Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Und wieder ein F40 weniger


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 141
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Luimex

    11

  • au0n0m

    9

  • F40org

    9

  • AStrauß

    7

Aktivste Mitglieder

  • Luimex

    Luimex 11 Beiträge

  • au0n0m

    au0n0m 9 Beiträge

  • F40org

    F40org 9 Beiträge

  • AStrauß

    AStrauß 7 Beiträge

Beste Beiträge

Luimex

der frühe Vogel fängt den Wurm.....       mal wieder nach dem Stand der Dinge sehen.... ich bin zufrieden.... es geht ordentlich voran....     Hauben, Türen, St

es geht voran.....    

Luimex

vor 49 Minuten schrieb au0n0m:

Sorry, ich bin kein Mechatroniker aber das Ding hier ist doch kernschrott. Wie kann man sowas reaparieren?

Es ist immer noch ein F40! Groschen gefallen?

  • Gefällt mir 4

Alleine die Fahrgestellnummer.......
 

Die komplett neu Aufgebauten Fahrzeuge, wenn richtig restauriert/aufgebaut  sind meistens besser wie davor. 🙈
 

Ich sehe beim diesem F40 auch kein minderwert nach der Restauration/Wiederaufbau 

wie hier schon geschrieben wurde. 
 

Vorausgesetzt es wird richtig gemacht. 
 

Wenn ich 1 Mio und mehr für ein einziges Fahrzeug  hätte und wäre auf der Suche, würde  ich einen komplett neu Aufgebauten nehmen. 
 

Vor allem -> den gezeigten Wagen hättest auch ohne Brand mal restaurieren müssen. 🙈

 

Hätte ich 1,5 Mio Spielgeld, würde ich beim Luimex schon bei irgendeinem auf dem Schoß sitzen und vereinbaren, dass wir jetzt den besten F40 bauen den die Welt je gesehen hat. 

  • Gefällt mir 4
  • Haha 2
vor einer Stunde schrieb AStrauß:

bei irgendeinem auf dem Schoß sitzen und vereinbaren

DAS Bild hätte ich gern schnell wieder aus meinem Schädel ..... 

  • Haha 7
nero_daytona

Wenn wiederaufgebaut aber wahrscheinlich nicht mit 100% Originalteilen oder? Dazu müsste man den ein oder anderen Schlacht-F40 im Keller haben vermute ich.

vor 13 Stunden schrieb au0n0m:

Sorry, ich bin kein Mechatroniker aber das Ding hier ist doch kernschrott. Wie kann man sowas reaparieren?

Vorn ist der doch voll ok 😁

  • Gefällt mir 1
vor 1 Minute schrieb F400_MUC:

Vorn ist der doch voll ok

Yupp... vorne auch schwarz machen und dann faellt es gar nicht mehr so auf.  Ein Wunder das Ratarossa nicht zugeschlagen hat oder ein anderer der Verdaechtigen :)

 

Gruss

Joerg

asterix@lux
vor 14 Stunden schrieb au0n0m:

Sorry, ich bin kein Mechatroniker aber das Ding hier ist doch kernschrott. Wie kann man sowas reaparieren?

 

...also GasMonkey macht das noch vor dem Frühstück ... und IronMichl dann den Rest 🤗

 

(ich bin echt mal gespannt wie das ausgeht...)

Werner, Du bist ein Hund! Ich bewundere Deine Entschlossenheit. Kaltverformungen zu richten finde ich ja noch beherschbar, aber Feuer ist das absolute Armageddon! Also, Respekt für den Mut, und Bewunderung dann für das Ergebnis!

  • Gefällt mir 3
BruNei_carFRe@K
vor 19 Stunden schrieb nero_daytona:

Wenn wiederaufgebaut aber wahrscheinlich nicht mit 100% Originalteilen oder? Dazu müsste man den ein oder anderen Schlacht-F40 im Keller haben vermute ich.

Geht das nicht über Ferrari Classiche? 

vor 9 Stunden schrieb BruNei_carFRe@K:

Geht das nicht über Ferrari Classiche? 

 

hier kann man sich schön durchklicken was offiziell bei Ferrari noch lieferbar ist:

https://www.ferrariparts.co.uk/diagram/ferrari/f40

 

Ein bisschen mehr gibts beispielsweise hier:

https://www.eurospares.co.uk/parts/ferrari/f40/

 

Oft werden Gebrauchtteile auch teuerer angeboten wie neue, noch verfügbare Originalteile.

  • Wow 1
FerraristiV12

mal interessehalber: wäre es eigentlich möglich, aus dem nichts heraus einen neuen F40 nur mit Ersatzteilen  aufzubauen, wenn man mal das Thema Fahrzeugpapiere, Rahmennummer ausser Acht lässt ? Oder müsste man beim Kauf von Teilen von Ferrari nachweisen, dass man eine ,, Basis ´´ hat.  Der Gitterrohrrahmen ist zwar noch da, aber der ist ja nun auch etwas ,,warm´´ geworden, was passiert damit ?

 

 

vor 4 Stunden schrieb FerraristiV12:

mal interessehalber: wäre es eigentlich möglich, aus dem nichts heraus einen neuen F40 nur mit Ersatzteilen  aufzubauen, wenn man mal das Thema Fahrzeugpapiere, Rahmennummer ausser Acht lässt ? Oder müsste man beim Kauf von Teilen von Ferrari nachweisen, dass man eine ,, Basis ´´ hat.  Der Gitterrohrrahmen ist zwar noch da, aber der ist ja nun auch etwas ,,warm´´ geworden, was passiert damit ?

 

Beim 288GTO musste man vor 15 Jahren zumindest für manche Teile die Fahrgestell-Nr angeben.

Das waren soviel ich mich erinnere z.B. die hinteren Kotflügel und ich glaube auch für die Ansaugkrümmer, für Motorsteuergeräte und wahrscheinlich auch für den Tacho mit 0km ;-)

 

Andere Teile waren wiederum einfach so zu bekommen.

 

Die Motorsteuergeräte hätte es im übrigen damals gebraucht für rund 2000€ / Stück "irgendwo in Italien" gegeben.

Bei Ferrari gabs die neu für deutlich günstiger (inzwischen aber auch nicht mehr :D )

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Ich möchte mal hier die Meinungen über den Ferrari F40 hören. Insbesondere über die Qualität.
      Denn Ich höre immer wieder folgendes:
      - Die Kanten an den Türen und an den Lufteinlassen sind die Kanten so scharf.
      - Der innenraum ist mir zu spartanisch
      - die Türveschlüsse sind mir zu billig
      um nur drei zu nennen. Natürlich kann man alle Dementieren. Aber ich möchte jetzt mal eure Meinung hören: Positive und Negative!
    • Ist der jetzt zum car flipper geworden?
    • Hallo zusammen,

      Ich habe neue, originalle F40 Embleme (rechts im Bild) vererbt bekommen.
      Ich weiß nun leider nichts mit Ihnen anzufangen und würde Sie gerne verkaufen.
      Hat jemand Interesse? Oder hat jemand einen Tipp für mich, wo ich diese verkaufen könnte?
      Kenne mich leider nicht aus und bin für jeden Hinweis sehr dankbar!

      Liebe Grüße

    • Wenn ich die Reaktion sehe, die eine bloße Kaufabsicht auslöst, dann sind die bisherigen Angebote wahrscheinlich doch gerechtfertigt.
      Kann mir mal einer eine Glaskugel geben, ...wie wird sich das mit dem F40 weiterentwickeln, stockt die Wertentwicklung, wird sie gar wieder Rückläufig oder steigen die Preise weiter und 2014 knackt der F40 die halbe Mio-Marke ?
      Man bedenke, es ist eine Kapitalbindung von nicht unerheblicher Größe und ein richtiges Spielzeug ist das nicht mehr, eher ein "Schonzeug"
      Auch liegen zwischen F40 und F40 Welten, wie ich feststellen durfte.
      Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich auf Leute getroffen bin, die sich mit solchen Fahrzeugen beschäftigen und nicht nur reden, sondern tatsächlich diese Wagen besitzen oder vermitteln.
      Erstaunlich war für mich, das ich anfangs hier und da nachgefragt habe, auch mehr oder weniger wertvolle Antworten erhalten habe, aber halt nichts brauchbares.
      Erst jetzt bekam ich per Mail und Telefon Kontakt zu den oben beschriebenen Branchenkennern.
      Es ist so, das man nicht einfach hergehen kann um einen F40 zu erwerben, das ganze ist wie ein Kult, man erwirbt einen Mythos und wer diesen Mythos besitzt entscheidet wer ihn kaufen darf.
      Sicherlich entscheidet auch die Kaufsumme aber beim F40 nicht ausschließlich, zumindest nicht bei ausgesuchten top Fahrzeugen mit kpl. Wartungs- und Eignerhistorie.
      Diese Leute geben ihre Lieblinge meist nicht wegen wirtschaftlichen Schwierigkeiten ab, da spielen andere Gründe eine Rolle und daher sind die Anbieter in der komfortablen Situation, sich den neuen Owner auszusuchen.
      Was auch erstaunlich und für mich nicht so ganz nachvollziehbar ist, das die Besitzer sich Öffentlich nicht als F40 Owner, bzw. Sammler exotischer Fahrzeuge zu erkennen geben.
      Eigentlich hatte ich bisher den Standpunkt vertreten, diese schönen Fahrzeuge auch Interessierten zu zeigen und sich an der Technik und den Mythos gemeinsam mit anderen zu erfreuen.
      Ein Mythos lebt doch von der Begeisterung derer, die ihn nicht in der Garage zu stehen haben.
      Sollte sich meine Suche lohnen, werde ich das kaum hier veröffentlichen, aber mit einigen User werde ich dann meine Freude schon teilen


×
×
  • Neu erstellen...