eine Idee, was da los war/ist? Bekanntlich kann sich ein Reifen, eine Felge oder ein Ventil nicht von selbst reparieren. Ich warte mal bis MItte nächster Woche ab (ohne zu fahren), und wenn der Reifen dann eine Druckveränderung zeigt, geht´s ins PZ. Bis dahin wäre ich für jeden Tipp dankbar, vor allem, falls sich keine weitere Veränderung zeigt.

 

Felge und Reifen befinden sich in einem optisch einwandfreien Zustand. Die Sommer-Felgen sind die Original Porsche Turbo Räder (Teilenummer 991 044 601 52) und wurden im Frühjahr 2019 zusammen mit neuen Reifen beim PZ erworben und montiert. Im November 2019 kamen dann die Winterräder drauf und im April 2020 die Sommerräder, also die, an deren Rad der Druckverlust auftrat. Alle Arbeiten wurden im PZ durchgeführt.

 

Gruß

 

burkhardrandel

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben

Ja, schon seltsam so wie Du es beschreibst.

 

Selbstheilung, Messfehler oder es hat Dir jemand Luft aus dem Reifen gelassen......

Mit Messfehler meine ich, dass die Anzeige des Reifendruck nicht so genau arbeitet, also es schlicht vorher nicht gemeldet wurde, oder ein schleichender Verlust so langsam geschah, dass es erste ab 0,5 Bar gemeldet wurde, oder, oder, oder.

 

Wie wird der Reifendruck im 991 ermittelt? Drucksensor im Reifen, oder Abrollumfang, Temperatur, usw.?

herbstblues
Geschrieben

guten tag,denke das hängt mit spannungsschwangung/ladezicklen der batterie zusammen !

 

würde mal batterie kurz abklemmen und den pol wieder anschließen,wenn immer noch fehlermedlung kommt einen reset beim freundlichen vornemmen lassen.

 

ps,kenne ich vom 488 und war stets durch abklemmen des bateriepols nach dem winterschlaf dauerhaft zu beheben.

 

gruss

Il Grigio
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb burkhardrandel:

Die Kontrolle an der Tankstelle ergab, dass die Anzeige korrekt war. Ich habe die fehlenden 0,5 bar aufgefüllt

@herbstblues Wenn ich es richtig verstehe, war der Druck doch tatsächlich um 0,5 bar zu niedrig, und zwar nicht per Bord-Sensor gemessen, sondern extern an der Tanke per Druckluftschlauch geprüft.

 

@burkhardrandel Richtig so?

 

Wenn ja, dann war die Luft tatsächlich weg und hatte nichts mit einem Meßfehler zu tun.

bearbeitet von Il Grigio
Thorsten0815
Geschrieben

Ich meine auch eher das der Messfehler schon vorher war und den zu niedrigen Druck (eventuell schleichend verloren) nicht anzeigte.

Wie auch immer, seltsam wenn man böse Absicht bei den Überlegungen außen vor lässt.

burkhardrandel
Geschrieben (bearbeitet)

@Il GrigioJa, genauso war es. Ein Messfehler lag also nicht vor.

 

@Thorsten0815

Die Druckmessung erfolgt über einen Sensor im Reifen. Diese Sensoren sind bei Porsche dafür bekannt, dass sie durch Nachlassen der darin enthaltenen Akkus irgendwann ausfallen. Aber da ein Messfehler nicht vorlag, würde ich nicht auf den Sensor tippen. Beantwortet auch die Vermutung von herbstblues, der auf einen elektrischen/elektronischen Fehler tippte.

 

Die (zumindest angezeigte) Genauigkeit der Druckanzeige liegt bei 0,1 bar. Sie meldet sich automatisch, wenn > 0,3 bar Abweichung auftreten. Sie misst natürlich nur sobald das Auto bewegt wird, meldet sich aber nach bisheriger Erfahrung (ich hatte schon einmal einen "Druckverlust" durch deutliche Temperaturänderung) ca. 5 Sekunden nach dem Losfahren.

 

Danke an alle, die  geantwortet haben!

 

Gruß

 

burkhardrandel

bearbeitet von burkhardrandel
burkhardrandel
Geschrieben

Der Übeltäter ist gefunden! Es war eine Schraube, die a) recht klein ist und b) so "geschickt" im Profil steckt, dass ich sie erst jetzt entdeckt habe (s. Anl.).

 

Letzteres lag auch daran, dass ich das Fahrzeug zur Kontrolle weder hochgebockt habe, noch auf einer Hebebühne hatte. Offenbar lag der von mir in verschiedenen Stellungen und an verschiedenen Tagen kontrollierte Bereich des Reifens immer so ungünstig, dass die Schraube gerade dort nicht zu sehen war.

 

Vielen Dank nochmals an Alle, die geantwortet haben!

Gruß

burkhardrandel

Reifenschaden.Schraube.JPEG

Il Grigio
Geschrieben

Schade um den Reifen, der ja ganz offensichtlich noch für etliche km gut war. Aber wenigstens hast Du den Übeltäter und das blöde Bauchgefühl beim Fahren ist weg. :-))!

F430Matze
Geschrieben

Das kann man problemlos so vulkanisieren, dass er auch weiterhin ohne Sicherheitsverlust über 300 km/h gefahren werden darf, zum Beispiel mit einer A3 (3 mm) Rema Tip Top Minikombi von innen. Man muss nicht immer gleich alles wegwerfen. ;)

 

 

burkhardrandel
Geschrieben

Hallo F430Matze,

 

vielen Dank für Deinen Hinweis! Der Reifen wurde zwischenzeitlich bereits erneuert. Über die Reparierbarkeit solcher Hochgeschwindigkeitsreifen gehen die Meinungen auseinander. Ich neige beim Thema "Reifen" eher zu größter Vorsicht. Aber man kann dies sicher auch anders sehen.

 

Beste Grüße

 

burkhardrandel

mika.pennala
Geschrieben

Mein Tipp wäre links und rechts neu. Hatte das auch einmal beim 911 Porsche und dann waren knapp 3 mm zwischen links und rechts Unterschied. Das war nicht gut bei über 250 kmh. Der Wagen hat zum schwimmen begonnen. Habe dann beide Reifen der Achse neu gemacht und alles war wieder gut. 

burkhardrandel
Geschrieben

Hallo mika.pennale,

 

wurde bei Porsche gemacht, und die meinten, dass bei der noch vorhandenen Profiltiefe des anderen Vorderreifens nur der Austausch des beschädigten erforderlich wäre. Aber danke für den Tipp, ich werde das Fahrverhalten bei höheren Geschwindgkeiten kritisch im Auge behalten.

 

Grüße

 

burkhardrandel

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Zwar gab es vor etwas über 10 Jahren hier bei Carpassion schonmal eine ähnliche Umfrage, aber inzwischen sind zwei weitere Elfer-Generationen hinzugekommen, sodaß wir insgesamt acht Generationen zählen:
       
      901 - Der Urige (1963-1973 / Stückzahl: 111.995)

       
      911 G-Modell - Der Legendäre (1973-1989 / Stückzahl: 198.496)

       
      964 - Der Fortschrittliche (1988-1994 / Stückzahl: 63.762)

       
      993 - Der Finale (1993-1998 / Stückzahl: 68.881)

       
      996 - Der Revolutionäre (1997-2005 / Stückzahl: 175.262)

       
      997 - Der Vielfältige (2004-2012 / Stückzahl: 213.004)

       
      991 - Der Effiziente (2011- 2020 / Stückzahl: 217.930)

       
      992 - Der Digitale (seit 2019)

       
      Welcher 911 der acht Generationen bietet aus heutiger Sicht das beste "Elfer-Paket"?
       
    • Wahrscheinlich eine ziemlich überflüssige Frage, aber mit welchen Reifendrücken fahrt ihr euer Wiesel?
      Mein MF3 hat die Reifenkombination: VA: 235/40 ZR18 und HA: 245/40 ZR18
       
      Und dann gleich noch eine Frage: Welchen Reifen könnt ihr empfehlen?
      In meinen Papieren sind Bridgestone, Michelin, Pirelli u. Yokohama eingetragen.
       
      Mir kommt es bei den Reifen nicht so sehr auf die Laufleistung, sonder eher auf gute Tracktion (auch bei Nässe)
      Eigendämpfung und gute Bremswerte an.
      Momentan tendiere ich zum Michelin Pilot Sport 4.... bin aber für weitere/andere Empfehlungen offen... 
    • Hallo liebe CP Forum Teilnehmer

      Frage an die GT3 Spezialisten, was würdet Ihr raten, einen GT3 oder RS der aktuellen Baureihe kaufen / bestellen oder bereits auf den Nachfolger warten? So weit ich informiert bin, wird der aktuelle ink. RS wohl bis Ende 2011 gebaut, wan denkt ihr wird der Nachfolger erscheinen? 2012 oder gar erst 2013 - die gewichtigsten Neuerungen, so munkelt man, werden wohl das DKG und evtl. der erhöhte Hubraum auf 4 Liter sein - entsprechend wohl ca. 500 PS. Die Frage die ich mir Stelle, wird wirklich ein weiterer GT3 gebaut, und wenn ja, inwiefern wird er den Charakter der 996 - 997 GT3 behalten, man hört ja dass der neue 11er einen längeren Radstand bekommen, und insgesamt grösser ausfallen wird, d.h. wird er wohl inkl. DKG weit über 1500 kg wiegen, evtl. schon an der 1600 kg Marke kratzen, zudem, wenn ich mir die Abschläge auf die gebrauchen 3.8 hier in der CH anschaue - irgendwie hab ich das Gefühl dass die kleine Käuferschicht sich mit der "grossserienähnlichen" Strategie von Porsche beisst.....
    • Gibt es hier Erfahrung mit den verschiedenen Reifenmarken auf dem Portofino? Angegeben sind ja der Pirelli PZero, Michelin PS4 und Bridgestone RF  Wo liegen da die Unterschiede?
    • Hallo liebe Community 
       
      ich habe heute meine Hufen lackieren und drauf montieren lassen.
       
      Mit stehen die reifen noch zu sehr nach innen . Wie bekomme ich eine legale Lösung hin ohne was zu bearbeiten an dem Fahrzeug ( bördeln etc ) lg
       
      Hat der ein oder andere das selbe Problem gehabt und dieses gelöst und hat Bilder dazu ?

×
×
  • Neu erstellen...